Blick auf die Stadt aus Eisen vom Nordufer des Gremminer Sees. Foto: WelterbeRegion/Lothar Matthes

Blick auf die Stadt aus Eisen vom Nordufer des Gremminer Sees. Foto: WelterbeRegion/Lothar Matthes

03.04.2019

Auf der Route Kohle-Dampf-Licht-Seen nach Ferropolis

Rad-Aktionstag zum Tag der Industriekultur

Wittenberg/Gräfenhainichen (WiSo). Der Tourismusverband WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V. beteiligt sich gemeinsam mit seinen Partnern am 28. April mit einem Rad-Aktionstag am Tag der Industriekultur in Sachsen-Anhalt, bei dem bekannte und unbekannte Zeugnisse der Industriegeschichte vorgestellt werden. Die Teilnahme an den Radtouren ist kostenfrei und ohne Voranmeldung möglich. 

Von Wittenberg, Dessau und Bitterfeld führen drei als Sternfahrten organisierte Touren auf Radwegen der WelterbeRegion nach Ferropolis. Eine Rundtour mit Start und Ziel in der Stadt aus Eisen über Zschornewitz und um den Gröberner See rundet das Programm ab. Dabei werden interessante Einblicke in die Industriegeschichte der Region gewährt, während die Touren gleichzeitig durch landschaftlich reizvolle Teile der WelterbeRegion führen, wie das Biosphärenreservat Mittelelbe, den Naturpark Dübener Heide und den Landschaftspark Goitzsche, vorbei an Bergbaufolgeseen. 

In Ferropolis angekommen, erwartet die Radler eine Modelleisenbahnausstellung von vielen Vereinen aus der Region mit Händlern und Überraschungen für Groß und Klein. Ebenso können die Besucher auf eigene Faust, unterstützt durch eine lebendige Audioführung, das ehemalige Braunkohleabbaugebiet Golpa Nord erkunden oder um 11, um 13 und um 15 Uhr an Führungen teilnehmen.

Die fünf stillgelegten Tagebaugroßgeräte, die man teilweise sogar besteigen kann, verschaffen einen einzigartigen Eindruck darüber, wie die Braunkohle in Mitteldeutschland bis in die 1990er Jahre abgebaut wurde. In der 30 KV-Station (vormals Energiezentrale) können die Gäste ein Museum der regionalen Bergbaugeschichte und die Abgüsse der Knochen eines 120.000 Jahre alten Waldelefanten besichtigen. Verweilen lässt es sich am neu geschaffenen Gremminer See, der heute das Tagebaurestloch ausfüllt. 

Vor Ort gibt es einen kostenlosen Fahrrad-Check sowie die Möglichkeit zur Fahrradausleihe, dazu werden Anmeldungen bei Ina Feller unter oder Tel.: 034953/35 125 erbeten, so können auch Besucher mit individueller Anreise am Rad-Aktionstag teilnehmen. Das ansässige Restaurant Osteria sorgt am Radaktionstag für radlerfreundliche Verpflegung.

* Tour 1 – Wittenberg (35 km) Start: 9.30 Uhr Karl-Liebknecht-Platz, Werkssiedlung Piesteritz, 10 Uhr Schlossplatz, Wittenberg; Verlauf: Piesteritz – Schlossplatz – Pratau – Klitzschena – Bergwitz – Radis – Gräfenhainichen – Ferropolis; Tourenleitung: Stefan Zowislo, ADFC Regionalverband Wittenberg 

* Tour 2 – Dessau (31 km) Start: 9.30 Uhr Johannbau, Dessau; Verlauf: Dessau – Waldersee - Leiner Berg – Vockerode-Kapenschlösschen – Oranienbaum – Jüdenberg – Ferropolis; Rücktour: Ferropolis – Dessau (46 km), Start: nach Absprache; Verlauf: Ferropolis – Zschornewitz – Muldenstein – Jeßnitz – Retzau – Sollnitz – Kleutsch – Dessau; Tourenleitung: Frank Brune und Stephan Marahrens, ADFC Regionalverband Dessau 

* Tour 3 – Bitterfeld (30 km) Start: 09.30 Uhr Bahnhof, Bitterfeld; Verlauf: Bitterfeld – Friedersdorf – Burgkemnitz – Gröbern – Gräfenhainichen – Ferropolis; Eine gemeinsame Anreise ab Leipzig mit der Bahn ist möglich. Treffpunkt: 08.30 Uhr Leipzig Hauptbahnhof, Servicepunkt Querbahnsteig. Tourenleitung: Monika Micheel, ADFC Regionalverband Leipzig 

* Tour 4 – Rundtour Ferropolis (27 km) Start: 11.30 Uhr Parkplatz, Ferropolis; Verlauf: Ferropolis – Zschornewitz – Hochkippe – Gröbern See- und Waldresort – Gräfenhainichen – Ferropolis; Tourenleitung: Gästeführerin Martina Wormuth

Hinweis 

In der Nähe aller Startpunkte der drei Radtouren befinden sich Bahnhöfe mit öffentlichen Parkplätzen. Die Fahrradmitnahme in Nahverkehrszügen der Deutschen Bahn ist im Rahmen vorhandener Kapazitäten kostenfrei möglich.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: