19.03.2019

Wittenberger Sonntag liest das Straubinger Tagblatt

Dieselfahrverbote - Nur mehr öffentlicher Verkehr kann eine Lösung bringen

Straubing (ots) Zur Abhilfe auf Fahrverbote zu setzen, ist kurzsichtig. Denn die Luft wird dadurch nicht sauberer, der Dreck wird nur anders verteilt. Einzige Lösung: Vor allem in den Ballungsräumen sind Alternativangebote nötig, damit die Menschen das Auto stehenlassen. Dann - und nur dann - gibt es nennenswerte Entlastungen. Zumindest so lange, wie Null-Emissions-Fahrzeuge für den privaten Verkehr eine Ausnahmeerscheinung bleiben. 

Alle politischen Ebenen sollten deshalb ihr Augenmerk darauf richten, Städte und Gemeinden in die Lage zu versetzen, ihre Verkehrsangebote entsprechend umzustellen. Warum kann eine Kommune nicht EU-Strukturmittel beantragen, um damit neue Null-Emissions-Busse zu kaufen? 

Ideen sind gefragt, keine kurzfristigen Placebos.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: