Kurdirektor Deddo Lehmann zeigt beim Anwassern, wie man es richtig macht – staken wie ein Storch. Foto: Kur GmbH

Kurdirektor Deddo Lehmann zeigt beim Anwassern, wie man es richtig macht – staken wie ein Storch. Foto: Kur GmbH

18.03.2019

Hosenbeine hochkrempeln und Wollsocken nicht vergessen

Freiluft-Kneipp-Saison wird am 22. März eröffnet

Bad Schmiedeberg (WiSo). Traditionell am Weltwassertag wird in der Kurstadt die Freiluft-Kneipp-Saison eröffnet, dazu fließt am Freitag, dem 22. März, das Heilwasser des Margarethen-Brunnens in das Tret- und Armbecken am Jugendstil-Kurhaus. Diese Anlage ist die erste der fünf Kneipp-Einrichtungen im Kurzentrum, die mit dem Brunnenwasser gefüllt werden. 

Das Eisenmoorbad nutzt den von UN-Water organisierten Weltwassertag, um auf die Bedeutung der lebensnotwendigen Ressource Wasser aufmerksam zu machen. Hierzulande haben alle Zugang zu ausreichendem und sauberem Trinkwasser, doch Wasser ist auch ein wichtiges Heilmittel. Das Anwassern, die jährliche Inbetriebnahme der Kneipp-Anlagen im Freien, nutzen die Kneippianer, um den Gesundheitsaspekt des Wassers hervorzuheben. 

Für die richtige Stimmung beim Bad Schmiedeberger Anwassern sorgt die Blaskapelle „Frischluftprojekt“, sie zieht um 13.45 Uhr vom Rathaus bis zur Kurpromenade. Im Gefolge werden Sebastian Kneipp, Hildegard von Bingen und der Eisenmoorbad-Bademeister sein, wobei Kneipp den Bademeister auffordern wird, die Tore zum Wassertretbecken am Kurhaus zu öffnen. 

Unter seinen Augen werden traditionsgemäß Bürgermeister Martin Röthel und Kurdirektor Deddo Lehmann die ersten sein, die ihre Runden im Tretbecken absolvieren, bevor ihnen viel Publikum folgen wird. Händlern der Region bieten rund um das Tretbecken gesunde Kost, Tee und Gesundheitsartikel an. Auf der Bühne werden neben „Frischluftprojekt“ die Kinder des Bad Schmiedeberger Kneipp-Kindergartens mit kurzweiligem Bühnenprogramm unterhalten. 

Das Kältegefühl in Füßen und Waden ist gewollt, denn der Kreislauf wird angeregt, die arterielle Durchblutung verbessert und zusammen mit der Muskelbewegung fördert dies auch den venösen Blutstrom und beugt Krampfadern vor. Wichtig: Für die Erwärmung der Füße Wollsocken nicht vergessen.





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: