OB Torsten Zugehör (L.) und Ralf Wolfensteller präsentieren das Plakat zum Frühjahrsputz sowie einen „Wittenberger Saubär“. Foto: Wolfgang Gorsboth

OB Torsten Zugehör (L.) und Ralf Wolfensteller präsentieren das Plakat zum Frühjahrsputz sowie einen „Wittenberger Saubär“. 
Foto: Wolfgang Gorsboth

01.03.2019

Frühjahrsputz am 29. März: Aktion „Saubere Stadt“

Kampf den Dreckecken: Wittenberg räumt auf!

Wittenberg (wg). Zum vierten Mal seit der Premiere 2016 sind die Bürger der Stadt unter dem Motto „Sei kein Saubär, mach mit sauber“ aufgerufen, sich am 29. März von 14 bis 16 Uhr am Frühjahrsputz zu beteiligen. „Ich bin dankbar für all jene, die ihren Beitrag leisten werden“, betonte Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) beim freitäglichen Pressegespräch, „zumal es auch Überwindung kostet, den Dreck anderer wegzumachen.“

In Zeiten, da der Eigennutz oft überwiege, seien solche, den Gemeinsinn stärkenden Aktionen nicht zu unterschätzen: „Wir sind eine Stadtgesellschaft und wir packen gemeinsam an, damit unsere Stadt schöner wird.“ An jene, die in den sozialen Netzwerken nur rummeckern, appelliert der OB, mitzumachen und bei der Beseitigung von Müll und Unrat mitzuhelfen. 

2016 beteiligten sich 600 Helfer, die an 30 Einsatzorten 160 Kubikmeter Müll sowie acht Kubikmeter Sondermüll beräumten, 2017 waren es 545 Bürger, die die Stadt von 262 Kubikmeter Müll sowie drei Kubikmeter Sondermüll befreiten, nur im vergangenen Jahr gab es einen kleinen Einbruch, weil die Frühjahrsputzaktion wegen der Rückkehr des Winters verschoben werden musste: 293 Helfer beräumten 167 Kubikmeter Müll sowie 55 Kubikmeter Grünschnitt und kompostierbare Abfälle. 

„Wir hoffen, es werden in diesem Jahr wieder mehr Bürger mitmachen“, sagt Ralf Wolfensteller, Fachkoordinator Ordnung und Verkehr, der die Aktion Frühjahrsputz 2019 organisiert. Ausgewählt wurden elf Aktionsgebiete, darunter der Garagenkomplex in der Clara-Zetkin-Straße, die „Blauen Blöcke“ in der Rothemarkstraße, die Kreuzung Heuweg/Möllensdorfer Straße, der Brauereiweg/Rothemarkstraße, der unbefestigte Parkplatz am Hauptbahnhof, der Aldi-Parkplatz in der Dessauer Straße sowie der Schwanenteich – letzteres ist eine gemeinsame Maßnahme mit dem Bündnis „Wittenberg Weltoffen“. 

Im Rahmen der Aktion „Saubere Stadt“ wurden an 30 Standorten, die immer wieder vermüllt werden, Aufsteller mit dem „Saubär“ errichtet: Der Bär mit dem Schweinekopf ist das Maskottchen der Kampagne. „Wo wir diese Hinweisschilder aufgestellt haben, ist die Vermüllung leicht rückläufig wie am Elberadweg zwischen Aldi und Obi“, so Wolfensteller.

Weder der Frühjahrsputz noch die Kampagne mit den „Saubär“-Schildern werden notorische Müllschweine von ihrem schändlichen Tun abhalten, aber Bürger werden für das Thema sensibilisiert, und hier setzt die Stadt vor allem auf Kinder und Jugendliche. Außerdem trägt die Reduzierung der Verunreinigung öffentlicher Plätze dazu bei, dass das Stadtbild langfristig besser wird. 

Grillen und Torwandschießen 

Wie in den Vorjahren führen viele Ortsteile ihren Frühjahrsputz in eigener Regie durch, meist mit Unterstützung durch die Feuerwehren. Auch sie sind am 29. März wie alle anderen Helfer auch zum Grillabend (16 bis 18 Uhr) vor dem Neuen Rathaus eingeladen, damit bedankt sich die Stadt für das Engagement. 

Beim Torwandschießen winkt Kindern ein „Wittenberger Saubär“ zum Kuscheln und Süßigkeiten als Preis. Die Torwand hat die Firma Zegarek aus Mülltonnen angefertigt, das Unternehmen ist von Anfang an bei der Aktion „Saubere Stadt“ dabei ebenso wie die Kommunalservice Wittenberg GmbH (KSW). 

Anmeldung

Für die Frühjahrsputzaktion am 29. März, 14 bis 16 Uhr, können sich Interessenten unter Tel.: 03491/421-91 764, E-Mail: bis zum 19. März anmelden. Wer sich erst am Aktionstag zum Mitmachen entscheidet, ist natürlich auch gern gesehen.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: