09.02.2019

Wittenberger Sonntag liest die Neue Westfälische

270 Soldaten unter Extremismusverdacht

Bielefeld (ots) Staatsbürger in Uniform sind in der Regel zurückhaltend mit der Kommentierung von politischen Ereignissen. Zumindest haben sie das in ihrer Offiziersausbildung gelernt und sollten dies auch beherzigen. Um so unverständlicher ist das Gebaren eines Stabsoffiziers der Division Spezielle Operationen, der sich die verschrobene Ideologie der Reichsbürger zu eigen macht und diese nach außen in die sozialen Medien transportiert. 

Reichsbürger erkennen die Bundesrepublik nicht an. Allein dieser Fakt ist schon mit der Tätigkeit in der Bundeswehr unvereinbar. Heißt es doch im Eid eines jeden Berufssoldaten: "Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe." 

Dazu kommt, dass besagter Soldat bereits als Hauptmann mit einem regelrechten Hassbrief in deutlicher Tonlage gegen einen Kameraden aufgefallen war. Damals wurde diese Verfehlung aber nur mit einer Disziplinarstrafe geahndet. Das war wahrscheinlich zu wenig und hat den Elite-Soldaten nicht zur Einsicht gebracht. 

Die Bundeswehr muss schnellstens etwas gegen den Rechtsruck unter ihren Soldaten unternehmen. Unter den Teppich kehren gilt nicht.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: