11.01.2019

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Morgenpost

Merkel und TsiprasV Wundersame Partner

Berlin (ots) - Bei kaum einem Thema flogen in Europa vor Jahren derart die Fetzen wie bei der Debatte über den "Grexit". Die EU stand erstmals vor der Frage, ob sie bei einem Mitgliedstaat den Stecker zieht und Hilfszahlungen verweigert. Ministerpräsident Alexis Tsipras zog bei dem Propaganda-Krieg die Fäden. Doch wenige Monate nach seiner Wahl im Januar 2015 machte der Premier eine wundersame Wandlung durch: Er erfuhr am eigenen Leib, dass sich die Rolle des linkspopulistischen Volkstribuns mit der des Regierungschefs wie Feuer und Wasser verträgt.

Heute pflegen Merkel und Tsipras einen vertrauensvollen Umgang. Mehr noch: Die Kanzlerin und der griechische Premier brauchen einander. Die Bäume wachsen deshalb nicht in den Himmel. Bald wird sich das griechische Parlament mit der Forderung nach Reparationen aus Deutschland beschäftigen.





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: