10.01.2019

Kindern wird frühzeitig ein gesunder Lebensstil vermittelt

„Benjamin Blümchen“ ist jetzt auch offiziell Kneipp-Kita

Apollensorf (wg). Iris Läßig, Geschäftsführerin des Kneipp-Landesverbandes Sachsen-Anhalt, übergab am Donnerstag Gütesiegel und Urkunde an Markus Cech, Leiter der Kita „Benjamin Blümchen“ in Apollensdorf-Nord. Die Einrichtung in Trägerschaft des Kindertagesstättenwerks der Lutherstadt Wittenberg e.V. ist damit jetzt auch offiziell eine Kita, in der das Gesundheitskonzept nach Sebastian Kneipp gelebt wird - und die erste in der Stadt Wittenberg. „Vier Jahre haben wir auf das Ziel hingearbeitet und dabei gemeinsam mit unseren Kindern, den Eltern, dem Träger sowie vielen Unterstützern und Sponsoren viele schöne Momente erlebt“, berichtete Cech im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag. Natur und Bewegung sind in der Einrichtung schon seit vielen Jahren Bestandteil der pädagogischen Arbeit – dank der idyllischen Lage und des großen Grundstücks.

Mit dem Kneipp-Lied, welches die Kinder im Rahmen der feierlichen Übergabe von Gütesiegel und Urkunde den Gästen zu Gehör brachten, wurden alle fünf Säulen der Kneippschen Lehre vorgestellt, dazu gehören neben den Wasseranwendungen auch Lebensordnung, Heilkräuter, Bewegung und gesunde Ernährung. Seit 2015 ist jede dieser Säulen auch thematischer Schwerpunkt der Elternabende, in diesem Jahr ist es die Bewegung. 

Mit Hilfe des ganzheitlichen Gesundheitskonzeptes von Kneipp lernen die Kinder spielerisch Grundlagen einer gesunden und naturgemäßen Lebensweise sowie einen verantwortungsvollen und achtsamen Umgang mit sich selbst, ihren Mitmenschen und ihrer Umwelt.

„Die Idee, diese Einrichtung zu einer Kneipp-Kita zu profilieren, ist mehr als zehn Jahre alt“, blickte Sabine Lühnsdorf, Geschäftsführerin des Kitawerks, zurück. Damals habe das Team die Idee nicht mitgetragen, ein solches Konzept müsse aber gelebt und auch von den Eltern unterstützt werden. 

Ins Rollen kam der Prozess im August 2014, als die „Kita „Storchennest“ in Bad Schmiedeberg besucht wurde, die erste Kneipp-Kita im Landkreis Wittenberg. Im selben Jahr wurde die Idee den Eltern vorgestellt, sammelte das neue Kita-Team erste Planungsideen und begangen Marcus Zech und eine Kollegin berufsbegleitend mit der Ausbildung zum Kneipp-Gesundheitserzieher. 

Ab Januar 2015 wurde das Objekt, das früher einmal als Kriegslazarett diente, komplett renoviert, um auch baulich die Voraussetzungen für eine Kneipp-Kita zu schaffen. Herzstück ist das Kneipp-Becken im Außengelände mit sechs Metern Länge und 1,5 Metern Breite, welches die Kinder mit Begeisterung nutzen. Bevor die Kinder ins Becken steigen, gehen sie über den Barfußpfad, um die Füße zu erwärmen, denn eine Regel lautet: Nur mit warmen Füßen und Beinen ins kalte Wasser.

„Der 2016 angelegte Barfußpfad ist ein Geschenk von Eltern, deren Kinder eingeschult wurden“, so Cech. Weitere Etappen auf dem Weg zur Kneipp-Zertifizierung waren die Anlage des Kräuterbeetes 2015 sowie von drei Hochbeeten 2016, wobei die Kinder ihr eigenes Gemüse bzw. Kräuter säen, pflegen, ernten und gemeinsam zubereiten – zu gesunden Tees, Kräuterlimonaden ohne Zucker und Kräuterdipps. 

Jeden Montag gibt es einen Waldtag (Säule Bewegung) und regelmäßig wird Kinder-Yoga angeboten (Säule Lebensordnung). 2017 wurde eine Bewegungs- und Verkehrserziehungsstrecke gebaut und 2018 konnte der Kneipp-Raum fertig gestellt und eingeweiht werden: Hier können die Kinder Arm- und Fußbäder sowie Kniegüsse in der kalten Jahreszeit durchführen, im Raum ist auch Platz für eine Experimentierecke.

Im Flur befindet sich eine Kneipp-Wand, hier werden die fünf Säulen und die entsprechenden Aktivitäten der Kita vorgestellt. Inzwischen hat die vierte Mitarbeiterin die Ausbildung zur Kneip-Gesundheitserzieherin absolviert. Weitere Neuerungen sind die Nestschaukel im Außenbereich, Kochen mit Krippenkindern sowie die Einrichtung eines zusätzlichen Krippenraumes.

In der Kita „Benjamin Blümchen“ werden aktuell 45 Kinder von sieben Erzieherinnen und Erziehern sowie drei technischen Mitarbeitern betreut. „Es gibt eine lange Warteliste, deshalb wollen wir die Kapazitäten erweitern“, berichtete Cech.





Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: