Nach dem Winter“ ist der Titel dieses farbenfrohen Bildes von Chagall. Foto: Veranstalter

Nach dem Winter“ ist der Titel dieses farbenfrohen Bildes von Chagall. Foto: Veranstalter

05.11.2018

Cranach-Hof zeigt Werke von Chagall und Kaplan aus der Sammlung Gruber

Ausstellung im Gedenken an die Opfer des Pogroms vor 80 Jahren

Wittenberg (WiSo). „Marc Chagall und Anatoli Kaplan – Erinnerungen ans Schtetl“ lautet der Titel einer Ausstellung, die am 9. November um 16 Uhr im Cranach-Hof, Markt 4, eröffnet wird. Zu sehen sind 40 Zeichnungen und Druckgraphiken aus der Sammlung Dr. Gerd Gruber.

In Marc Chagalls (1887-1985) Gemälden und Graphiken tauchen immer wieder die Dörfer und Städte seiner Kindheit auf. Er wurde als ältester Sohn einer kinderreichen jüdischen Familie in der weißrussischen Stadt Witebsk geboren - einer jüdisch geprägten Stadt an der Peripherie des zaristischen Russlands, in der Not und Armut den Alltag der meisten Bewohner bestimmten. 

Das abgeschiedene Leben im „Schtetl“, dieser kleinen, autonomen jüdischen Siedlung, führte dazu, dass orthodoxe jüdische Überlieferungen, kulturelle Identitäten und Lebensgewohnheiten lange erhalten blieben. Gesprochen wurde das durch die deutsche Sprache mit geprägte „Jiddisch“. 

Durch den nationalsozialistischen Holocaust 1939 bis 1945 wurde diese Welt zerstört. Doch in den Werken Marc Chagalls und des fünfzehn Jahre jüngeren Anatoli Kaplans (1902-1980) wird sie für immer bewahrt. 

Kaplan wurde in Rogatschow, unweit von Witebsk, in das gleiche soziale Milieu hineingeboren. Beide Künstler zeigen die einfachen jüdischen Menschen und ihre unbezwingbare Lust am Leben. 

Außerdem entsteht für die Ausstellung der gemalte Kurzfilm „Vor aller Augen“ der Berliner Künstlerin Juliane Ebner, die 2017 mit dem Deutschen Kurzfilmpreis „Goldene Lola“ ausgezeichnet worden ist.

Hinweis 

Die Bilder sind bis zum 20. Januar 2019 zu sehen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr, Sonn- und Feiertage 13 bis 17 Uhr. Einen öffentlichen Ausstellungsrundgang gibt es am 28. Dezember um 14 Uhr.





Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: