„Flora“, 1790, von Angelika Kauffmann. Foto: Markus Tretter.

„Flora“, 1790, von Angelika Kauffmann. Foto: Markus Tretter.

20.08.2018

150 Kunstwerke aus privatem und öffentlichem Besitz

Führungen durch die Kauffmann-Ausstellung

Wörlitz (WiSo). Jana Seeger, Mitarbeiterin der Abteilung Schlösser und Sammlungen der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz, bietet bis zum 18. Oktober jeden Donnerstag um 16.30 Uhr eine Führung durch die Ausstellung „Angelika Kauffmann – Unbekannte Schätze aus Vorarlberger Privatsammlungen“ an. Treffpunkt ist das Haus der Fürstin.

1741 im schweizerischen Chur geboren, wurde Angelika Kauffmann in Italien und in Vorarlberg im Bregenzerwald ausgebildet. Bereits in jungen Jahren knüpfte sie europaweit Kontakte bis in die höchsten Kreise und unterhielt zuerst ein erfolgreiches Atelier in London, später dann in Rom, wo sie ebenso einen vielbesuchten Salon führte.

Schwerpunkte ihres umfangreichen Schaffens sind historische, mythologische und allegorische Bilder, aber auch Porträts, die sich als wegweisend für den Klassizismus und die Zeit der Aufklärung und Empfindsamkeit erwiesen. 

Ein Großteil der in Vorarlberger Privatsammlungen befindlichen Werke Angelika Kauffmanns wird erstmals in der Ausstellung präsentiert. Rund 150 bedeutende Kunstwerke verdeutlichen die Vielfalt des künstlerischen Wirkens und Lebens der Malerin. Eine Auswahl von hochkarätigen Leihgaben aus öffentlichen und weiteren privaten Sammlungen ergänzt und vertieft die Auseinandersetzung.

Ein Höhepunkt ist die vorübergehende Rückkehr des Bildes „Amor und Psyche“ nach Wörlitz. Dieses befand sich im Besitz der Seelenverwandten Kauffmanns, Fürstin Louise von Anhalt-Dessau, wurde jedoch vor circa 100 Jahren verkauft. 

Hinweis

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird für jeden Führungstermin um eine Anmeldung unter der Tel.: 034905/40 90 oder per Mail unter gebeten. Pro Person kostet die Führung 7,50 Euro.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: