17.07.2018

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Gefahren für die Weltwirtschaft

Bielefeld (ots) - Niemand wünscht sich eine Krise. Doch die augenblicklich - noch - gute Konjunktur ist trügerisch. Sie verstellt den Blick auf die Gefahren, denen sich die Weltwirtschaft und vor allem deutsche Unternehmen gegenüber sehen. 

Die negativen Folgen des von US-Präsident Donald Trump angezettelten Handelskonflikts werden nur noch kurze Zeit von den positiven Wirkungen seiner Steuerreform sowie vorgezogenen Lieferungen und Investitionen ausländischer Unternehmen in den USA aufgefangen. 

In dieser schwierigen Lage tut es Europa gut, von China umworben zu werden. Beim gemeinsamen Wirtschaftsgipfel wird gerade die »neue Partnerschaft« beschworen. Dabei ist Peking noch viel weiter von fairen Handelsbedingungen entfernt als Washington. Das Regime kontrolliert und subventioniert die einheimische Wirtschaft, schottet für sie den Markt ab. Kaum ein ausländischer Investor musste in China nicht schon erfahren, dass Know-how abgezogen und Patentrechte verletzt wurden. Das ist unter Partnern nicht zulässig. 

Peking weiß es und verspricht Besserung. In der Vergangenheit blieb es bei den Versprechungen.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: