Birgit Maßny, Leiterin des Nachbarschaftstreffs Wittenberg West. Foto: Wolfgang Gorsboth

Birgit Maßny, Leiterin des Nachbarschaftstreffs Wittenberg West. Foto: Wolfgang Gorsboth

14.07.2018

Ehrenamtsluft schnuppern: Gesucht werden Projekte helfende Hände

Erster Freiwilligentag in Wittenberg: Gemeinsam Gutes tun

Wittenberg (wg). „Wir freuen uns auf viele helfende Hände und begeisterte Freiwillige“, erklärt Birgit Maßny, Leiterin des Nachbarschaftstreffs Wittenberg West, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag. Bei diesem Aktionstag, der am 15. September im gesamten Stadtgebiet von Wittenberg stattfindet, soll es nur Gewinner geben: Vereine und Organisationen erhalten Hilfe bei der Umsetzung konkreter Vorhaben und die Freiwilligen können sich ausprobieren, haben Spaß und tun etwas Gutes – so wird Engagement sichtbar und wertgeschätzt. 

„Unser Verein ‚Begegnungszentrum Wittenberg West e.V.’ wurde von der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (LAGFA) beauftragt, den landesweiten Freiwilligentag erstmals für Wittenberg zu organisieren“, berichtet Maßny. In den Großstädten habe diese Aktion schon Tradition wie in Halle, wo es bereits 2004 den ersten Freiwilligentag gab - und im Kreis Wittenberg waren Jessen und Gräfenhainichen 2014 Vorreiter. 

Für Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) ist das Ehrenamt „eine der besten und wichtigsten Institutionen unseres Landes.“ Die Stadt brauche Aktive, Mitdenkende und Mitwirkende, die „die bunte und lebenswerte Wirklichkeit unserer Lutherstadt“ bereichern. Birgit Maßny und ihre Mitstreiter sind sich sicher, dass für jeden eine passende Mitmach-Aktion dabei ist: „Handwerklich begabte Freiwillige sind ebenso gern gesehen wie kreative und kontaktfreudige Menschen oder Engagierte mit dem grünen Daumen.“ 

Bis jetzt wurden neun Vorhaben angemeldet, 60 Ehrenamtliche wollen am 15. September dabei sein. Beim Projekt „Arabische Rezepturen für Körper und Geist“ stellt Emad aus Syrien von 10 bis 14 Uhr im Haus „Albatros“ der Arbeiterwohlfahrt, Lerchenbergstraße 67, viele Hausmittel vor, die in einer Broschüre zusammengefasst werden sollen. Ebenfalls im Haus „Albatros“ wollen die Senioren der AWO-Ortsgruppe Lerchenberg von 10 bis 14 Uhr eine Saubermachaktion in ihrer Begegnungsstätte durchführen, junge Mitstreiter sind herzlich willkommen. 

Unter dem Motto „Komm spiel mit!“ gestaltet der Förderverein Phönix Theaterwelt Wittenberg e.V. von 10 bis 14 Uhr in der Gartensparte „Morgenröte“ einen Bollerwagen als Transportmittel für Spiele und Puppentheater, um das Thema Theater an verschiedenen Orten umsetzen zu können. „Chill mal wieder – auf der Sonnenterasse“ ist das Motto einer Aktion des Bürgertreffs der Internationalen Bundes (IB) in der Straße der Völkerfreundschaft 129. Von 10 bis 14 Uhr soll die Sonnenterrasse wieder zu einem Ort werden, an dem man gerne verweilt. 

Das DRK-Gemeinwesenzentrum Torhaus in Piesteritz soll verschönert werden und die Landeskirchliche Gemeinschaft Lutherstadt Wittenberg e.V. will ihren Hof in der Bachstraße 6 neu gestalten, auch ein Apfelbaum soll gepflanzt werden. Für das Projekt „Rasende Reporter“ sucht das Engagement-Zentrum Wittenberg West von 10 bis 16 Uhr Freiwillige, die gerne fotografieren und die einzelnen Aktionen des Freiwilligentages in Bildern festhalten. Diese sollen für die Dokumentation der Mitmach-Aktionen genutzt und unter anderem auf Facebook und Instagram veröffentlicht werden. 

Die Lern- und Lesepaten im Nachbarschaftstreff Wittenberg West wollen von 10 bis 16 Uhr eine Lesebox zum Thema „Farben“ herstellen, die in Kitas und Grundschulen eingesetzt wird. Das Projekt ist auf MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) fokussiert, dabei werden Geschichten mit Experimenten verbunden. 

Das Projekt „Keramik zum Andenken“ läuft bereits: Für den Freiwilligentag werden Plaketten aus Ton gefertigt. „Die Projekte sind auch eine gute Werbung für die Vereine“, sagt Maßny, „gesucht werden noch Sponsoren, die die ehrenamtlichen Helfer mit Essen und Trinken verpflegen.“ 

Interessierte Vereine und Organisationen können sich mit ihren Projekten noch bis zum 15. August im Engagement-Zentrum Wittenberg West/Nachbarschaftstreff melden. Freiwillige, die mithelfen wollen, melden sich bis zum 7. September – Tel.: 03491/50 62 540, E-Mail:  

Hintergrund 

Freiwilligentage sind Aktionstage, die geeignet sind, Engagement sichtbar zu machen und Partner-Netzwerke neu zu knüpfen bzw. zu beleben. Sie finden bereits seit einigen Jahren in verschiedenen Städten Deutschlands statt – mit wachsendem Erfolg für alle Beteiligten. Wichtigstes Ziel ist die Umsetzung vielfältiger Vorhaben und Aktionen durch ehrenamtliches Engagement von Bürgerinnen und Bürger. Gleichzeitig soll in der Öffentlichkeit auf die Vielfalt bürgerschaftlichen Engagements aufmerksam gemacht und für die Verbesserung der notwendigen Rahmenbedingungen geworben werden.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: