Die Firmengründer Daniel Hannemann und Simon Schandert sind mit Tesvolt weltweit erfolgreich. Foto: Tesvolt

Die Firmengründer Daniel Hannemann und Simon Schandert sind mit Tesvolt weltweit erfolgreich. Foto: Tesvolt

09.07.2018

Gute Ideen sind bei Tesvolt nicht auf die Produktion von Batteriespeichern begrenzt

Das Projekt „Santa Maria“ entfesselt die Mitarbeiter im Team

Wittenberg (wm). Nach der Auszeichnung ist bei diesem Unternehmen vor der Auszeichnung: Kaum war der Wittenberger Batteriespeicherhersteller Tesvolt für den Deutschen Gründerpreis nominiert, folgte die nächste bemerkenswerte, weil internationale Anerkennung: Für die wirkungsvolle Beteiligung an einem Projekt zur naturnahen Produktion von Avocado-Früchten in Australien erhielten die innovativen Wittenberger den Preis „The smarter E Award.“ 

„Immer mehr Menschen wollen nachhaltige und ökologisch angebaute Lebensmittel. Die Avocado-Farm in Südwestaustralien beweist, dass eine klimaneutrale Produktion selbst im Outback möglich ist“, erläutert der kaufmännischer Geschäftsführer von Tesvolt, Daniel Hannemann und ergänzt: „Es erfüllt uns mit Stolz, ein Teil dieses Projektes sein zu dürfen und dass unsere Batteriespeicher-Technologie einen wesentlichen Beitrag dazu liefert.“ Ergebnis: Die Avocadofarm kann trotz Hitze und Trockenheit völlig autark betrieben werden. 

Der schnelle und weltweite Erfolg von Tesvolt verblüfft selbst die Fachwelt, denn es geschah erst vor vier Jahren, dass die beiden Wittenberger Jungs Daniel Hannemann und Simon Schandert mit ihren Ideen den Sprung in die Selbständigkeit wagten und Tesvolt gründeten. Heute ist aus dem Duo ein florierendes Unternehmen mit 50 Mitarbeitern geworden – und die suchen weitere Kollegen auch überregional: „Unser nächstes Ziel ist die Erweiterung auf 80 Mitarbeiter“, berichtet Daniel Hannemann im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag und verrät ein kleines Geheimnis des bisherigen Erfolges: das Projekt „Santa Maria“, für das es ein firmeneigenes Logbuch gibt, in das die wesentlichen Schritte des Unternehmens eingetragen werden. 

Der Name „Santa Maria“ wurde nicht zufällig gewählt, denn dieses Schiff ist mit Christoph Columbus in der Entdeckungsgeschichte weltweit bekannt geworden. 

Entdecken wollen die Macher von Tesvolt noch viel und schlagen dafür wie einst Columbus neue Wege ein. Kernstück des Projekts: Es gibt im gesamten Unternehmen keine Abteilungsleiter mehr. „Wir verzichten nicht auf Führung, sondern auf die herkömmlichen Führungsstrukturen“, erläutert Hannemann, „deshalb haben wir entsprechend den verschiedenen Arbeitsgebieten mehrere Teams gebildet, in denen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gleichberechtigt wirken und ihre Kernkompetenzen einsetzen.“ Sich selbst wichtig nehmende „Geheimnisträger“ gehören der Vergangenheit an, denn sowohl alle dienstlichen Aufgaben als auch mögliche zwischenmenschliche Differenzen werden im Team offen erledigt. Dazu gehört sogar die Berechtigung, Mitarbeiter einzustellen – und notfalls zu entlassen, falls jemand nicht in die Gruppe passen sollte. 

Den finanziellen Rahmen bildet das Budget, und dieser Haushaltsplan wird teamintern eigenverantwortlich verwaltet. 

Das positive Ergebnis beschreibt Hannemann so:„Niemand versteckt sich im Team, die Menschen bemühen sich aus eigenem Antrieb, manche wirken sogar wie entfesselt.“ Eine wesentliche Ursache von Schwierigkeiten in herkömmlichen Unternehmen hat Tesvolt damit beseitigt, meint der Firmengründer: „Viele Probleme unter Menschen basieren in erster Linie auf Kommunikationsproblemen!“




Video

75 Jahre Saxophone Joe

mehr Videos

Videos Kultur

75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Auch der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU) hat Angela Merkel gewählt
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2
Koalitionsvertrag und Personaldebatten

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten

Videos aus Kreistag und Stadtrat

Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: