Blick in die Erich-Mühsam-Straße, wo derzeit Phase 1 des ersten Bauabschnitts realisiert wird. Foto: Wolfgang Gorsboth

Blick in die Erich-Mühsam-Straße, wo derzeit Phase 1 des ersten Bauabschnitts realisiert wird. Foto: Wolfgang Gorsboth

29.06.2018

2,1 Millionen Euro werden in die Erich-Mühsam-Straße investiert

Die letzten Defizite im öffentlichen Raum beseitigen

Wittenberg (wg). Mit den Straßenbaumaßnahmen im Quartier Wittenberg West sollen nach den umfangreichen Investitionen in die Sanierung und Modernisierung des Wohnungsbestandes durch die Wohnungsbaugenossenschaft (WBG) Wittenberg und die Wittenberger Wohnungsbaugesellschaft (Wiwog) nun auch die Defizite im öffentlichen Raum beseitigt werden. „Diese Maßnahme ist Teil der städtebaulichen Rahmenplanung Wittenberg West“, berichtet Bürgermeister Jochen Kirchner.

Den Auftakt macht die Erich-Mühsam-Straße, investiert werden 2,1 Millionen Euro mit Fördermitteln des Bundes und Landes („Soziale Stadt“). Das in mehrere Bauphasen untergliederte Vorhaben begann im April des Jahres im Abschnitt zwischen Rheinstraße bis Holbeinstraße. Im südlichen Gehwegbereich verlegten die Stadtwerke Trinkwasser- und Gasleitungen, der Entwässerungsbetrieb erneuerte teilweise den Schmutzwasserkanal, während wittenberg-net GmbH die Voraussetzungen für schnelles Internet (Glasfaser) schaffen wird. 

Der erste Bauabschnitt umfasst insgesamt vier Bauphasen, beginnend von der Rheinstraße bis zur Ernst-Moritz-Arndt-Straße. Auf einer Länge von 530 Metern wird eine neue asphaltierte Fahrbahn mit 5,50 Metern Breite geschaffen. Die Straße bleibt auch nach der Baumaßnahme als Tempo-30-Zone ausgewiesen, deshalb erfolgt im Bereich der Einfahrt aus Richtung Rheinstraße eine Fahrbahneinengung, die den Autofahrer auf das Wohngebiet hinweist. 

Für Fußgänger entsteht auf der Nordseite ein komfortabler Gehweg, der 2,50 Metern breit ist, auf der Südseite misst der Gehweg 1,50 Meter Breite. Sowohl die Gehwege als auch die Straßenübergänge werden barrierefrei gestaltet. 

„Wir nehmen die vorhandene Struktur auf und ordnen sie neu“, erklärt Ulrike Beetz, Sachbearbeiterin Freiraumplanung. So schaffe man eine Grünachse durch das Quartier. Zwischen den Parktaschen auf der nördlichen Seite der Erich-Mühsam-Straße werden Scharlach-Kirschen neu angepflanzt, bereits vorhandene Bäume bleiben erhalten, Hecken, die wegen der Gehwegserweiterung gefällt werden mussten, werden alle wiederhergestellt. 

Das für den ersten Bauabschnitt vorgesehene Bauende zum 11. Oktober 2018 wird sich verschieben. „Wie haben sechs Wochen Bauverzug, weil die Bestandsunterlagen nicht vollständig waren“, berichtet Uwe Branschke, Sachgebietsleiter Tiefbau. Man habe die Abläufe optimiert, zudem die Zahl der Arbeitskräfte erhöht, um den Rückstand aufzuholen.

Der zweite Bauabschnitt der Erich-Mühsam-Straße betrifft den Abschnitt von Ernst-Moritz-Arndt-Straße bis zur Straße An der Christuskirche, die Fertigstellung ist für Ende 2019 vorgesehen.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: