Auch die Grundschule Seyda ist beim Festumzug des Schul- und Heimatfestes am Samstag vertreten. Foto: Heimatverein

Auch die Grundschule Seyda ist beim Festumzug des Schul- und Heimatfestes am Samstag vertreten. Foto: Heimatverein

22.06.2018

Matthias Wegener: Das Ortsfest stärkt unsere Gemeinschaft

129. Schul- und Heimatfest Seyda

Seyda (wg). „Es ist ein Fest von Seydaern für Seydaer und unsere Gäste“, betont der Vorsitzende des Stadtteilbeirates Seyda, Matthias Wegener, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag, „alle bringen sich ein und stellen gemeinsam ein attraktives Programm auf die Beine.“ Das Fest biete eine gute Gelegenheit, sich zu treffen und miteinander auszutauschen. Träger ist der Heimatverein Seyda, federführend der Ortsteilbeirat. 

Dass die Menschen gern in Seyda leben, ist auch an der Bevölkerungsentwicklung abzulesen: Der 920 Einwohner-Ort verzeichnet besonders bei jungen Familien Zuzug. „Derzeit besuchen 74 Kinder die Grundschule und unsere Kita ist voll ausgelastet“, berichtet Wegener und ergänzt: „Wir haben sowohl freies Bauland, als auch attraktive Gebrauchtimmobilien.“ 

Während Seyda seine erste urkundliche Erwähnung vor 750 Jahren feiert, blickt die Feuerwehr auf 125 Jahre zurück: Der 1893 gegründeten Truppe gehören aktuell 76 Kameraden an, davon 28 Aktive. Im Beisein von Sachsen-Anhalts Finanzminister André Schröder (CDU) ist jüngst der Grundstein für das neue Feuerwehrgerätehaus gelegt worden, circa 1,1 Millionen Euro sollen investiert werden. Das alte Gerätehaus am Markt war nicht normgerecht. 

Ein weiterer Schwerpunkt für die Zukunft soll die Sanierung der Grundschule sein. 

Seyda ist 750 Jahre alt 

Die 129. Auflage des Schul- und Heimatfestes steht auch im Zeichen von 750 Jahre Seyda. Bereits beim Seniorennachmittag am vergangenen Freitag im Schützenhaus stellten Pfarrer Thomas Meinhof und der Vorsitzende des Heimatvereins, Markus Stolle, interessante Kapitel der Stadtgeschichte vor. 

Ein Höhepunkt am  Sonnabend ist der Festumzug, der um 14.30 Uhr beginnt und durch den Ort bis zum Festplatz am Schützenhaus zieht. Dieser Auszug hat seit 129 Jahren Tradition. 

„Zum Festumzug erwarten wir 36 Bilder mit circa 300 Teilnehmern, es beteiligen sich die Vereine, die ortsansässigen Firmen, der Diest-Hof und Privatpersonen sowie die Feuerwehr, die im Ort eine große Stütze ist und alle unsere Feste absichert“, berichtet Wegener. 

Kommentiert werden die Umzugsbilder von Elke Wegener und Peter Klotz aus Lebien, letzterer kennt sich besonders in der Technik aus, die beim Umzug ebenfalls eine große Rolle spielt, die alten Traktoren sind ein Beispiel. Die Spielmannszüge aus Seyda, Jessen und Schweinitz sorgen für den musikalischen Rahmen, nach dem Umzug hält der Vorsitzende des Ortsteilbeirates eine Ansprache, anschließend Bürgermeister Michael Jahn.

Attraktion für Kinder

 Die zum Anlass gedruckte Festschrift konnte für eine Spende erworben werden, die dem Nachwuchs von Seyda zugute kommt: Kinder können am Samstag von 17 bis 17.30 Uhr und von 20.30 bis 21 Uhr sowie am Sonntag von 11 bis 11.30 Uhr und 14 bis 14.30 Uhr alle Fahrgeschäfte kostenfrei nutzen. 

Der Sieger des Heimatfestpokals der Kegler sowie der Schützenkönig wird bekannt gegeben, im Festzelt sind alle zum Kaffeetrinken eingeladen und die drei Spielmannszüge geben ein Konzert.

Heiße Rocknacht, Fußball und Feuerwerk

In der Rocknacht kommt auch die Jugend voll auf ihre Kosten, den Auftakt  macht um 18 Uhr die Band „Ladykiller“, deren Musiker aus dem Raum Seyda stammen, mit einer Mischung aus Rock- und Pop-Klassikern der 70er, 80er und 90er Jahre. 

Um 20 Uhr wird das Fußball-WM-Spiel Deutschland gegen Schweden live übertragen.

Gegen 22.45 Uhr wird das Höhenfeuerwerk abgebrannt, anschließend geht es musikalisch weiter mit „Organic Fat“ aus Berlin mit Rock und einer Prise Punk sowie Tomas Tulpe, der sich selbst die „elektronische Bühnenwurst“ nennt.

Frühschoppen mit Blasmusik 

Am Sonntag beginnt das Programm um 9.30 Uhr mit einem Heimatfestgottesdienst in der Kirche. Zum Frühschoppen ab 11 Uhr sorgen die „Lustigen Seydaer Blasmusikanten“ für Unterhaltung. In den Pausen wird Matthias Wegener Persönlichkeiten vorstellen, die sich um Seyda verdient gemacht haben. Das Stechen bei den Keglern wird ab 15 Uhr und das Stechen bei den Schützen ab 16 Uhr ausgetragen.

An allen Tagen lädt der große Vergnügungspark zu einem Besuch ein, für das leibliche Wohl ist gesorgt. 





Video

Neue Liedertour mit Karl Neukauf

mehr Videos

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Auch der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU) hat Angela Merkel gewählt
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2
Koalitionsvertrag und Personaldebatten

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten

Videos aus Kreistag und Stadtrat

Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: