21.06.2018

Kalkül statt Mitgefühl liest die Berliner Morgenpost

Kalkül statt Mitgefühl

Berlin (ots) - Wieder ein Schritt in Richtung Isolationismus. Mit dem Ausstieg aus dem reformbedürftigen Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen dokumentiert Amerika einmal mehr, dass es in globalen Umbruchzeiten internationalen Organisationen den Rücken kehrt, wenn nicht alle nach Donald Trumps Pfeife tanzen. 

Trump verließ den Verhandlungstisch in dem Moment, in dem der Rat die US-Administration für die humanitäre Katastrophe bei minderjährigen Asylsuchenden an der Grenze zu Mexiko kritisiert hatte. 

Die Empörung gegen den Missbrauch von Kindern durch einen Staatsapparat, der auf Trumps Geheiß Abschreckungspolitik gegen Schutzsuchende betreibt, hatte zuletzt bedrohliche Dimensionen angenommen, die dem Präsidenten persönlich und den Republikanern schweren Schaden zufügen können. Es ist eine Kehrtwende aus Kalkül.




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: