Sie sind seit 30 Jahren als Familienbetrieb auch überregional erfolgreich: Regine Wondrak, Firmengründer Jürgen Wondrak, dessen Sohn Matthias Wondrak, Stefan Täsch, Hannes Wondrak, Klaus Brünier. Foto: Wolfgang Marchewka

Sie sind seit 30 Jahren als Familienbetrieb auch überregional erfolgreich: Regine Wondrak, Firmengründer Jürgen Wondrak, dessen Sohn Matthias Wondrak, Stefan Täsch, Hannes Wondrak, Klaus Brünier. Foto: Wolfgang Marchewka

01.06.2018

Die gute Handwerkskunst im Familienbetrieb

30 Jahre Wondrak Bodenleger

Wittenberg (wm). „Was es alles gibt in Wittenberg...“ Matthias Wondrak, Chef im auch überregional gut bekannten Bodenlegerbetrieb Wondrak, zieht kurz vor dem 30. Geburtstag seines Betriebes ein kurzes Resümee: „Aufgrund meiner früheren Tätigkeit als Tischler in einer Ladenbaufirma habe ich viel gesehen, vieles kennengelernt und konnte somit die daraus resultierenden Erfahrungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten mit nach Wittenberg bringen. Ich habe unter anderem auf großen Baustellen nahmenhafter Objekte wie zum Beispiel in Paris, London und Moskau gearbeitet.“ 

Zu verdanken hat er das dem Handwerk, der Berufserfahrung des Vaters, seiner eigenen Vielseitigkeit, dem Vertrauen darauf, dass gute Handwerkskunst immer den fleißig arbeitenden Menschen ernähren wird und dem privaten Glück, dass auch sein Sohn Hannes bereits mitarbeitet und mit neuen Ideen mit dazu beiträgt, dass der elterliche Betrieb auch in der Zukunft eine gute Perspektive hat. 

Rückblick: 

Vater Jürgen ist nun seit 53 Jahren Bodenleger. Er wagte bereits zu Zeiten der DDR-Mangelwirtschaft den Sprung in die damals nicht überall gern gesehene Selbständigkeit und gründete am 1. Juni 1988 seinen eigenen Betrieb. „Der Senior hat es drauf“, lobt Matthias Wondrak den reichhaltigen Erfahrungsschatz seines Vaters, der auch in der neuzeitlichen Nachwendezeit noch wusste, wie man alte Fußböden aus DDR-Zeiten aufarbeiten kann und deshalb nicht alles, was alt aussieht, gleich wegwerfen muss. „Heute besinnt man sich wieder zu Recht auf die Langlebigkeit von Produkten“, stellt Matthias Wondrak fest. 

Die Erfahrung ist ein wichtiger Baustein im Fundament des Betriebes, die Vielseitigkeit ein zweiter: Matthias ist gelernter Tischler und hat ein zweites Gewerbe angemeldet: Bootsinnenausstatter. In den Kajüten der Boote gibt es nicht nur Fußböden der besonderen Art zu verlegen, hier hat der Auftraggeber unter anderem die Möglichkeit, sich einzelne oder komplette Möbelteile anfertigen und einbauen zu lassen. Da auf den Booten nichts rechtwinklig ist, erklärt Matthias Wondrak die Notwendigkeit, dass für jeden Auftrag eine individuelle Lösung gefunden werden muss. 

Das hat sein Unternehmen stets geschafft und so folgt angesichts der Liste der Referenzobjekte, bei denen die Firma Wondrak mitgearbeitet hat, anerkennendes Staunen: Große Objekte sind dabei wie Hotels, Kurkliniken, Boutiquen und gastronomische Einrichtungen, bundesweite Baustellen sowie Aufträge aus Wittenberg und Umgebung. 

Als heimatverbundenes Unternehmen arbeitet die Firma Wondrak besonders gern in der Region. Hier gibt es nicht nur zahlreiche Aufträge von Privatleuten, hier ist auch die Wiwog ein großer Auftraggeber – und das bereits seit 1988. 

Damit schließt sich der Kreis auch im Hinblick auf alte Fußböden aus DDR-Zeiten: „Es gibt spezielle handwerkliche Tricks, mit denen es möglich ist, alte Fußböden mit neuen Materialien zu kombinieren“, erläutert Matthias Wondrak. So bleibt auch in Zukunft eine besondere Stärke des Unternehmens wichtig im Wettbewerb: „Von Vorarbeiten bis hin zur Aufarbeitung von Parkettböden, vieles ist individuell und deshalb bleibt die persönliche Beratung unserer Kunden das Wichtigste.“

Inzwischen ist die dritte Generation im Unternehmen aktiv, Hannes Wondrak hat von seinem Vater auch die Vielseitigkeit geerbt, ebenfalls Tischler gelernt und ist dabei, sich auf die Sanierung alter Böden zu spezialisieren.

Matthias Wondrak, der als Chef auch bei den Beratungsgesprächen vor Ort persönlich dabei ist, zieht aus Anlass des 30. Geburtstages ein positives Fazit: „Unsere Firma ist ein gutes Paket, in dem die Erfahrungen der Alten mit den Ideen der Jugend sinnvoll kombiniert sind.“

 Kontakt: 

Matthias Wondrak,  Grillparzerweg 24,  06886 Lutherstadt Wittenberg Telefon: 03491 / 88 32 54 Telefax: 03491 / 88 10 36 

 E-Mail:  

Internet: www.bodenleger-bootsinnenausstatter-wondrak.de




Video

Neue Liedertour mit Karl Neukauf

mehr Videos

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Auch der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU) hat Angela Merkel gewählt
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2
Koalitionsvertrag und Personaldebatten

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten

Videos aus Kreistag und Stadtrat

Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: