16.05.2018

Wittenberger Sonntag liest die Westdeutsche Zeitung

Datenschutzverordnung: Aus Recht wird Glücksspiel

Düsseldorf (ots) - Das Maß der Rechtstreue, auf das ein Staat bei seinen Bürgerinnen und Bürgern zählen darf und zählen können muss, hat er in erster Linie selbst in der Hand. Der Bestand jeder Rechtsordnung ist zu allererst davon abhängig, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger überhaupt wissen oder erkennen können, was Recht und was Unrecht ist. Wo Bürger aber rätseln müssen, ob sie im Einklang mit dem Recht handeln oder Unrecht begehen, ob sie rechtens oder unrechtmäßig behandelt werden, gerät etwas ins Schwimmen. Genau das passiert gerade im Zusammenhang mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die angeblich die Verbraucherrechte stärken soll. 

In Wahrheit verwandelt die DSGVO gerade komplette Rechtsbereiche in ein staatlich lizenziertes Glücksspiel für geschäftstüchtige Anwälte, die sonst nichts zu tun haben. Da wird der Gerichtssaal zum Casino: Der eine Anwalt erzählt diese Geschichte, der andere Anwalt jene, und wenn der Richter "Bingo" ruft, hat einer gewonnen; zumindest bis zur nächsten Instanz. 

Beispiel Kopplungsverbot: Ein Online-Shop verlangt von Kunden beim Kauf die Zustimmung, ihm künftig Werbung schicken zu dürfen - wahrscheinlich unzulässig. Kann aber auch anders sein. Beispiel: Recht auf Datenmitnahme. Wer einen Anbieter wechselt, darf alle seine Daten (Freundeslisten, Kontakte etc.) mitnehmen und kann verlangen, dass sie an einen neuen Anbieter überspielt werden. Wie funktioniert das in der Praxis? Abwarten! Klären wahrscheinlich Gerichte. 

Beispiel: Privates Fotografieren auf der Straße. Das war bisher kein Problem, so lange die Fotos nicht veröffentlicht wurden. Je nach Auslegung der DSGVO ist Fotografieren nun eine Datenerhebung. Die Folge? Abwarten! Achten Sie auf Anwaltspost! Und so weiter. Bei der DSGVO scheint es sich eher um eine Glaubensfrage als um Recht zu handeln; gut gemeint, schlecht gemacht, und noch schlechter kommuniziert.





Videos Kultur

75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Auch der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU) hat Angela Merkel gewählt
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2
Koalitionsvertrag und Personaldebatten

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten

Videos aus Kreistag und Stadtrat

Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: