21.03.2018

Wittenberger Sonntag liest die Allgemeine Zeitung Mainz

Waldzerstörung: Es wird geholzt

Mainz (ots) - Es gab Zeiten, da war der saure Regen der größte Feind des Waldes, jedenfalls in Deutschland. Diese Gefahr scheint zumindest einigermaßen im Griff. Verantwortlich für diese positive Entwicklung ist die zunehmende Erkenntnis, dass intensive Umweltzerstörung Vernichtung von Zukunft bedeutet. Allerdings gibt es nicht wenige, die den verbesserten Zustand des deutschen Walds hämisch kommentieren, Stoßrichtung: "War doch alles nicht so schlimm, was sollte das Gerede von Umweltzerstörung?" Solche Sprüche sprechen Bände. 

Aktuell wird dem Wald vor allem in Afrika und Südamerika der Garaus gemacht. Wer meint, das sei nicht so schlimm, weil es ja weit weg geschieht, hat nichts begriffen. Die Abholzung von Wäldern mag kurzfristig Erträge bringen. Festzustellen, dass davon meist nicht diejenigen profitieren, die es am nötigsten hätten, ist keine kapitalismusfeindliche Ideologie, sondern spiegelt bittere Realität. Hinzu kommt, dass auch in Europa ansässige Konzerne oft kräftig mitverdienen, wenn - weit weg - geholzt wird, abgeholzt. 

Langfristig führt Waldzerstörung vor allem in Afrika zu noch größerer Armut, wenn nicht aufgeforstet wird. Armut führt zu Armutsmigration, zumal dann, wenn sich das Weltklima nachhaltig verändert. Wie das reiche Europa in 50 Jahren mit gewaltigen Strömen von Armuts- und Klimaflüchtlingen umgeht, könnte zur Überlebensfrage werden - für die, die kommen, und für die, die da sind. 

Die These jedenfalls, dass die Weltbevölkerung in letzter, womöglich der allerletzten Konsequenz in einem Boot sitzt, ist, wenn alles so weitergeht, alles andere als graue Theorie.




Video

75 Jahre Saxophone Joe

mehr Videos

Videos Kultur

75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Auch der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU) hat Angela Merkel gewählt
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2
Koalitionsvertrag und Personaldebatten

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten

Videos aus Kreistag und Stadtrat

Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: