29.12.2017

zu Klartext "Auf dem Weg in die Hassrepublik"

Politiker sollten ihre Verhaltensweisen erklären

Schon zu Zeiten der DDR war ich oppositionell, stand als Kind vor dem Fahnenappel zur Anschauung für „schlechtes Verhalten“. Andere Kinder wollten nicht so dastehen. Einmal wurde ich erpresst, dass meine Eltern im Gefängnis landen würden, wenn ich meine Meinung nicht revidiere. Denen sagte ich meine Meinung, warum man OFFEN SEIN SOLLTE FÜR ALLES, wenn es richtig laufen sollte.

Meine Seite steht links, dafür kämpfe ich solange ich lebe, denn ich bin für Freiheit, Gleichheit, „brüderliche Verbundenheit“, und das ohne DDR-nostalgischen Hintergrund. 

Wenn Medien in ihren Berichterstattungen mit der Politik im Recht des Gesetzes die Mitbürger ins Boot nehmen würden, sollten sich allgemeine Ängste verlieren und die nächste Wahl wird gern angenommen. Wenn die Gewählten nicht nur allgemein palavern, sondern gezielt ihren Weg für den deutschen Bürger sagen, auch für den noch nicht deutschen Bürger, denn auch er ist ein Mensch, der friedlich bei uns leben möchte, sofern er einreisen durfte, weil er kontrolliert wurde, Hilfe möchte, friedlich mitbestimmen möchte; wenn die Gewählten nicht nach Herrenart und Augen-zu-Prinzip eine Zahl vollmachen, die nichts mit dem Anliegen zu tun hat und mitunter unmenschlich auf den Hilfesuchenden wirken muss, er die Welt nicht mehr versteht und vielleicht später zum anderen Lager überläuft, egal wie es heißt, wird Vieles deutlicher. 

Als Politiker sollte man nicht nur beschwichtigen, sondern im Besonderen Worte aus dem Ausland bedenken und im Gegenzug auch Achtung vom Ausland einfordern; auch Grenzen setzen ohne auszugrenzen und immer seine Verhaltensweise dazu erklären. Dann wirkt man glaubwürdig. 

 Mit freundlichen Grüßen, Rosemarie März

 Gräfenhainichen OT Zschornewitz




Video

Oberbürgermeister Zugehör

mehr Videos

Videos Stimmen aus der Region

Oberbürgermeister Zugehör
Keine Angst – uns geht es gut
Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten


FIW mbH & Co. KG, Wittenberger Sonntag/Freizeit Magazin, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: