Brennendes Au-Tor, Kurfürstenszene, Festumzug, Konzerte und Markttreiben

„The Shevettes“, Jesse Ballard und Joe Kucera beenden mit ihrem Konzert im Pfarrhof das Margarethenfest. Außerdem beim Konzert dabei: Pianist und Sänger Karl Neukauf. Foto: Veranstalter
WiSo berichtet
14.08.2018
Neues aus der Region

Bad Schmiedeberg feiert das Margarethenfest

Bad Schmiedeberg (wg). „Das Margarethenfest bietet vom 17. bis 19. August Bühnenprogramme für ganz unterschiedliche Geschmäcker“, berichtet Raik Buchta, der für die „modernen“ Seiten des Festes zuständig ist, während sich der Margarethenfest-Verein um die „Tradition“ kümmert und für den Festumzug und das mittelalterliche...

weiter lesen





WiSo berichtet
13.08.2018
Neues aus der Region
Rudolf Wein, Gerd Treuter und Mia Anders (v.r.n.l.) unterwegs auf der Mut-Tour 2018. Foto: Wolfgang Gorsboth

Mut-Tour machte Station auf dem Wittenberger Marktplatz

Aufklärung über die Volkskrankheit Depression

Wittenberg (wg). Depression ist behandelbar – das ist die Botschaft der Mut-Tour durch ganz Deutschland, die auf die psychische Erkrankung aufmerksam machen will. Montagmittag machte eines der an der Mut-Tour beteiligten Radler-Teams Station auf dem Wittenberger Marktplatz. Mia Anders aus Hannover, Gerd Treuter aus Leipzig und Rudolf Wein...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.08.2018
Neues aus der Region
Am Rischebach im Wittenberger Ortsteil  Reinsdorf laufen die Hochwasserschutz-Maßnahmen planmäßig, ab Montag werden die Spundwände in den Boden gerammt. Foto: Wolfgang Gorsboth

An der Nordstraße wird ein "Retentionsraum" geschaffen

Hochwasserschutz und Renaturierung am Rischebach

Reinsdorf (wg). „Bei Starkregen entwickelt sich der Rischebach immer wieder zu einem Problem“, erklärte Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) am Freitag beim Vorort-Termin, „dazu haben die Begradigungen des Bachlaufs, die Verringerung der natürlichen Polder sowie das Heranrücken des Siedlungsbaus an den Bach beigetragen.“...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.08.2018
Neues aus der Region
Das vom Heimatverein Dietrichsdorf und Külso e.V. organisierte Dorffest erfreut sich dank seiner familiären Atmosphäre regen Zuspruchs. Foto: privat

Unterhaltung und Spiele für Erwachsene und Kinder

Dietrichsdorf und Külso feiern am 19. August 34. Dorffest

Dietrichsdorf (wg). Wenn die Dietrichsdorfer und Külsoer am 19. August ihr Dorffest feiern, kommen nicht nur die Einheimischen, sondern auch etliche Auswärtige – zum einen wegen des Programms und: „Unser Kuchen-Buffet ist berühmt, im vergangenen Jahr haben unsere Bürger mehr als 40 Kuchen für die Gäste gebacken“, freut sich Sabine...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.08.2018
Neues aus der Region
Freudestrahlend zeigen die Schüler die beiden Fördermittelbescheide für die energetische und sonstige Sanierung der Förderschule Pestalozzi, mit ihnen freuen sich MP Reiner Haseloff (r.)  sowie Landrat Jürgen Dannenberg (l.), der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Scheurell (2.v.l.), Finanzminister André Schröder (3.v.l.) und Schulleiterin Saage. Foto: Wolfgang Gorsboth

MP Haseloff und Finanzminister Schröder überbrachten Bescheide

Förderschule Pestalozzi wird für 6,8 Millionen Euro saniert

Wittenberg (wg). Mit einem kleinen Kulturprogramm, das sie am ersten Schultag einstudiert hatten, begrüßten die Schüler der Förderschule für Lernbehinderte Pestalozzi am Freitag Ministerpräsident Reiner Haseloff, Finanzminister André Schröder (beide CDU), Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) sowie den CDU-Landtagsabgeordneten Frank...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.08.2018
Neues aus der Region
Mit der A Capella-Formation „Onair“ geht die 22. Auflage der Wittenberger Hofkonzerte zu Ende. Foto: Veranstalter

Abschlusskonzert auf dem Schlosshof

A Capella-Formation „Onair“ beim Hofkonzert

Wittenberg (WiSo). Die vom Kunstverein organisierten Wittenberger Hofkonzerte setzen am Freitag, dem 17. August, um 20.30 Uhr auf dem Schlosshof den Schlussakkord mit dem Ensemble „Onair“ und ihrem neuen Programm „Vocal Legends“.  Mit ihren ersten beiden Programmen „Take off!“ und „Illuminate“ hat sich die Berliner A...

weiter lesen



WiSo berichtet
05.08.2018
Neues aus der Region
Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Joachim Hermann, Sabrina-Maria Geißler (r.), Referentin der Geschäftsführung und Jessica Donath, die bei den Stadtwerken für Marketing zuständig ist, genießen vom Design-Wasserspender (Burg Giebichenstein Halle) erfrischendes und qualitativ hochwertiges Trinkwasser. Foto: Wolfgang Gorsboth

Stadtwerke-Chef Hermann: „Genug Trinkwasser in bester Qualität“

Mega-Sommerhitze lässt Wasserverbrauch steigen

Wittenberg (wg). Die Menschen schwitzen, mit der Hitzewelle steigt auch der Wasserverbrauch: Gärten und Bäume wollen bewässert werden, Menschen suchen unter der Dusche Abkühlung und sie trinken mehr. Als kommunaler Trinkwasserversorger wissen die Stadtwerke Wittenberg am besten Bescheid über den Wasserverbrauch an heißen Tagen. „Die...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.08.2018
Neues aus der Region
Das Foyer des Berufsschulzentrums Wittenberg. Foto: Archiv

Abschaffung der Mischklassen führt zu längeren Schulwegen

Holger Hövelmann kritisiert Pläne mit den Berufsschulen

Wittenberg/Coswig (wg) „Wir müssen alles tun, um die duale Ausbildung so attraktiv wie möglich zu gestalten“, sagte Holger Hövelmann, Wirtschaftsexperte der SPD im Landtag von Sachsen-Anhalt, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag. Seine Partei verlange Nachbesserungen bei der Umgestaltung des Berufsschulsystems, denn die vom...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.08.2018
Neues aus der Region
Meeting-Direktor Ralph Hirsch freut sich über die gelungene Stabhochsprung-Premiere auf dem Wittenberger Marktplatz. Foto: Anhalt Sport e.V.

Eindrucksvolle Kulisse, begeistertes Publikum, tolle Bedingungen

Erfolgreiche Premiere von „Luther springt“ in Wittenberg

Wittenberg (wg). Mehr als 3.000 Zuschauer erlebten am Mittwochabend auf dem Marktplatz das erste Internationale Stabhochsprung-Meeting „Luther springt“ – Spitzensport in Wittenberg. „Unsere Erwartungen wurden deutlich übertroffen, die Stimmung war toll“, resümiert Meeting-Direktor Ralph Hirsch im Gespräch mit dem Wittenberger...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.08.2018
Neues aus der Region
Naturidyll am kleinen Teich im Wittenberger Stadtpark. Doch die Masse der Algen deutet auf überdüngtes Wasser hin.
Foto: Wolfgang Marchewka

Tierfreunde warnen: Wasservögel nicht mit Brot füttern!

Mutter füttert – Ente tot

Wittenberg (wm). Die Wittenberger Tierfreundin Rebecca Schulz ruft die Menschen in der Region auf, Wasservögel nicht zu füttern: „Brotreste können für Enten zum tödlichen Gift werden. Die Menschen meinen es gut, aber die Tiere sterben qualvoll.“  Erst in der vergangenen Woche hatte Rebecca ein Tierdrama im Wittenberger Stadtpark...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.08.2018
Neues aus der Region
Oberbürgermeister Torsten Zugehör, Janos Buszi (Mini-Club), Dieter Schemel (SV 07 Apollensdorf), Denny Krenz (Kultur- und Traditionsverein), Ortschronist Andreas Keller sowie Ortsbürgermeisterin Angela Menzel (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Engagierte Vereine, Zusammenhalt, tolles Gemeinschaftshaus

OB Torsten Zugehör im Ortsteil Apollensdorf: Kritische Stimmen

Wittenberg-Apollensdorf (wg). Der Wittenberger Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) bekam am Freitag beim Vor-Ort-Termin im Ortsteil Apollensdorf einige kritische Worte zu hören. „Der ÖPNV ist katastrophal, das betrifft nicht nur die miserable Anbindung an die Kernstadt, sondern auch die schlechte Verbindung zwischen Apollensdorf...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.08.2018
Neues aus der Region
Das traditionelle Schlosskonzert zum Schul- und Heimatfest gestaltet das Trio „Pariser Flair“ am 6. August. Foto: Veranstalter

Der neu formierter Vorstand organisiert erstmals selbst

Freude auf das 180. Schul- Heimatfest in Jessen

Jessen (wg). Die beiden Vereinsvorsitzenden Benno Loff und Raik Seidel freuen sich sehr auf das 180. Schul- und Heimatfest, weil die Veranstalter ihren Gästen vom vom 3. bis 13. August zahlreiche Attraktionen bieten können.  Zu den Höhepunkten gehört der Heimatabend am 9. August im großen Festzelt auf dem Schulfestplatz und das...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.08.2018
Neues aus der Region
Stephan Köcke leitete die KVHS Wittenberg 27 Jahre und sieben Monate. Von 1994 bis 2005 war er auch stellvertretender Vorsitzender des Landesverbandes der Volkshochschulen, „um unsere Interessen bei der Landesregierung durchzusetzen.“ Foto: Wolfgang Gorsboth

Erwachsenenbildung in Ostdeutschland fehlt es an Ressourcen

KVHS-Direktor Stephan Köcke geht in den Ruhestand

Wittenberg (wg). Wenn Stephan Köcke am 9. August das Herbstprogramm der Kreisvolkshochschule (KVHS) vorstellt, ist es das letzte von ihm verantwortete Programm, denn nach 27 Jahre und sieben Monaten geht der 65-Jährige im September in den Ruhstand. Der passionierte Erwachsenenbildner hinterlässt ein gut aufgestelltes Haus, das er mit...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.07.2018
Neues aus der Region
Ein in der Region gern gesehener Gast ist der Pole Piotr Lisek. Der Vizeweltmeister gewann in Dessau sowohl das Anhalt-Meeting als auch den  Hallen-Wettbewerb in der Anhalt-Arena und gilt auch bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin als Top-Favorit. Foto: Andreas Neuthe/Anhalt Sport e.V.

„Luther springt“ auf dem historischen Marktplatz

Erstes Internationales Stabhochsprung-Meeting in Wittenberg

Wittenberg (wg). Mit dem ersten Internationalen Stabhochsprung-Meeting „Luther springt“ wird am 1. August ab 18 Uhr auf dem historischen Marktplatz die wohl anspruchsvollste Leichtathletik-Sportart exklusiv zur Schau gestellt. „Diese Mischung aus Technik, Koordination, Ausdauer, Kraft und Bewegung macht den Stabhochsprung nach...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.07.2018
Neues aus der Region
Ortsbürgermeister Enrico Schulze, KKC-Präsident Heiko Böhme, Bürgermeister Jochen Kirchner und Ortschaftsrat Michael Förster (v.l.n.r.) vor dem Bürgerzentrum Kropstädt, dessen Vorplatz derzeit neu gestaltet wird. Foto: Wolfgang Gorsboth

Eine Kalthalle für Veranstaltungen wird gewünscht

Bürgermeister Kirchner zu Besuch im Ortsteil Kropstädt

Kropstädt (wg). „Wir brauchen unbedingt eine Kalthalle für Veranstaltungen neben unserem Bürgerzentrum“, erklärte Enrico Schulze, Ortsbürgermeister von Kropstädt, beim Besuch von Bürgermeister Jochen Kirchner (parteilos). Diese sei auch mit Blick auf das reichhaltige Vereinsleben und die Nachwuchsarbeit notwendig.  Den Wunsch...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.07.2018
Neues aus der Region
Stephan Zöllner, Leiter der Bethel-Begegnungsstätte in Wittenberg.

Inklusionsangebote in der sozialen Arbeit

11. Wittenberger Gespräch in der Bethel-Begegnungsstätte

Wittenberg (WiSo). Das 11. Wittenberger Gespräch am Freitag, dem 27. Juli, befasst sich ab 14 Uhr in der Bethel-Begegnungsstätte, Collegienstraße 41/42 mit dem Thema „Inklusionsangebote in der sozialen Arbeit – Produkte mit Charakter und Tradition“. Vorgestellt werden Produkte aus den Werkstätten für behinderte Menschen der Stiftung...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.07.2018
Neues aus der Region
Der 19. Wettbewerb findet statt im Gedenken an den am 1. Februar verstorbenen Initiator Wolfgang Köppe, hier mit Tornaus Ortsbürgermeister Udo Reiss (l.) und Axel Mitzka, Vorsitzender des Vereins Dübener Heide. Foto: Archiv /Wolfgang Gorsboth

19. Internationaler Holzskulpturen-Wettbewerb in Tornau

Mit Kettensägen Kunstwerke schaffen

Gräfenhainichen (wg). Das Heidedorf Tornau und der Verein Dübener Heide laden ein zum 19. Internationalen Holzskulpturen-Wettbewerb am 28. und 29. Juli auf der Skulpturenwiese an Weichers Mühle zwischen Tornau und Bad Düben. 39 Künstler aus Deutschland, Dänemark, Polen, England, Russland, Ukraine, Österreich und der Schweiz wirken mit....

weiter lesen



WiSo berichtet
22.07.2018
Neues aus der Region
Die Mitglieder des Vereins Kemberger Lebenszeiten haben im Mai 2018 in der Wittenberger Collegienstraße am Haus Nr. 37 eine Gedenktafel für Probst Bartholomäus Bernhardi angebracht. Foto: Verein

Der Verein Kemberger Lebenszeiten lädt zum Besuch ein

17. Mittelalterspektakel rund um Kembergs Kirche

Kemberg (wg). Das 17. mittelalterliche Marktspektakel rund um Kembergs Kirche steht am 28. und 29. Juli unter dem bewährten Motto „Herbei ihr Leut von nah und fern - kommet, staunet und nehmet teil…“. Mit viel Liebe wird das Fest vorbereitet: „Es gibt nicht nur Altbewährtes, sondern auch Neues zu entdecken, und wir freuen uns über das...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.07.2018
Neues aus der Region
Klaus Eckert (l.), neuer Präsident des Lions Club Wittenberg und Past-Präsident Thoralf Flaake überreichen den Spenden-Scheck an Theater-Chefin Diana Pielorz. Foto: Wolfgang Gorsboth

Das Programm für die 15. Spielzeit steht, Freiwillige gesucht

Im Phönix Theater: Sommerpause ja, Ferien nein

Wittenberg (wg). 10.100 Gäste besuchten in der vergangenen Spielzeit 42 Veranstaltungen, damit verzeichnet die Phönix Theaterwelt Wittenberg eine Auslastung von 80 Prozent. „Für ein nicht mit öffentlichen Geldern subventioniertes und ausschließlich ehrenamtlich geführtes Theater ist dies eine exzellente Quote“, erklärt Diana Pielorz...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.07.2018
Neues aus der Region
ürgermeister Axel Clauß, der ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold, der SPD-Landtagsabgeordnete Holger Hövelmann, Harald Kremer von der Mittelstandsvereinigung Gräfenhainichen, Norbert Knichal von der IG, der die Gewerbeschau aus der Taufe hob, Stadtwerkechef Hans-Joachim Herrmann, Ellen Rinke, Repräsentantin des Wittenberger Sonntag, der CDU-Bundestagsabgeordnete Sepp Müller, Franka Faust, Geschäftsführerin Autohaus Faust GmbH und Matthias Mohs, Betriebsleiter der Stadtwerke Coswig (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Bürgermeister Clauß ist stolz auf die heimischen Unternehmen

13. Coswiger Gewerbefest: Viele Aussteller trotz Sommerhitze

Coswig (wg). Für Bürgermeister Axel Clauß (parteilos) bot die 13. Auflage des Coswiger Gewerbefestes den würdigen Rahmen, um Danke zu sagen: „Danke, dass sie Arbeitsplätze schaffen und erhalten, Danke, dass sie Ausbildungsplätze bereit stellen, damit junge Menschen hier in der Region eine Lebensperspektive haben und Danke, dass sie...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.07.2018
Neues aus der Region
Die Wittenberger Stadtplanerin Enikö Andersen war zu Gast bei der SPD, hier mit Thomas Merten, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Wittenberg (l.) und Vorstandsmitglied Sven Paul. Foto: Wolfgang Gorsboth

SPD-Stammtisch plädiert für Wittenberg als Radlerstadt

Mehr Radverkehr für eine lebenswerte Kommune

Wittenberg (wg). Die Stadtplanung schenkt dem Radverkehr große Beachtung, zumal es noch viel Potenzial für diese umweltfreundliche Form der Mobilität in Wittenberg gibt. Das ist ein Ergebnis des Stammtisches des SPD-Ortsvereins am Donnerstagabend zum Thema Mobilität, dazu war als Fachfrau Enikö Andersen eingeladen, die im Neuen Rathaus für...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.07.2018
Neues aus der Region
Das KiEZ Friedrichsee bietet zur Freude der Kinder zahlreiche Attraktionen. Am 22. Juli werden am Tag der offenen Tür auch die Erwachsenen ihre Freude haben.
Foto: KiEZ

KiEZ Friedrichsee feiert das 21. Feenfest

Naturidyll im Wald und am See

Kemberg/OT Gniest (WiSo). Das Kinder- und Erholungszentrum (KiEZ) Friedrichsee feiert am 22. Juli von 10 bis 16 Uhr das 21. Feenfest mit vielen Überraschungen für Jung und Alt sowie einem Tag der offenen Tür.  Geboten werden eine Hüpfburg, Kinderschminken, Basteln, Försterwanderung, ein Kanurennen, eine Tombola und vieles mehr. Clown...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.07.2018
Neues aus der Region
Die von einigen Bürgern als „Schrott“ bezeichnete Skulptur „Würfelwurf“ an seinem ursprünglichen, vom Schweizer Künstler Professor Urs Jaeggi so geplanten Standort auf der Wiese an der Andreasbreite. Der interessierte Betrachter hatte mit Blick auf die Würfel zugleich Sicht auf die Schlosskirche und konnte sich über den ideellen Zusammenhang von Skulptur und Kirche seine eigenen Gedanken machen. Historisches Foto: Studio Kirsch�

Ein bitteres Lehrstück über den Umgang mit einem interessanten Kunstwerk

Jubiläum einer weltoffenen Stadt: 25 Jahre „Schrott“ in Wittenberg

- Ein Leitartikel von Wolfgang Marchewka -  In diesen Tagen hat es in der Lutherstadt ein stilles Jubiläum gegeben – so still, dass es niemandem aufgefallen ist: Die Forderung, „der Schrott muss weg“, konnte ihr 25jähriges Bestehen feiern. Herzlichen Glückwunsch dazu – oder sollten wir besser schreiben: herzliches...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.07.2018
Neues aus der Region
Erdmute Peuker, Gründerin und Vorsitzende des FKDR. Foto: Wolfgang Gorsboth

Die Vereinsarbeit begeistert Solisten, Ensembles und Besucher

24. Spielzeit des FKDR mit hochkarätigen Künstlern

Lubast (wg). Mit einem Konzert der Leipziger Bläsersolisten ist die 23. Spielzeit des Fördervereins zur Kultur- und Denkmalpflege Rotta e.V. (FKDR) zu Ende gegangen. „Das war ein grandioser Abschluss einer wunderbaren Saison“, erklärt die FKDR-Vorsitzende Erdmute Peuker im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag. Der Verein habe exzellente...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.07.2018
Neues aus der Region
WeibsBilder sind auf Entdeckungstour - hier auf dem Hof des Hauses der Geschichte, mit Sprachpatin Inge Harazin (l.) und Christel Panzig (2.v.l.), Leiterin des Hauses der Geschichte. Foto. Wolfgang Gorsboth

Integration von geflüchteten Frauen durch Bildung und Beruf

WeibsBilder auf Entdeckungstour in Wittenberg

Wittenberg (wg). Geflüchtete Frauen aus Syrien, Afghanistan, Somalia und Eritrea waren als „WeibsBilder unterwegs in Wittenberg“: Nach einer Führung durch das Haus der Geschichte gab es eine Stadtrundfahrt mit der Altstadt-Bahn und zum Abschluss ein kleines Grillfest auf dem Hof des Museums. Das Projekt des Nachbarschaftstreffs in...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.07.2018
Neues aus der Region
Birgit Maßny, Leiterin des Nachbarschaftstreffs Wittenberg West. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ehrenamtsluft schnuppern: Gesucht werden Projekte helfende Hände

Erster Freiwilligentag in Wittenberg: Gemeinsam Gutes tun

Wittenberg (wg). „Wir freuen uns auf viele helfende Hände und begeisterte Freiwillige“, erklärt Birgit Maßny, Leiterin des Nachbarschaftstreffs Wittenberg West, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag. Bei diesem Aktionstag, der am 15. September im gesamten Stadtgebiet von Wittenberg stattfindet, soll es nur Gewinner geben: Vereine und...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.07.2018
Neues aus der Region
Das Aquarell "Schwarzer Mann zwischen Laternen", im Jahr 1918 geschaffen von Else Hertzer, ist als Motiv für das Plakat zur Ausstellung ausgewählt worden. Hertzer gilt als eine bedeutende Vertreterin des deutschen Expressionismus. Foto: Veranstalter

Kunst des 20. Jahrhunderts im Alten Rathaus

Ausstellung mit zehn Wittenberger Künstlern

Wittenberg (WiSo). „Die Westhalle im Alten Rathaus wird wieder mit Leben gefüllt, sie ist ein zentraler Ort und deshalb gut geeignet, Kunst zu präsentieren“, sagt Bürgermeister Jochen Kirchner (parteilos). Ab 18. Juli wird dort die Ausstellung „Zehn Wittenberger KünstlerInnen – Kunst des 20. Jahrhunderts“ zu sehen sein. In...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.07.2018
Neues aus der Region
Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) dankt den Helfern: Alle 138 Feuerwehren im Landkreis Wittenberg sind zur Bekämpfung der Brände im Einsatz gewesen.
Foto: Archiv / Wolfgang Marchewka

Landrat: Der Waldbrand bei Serno war kein Katastrophenfall

Heißer Sommer, viele Brände in der Region

Wittenberg (wg). Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) hat sich der bei allen örtlichen und überörtlichen Einsatzkräften für ihren unermüdlichen Einsatz bedankt. Vom 25. Juni bis zum 6. Juli seien alle 138 Feuerwehren im Landkreis Wittenberg im Einsatz gewesen, insgesamt wurden 79 Brandeinsätze registriert, davon 57 Flächenbrände wie...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.07.2018
Neues aus der Region
Bild: Auch Rando Gießmann, Geschäftsführer der Wittenberger Wohnungsbaugesellschaft, hält nichts von der Forderung nach einem weiteren Parkhaus für Wittenberg. Stattdessen möchte er zum Wohle aller durch den Bau von attraktiven Wohnungen sowohl vorhandene Baulücken schließen als auch für mehr Leben in der Innenstadt sorgen.
Foto: Wolfgang Marchewka

Ein zweites Parkhaus macht die Innenstadt nicht attraktiver

Aufgabe: Mehr Leben in die Wittenberger Altstadt bringen

Wittenberg (wm). Zu der von mehreren Fachleuten bereits als sachlich unzutreffend bezeichneten Medienkampagne der SKW Piesteritz mit der Forderung nach einem weiteren Parkhaus hat sich auch die Wittenberger Wohnungsbaugesellschaft (Wiwog) positioniert. „Unsere gemeinsame Aufgabe ist es, mehr Leben in die Altstadt zu bringen, und keine toten...

weiter lesen



WiSo besucht
09.07.2018
Wirtschaftsbetriebe
Die Firmengründer Daniel Hannemann und Simon Schandert sind mit Tesvolt weltweit erfolgreich. Foto: Tesvolt

Gute Ideen sind bei Tesvolt nicht auf die Produktion von Batteriespeichern begrenzt

Das Projekt „Santa Maria“ entfesselt die Mitarbeiter im Team

Wittenberg (wm). Nach der Auszeichnung ist bei diesem Unternehmen vor der Auszeichnung: Kaum war der Wittenberger Batteriespeicherhersteller Tesvolt für den Deutschen Gründerpreis nominiert, folgte die nächste bemerkenswerte, weil internationale Anerkennung: Für die wirkungsvolle Beteiligung an einem Projekt zur naturnahen Produktion von...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.07.2018
Neues aus der Region
Letzte Maßnahme beim dritten Bauabschnitt im Lutherhof: Das historische Verbindungsgebäude zwischen Lutherhaus und Augusteum wird saniert. Foto: Wolfgang Marchewka

14 Millionen Euro sind in drei Bauabschnitte investiert worden

Der Innenhof am Lutherhaus: Schön wie nie!

Wittenberg (wg). „Schön wie nie“ – Wittenbergs neue Image-Kampagne, die den vielen baulichen Investitionen der vergangenen Jahre Rechnung trägt, trifft auch auf den neu gestalteten Innenhof des Lutherhauses zu. „Der Hof ist zu einem öffentlichen Ort geworden, der von einheimischen wie auswärtigen Besuchern gern angenommen wird“,...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.07.2018
Neues aus der Region
Siegfried Nocke (r.), Vorsitzender der Cohen-Gesellschaft Coswig (Anhalt) e.V. und der Cohen-Forscher Dr. Hartwig Wiedebach vor der enthüllten Cohen-Gedenktafel im Coswiger Rathaus. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gedenktafel im Coswiger Rathaus enthüllt

Hermann Cohen ist raus aus dem Museum

Coswig (wg). Zu seinem 176. Geburtstag ist die Gedenktafel für Hermann Cohen (1842-1918) an ihrem ursprünglichen Platz im Rathaus angebracht worden, davor hatte sie ein eher unbeachtetes Schattendasein im Museum gefristet. „Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, als der Stadtrat unserem Anliegen einstimmig zustimmte“, bekannte Siegfried...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.07.2018
Neues aus der Region
Joachim Zander, Vorsitzender des Geschichts- und Forschungsvereins WASAG Haupt-Werk Reinsdorf e.V. Foto: Wolfgang Gorsboth

Kompliziertes Antragsverfahren verzögert das Vorhaben

Das Informations- und Dokumentationszentrum WASAG kommt

Apollensdorf (wg). „Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit, wir benötigen für das komplizierte Antragsverfahren einfach mehr Zeit“, erklärt Joachim Zander, Vorsitzender des Geschichts- und Forschungsvereins WASAG Haupt-Werk Reinsdorf e.V., im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag. Der Verein hat sich die anspruchsvolle Aufgabe gestellt,...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.07.2018
Neues aus der Region
Christel Panzig mit der Publikation über Wittenberg im Ersten Weltkrieg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Das Haus der Geschichte plant für November eine Ausstellung

Neues Buch: Erster Weltkrieg an der Front und in der Heimat

Wittenberg (wg). Zum Gedenken an das Ende des Ersten Weltkrieges vor hundert Jahren haben Dr. Christel Panzig vom Haus der Geschichte Wittenberg und Joachim Heise vom Berliner Institut für vergleichende Staat-Kirche-Forschung ein Buch zur Geschichte Wittenbergs in den vier Kriegsjahren herausgebracht. Titel: „Wenn es doch erst vorbei wäre! -...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.07.2018
Neues aus der Region
Dr. Insa Christiane Hennen hat den Arbeitskreis „Wissenschaft in Wittenberg“ initiiert. Foto: Wolfgang Gorsboth

Arbeitskreis „Wissenschaft in Wittenberg“ hat sich konstituiert

Die Lutherstadt auch als Wissenschaftsstandort profilieren

Wittenberg (wg). „Es gibt keinen Grund, dass die Stadt Wittenberg ihr Licht unter den Scheffel stellt“, erklärt Dr. Insa Christiane Hennen im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Die Mitarbeiterin im interdisziplinären Forschungsprojekt „Ernestinisches Wittenberg“ der Leucorea ist Initiatorin des Arbeitskreises...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.07.2018
Neues aus der Region
Einfühlungsvermögen, Geduld beim Zuhören und Erfahrung zeichnen Olaf Dähne als Schiedsmann aus. Foto: Wolfgang Gorsboth

Schlichten statt richten - kostengünstig und bürgernah

Olaf Dähne leitet die Schiedsstelle der Stadt Wittenberg

Wittenberg (wg). „Schiedsmänner und –frauen sind wichtig für den Rechtsfrieden in unserer Stadt jenseits klassischer Gerichtsverfahren“, erklärt Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag, „Schiedspersonen müssen in der Lage sein, Kontrahenten zusammenzuführen, eine Arbeit, die sich...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.07.2018
Neues aus der Region
Margitta Müller wird von Bürgermeister Jochen Kirchner sowie Janine Stiller (l.) und Jenny Strümpel verabschiedet. Foto: Wolfgang Gorsboth

Für Stadtplanerin Margitta Müller war der Beruf Berufung

Mit langem Atem hat sie das Bild der Stadt geprägt

Wittenberg (wg). „Mit Margitta Müller verlässt uns eine herausragende Persönlichkeit, die tiefe Spuren hinterlassen hat“, sagt Bürgermeister Jochen Kirchner (parteilos). Nach 28 Jahren wechselt die Sachgebietsleiterin für Stadtplanung in den wohlverdienten Ruhestand. Unter der Maxime „Bewahren und Entwickeln“ habe sie maßgeblich...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.07.2018
Neues aus der Region
Stephan Zöllner, Leiter der Begegnungsstätte, mit Kollegin Ulrike Grunwald. Foto: Wolfgang Gorsboth

Bedarfe gemeinsam erkennen und Versorgungslücken schließen

Bethel-Begegnungsstätte: Diplomaten sozialer Arbeit

Wittenberg (wg). 730 Tage Präsenz in Wittenberg hat die Bethel-Begegnungsstätte in der Collegienstraße am Freitag mit einem Tag der offenen Tür sowohl mit interessierten Bürger als auch mit Kooperationspartnern sowie Vertretern sozialer Träger gefeiert. Bei guten Gesprächen tauschte man Meinungen und Ideen aus, dabei wurde auch deutlich,...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.07.2018
Neues aus der Region
Das Parkhaus am Wittenberger Arsenal-Kaufhaus ist nicht ausgelastet, und auch bei den innenstadtnahen Parkplätzen sind häufig Stellplätze frei - wie hier an der Wallstraße, wo selbst ein großes Gespann aus SUV und Pferdeanhänger sowie das für eine Kutschfahrt vorzubereitende Pferd bequem Platz findet.
Foto: Wolfgang Marchewka

Fragwürdige Medienkampagne der SKW Piesteritz

2. Parkhaus: Der Geist aus dem vorigen Jahrhundert

Ein Leitartikel von Wolfgang Marchewka – Es ist ein Mittwoch. Die Frau hat in der Wittenberger Altstadt zu tun und fährt mit ihrem Pkw in Richtung Parkhaus am Arsenal. Erfreut sieht sie an der elektronischen Anzeige: 244 freie Parkplätze.  Es ist ein Samstag. Zwei große Gespanne, jeweils ein SUV mit Pferdeanhänger, fahren Richtung...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.07.2018
Neues aus der Region
Ölmalerei nach Spitzweg zeigen Kathrin und Mathias Helzig aus Leipzig im Pretzscher Schloss. Hier „Der arme Poet“. Foto: Veranstalter

Gemäldekopien nach Carl Spitzweg

Neue Ausstellung im Pretzscher Schloss

Pretzsch (WiSo). Im Schlossfoyer wird am Freitag, dem 6. Juli, um 18.30 Uhr eine neue Ausstellung mit dem Titel „Copy?Right!“ eröffnet, gezeigt werden Kopien der beliebten Gemälde von Carl Spitzweg (1808-1885). Die Arbeiten sind bis zum 23. Oktober 2018 zu sehen. Kopien in der Kunst haben eine lange Tradition. Zumindest in der Vergangenheit...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.07.2018
Neues aus der Region
rst gab es die Ehrenurkunde, dann folgte der Eintrag in das Goldene Buch der Stadt: Eckhard Naumann (m.), sein Nachfolger Torsten Zugehör (r.) und Prof. Dr. Wolfgang Huber. Foto: Oleg Alimov

Festsitzung des Stadtrates im Stadthaus

Ehrenbürgerwürde für Eckhard Naumann

Wittenberg (wg). Vor 725 Jahren erhielt Wittenberg das Stadtrecht und mithin kommunale Autonomie. Eckhard Naumann (SPD) prägte als Stadtoberhaupt nach der Wende 25 Jahre lang die Geschicke der Stadt, dabei hat er sich weit über seine Dienstpflichten hinaus für die Entwicklung der Stadt eingesetzt. Beides zu würdigen stand im Fokus der...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.06.2018
Neues aus der Region
Ulrike Beetz, Sachbearbeiterin Freiraumplanung an der Baustelle in Kleinwittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Entsteht die wohl längste Sitzbank der Welt?

Hochwasserschutzmauer in Kleinwittenberg vorgestellt

Wittenberg (wg). Anfang April begannen die Baumaßnahmen für den Hochwasserschutz entlang der Promenade in Kleinwittenberg, ob es die "längste Sitzbank der Welt sein wird", muss noch geprüft werden. Die Mauer ist 85 Meter lang, 45 Zentimeter breit und circa 50 Zentimeter hoch – man wird also bequem darauf sitzen können.  Die...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.07.2018
Neues aus der Region
Bernd Winkler (rechts) folgt Thomas Popp als Präsident des Rotary Clubs Wittenberg. Foto: privat

Bernd Winkler ist neuer Präsident des Rotary Clubs Wittenberg

Wittenberg (WiSo). Turnusgemäß wechseln beim Rotary Club Ende Juni die wichtigsten Leitungsämter. Der neu bestellte Präsident übernimmt die Amtskette vom Vorgänger und bestimmt mit dem Vorstand den Ablauf „seines“ Jahres wie Vorträge, Exkursionen und Spendenziele für gemeinnützige Projekte in der Region.  Neuer Präsident als...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.06.2018
Neues aus der Region
Blick in die Erich-Mühsam-Straße, wo derzeit Phase 1 des ersten Bauabschnitts realisiert wird. Foto: Wolfgang Gorsboth

2,1 Millionen Euro werden in die Erich-Mühsam-Straße investiert

Die letzten Defizite im öffentlichen Raum beseitigen

Wittenberg (wg). Mit den Straßenbaumaßnahmen im Quartier Wittenberg West sollen nach den umfangreichen Investitionen in die Sanierung und Modernisierung des Wohnungsbestandes durch die Wohnungsbaugenossenschaft (WBG) Wittenberg und die Wittenberger Wohnungsbaugesellschaft (Wiwog) nun auch die Defizite im öffentlichen Raum beseitigt werden....

weiter lesen



WiSo denkt
29.06.2018
Klartext
Nebenbei vom DFB auch zum "Mercedes-Trainer" gemacht: Bundestrainer Jogi Löw. Foto: DFB

Ein Kommentar von Hobby-Bundestrainer Wolfgang Marchewka

Jogi Löw muss gehen – oder?

Millionen von ehrenamtlichen Bundestrainern können nicht irren: Der hauptamtliche Bundestrainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft muss gehen, weil er allein die Verantwortung trägt für den blamablen Auftritt der sogenannten Mannschaft bei der WM in Russland. Stimmt das wirklich?  Zunächst einmal trägt Löw die Verantwortung...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.06.2018
Neues aus der Region
Der SPD-Fraktionsvorsitzende Reinhard Rauschning meint, der lokale Handel soll die Potenziale von E-Commerce besser nutzen. Foto: Archiv

Online suchen, lokal kaufen und damit die Altstadt stärken

Stadtrat billigt SPD-Antrag zur "digitalen Innenstadt"

Wittenberg (wg). Der Antrag der SPD-Fraktion „Die digitale Innenstadt“ wird in den zuständigen Fachausschüssen beraten, das hat der Stadtrat auf seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause beschlossen. Ziel ist es, den örtlichen Einzelhandel insbesondere in der Altstadt an neue Online-Marktplätze anzubinden. Der Oberbürgermeister wird...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.06.2018
Neues aus der Region
Joachim Perlberg und Kaya Bruchhäuser mit einem der kleinen Sandspielkästen für die nonverbale Therapie. Foto: Archiv /Wolfgang Gorsboth

Die Wittenberger Initiative bietet Hilfe für traumarisierte Flüchtlingskinder

TraumaHelfer-Projekt für den Deutschen Engagementpreis nominiert

Wittenberg (WiSo). Das im Landkreis Wittenberg eingerichtete Projekt der fachlich angeleiteten Laienhilfe für Flüchtlingskinder mit seelischen Verletzungen ist für den Deutschen Engagementpreis 2018 nominiert worden und geht ins Rennen um den Dachpreis für freiwilliges Engagement. Damit hat das TraumaHelfer-Projekt die Chance, bei der...

weiter lesen



WiSo denkt
23.06.2018
Klartext

- Ein Klartext von Wolfgang Marchewka -

Wie manche Redakteure manipulieren können...

Es gibt seit Jahrzehnten ein Büchlein, das heißt „ABC des Journalismus.“ Darin wird nachvollziehbar beschrieben, wie ein seriöser Journalist arbeiten und schreiben sollte. Eine der wesentlichen Bestimmungen des Grundsatzes guter Zeitungsarbeit lautet, es muss getrennt werden zwischen dem objektiv zu haltenden Bericht einerseits und einer...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.06.2018
Neues aus der Region
Der neue Vorstand: Michael Pirl, Renate Schult, David Rieck und Sepp Müller (v.l.n.r.–unten) sowie Maria Grütze, Claudia Schwalenberg, Elke Witt und Danny Huhn. Foto: privat

Jahresmitgliederversammlung fand im Kurhaus statt

Neuer Vorstand für die WelterbeRegion

Bad Schmiedeberg (WiSo). Auf Einladung des Kurdirektors des Verbandsmitgliedes Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg-Kur-GmbH, Deddo Lehmann, fand am 18. Juni im Kurhaus die Jahresmitgliederversammlung des WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V. statt. Dabei wurde auch ein neuer Vorstand gewählt.  Neue Vorstandsvorsitzende wurde Renate...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.06.2018
Neues aus der Region
Auch bei kritischen Fragen antworteten die Politiker kompetent, souverän und engagiert zugleich: Der Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (links) und Sachsen-Anhalts Finanzminister André Schröder beim Bürgerdialog im Coswiger Ortsteil Ragösen. Foto: Wolfgang Marchewka

Interessanter Bürgerdialog mit Sepp Müller und André Schröder

Von Fördermitteln und Gießkannen

Coswig / OT Ragösen (wm). „Nach meiner Meinung müssen die Politiker viel mehr mit den Menschen vor Ort reden“, begründet Sepp Müller (CDU), junger Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis Wittenberg/Dessau, im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag sein Engagement dafür, so oft wie nur möglich öffentliche...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.06.2018
Neues aus der Region
Das Flüchtlingsboot am Schwanenteich, im Reformationsjubiläum 2017 ein wesentliches Detail aus dem Torraum "Torraum Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung", wurde von der Stadt nach der Weltausstellung als Mahn- und Denkmal übernommen. Foto: Archiv / Wolfgang Marchewka

OB Torsten Zugehör: „Erst stirbt die Sprache, dann die Kultur“

Nicht das Boot, sondern den unsäglichen Antrag entsorgt

Das Flüchtlingsboot, ein Detail aus dem Torraum "Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung" des Reformationsjubiläums 2017, bleibt an seinem Standort am Schwanenteich. Dirk Hoffmann (AfD) scheiterte im Stadtrat.  Wittenberg (wg). „Den letzten Satz ihres Antrags (‚den Schrott entsorgen’) sollten Sie sich zur...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.06.2018
Neues aus der Region
Auch die Grundschule Seyda ist beim Festumzug des Schul- und Heimatfestes am Samstag vertreten. Foto: Heimatverein

Matthias Wegener: Das Ortsfest stärkt unsere Gemeinschaft

129. Schul- und Heimatfest Seyda

Seyda (wg). „Es ist ein Fest von Seydaern für Seydaer und unsere Gäste“, betont der Vorsitzende des Stadtteilbeirates Seyda, Matthias Wegener, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag, „alle bringen sich ein und stellen gemeinsam ein attraktives Programm auf die Beine.“ Das Fest biete eine gute Gelegenheit, sich zu treffen und...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.06.2018
Neues aus der Region
Bürgermeister Jochen Kirchner (r.) und Ortsbürgermeister Werner Matthes. Foto: Wolfgang Gorsboth

Bürgermeister Jochen Kirchner hat Boßdorf besucht

Agrargenossenschaft und Vereine prägen das Leben

Boßdorf (wg). Nach Abtsorf in der vergangenen Woche war Boßdorf, ganz im Norden der Stadt, am heutigen Freitag der zweite Ortsteil der Stadt Wittenberg, den Bürgermeister Jochen Kirchner (parteilos) besuchte. In regelmäßigen Abständen sollen alle 12 Ortschaften vorgestellt werden, immerhin lebt hier rund ein Viertel der Gesamtbevölkerung...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.06.2018
Neues aus der Region
Martin Luther und seine 95 Thesen. Foto: Stiftung Luthergedenstätten

Die Lutherstadt Wittenberg bittet um Vorschläge

Preis der Lutherstädte „Das unerschrockene Wort“

Wittenberg (WiSo). 2019 wird zum 12. Mal der Preis „Das unerschrockene Wort“ verliehen, der aus Anlass des Lutherjahres 1996 von den Lutherstädten Coburg, Eisenach, Eisleben, Erfurt, Halle, Heidelberg, Magdeburg, Marburg, Speyer, Wittenberg, Worms und Zeitz gestiftet worden ist. Später trat auch Torgau den Stifterstädten bei. Seit 1999...

weiter lesen



WiSo meldet
21.06.2018
Aus dem Polizeibericht

Kriminelle haben ältere Damen im Visier

Vorsicht vor falschen Polizisten am Telefon

Wittenberg (WiSo). Am 20.06.2018 wurde bei der Polizei angezeigt, dass am Nachmittag mindestens vier ältere Bürgerinnen von einer unbekannten weiblichen Person angerufen wurden, welche sich als vermeintliche Polizistin ausgab. Im weiteren Gesprächsverlauf ging es in allen Fällen darum, dass angeblich Täter festgenommen wurden und diese einen...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.06.2018
Neues aus der Region
Wegen der extremen Hitze beim Wittenberger Stadtfest Luthers Hochzeit war beim Festumzug Wasser gefragt. Die Waschweiber hatten einen ganzen Wagen voll. Foto: Oleg Alimov

Organisatoren sehen keine generelle Trendwende

Finanzielle Einbußen beim 24. Wittenberger Stadtfest

Wittenberg (wg). „Das Wetter ist und bleibt das Hauptrisiko einer jeden Open Air-Veranstaltung“, resümiert Johannes Winkelmann, Geschäftsführer der Wittenberg Marketing GmbH, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag das 24. Stadtfest. Auch wenn die finanzielle Bilanz erst in einigen Tagen abschließend erstellt sein werde, so stehe fest,...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.06.2018
Neues aus der Region
Sabrina-Maria Geißler (r.), Referentin der Geschäftführung und Jessica Donath, die bei den Stadtwerken für Marketing zuständig ist, präsenteren den Flyer zur Aktion „Kessel-Wechsel-Wochen“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Alte Heizkessel gegen neue Gas-Brennwertheizung eintauschen

Stadtwerke Wittenberg präsentieren „Kessel-Wechsel-Wochen“

Wittenberg (wg). „Wir verzeichnen seit circa zwei Jahren eine verstärkte Nachfrage nach Erdgasanschlüssen“, beschreibt Stadtwerke-Geschäftführer Hans-Joachim Herrmann im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag einen Trendwechsel, denn bis dato erfreuten sich vor allem alternative Energieträger großer Resonanz. „Für Erdgas sprechen...

weiter lesen



WiSo besucht
14.06.2018
Wirtschaftsbetriebe
Die Wittenberger Daniel Hannemann und Simon Schandert sind mit der von ihnen gegründeten Tesvolt weltweit erfolgreich. Foto: Archiv

Nächster Auftritt bei der Messe Intersolar Europe in München

Tesvolt ist nominiert für den Deutschen Gründerpreis

Wittenberg/Berlin (WiSo). Der Gewerbespeicherhersteller Tesvolt ist für den renommierten Deutschen Gründerpreis nominiert. Das Wittenberger Unternehmen zählt zu den Top-Drei-Finalisten in der Kategorie „Aufsteiger“. Damit bewertet die Jury Tesvolt als eines der erfolgreichsten Existenzgründungen der vergangenen Jahre in Deutschland....

weiter lesen



WiSo berichtet
14.06.2018
Neues aus der Region
Die „Zucchini Sistaz“ singen dreistimmig Big-Band-Klassiker in halsbrecherischen Minimalinterpretationen. Foto: Veranstalter

Der Kunstverein widmet die Hofkonzerte Prof. Dr. Rolf Budde

22. Wittenberger Hofkonzerte: Fünf Konzerte & Winter-Special

Wittenberg (wg). Der Kunstverein widmet die 22. Auflage der Wittenberger Hofkonzerte, die am 2. Juli auf dem Schlosshof beginnen, seinem früheren Vorsitzenden und Ehrenvorsitzenden Prof. Dr. Rolf Budde, der die Hofkonzerte 1996 ins Leben gerufen hatte und der am 13. April 2018 gestorben ist. Erklingen werden fünf Konzerte.  „Der...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.06.2018
Neues aus der Region
Oberbürgermeister Torsten Zugehör freut sich darüber, dass die Konfi-Camps  fortgesetzt werden können: "Junge Menschen tun unserer Stadt gut." Foto: Archiv/Wolfgang Marchewka

Junge Leute beleben die Stadt und machen Werbung für die Stadt

Die Konfi-Camps in Wittenberg werden fortgeführt

Wittenberg (wg). „Wir freuen uns, dass die Konfi-Camps in diesem Sommer fortgesetzt werden können, junge Menschen tun unserer Stadt gut“, erklärt Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag.  Dass die Camps fortgeführt würden, verdanke sich dem gemeinsamen Interesse der Evangelischen...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.06.2018
Neues aus der Region
Bild: Andreas Wurda, Leiter der Städtischen Sammlungen, Oberbürgermeister Torsten Zugehör, Regisseur Peter Benedix, KommBi-Leiterin Anett Brachwitz und Johannes Winkelmann, Geschäftsführer der Wittenberg Marketing GmbH (v.l.n.r.). Foto. Wolfgang Gorsboth

Theater, Film, Ausstellung und Geburtstagsparty auf dem Markt

Wittenberg feiert 725 Jahre Stadtrecht

Wittenberg (wg). Nach dem Fest ist vor dem Fest: Kaum sind die Feierlichkeiten zu "Luthers Hochzeit" beendet, steht bereits das nächste Ereignis vor den Toren der Lutherstadt: Vom 27. bis 30. Juni 2018 wird 725 Jahre Stadtrecht gefeiert.  Am 28. Juni 1293 hatte Herzog Albrecht II. von Sachsen-Wittenberg für 50 Mark Silber Leibrente die...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.06.2018
Neues aus der Region
Trotz großer Hitze und zusätzlich  "wärmenden" Trachten eifrig im Einsatz: Das Hochzeitspaar Martin Luther und Katharina von Bora (Klaus Pohl und Ivette Winkler) beim Festumzug am Samstag. Foto: Oleg Alimov

Historischer Festumzug begeisterte Wittenberger und Gäste

Trotz Hitze: Sehr viel „Jubel“ und keine Probleme

Wittenberg (wg). „Eine tolle, fröhliche Stimmung, die Hitze hatte keine negativen Auswirkungen auf die Zahl der Teilnehmer am Festumzug und Zuschauer, es gab keine Zwischenfälle“, zog Johannes Winkelmann, Geschäftsführer der Wittenberg Marketing GmbH und Cheforganisator seit nunmehr 24 Jahren, zwar verschwitzt, aber sehr zufrieden sein...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.06.2018
Neues aus der Region
Der Herold, die Nonnen und die Obrigkeit bei der Eröffnungszeremonie auf der Marktbühne. Foto: Oleg Alimov

Generationenwechsel beim Stadtherold

Das Spektakel „Luther Hochzeit“ hat begonnen

Wittenberg (wg). Strahlendes Wetter mit hochsommerlichen Temperaturen, Klänge von Fanfaren und Trommeln und ein mit vielen fröhlichen, „Jubel“ rufenden Menschen gefüllter Marktplatz: So begann am Freitag kurz vor 17 Uhr das dreitägige Spektakel „Luthers Hochzeit“. Die schattigen Plätze unter den großen Sonnenschirmen waren zeitig...

weiter lesen



WiSo berichtet
05.06.2018
Neues aus der Region
Die Gruppe „Tanzwut“ ist am Sonnabend um 18.30 und 22.30 Uhr auf der Schlosswiese zu erleben.

Vom 8. bis 10. Juni feiert Wittenberg tolles Renaissancefest

Zum 24. Mal „Luthers Hochzeit“

Wittenberg (wg). „Das Fest ist in trockenen Tüchern, gleichwohl muss bei einer solchen Großveranstaltung bis zum letzten Tag alles durchdacht und durchplant werden, bis auf das Wetter, darauf haben wir keinen Einfluss“, erklärt Johannes Winkelmann, Geschäftsführer der Lutherstadt Wittenberg Marketing GmbH, im Gespräch mit der Redaktion...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.06.2018
Neues aus der Region
Christian Gatniejewski (l.) und seine Johanniter hatten auch schon Ministerpräsident Reiner Haseloff und Ehefrau Gabriele zu Gast. Foto: Verein

JUH und DRK stellen die medizinische Versorgung sicher

Die unentbehrlichen Helfer hinter den Stadtfest-Kulissen

Wittenberg (wg). Zum Gelingen des Wittenberger Stadtfestes „Luthers Hochzeit“ tragen viele bei: die historischen Vereine, die Mitwirkenden beim Festumzug, die Künstler, Händler, Polizei, Feuerwehr, Security, Johannes Winkelmann und sein Team von der Wittenberg Marketing GmbH und viele Freiwillige vor und hinter den Kulissen. Wichtig sind...

weiter lesen



WiSo berichtet
05.06.2018
Neues aus der Region
Der Weberhof lockt viele Besucher durch seine tolle Atmosphäre. Foto: Freundeskreis Wittenberg e.V.

Mittelalter-Spektakel und ein neues Kinderland

Freundeskreis Wittenberg lädt auf den Weberhof ein

Wittenberg (WiSo). „Auf Luthers Hochzeit und auf das Reformationsfest freuen wir uns jedes Jahr, diese Ereignisse gehören fest in unsere Urlaubsplanung“, berichtet Claudia Weißgrab vom Freundeskreis Wittenberg e.V.. Zu „Luthers Hochzeit“ kehren die Mitglieder des Freundeskreises aus allen Teilen Deutschlands zurück in die Heimat und...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.06.2018
Neues aus der Region
Elke Strauchenbruch, Historikerin, Autorin und Stadtführerin. Foto: Privat

Luthers Hochzeit: Ein Abbild gelebter Reformation

Elke Strauchenbruch schrieb das Buch zum Fest

Wittenberg (wg). Elke Strauchenbruch, Historikerin, Autorin und Stadtführerin, hat zum Stadtfest ein besonderes Verhältnis, nicht nur, weil sie ein Buch zum Thema „Luthers Hochzeit“ veröffentlicht hat, sondern auch, weil sie Ideengeberin war. 1987/88 gab es unter ihrer Federführung eine Ausstellung zur Mode zur Lutherzeit. „Das war...

weiter lesen



WiSo besucht
01.06.2018
Wirtschaftsbetriebe
Sie sind seit 30 Jahren als Familienbetrieb auch überregional erfolgreich: Regine Wondrak, Firmengründer Jürgen Wondrak, dessen Sohn Matthias Wondrak, Stefan Täsch, Hannes Wondrak, Klaus Brünier. Foto: Wolfgang Marchewka

Die gute Handwerkskunst im Familienbetrieb

30 Jahre Wondrak Bodenleger

Wittenberg (wm). „Was es alles gibt in Wittenberg...“ Matthias Wondrak, Chef im auch überregional gut bekannten Bodenlegerbetrieb Wondrak, zieht kurz vor dem 30. Geburtstag seines Betriebes ein kurzes Resümee: „Aufgrund meiner früheren Tätigkeit als Tischler in einer Ladenbaufirma habe ich viel gesehen, vieles kennengelernt und konnte...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.05.2018
Neues aus der Region
Auf großes Interesse stießen die Einsatzfahrzeuge der Hauptamtlichen Feuerwehr der Stadt Wittenberg, die der Feuerwehrtechnischen Zentrale am Sonnabend einen Besuch abstatteten.

Ehrenamtlicher Dienst in der Wehr ist nicht selbstverständlich

Tag der offenen Tür in der Feuerwehrtechnischen Zentrale

Wittenberg (wg). „Für viele Bürger sind Freiwillige Feuerwehren selbstverständlich, aber genau das sind sie nicht, und diese Einstellung ist erschreckend“, erklärte Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) heute beim Tag der offenen Tür am Sonnabend in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in der Erich-Weinert-Straße, Anlass war der zum...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.05.2018
Neues aus der Region
Wahrung des mittelalterlichen Brauchtums und Heimatpflege haben sich die Mitglieder des Vereins Leucoreadorf Bystrica auf die Fahnen geschrieben. Foto: Verein

Der Verein bespielt zu Luthers Hochzeit den neu gestalteten Schlosshof

Brauchtums- und Heimatpflege mit dem „Leucoreadorf Bystrica“

Wittenberg (wg). „Wir haben uns 2012 aus Anlass des Jubiläums 650 Jahre Piesteritz in ‚Leucoreadorf Bystrica’ umbenannt, um zu zeigen, dass wir uns mit unserem Ortsteil identifizieren“, berichtet der Vereinsvorsitzende Dirk Hanisch im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Bystrica ist der historische Name des Ortes...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.05.2018
Neues aus der Region
Dr. Stefan Rhein, Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten, Jutta Strehle (m.) Kuratorin der Sonderausstellung und Co-Kuratorin Dr. Doreen Zerbe. Foto: Wolfgang Gorsboth

Dr. Rhein: „Nicht nur rekonstruieren, sondern auch weiterdenken“

Neue Häuser für Luther – Sonderaustellung im Augusteum

Wittenberg (wg). Vom 27. Mai bis 4. November zeigt die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt im Augusteum die Sonderausstellung „Bauen für Luther 1998-2018. Wittenberg-Eisleben-Mansfeld“.  Eröffnet wird die Ausstellung am Samstag, dem 26. Mai um 15.30 Uhr, Rainer Robra (CDU), Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.05.2018
Neues aus der Region
 Oberbürgermeister Torsten Zugehör: Noch mehr Geld für den  Wohnungsbau in den Metropolen auszugeben löst deren komplexen Probleme  nicht, sondern verschärft die demografische Entwicklung in den Kommunen in der Fläche. Foto: Archiv/Wolfgang Marchewka

Wittenberg als attraktiven Wohn-, Lebens- und Arbeitsstandort weiter profilieren

OB Zugehör: Wir nutzen den Schwung des Jahres 2017!

Wittenberg (wg). „Es war abzusehen, dass es nach dem Reformationsjubiläum 2017 schwierig werden wird, deshalb haben wir rechtzeitig mit den Planungen für 2017+ begonnen, bereits 2015 gab es dazu erste Beratungen mit Vertretern des Stadtrates“, erklärt Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) im Gespräch mit dem Wittenberger...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.05.2018
Neues aus der Region
Bank & Rau: „Tying the Knot“, 2016, Installation aus verschiedenen Materialien. Foto: Ulrike Brinkmann

Stiftung Christliche Kunst zeigt dänische „Thesen“-Werke

Zeitgenössische Kunst im Dialog mit der Reformation

Wittenberg (WiSo). Die in Dänemark mit circa 60.000 Besuchern erfolgreiche Ausstellung „Thesen. Dänische Gegenwartskünstler im Dialog mit der Reformation“ wird ab dem 25. Mai in den Ausstellungsräumen der Stiftung Christliche Kunst Wittenberg im Schloss sowie in der Schlosskirche und Stadtkirche St. Marien gezeigt.  Die Eröffnung...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.05.2018
Neues aus der Region
Katrin Mädel ist Geschäftsführerin des Restaurants „Markt Neun“. Foto: Oleg Alimov

Stimmiges Gesamtkonzept, gute Qualität zu akzeptablen Preisen

Zeitloses und stilvolles Ambiente im „Markt Neun“

Wittenberg (wg). Das Restaurant „Markt Neun“ hat seine Pforten an prominenter Stelle in der historischen Altstadt geöffnet. Ein stimmiges Gesamtkonzept, das Gradlinigkeit und eine durchgängige Handschrift erkennen lässt, sorgt für ein Flair, in dem sich die Gäste wohlfühlen. Das ebenso zeitlose wie stilvolle Ambiente trägt die...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.05.2018
Neues aus der Region
Amtsarzt Dr. Michael Hable und Beate Wetzel, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin. Foto: Wolfgang Gorsboth

Früherkennung von Beeinträchtigungen und Defiziten

Ärztliche Untersuchungen in Kitas

Wittenberg (wg). Entwickelt sich das Kind altersgemäß? Bringt es die Voraussetzungen mit für einen guten Schulstart? Diese und andere Fragen werden bei der gesetzlich vorgeschriebenen Schuleingangsuntersuchung im Fachdienst Gesundheit geklärt, untersucht wir die körperliche, geistige und soziale Entwicklung des Kindes. „Diese...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.05.2018
Neues aus der Region
Die Historische Stadtwache Wittenberg e.V. mit dem Luther-Paar 2017 (Bernhard Naumann, Katja Köhler) sowie weiteren Stadtfest-Mitwirkenden vor dem Katharinen-Portal des Lutherhauses.

Stadtfest, Staatsbesuche, Stadtführungen: Immer im Einsatz

Wittenbergs Historische Stadtwache feiert ihren 20. Geburtstag

Wittenberg (wg). Ihre Bühne ist die gesamte Lutherstadt, als deren Aushängeschild sich die Stadtwächter sehen: Nicht nur das Stadtfest „Luthers Hochzeit“ wäre ohne sie undenkbar, auch bei anderen Feierlichkeiten wie Töpfermarkt und Reformationsfest sind sie präsent, ebenso bei offiziellen Anlässen.  Im Jahr des...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.05.2018
Neues aus der Region
Der Wittenberger Amtsarzt Dr. Michael Hable warnt vor den Folgen ungesunder Ernährung und fordert die Politik zum Handeln auf. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ursachen: Ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel

Amtsarzt Dr. Hable: Eine Diabetes-Epidemie droht

Wittenberg (wg). Zu viel Zucker, Salz und Fett: „Die Folgekosten ungesunder Ernährung werden unser Gesundheitssystem schon bald überfordern“, kritisiert Amtsarzt Dr. Michael Hable, Leiter des Wittenberger Gesundheitsamtes, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag. Ausdrücklich lobt er den offenen Brief von Ärzten, Ärzte-Verbänden,...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.05.2018
Neues aus der Region
AWO-Geschäftsführerin Corinna Reinecke (links), hier im Gespräch mit Ellen Rinke, nimmt die von der Landesregierung angekündigten Verbesserungen für Kitas als „ersten Schritt“ wohlwollend zur Kenntnis,  betont aber auch, dass für den Nachwuchs noch sehr viel mehr getan werden müsse – auch in bildungstechnischer Sicht. Foto: Wolfgang Marchewka

Aufgaben der Bildung besser zwischen Kita und Grundschule abstimmen

Corinna Reinecke: „Wir müssen mehr für die Kinder tun“

Wittenberg (wm). Als einen „Schritt in die richtige Richtung“ hat AWO-Geschäftsführerin Corinna Reinecke die von der Landesregierung von Sachsen-Anhalt in dieser Woche angekündigten Verbesserungen für die Betreuung von Kindern in den Kindertagesstätten des Landes bezeichnet. „Es ist aber nur ein Schritt, denn wir haben mehr...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.05.2018
Neues aus der Region
Prachtvolle Kurfürstliche Tafel im Reisezelt von Kurfürst Friedrich dem Weisen, nicht minder prachtvoll sind die Gewänder, die von den Mitgliedern des Trachtenvereins getragen werden. Foto: Verein

Der Trachtenverein hat den Kurfürstlichen Hof aufgebaut

Historische Gewänder prägen das Stadtfestbild zu Luthers Hochzeit

Wittenberg (wg). Der Trachtenverein verleiht nicht nur historische Gewänder zum Stadtfest: Seit 2010 hat sich der Kurfürstliche Hof zur zweiten Schiene entwickelt. „Wir hatten eine Idee und wir haben sie umgesetzt, andere Vereine kommen zu uns und schauen, wie wir das machen, darauf sind wir stolz“, erklärt Frank Sommer, zweiter...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.05.2018
Neues aus der Region
Reinhild Hugenroth (Bündnis 90/Die Grünen) lobt die fundierte Datenbasis des ersten Bildungsberichtes des Landkreises als gute Grundlage für eine aufeinander abgestimmte Bildungslandschaf. Foto: Wolfgang Marchewka

Viel Lob für den ersten Bildungsbericht des Landkreises

Reinhild Hugenroth: „Alle lernen gern!“

Wittenberg (wg). „Mit der Vorlage des ersten kommunalen Bildungsberichts hat der Landkreis Wittenberg dieses Thema als zentrale und strategische Aufgabe erkannt“, erklärt Dr. Reinhild Hugenroth (Bündnis 90/Die Grünen), stellvertretende Vorsitzende des Schul- und Kulturausschusses, im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag....

weiter lesen



WiSo berichtet
11.05.2018
Neues aus der Region
Miranda Fosnaugh (2.v.r) absolvierte im AWO-Haus „Albatros“ ein Praktikum, mit auf dem Bild sind Wendy S. Smiseck, Director Career Service der University Springfield, Stefanie Rieger, Geschäftsführerin des Instituts für deutsche Sprache und Kultur, Frank Flemming, Einrichtungsleiter Haus „Albatros“ und Elisabeth Böhmert, Institutsmitarbeiterin für Kursorganisation (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Kontakte zu Universitäten in den USA werden ausgebaut

Studenten aus Springfield zu Gast in Wittenberg

Wittenberg (wg). „Deutschland ist das Land der vielen Papiere und Dokumente“, sagt Miranda Fosnaugh im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag, "ich habe viel über das deutsche Rechts- und Verwaltungssystem erfahren und frage mich, warum es in Deutschland so viele Gesetze gibt.“ Die 20 Jahre junge US-Amerikanerin stammt aus Columbus in...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.05.2018
Neues aus der Region
OB Torsten Zugehör (l.) und Pfarrer Serge Fornerod unterzeichnen im Alten Rathaus die Verträge. Foto: Wolfgang Gorsboth

Naturgarten „Vergissmeinnicht“ ist neuer Standort

Vertrag unterzeichnet: Schweizer Pavillon gehört der Stadt

Wittenberg (wg). Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) und Pfarrer Serge Fornerod vom Schweizer Evangelischen Kirchenbund haben am Montag im Historischen Bürgermeisterzimmer im Alten Rathaus die Vereinbarung zur Schenkung des Schweizer Pavillons an die Lutherstadt und dessen Nachnutzung unterzeichnet.  Der Pavillon „Prophezey...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.05.2018
Neues aus der Region
Antje Rettig am 28. Juni 2017 in der Bürgerfragestunde des Wittenberger Stadtrates. Links oben eine sehr nachdenklich wirkende Franziska Buse (CDU), Vorsitzende des Stadtrates. Auch in ihrer Familie werden Hunde gehalten, die energisch zubeißen können, so dass sie wissen müsste, dass es zwar gefährliche Einzeltiere, aber keine gefährlichen Rassen gibt. Foto: Wolfgang Marchewka

Selbst Therapiehunde im sozialen Dienst werden hoch besteuert

Wittenberg diskriminiert Hundehalter immer noch

- Ein Leitartikel von Wolfgang Marchewka  - Wittenberg. Der 1. Mai in Wittenberg ist traditionell der Tag des Tierheims. Menschen engagieren sich und zeigen, was im abgelaufenen Jahr geschaffen worden ist. Außerdem bieten sie den Besucherinnen und Besuchern Attraktionen an, die den Tag der offenen Tür stets zum Volksfest für Kinder und...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.05.2018
Neues aus der Region
Siegfried Jahn, pensionierter Forstmeister und Sprecher der heimischen Bürgerinitiative „Pro Wald“. Foto: privat

„Pro Wald“ engagiert sich in neuer Bundes-Bürgerinitiative

Bürgerinitiative: Schutz der Wälder reicht nicht

Wittenberg (wg). Aus Anlass des internationalen „Tag des Baumes“ hat Siegfried Jahn, pensionierter Forstmeister und Sprecher der BI „Pro Wald“, auf das „Manifest zum Wald in Deutschland“ hingewiesen. Das Papier wurde von der „Bundes-Bürgerinitiative Wald-Schutz“ formuliert, weil diese die Entwicklung in den Wäldern mit großer...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.05.2018
Neues aus der Region
Seit Abschluss der Renaturierung 1997 wird das 2,25 Meter tiefe Strandbad im Wittenberger Ortsteil Reinsdorf als Badegewässer genutzt. Es soll erhalten bleiben. Foto: Archiv

Verschiedene Maßnahmen sollen Wasserqualität verbessern

Der Sommer ist da - Strandbad Reinsdorf drohte Badeverbot

Wittenberg (wg). Tolles Wetter, sommerliche Temperaturen – da zieht es viele in die Freibäder. Allein 4.000 Menschen besuchten im vergangenen Jahr das naturnahe und idyllische Strandbad in Reinsdorf: Die traditionelle Eröffnung zum 15. Mai war indes gefährdet, weil die Gewässerqualität mit „mangelhaft“ bewertet wurde, drohte für 2018...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.05.2018
Neues aus der Region
Philipp Rhein und Alessa Ritter haben den Aufstieg in die S-Klasse geschafft. Foto: Oleg Alimov

Sie haben für sich und den TSV Schwarz-Gelb den Traum erfüllt

Philipp Rhein und Alessa Ritter sind in die S-Klasse aufgestiegen

Wittenberg (wg). „Damit hat sich unser Traum, den wir vom ersten Tag an gemeinsam hegten, erfüllt“: Philipp Rhein und Alessa Ritter, zwei junge Ausnahmetänzer vom Traditionsverein TSV Schwarz-Gelb Wittenberg, der in diesem Jahr auf sein 60-jähriges Bestehen blicken kann, sind glücklich, haben sie doch geschafft, was nur wenigen...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.04.2018
Neues aus der Region
Jürgen Krause, seit 20 Jahren Vorsitzender des Tierheimvereins, mit der neuen Leiterin des Tierheims, Isabell Starke, und ihrem Stellvertreter Björn Schloss mit seiner Hündin Hilde.
Foto: Wolfgang Marchewka

Fest und Tag der offenen Tür zum 20. Geburtstag

Der 1. Mai ist Tag des Tierheims

Wittenberg (wm). Er wird 77 Jahre alt, doch von der Arbeit kann er nicht lassen: Jürgen Krause, ehemaliger Chef des Wittenberger Ordnungsamtes, wirkt noch immer als ehrenamtlicher Vorsitzender des Tierheimvereins Wittenberg. Und freut sich sehr darüber, dass in den vergangenen 20 Jahren auf dem Gelände an der Belziger Chaussee sehr viel Gutes...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.04.2018
Neues aus der Region
Beim Kindersprint kommt es nicht nur auf Geschwindigkeit an, sondern auch auf die Beweglichkeit der Kinder beim Slalom um die Kegel.
Foto: Wolfgang Marchewka

Wittenbergs Oberbürgermeister Zugehör lobt den Kindersprint

Freude an der Bewegung vermitteln

Wittenberg (wm). Oberbürgermeister Thorsten Zugehör (parteilos) war am Samstag im Stress: Die Teilnahme am Festakt „140 Jahre Kur Bad Schmiedeberg“ stand auf seinem Terminkalender. Aber dennoch ließ sich das Oberhaupt der Lutherstadt nicht nehmen, vorher den Kindersprint im Autohaus Wittenberg zu besuchen: Wenigstens eine Siegerehrung...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.04.2018
Neues aus der Region
Nach der Uraufführung von Ausschnitten aus dem Oratorium „Dübener Heide in vier Jahreszeiten“ mit dem Chor „Lyra“, dem Projektchor der HMT Leipzig sowie Solisten gab es viel Applaus und Anerkennung. Fotos: Wolfgang Gorsboth

Eisenmoorbad feierte 140. Geburtstag im Jugendstilhaus

Die Kur als Motor der Region und Impulsgeber der Stadt

Bad Schmiedeberg (wg). „Bad Schmiedeberg ist der bedeutendste Kurstandort Sachsen-Anhalts und einer der bekanntesten Deutschlands“, lobte Ehrengast Prof. Dr. Armin Willingmann (SPD), der als Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung am Samstagnachmittag die Grüße der Landesregierung aus Anlass der Festveranstaltung 140...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.04.2018
Neues aus der Region
Der Freundeskreis Wittenberg beim großen historischen Festumzug. Foto: Archiv Wolfgang Marchewka

Absolventen des Cranach-Gymnasiums treffen sich zum Stadtfest

Freundeskreis Wittenberg bespielt den Weber-Hof

Wittenberg (wg). 25 aktive Mitglieder zählt der Verein Freundeskreis Wittenberg e.V., immer zum Stadtfest und seit vier Jahren auch zum Reformationsfest treffen sie sich in der Lutherstadt – nicht als Gäste, sondern als kreative und gastfreundliche Gestalter des Weber-Hofes in der Schlossstraße. Die ebenso familiäre wie urige Atmosphäre...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.04.2018
Neues aus der Region
Rolf Hennig vom Vereinsvorstand und Vereinsmitglied Mario Gabler im Mühlenzimmer, hinter ihnen befinden sich die Präzisionswaage (oben) und der Brabender-Dollinger Hochleistungs-Mehlveredler. Foto: Wolfgang Gorsboth

Neues Mühlenzimmer im Verein Historische Bauschlosserei

Mühlen und Müllerhandwerk im August-Reinhard-Museum

Gräfenhainichen (wg). Immer am 1. Mai zeigt der Verein Historische Bauschlosserei und Schmiedewerkstatt August Reinhard e.V. in seinem Museum den Besuchern etwas Neues, heuer ist es das neu eingerichtete Mühlenzimmer, in dem ein Überblick über die Mühlen gegeben wird, die es in und um Gräfenhainichen gab, dabei wird auch der Beruf des...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.04.2018
Neues aus der Region
Superwilli aus dem Buch „Willis Welt“ von Birte Müller. Foto: Veranstalter

Ausgrenzung durch Normierung: Ist unser Blick behindert?

Außergewöhnliche Tagung: Was heißt schon normal?

Wittenberg (wg). „Wenn wir die Behinderung eines Menschen nur als Defizit sehen, ist dann nicht unser Blick behindert, ist nicht jedes Leben gleichwertig?“ fragt Friedrich Kramer, Direktor der Evangelischen Akademie, der auf eine „außergewöhnliche Tagung“ hinweisen möchte, die unter dem Titel „Zwischen Normalität, Normierung und...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.04.2018
Neues aus der Region
Der Chor „Lyra“ feiert wie das Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg sein 140-jähriges Bestehen. Foto: Archiv

Zum Jubiläum ein Oratorium komponiert

140 Jahre Gesangverein „Lyra“

Bad Schmiedeberg (WiSo). Der Gesangverein „Lyra“ 1878 Bad Schmiedeberg e. V. feiert sein 140-jähriges Vereinsjubiläum, er ist damit der älteste noch existierende Verein von Bad Schmiedeberg. Zu diesem Anlass hat der musikalische Leiter und Dirigent Thomas Stadler, Student der Musikhochschule Leipzig, ein Chorwerk komponiert. Das...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.04.2018
Neues aus der Region
Sachsen-Anhalt Ministerpräsident Reiner Haseloff (4.v.r.) und seine ostdeutschen Amtskollegen begrüßen Angela Merkel vor dem Kurhaus von Bad Schmiedeberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gastgeber Haseloff: Kein Dissens zwischen Ostländern und Bund

Merkel besuchte ostdeutsche Ministerpräsidentenkonferenz

Bad Schmiedeberg (wg). Als Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) heute Nachmittag kurz nach 15 Uhr von den ostdeutschen Ministerpräsidenten vor dem Jugendstilkurhaus begrüßt wurde, gab es von den vor den Absperrungen wartenden Kurgästen und Einheimischen herzlichen Applaus. Die Kanzlerin genoss das kurze Bad in der Menge und fand auch bei der...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.04.2018
Neues aus der Region
Der letzte von vier Otto-Motoren verlässt auf Panzerrollen die Halle des BHKW in der Berliner Straße. Die neuen Motoren werden orangefarben sein. Foto: Wolfgang Gorsboth

92 Tonnen Stahl am Kranhaken

Wittenberger Stadtwerke erneuern ihr Blockheizkraftwerk

Wittenberg (wg). 8,3 Millionen Euro investieren die Stadtwerke Wittenberg in die Erneuerung ihres Blockheizkraftwerkes in der Berliner Straße. Bereits am Dienstag nach Ostern wurden die vier Motoren abgeschaltet und der Abbau eingeleitet, der letzte Motor rollte am Mittwochmittag langsam auf Panzerrollen aus der Halle, anschließend wurden die 23...

weiter lesen



WiSo besucht
15.04.2018
Wirtschaftsbetriebe
Blick in die komplett sanierten Räume von MB DogSports in der Collegienstraße 8: Beraterin Bettina Pantke, Hundeliebhaber Andreas Leik mit seiner Rottweiler-Hündin „Pippi-Lotta von der Fischermühle“ und Beraterin Meike Schönborn. Foto: Wolfgang Marchewka

Top-Produkte und fachliche Kompetenz in einem neuen Geschäft vereint

MB DogSports: Neue Boutique von Hundefreunden für Hundefreunde

Wittenberg (wm). Auf so einen Laden haben aktive Hundefreunde schon lange gewartet: MB DogSports in der Collegienstraße 8 bietet eine Kollektion erstklassiger Produkte und dazu die qualifizierten Informationen durch zwei Beraterinnen, die selbst Hundesportler und Züchter sind. Dritter im Bunde ist der Geschäftsinhaber Michel Brabender, in...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.04.2018
Neues aus der Region

Leistung lächelnd dargeboten: Jessica

Internationale Verstärkung für den Wittenberger Sonntag

Wittenberg (wm). Ihren ersten öffentlichen Auftritt als Teammitglied hat unsere internationale Verstärkung: Jessica (links), hier mit Ellen Rinke auf dem Stand des Wittenberger Sonntag bei der WittenbergMesse. Jessica kommt aus Kuba, ist eine freundliche, immer lächelnde Frau, die in sensationell kurzer Zeit Deutsch gelernt hat und mit ihrer...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.04.2018
Neues aus der Region
Ulrich Petzold saust mit seinem Pedelec vorbei. Doch leider hat der ehemalige Bundestagsgeordnete der CDU negative Erfahrungen mit der E-Mobilität gemacht. Foto: Wolfgang Marchewka

Der Haken der E-Mobilität: Kurze Lebensdauer, teure Ersatzakkus

„Wir produzieren zu viel Elektroschrott!“

Wittenberg (wm). Ulrich Petzold ist stinksauer auf die Industrie, die im Bereich der Elektro-Mobilität arbeitet: „In Deutschland wird in hohem Maße teurer Elektroschrott produziert. Ich sehe in diesem Bereich eine Katastrophe auf uns zukommen.“  Der ehemalige Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis Wittenberg/Dessau und Mitglied im...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.04.2018
Neues aus der Region
Oberbürgermeister Torsten Zugehör (rechts) und Rando Gießmann, Geschäftsführer der Wittenberger Wohnungsbaugesellschaft (Wiwog), stellten das geplante Bauprojekt gemeinsam vor. Foto: Wolfgang Gorsboth

Beton-Speicher in Kleinwittenberg wird abgerissen

Die Wiwog entwickelt eine Brache für Wohnzwecke

Wittenberg (wg). Der 31 Meter hohe Beton-Speicher an der Elbe in Kleinwittenberg wird ab Montag abgerissen, der dazu erforderliche Spezialbagger aus Hamburg ist bereits mit dem von der Polizei eskortierten Sondertransport in Wittenberg eingetroffen. Auf circa 250.000 Euro schätzt Rando Gießmann, Geschäftsführer der Wittenberger...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.04.2018
Neues aus der Region
Ministerpräsident Reiner Haseloff (m.), Heinrich Bedford-Strohm (r.), Vorsitzender des Rates der EKD und Wittenbergs Oberbürgermeister Torsten Zugehör. Foto: Wolfgang Gorsboth

Wittenberg als Plattform für interreligiösen Dialog und Toleranz

Gutes Jahr 2017: Die Menschen haben sich verstanden

Wittenberg (wg). Mit einer Festveranstaltung im Hörsaal des Lutherhauses ist an den erfolgreichen Abschluss der Rahmenvereinbarung zum Reformationsjubiläum erinnert worden, verbunden mit einem Rückblick auf das gute Jahr 2017: Die Lutherstadt als Plattform für interreligiösen Dialog und für Toleranz.  „Der ökumenische Schwung des...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.04.2018
Neues aus der Region
Oberstaatsanwalt Folker Bittmann im Kreuzfeuer der Medien.  Ein Interview mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag zum Thema der Auffälligkeiten im Bereich der Polizeidirektion Dessau und der Staatsanwaltschaft lehnte der Behördenleiter der Staatsanwaltschaft in Dessau ab: Pressesprecher Staatsanwalt Frank Pieper richtete per E-Mail aus, Herr Bittmann sehe für ein Gespräch „keinen Anlass.“ Foto: Initiative Oury Jalloh

Ungereimtheiten im Bereich der Polizeidirektion Dessau

Beschwerden über die Justiz: Pfuschen und Vertuschen

„Der Fall ist so verworren, von Lügen durchsetzt und mit Fehlern gespickt, dass er sich womöglich nie mehr aufklären lässt. Sicher ist nur, dass der Rechtsstaat sich dieses Desaster selber zuzuschreiben hat. Der Name Jalloh könnte auf ewig als trauriges Beispiel miserabler Polizeiarbeit dastehen. Oder als Beispiel für bösartigen...

weiter lesen



WiSo besucht
09.04.2018
Wirtschaftsbetriebe
Fröhliche Gesichter in der Wittenberger Filiale der Commerzbank: Filialdirektor Burkhard Otto und Pressesprecherin Sabine Schanzmann-Wey freuen sich über ein gutes Jahr 2017.
Foto: Wolfgang Marchewka

Gutes Jahr 2017 für die Commerzbank Wittenberg

„Es hat so richtig Spaß gemacht!“

Wittenberg (wm). Zahlen gut, Image gut, alles gut: Das Pressegespräch bei der Commerzbank Wittenberg geriet zu einer fröhlichen Stunde. Filialdirektor Burkhard Otto fasste seine Gefühle kurz und knapp zusammen: „Es hat so richtig Spaß gemacht.“  „Es“ – das war das Jahr 2017. Und da hat es dem Bankfachwirt besonderen Spaß...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.04.2018
Neues aus der Region
Ein Wolf im Schnee. Tierhalter befürchten, dass die Zahl der Übergriffe auf Nutz- und Heimtiere in Zukunft noch weiter ansteigen wird - weil der Wolf sich unkontrolliert vermehrt. Foto: Archiv

Wie Politiker das Verhalten verwandter sozialer Lebewesen pervertieren

Wolf und Hund: Wenn die Ideologie den Verstand des Menschen auffrisst

Sie sind Angehörige einer Familie: Der Wolf, wissenschaftlicher Name Canis lupus, und der Haushund, Canis lupus familiaris. Beide Arten weisen eine Gemeinsamkeit auf: Sie waren (der Haushund) und sind (der Wolf) im Visier von Medien und Politik – und die Erfahrung lehrt leider, dass bei überwiegend ideologisch geführten Diskussionen nichts...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.03.2018
Neues aus der Region
Eckhard Naumann als Oberbürgermeister beim Neujahrsempfang der Lutherstadt Wittenberg in 2015. Foto: Archiv

Beschluss des Stadtrates der Lutherstadt Wittenberg

Ehrenbürgerwürde für ex OB Eckhard Naumann

Wittenberg (WiSo). Der Stadtrat der Lutherstadt Wittenberg hat in seiner Sitzung vom 28. März 2018 im nichtöffentlichen Teil beschlossen, die Ehrenbürgerwürde an Oberbürgermeister a. D. Eckhard Naumann für seine herausragenden Leistungen und Verdienste für die Lutherstadt Wittenberg zu verleihen.  Dipl. Ing. Eckhard Naumann wirkte...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.03.2018
Neues aus der Region
Oberbürgermeister Torsten Zugehör: Statt der Bettensteuer eine solidarische Regelung schaffen. Foto. Archiv / Wolfgang Marchewka

Wirtschaftsministerium plant Änderungen

Innehalten bei der Übernachtungssteuer

Wittenberg (WiSo). Neue Entwicklung beim viel diskutierten Thema Bettensteuer: Ein Schreiben aus dem Wirtschaftsministerium des Landes-Sachsen-Anhalt veranlasst die Stadtverwaltung, die zum 1. April 2018 bereits beschlossene Einführung der Steuer zu verschieben. Darüber informierte Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) bei einem...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.03.2018
Neues aus der Region
Das Moderatorenteam der 12. Wittenberger Aids-Gala: Tatjana Meissner, Vera Int-Veen und Sweety Stefan Schneegaß (v.l.n.r.).

12. Wittenberger Aids-Gala in der Phönix Theaterwelt

Gala: Ausverkauftes Haus und die Diva hatte Geburtstag

Wittenberg (wg). Die Wittenberger Aids-Gala, die am vergangenen Freitagabend ihre 12. Auflage im ausverkauften Phönix erlebte, ist der wohl größte Cherity-Event in der Region und setzte künstlerisch einmal mehr einen glamouröser Höhepunkt. „Lieben leben“ lautete diesmal das Motto der dreistündigen Unterhaltung, am Ende gab es stehende...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.03.2018
Neues aus der Region
Lego ist nur Kinderspielzeug? Von wegen! Eric Haftendorn, Jonas Auch, Jannis Beranik, Yoshua Dost, Erik Schulze und Jan-Michael Richter sowie Schiedsrichterin Maily Pham (v.l.n.r.) sorgten im Gymnasium Jessen für eine spannende Schulmeisterschaft im „Robot-Game 2018“. Fotos: Wolfgang Gorsboth

Schulmeisterschaft: Komplexe Aufgaben mit kreativen Lösungen bewältigen

Jessener Robotic-AG spielt in der „First Lego League“ mit

Jessen (wg). Gegenstände genau platzieren oder zusammenführen, aufheben oder transportieren – ganz unterschiedliche Aufgaben waren bei der Schulmeisterschaft Robot-Game 2018 des Gymnasiums Jessen zu absolvieren. Zweieinhalb Minuten Zeit pro Durchgang hatten die drei Zweier-Teams der Klassen 7 und 8, um so viele Aufgaben wie möglich...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.03.2018
Neues aus der Region
Dietmar Sette, ehrenamtlicher Suchtkrankenhelfer, hat sich mit der Geschichte von Crystal Meth befasst. Foto: Archiv

Dietmar Sette hat sich mit der Geschichte der Droge „Pervitin“ befasst

Crystal Meth: Party- und Horror-Droge

Bad Schmiedeberg (wg). Crystal Meth ist eine gefährliche und hochpotente chemische Substanz und wie alle Drogen ein Gift, das zunächst stimuliert und dann den Körper systematisch zerstört. „Bei Elternveranstaltungen zum Thema ‚Drogen’ werde ich immer wieder zu Crystal Meth gefragt, insbesondere zur Geschichte dieser Droge“, berichtet...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.03.2018
Neues aus der Region
Wigewe-Geschäftsführer Rando Gießmann (l.) und Pastor Hans W. Kasch, Direktor der LWB-Zentrums Wittenberg, zeigen, wie die Jüdenstraße 9 nach Fertigstellung des Neubaus aussehen wird. Foto: Wolfgang Gorsboth

Lutherischer Weltbund bleibt weitere zehn Jahre in Wittenberg präsent

LWB-Zentrum ist Hauptmieter für Neubau in der Jüdenstraße

Wittenberg (wg). Das Wittenberg-Zentrum des Lutherischen Weltbundes (LWB) bleibt bis mindestens 2028 in der Lutherstadt, ein entsprechend terminierter Mietvertrag wurde mit der Gesellschaft für Wohneigentum (Wigewe), einer Schwester des kommunalen Wohnungsunternehmens Wiwog, geschlossen.  Die Wigewe hatte das Grundstück in der...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.03.2018
Neues aus der Region
Zwei junge Damen und 14 junge Herren bekamen am Freitagabend im Rahmen der feierlichen Freisprechung ihre Gesellenbriefe. Fotos: Wolfgang Gorsboth

16 junge Leute haben in vier Innungen Prüfungen bestanden

Gesellenfreisprechung: Sprungbrett in die Karriere

Wittenberg (wg). „Seien Sie stolz auf Ihren Gesellenbrief und nutzen sie Ihre Chancen im Handwerk“, gab Kreishandwerksmeister Hendrik Hiller 16 jungen Erwachsenen am Freitagabend mit auf dem Weg. Im feierlichen Rahmen feierten die Kfz-, Elektro-, Metall- und Friseurinnung die Übergabe der Gesellenbriefe: Für acht Kfz-Mechatroniker, drei...

weiter lesen



WiSo denkt
03.03.2018
Klartext
Interessante Informationen gab es am vergangenen Samstag in Dessau: Sepp Müller, junger Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis 70, hatte beim Livegespräch Ministerpräsident Reiner Haseloff (beide CDU) zu Gast. Abwesende verpassten viel. Foto: Wolfgang Marchewka

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Wenig wissen – aber viel meinen?

Tja liebe Leserinnen und Leser, da sind wir uns doch wohl einig: Die Politiker und das Volk passen einfach nicht zusammen, denn während das Volk unerhört und ungehört vor sich hin darbt, denken die Politiker nur an sich selbst und an ihre Posten. Kein Wunder also, dass die Unzufriedenheit unter Bürgerinnen und Bürgern wächst, kein Wunder...

weiter lesen



WiSo bekommt Post
03.03.2018
Leserbriefe
Prof. Klaus Götz, anerkannter Schwerstbehinderter, ist trotz bereits absolvierter 75 Lebensjahre noch immer sehr aktiv und spürt im Rollstuhl fahrend in Wittenberg bauliche Schwachstellen auf, die anderen Behinderten das Leben schwer machen können. Foto: Archiv Wolfgang Marchewka

Zu: Digital bieten wir viel mehr, Wittenberger Sonntag vom 27. Januar 2018

Der Dank eines Behinderten

Lieber Herr Marchewka, wer die Entwicklung des Zeitungs- und Zeitschriftenwesens verfolgt hat, konnte feststellen, dass sich nicht nur der Handel, sondern auch die Nachrichten- und Informationsbranche bereits seit geraumer Zeit im digitalen Wandel befindet. Zum Glück für einen mehrfach behinderten Menschen wie ich es bin, gehört der...

weiter lesen



WiSo denkt
26.02.2018
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Kümmel und Kulturen

Eigentlich wollten wir uns ja mit dem Manne, der im Knast besser aufgehoben wäre als im Landtag von Sachsen-Anhalt, nicht mehr beschäftigen, weil es sich nicht lohnt, kostbare Lebenszeit dafür zu verschwenden, sich mit Abschaum für Deutschland, als Abkürzung AfD genannt, zu beschäftigen. Wenn wir hier und heute ein Ausnahme von der Regel...

weiter lesen



Video

Neue Liedertour mit Karl Neukauf

mehr Videos

Videos Kultur

Neue Liedertour mit Karl Neukauf
75 Jahre Saxophone Joe
Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Bürgerforum Coswig
Auch der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU) hat Angela Merkel gewählt
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2
Koalitionsvertrag und Personaldebatten

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten

Videos aus Kreistag und Stadtrat

Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: