Wer weiß, was in einem Notfall zu tun ist?

Was ist im Notfall zu tun? Das DRK vermittelt es. Foto: Veranstalter
WiSo berichtet
10:49
Neues aus der Region

Erste-Hilfe-Kurse Ü60 beim DRK Wittenberg

Wittenberg (WiSo). Das DRK Wittenberg bietet speziell für Angehörige der Generation Ü 60 Erste-Hilfe-Kurse an. Die Kurse finden statt im Schulungsraum des DRK-Kreisverbandes Wittenberg, Am Alten Bahnhof 11. Termine: am 24.01., 28.02., 21.03., 18.04., 23.05., 06.06.2018 in der Zeit von 10:00 bis 14:00 Uhr. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer...

weiter lesen





WiSo berichtet
10:43
Neues aus der Region
Diese jungen Herren gehören beim TSV zu den Turniertänzern (v.l.n.r.): Toni Herrmann, Peter Spiske, Long Huy Dao, Felix Mählis und Philipp Rhein sowie Michel Steinkopf, der beim Tagesturnier am 20. Januar seine Feuertaufe absolviert. Fotos: TSV

Großes tanzsportliches Ereignis im Stadthaus am 20. Januar 2018

III. Lutherpokal der Stadt Wittenberg

Wittenberg (wg). „Wir haben uns bewusst für den Namen ‚Lutherpokal’ entschieden, um damit unsere Referenz an die Geschichte der Lutherstadt zu erweisen und unsere Verbundenheit mit der Stadt zum Ausdruck zu bringen, deren kulturelles Leben wir gerne mit unseren Aktivitäten bereichern“, berichtet Grit Ritter vom Organisationsteam des TSV...

weiter lesen



WiSo berichtet
10:08
Neues aus der Region
Gunter Böhnke ist Ur-Sachse und Kabarett-Urgestein. Foto: Veranstalter

Warum der Sachse nicht untergehen kann

Gunter Böhnke & Steps in „reihenweise“

Wittenberg (WiSo). Gunter Böhnke ist ein Ur-Sachse und ein Kabarett-Urgestein. Seinen Landsleuten und sich selbst fühlt er ständig auf den Zahn und räumt mit zahlreichen Vorurteilen auf – oder bestätigt sie. Am 19. Januar sind Gunter Böhnke & Steps in der Kabarettreihe „reihenweise“ um 20 Uhr in der Cafeteria der Sparkasse, Am...

weiter lesen



WiSo berichtet
10:06
Neues aus der Region
Ganz nah am Original: Andreas Gabalier Double Show. Foto: Veranstalter

Andreas Gabalier Double Show und viele Überraschungen

„Live spürst Du mehr!“

Wittenberg (wg). Mit Mario Schandert von Show and Concert, dem K+K Getränkefachgroßhandel Krille sowie Raik Buchta, Fachmann für Musik, Moderation und Entertainment, haben sich drei „alte Hasen“ zusammengefunden, um in Wittenberg im Stadthaus und in der Exerzierhalle hochkarätige Veranstaltungen zu veranstalten. Auftakt ist mit...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.01.2018
Neues aus der Region
Ist in zahlreichen sozialen Vereinen ehrenamtlich aktiv: Frank Heinrich, Pastor und Bundestagsabgeordneter (CDU). Foto: privat

Interessant: Pastor und Bundestagsabgeordneter

Internationale Gebetswoche: Gastprediger in der Stadtkirche

Wittenberg (WiSo). In der zweiten Hälfte des Januars 2018 beteiligen sich auch evangelische Gemeinden in Wittenberg an der internationalen Gebetswoche der Evangelischen Allianz. Das diesjährige Programm mit der Überschrift „Als Pilger und Fremde unterwegs“ wurde von der Evangelischen Allianz Spaniens erarbeitet.  Veranstaltungsorte...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.01.2018
Neues aus der Region
Mit dem Johann Strauss Orchester und Chor Leipzig taucht das Publikum ein in die Welt der Operette. Foto: Veranstalter

Johann Strauss Orchester und Chor Leipzig zu Gast

In der Phönix Theaterwelt erklingt die Welt der Operette

Wittenberg (WiSo). Am 28. Januar bringt Erik Schober mit seinem Johann Strauss Orchester und Chor Leipzig um 15 Uhr die schönsten und bekanntesten Melodien der Operette auf die Bühne der Phönix Theaterwelt Wittenberg. Tickets gibt es auch in der Geschäftsstelle des Wittenberger Sonntag, Coswiger Straße 30a, Tel. 03491 / 48 65 35, E-Mail...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.01.2018
Neues aus der Region

Bild: Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (Mitte) erfuhr bei seinem Praktikum im Edeka-Markt Habedank in der Schillerstraße einiges über die Probleme von Müttern, Berufswunsch und Kinderbetreuung in Einklang bringen zu können. Kritikpunkt: Für berufstätige Mütter sind die Öffnungszeiten der Kitas nicht mehr bedarfsgerecht. Foto: Ellen Rinke

Der Wandel in der Arbeitswelt hat den Betreuungsbedarf verändert

Sepp Müller wünscht 24-Stunden-Kita für berufstätige Mütter

Wittenberg (wg). 17 Milliarden Euro betragen die Rücklagen der Bundesagentur für Arbeit, allein im vergangenen Jahr wurde ein Überschuss von 5,5 Milliarden Euro erzielt, für dieses Jahr wird ein Plus von zwei Milliarden Euro erwartet. Wirtschaftsverbände sowie der Steuerzahlerbund fordern eine Senkung des Beitrags zur...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.01.2018
Neues aus der Region
Die 14-jährige Paulin Winkler vom SV Grün-Weiß Piesteritz dominiert in vielen Wettkämpfen in ihrer Altersklasse.  Fotos: privat

Die Einzelkandidaten im Bereich Nachwuchs

Sportgala: Wer wird in Wittenberg Sportler des Jahres?

Wittenberg (wg). Für die Sportgala des Kreissportbundes Wittenberg am 20. Januar im Autohaus Moll haben 14 Vereine 16 Kandidaten in zehn Sportarten eingereicht, darunter Europameister, Deutsche Meister und Landesmeister.  Kevin Patschäke SV Grün-Weiß Pretzsch, Leichtathletik  Kevin, Jahrgang 2005, trainiert trotz seines jungen...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.01.2018
Neues aus der Region
Friedbert Morgner und Reinhild Hugenroth von Bündnis 90/Die Grünen sowie Marion Schwarz, stellvertretende Vorsitzende des Heimatvereins Kliekener Aue – Bürger für Bürger. Foto: Wolfgang Gorsboth

Mauert die Wittenberger Kreisverwaltung?

Reinhild Hugenroth klagt Recht auf Informationen ein

Klieken (wg). Reinhild Hugenroth, Vorsitzende des Kreisverbandes von Bündnis 90/Die Grünen und Mitglied des Kreistages, hat die Kreisverwaltung verklagt, um grundsätzlich Fragen der (Nicht-)Öffentlichkeit von Ausschusssitzungen und Informationen klären zu lassen. „Dabei geht es um die Klärung des Binnenverhältnisses zwischen Verwaltung...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.01.2018
Neues aus der Region
Sehr gut besucht war der gemeinsame Neujahrsempfang des Landkreises und der Sparkasse am Freitagabend in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse. Fotos: Oleg Alimov

Finanzminister und Landrat sehen positive wirtschaftliche Entwicklung

Gemeinsamer Neujahrsempfang des Kreises und der Sparkasse

Wittenberg (wg). „Aus der Sicht Sachsen-Anhalts eine gute Entwicklung, wir hoffen auf Zustimmung durch die Sozialdemokratie“, so kommentierte Finanzminister André Schröder (CDU) die Ergebnisse der Groko-Sondierungsgespräche in Berlin. Die Regierungsbildung dauere unerwartet lange, die Ungeduld in der Bevölkerung sei...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.01.2018
Neues aus der Region
Tim Gräbitz leitet seit dem 1. August 2017 die Wohngeldstelle der Stadt Wittenberg, der 27-jährige Verwaltungsfachwirt war zuvor für die Betreuung der Azubis und die Personalkostenplanung zuständig. Foto: Wolfgang Gorsboth

Wohngeldstelle der Stadt berät, ob Anspruch auf Leistungen besteht

Das Wohngeld ist kein Almosen des Staates

Wittenberg (wg). Wohngeld ist kein Almosen des Staates, wer zum Kreis der Berechtigten gehört, hat darauf einen Rechtsanspruch. Wohngeld wird als Mietzuschuss für Mieter und als Lastenzuschuss für selbstnutzende Eigentümer gewährt. Die Wohngeldstelle der Stadt Wittenberg, die seit dem 1. August 2017 von Tim Gräbitz geleitet wird, hat 2017...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.01.2018
Neues aus der Region
Eigentlich hat die clevere Maus den Grüffelo nur erfunden, doch der taucht dann wirklich auf. Foto: Veranstalter

Tapsiges Monster und gewitzte Maus

Der „Grüffelo“ in der Phönix Theaterwelt

Wittenberg (WiSo). Es kommt nicht oft vor, dass aus einem Kinderbuch ein internationaler Bestseller wird. Der „Grüffelo“ ist so ein Fall: Der monstermäßige Theaterspaß für mutige Mäuse ab zwei Jahren wird am 21. Januar um 15 Uhr in der Phönix Theaterwelt Wittenberg aufgeführt. Der „Grüffelo“ ist ein 1999 erschienenes Kinderbuch...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.01.2018
Neues aus der Region
Das Flüchtlingsboot am Schwanenteich sorgte während der Weltausstellung für Diskussionen - es bleibt in Wittenberg, Nachdenken weiterhin erwünscht.
Foto: Archiv Wolfgang Marchewka

Der kirchliche Rückblick auf die Weltausstellung fällt unterschiedlich aus

Reformation muss auch Probleme lösen

Wittenberg (wg). „Wir schauen auf ein ereignisreiches Jahr zurück, das mit vielen Hoffnungen sowie realistischen und unrealistischen Erwartungen verbunden war“, erklärt Friedrich Kramer, Direktor der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag.  So sei die Annahme unrealistisch gewesen, man könne...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.01.2018
Neues aus der Region
Helga Freund war zuletzt bei den WMG in Neuseeland mit fünfmal Gold und fünfmal Silber erfolgreich. Foto: W. Gorsboth/A

Elf Vereine haben elf Kandidaten vorgeschlagen

Wer erhält den „Sport-Oscar“ für sein Lebenswerk?

Wittenberg (wg). Wenn am 20. Januar im Autohaus Moll die traditionelle Sportgala des Kreissportbundes (KSB) Wittenberg steigt, wird mit dem „Wittenberger Sportring“ das Lebenswerk im Dienste des Sports gewürdigt. Die auch als „Sport-Oscar“ bezeichnete Ehrung setzt gleich zu Beginn der Gala einen Glanzpunkt, Laudatio und Ehrung nehmen...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.01.2018
Neues aus der Region
Der RTL-Sportmoderator Andreas von Thien, hier mit KSB-Vorstandsmitglied Katharina Louzek, führt zum elften Male durch die Sportgala. Foto: Oleg Alimov

Eine Bühne für verdiente Sportler, Julia Lier ist der Ehrengast

Im Autohaus Moll steigt die 19. Sportgala des KSB Wittenberg.

Wittenberg (wg). „Die Vorbereitung zur Sport-Gala ist nahezu abgeschlossen“, berichtet René Stepputtis vom Kreissportbund (KSB) Wittenberg, bei dem einmal mehr die organisatorischen Fäden zusammenlaufen. Erwartet werden rund 290 Gäste, wobei die 160 Sportler und Übungsleiter im Mittelpunkt stehen, außerdem wurden 100 Sponsoren sowie...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.01.2018
Neues aus der Region
Das Gebäude der Stadtbibliothek ist in die Jahre gekommen und soll deshalb umfassend saniert, modernisiert und mit einer neuen Konzeption versehen werden. Foto: Archiv

Stadtbibliothek wird am jetzigen Standort umfassend saniert

OB Torsten Zugehör: Bildung ist eine kommunale Pflichtaufgabe

Wittenberg (wg). „Wir werden die Stadtbibliothek nicht der Haushaltskonsolidierung opfern, die Zeche, die wir in ein paar Jahren dafür zahlen müssten, wird um vieles größer sein“, erklärt Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag. In diesem Jahr werde auf jeden Fall mit dem ersten...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.01.2018
Neues aus der Region
 KVHS-Direktor Stephan Köcke, die Fachbereichsleiterinnen Annette Wattrodt (2.v.l.) und Irka Schmidt sowie Verwaltungsmitarbeiterin Christine Radder (r.) . Foto: Wolfgang Gorsboth

Trotz Digitalisierung steht Lernen in der Gruppe im Vordergrund

Frühjahrssemester der KVHS Wittenberg

Wittenberg (wg). Ab sofort können die Kurse für das Frühjahrssemester der Kreisvolkshochschule (KVHS) Wittenberg gebucht werden, im Angebot sind 222 Kurse mit insgesamt 5.650 Unterrichtseinheiten – Bewährtes und Neues für unterschiedliche Zielgruppen mit dem Anspruch, (Erwachsenen-)Bildung in öffentlicher Verantwortung...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.01.2018
Neues aus der Region
Die Großen und die Kleinen Funken gemeinsam beim Paradetanz.Foto: Verein

Motto: „Wenn der Ruf des KCK’s erklingt, in Kemberg alles lacht und singt.“

56 Jahre KCK – O-La-LA

Kemberg (WiSo). Prinzessin Corinna I. und seine Tollität Prinz Jens II. übernahmen am 11.11. mit der Übergabe des Rathausschlüssels die Regentschaft über die Stadt und haben seitdem fleißig gearbeitet. Welche Gesetze die Beiden vorbereitet haben, wird in den Abendveranstaltungen des Karnevals-Club Kemberg am 3., 10. und 17.Februar 2018 vom...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.01.2018
Neues aus der Region
Kornelius Werner, René Lenz und Tobias Grunemann (v.l.n.r.) präsentieren als Trio MundWinkel „Ein Unglück kommt selten zu dritt“. Foto: Alexander Helbig

Nachwuchstrio präsentiert im Clack Theater sein neues Stück

MundWinkel: Ein Unglück kommt selten zu dritt

Wittenberg (wg). Gereimte Werke mit viel Klamauk und Schabernack, Comedy, Lieder und Sketche bietet das Trio „MundWinkel“ mit dem neuen Programm „Ein Unglück kommt selten zu dritt“. Die Premiere am 12. Januar und die Vorstellung am 13. Januar im Clack Theater sind bereits ausverkauft.   „Wir machen Comedy-Theater“,...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.01.2018
Neues aus der Region
„Bis hierher und nicht weiter“: Beispiel für die Arbeiten der Pretzscher Künstlerin Susanne Spies Foto: Veranstalter

Neue Ausstellung im oberen Foyer

Bilder von Susanne Spies in der Phönix Theaterwelt

Arbeiten der Pretzscher Künstlerin Susanne Spies, die am 13. Januar 2018 um 17.30 Uhr im oberen Foyer der Phönix Theaterwelt Wittenberg vor der Vorstellung mit Wolfgang Stumph „Höchstpersönlich“ eröffnet wird. Die Arbeiten sind bis zum 30. Juli 2018 zu sehen.  Kraftvolles Rot trifft auf besänftigendes Weiß, filigrane Linien...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.01.2018
Neues aus der Region
Die Klasse 6b des Luther-Melanchthon-Gymnasiums besang in Rap-Form das leidige, aber notwendige Thema „Hausaufgaben“. Foto: Oleg Alimov

Schüler traten beim Neujahrsempfang auf

Guter Nachwuchs für die Kultur

Wittenberg (wg) Eine Bereicherung des Neujahrsempfangs war auch das Kulturprogramm, für das die Bläserklasse der 6b des Luther-Melanchthon-Gymnasiums, die Kreismusikschule und das Paul-Gerhardt-Orchester sorgten. Unter anderem erklang „Freude, schöner Götterfunken“ aus der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven und zum Abschluss „Gib mir...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.01.2018
Neues aus der Region
Ehrung verdienter Bürgerinnen und Bürger: OB Torsten Zugehör, Ingrid und Johann Dorschner, Petra Schütze, Ulrich Schneider und Hartwig Bodmann, Jutta Brinkmann sowie Bürgermeister Jochen Kirchner (v.l.n.r.). Foto: Oleg Alimov

Sonderpreis für den Verein Reformationsjubiläum 2017

Stadt Wittenberg ehrt Bürger mit dem Lucas-Cranach-Preis 2018

Wittenberg (wg). Wenn die Stadt Wittenberg zum Neujahrsempfang lädt, dann ist das keine Selbstabfeierei geladener Gäste, sondern eine offene Veranstaltung, an der die Bürger der Stadt teilnehmen, so sie eine der begehrten Karten ergattern konnten. Seit 2016 vergibt die Stadt im Rahmen des Empfangs den Lucas-Cranach-Preis, um Bürger, die sich...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.01.2018
Neues aus der Region
Ein besonderer Dank für die Leistung der Wittenberger Stadtspitze in 2017: Oberbürgermeister Torsten Zugehör (l. mit der Stadtratsvorsitzenden Franziska Buse) und Bürgermeister Jochen Kirchner (mit Katja Köhler) mit den Reproduktionen ihrer jeweiligen Lieblingskunstwerke aus der Ausstellung „Luther und die Avantgarde“. Foto: Oleg Alimov

Neujahrsempfang im Stadthaus: Gäste hielten lange durch

Stehende Ovationen für Zugehör, Kirchner und Naumann

Wittenberg (wg). Entspannt feiern konnten die Gäste im vollbesetzten Stadthaus den traditionellen Neujahrsempfang, zu dem Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) und die Stadtratsvorsitzende Franziska Buse (CDU) eingeladen hatten. Erstmals wurde nicht am Donnerstag-, sondern am Freitagabend gefeiert: „Es ist gut, am nächsten Tag...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.01.2018
Neues aus der Region
In der neuen Dauerausstellung der Stiftung Christliche Kunst ist auch „Die Sünderin“ von Katerina Belkina zu sehen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Die neuen Räume im Wittenberger Schloss werden gut angenommen

Stiftung Christliche Kunst blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Wittenberg (WiSo). „Unser Umzug vom Alten Rathaus ins Wittenberger Schloss im April 2017 war die größte Herausforderung, der wir uns in diesem Jahr stellen mussten“, berichtet Jutta Brinkmann, Vorstandsvorsitzende der Stiftung Christliche Kunst Wittenberg. Die neuen Räume böten zwar nicht mehr Fläche, aber weitaus bessere...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.01.2018
Neues aus der Region
Akademie-Direktor Friedrich Kramer mit dem neuen Jahresprogramm 2018. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ziel: Hilfestellungen geben in einer komplizierten Welt

Neues Programm der Evangelischen Akademie liegt vor

Wittenberg (wg). Die Digitalisierung fast aller Lebensbereiche, die Gefährdungen der Demokratie und der Mitmenschlichkeit und die sich verschärfende Umweltkrise sind Themen, die die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt in den Mittelpunkt ihres druckfrischen Jahresprogramms 2018 nimmt, Themen, die belasten und ängstigen. „Die aufgeführten...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.01.2018
Neues aus der Region
Oberbürgermeister Torsten Zugehör zeigt es mit den Händen an: Der Handlungsspielraum für die Stadt Wittenberg wird immer schmaler. Foto: Archiv Wolfgang Marchewka

Auflagen der Kommunalaufsicht: 7,5 Millionen Euro Haushaltssperre

Haushalt Stadt Wittenberg: Die Luft wird dünner, die Last größer

Wittenberg (wg). „Es wird eng“, so fasste Oberbürgermeister Torsten Zugehör(parteilos) im letzten Stadtrat des Jahres 2017 die Forderungen zusammen, die der Landkreis als Kommunalaufsicht in der Genehmigungsverfügung zum Haushalt 2018 der Stadt zur Bedingung macht. „Wir werden mit einer Mischung aus Arbeit, Kreativität, Gesetzestreue...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.01.2018
Neues aus der Region
Lilo Wanders absolviert im April 2018 vier Auftritte im Wittenberger Clack Theater mit ihrem neuen Programm „Endlich 60! Gaga, geil und gierig“. Foto: Veranstalter

In 2018 feiert die Wittenberger Bühne zehnten Geburtstag

Das Clack Theater geht optimistisch in die Zukunft

Wittenberg (wg). Obwohl in 2017 knapp 23.000 Gäste das Clack Theater besucht haben, vom Reformationsjubiläum hat das private Theater nicht profitiert. „Vor allem der Sommer hat uns zu schaffen gemacht aufgrund der vielen subventionierten Kulturangebote“, erklärt Stefan Schneegaß, der sich mit Mario Welker die künstlerische Leitung...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.01.2018
Neues aus der Region
Andrea Bongers präsentiert eine figurenstarke Show, prall gefüllt mit Musik. Foto: Veranstalter

Reihenweise Kabarett: Das ganze Spektrum der Kleinkunst

Jetzt geht’s ab bis in die Puppen

Wittenberg (wg). „Wir gehen heuer in die 21. Saison“, berichtet Nadine Louzek, Projektmanagerin bei der Lutherstadt Wittenberg Marketing GmbH, im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Louzek hatte das Kleinkunstangebot „reihenweise“ 1998 ins Leben gerufen, und was als Testballon begann, hat sich zu einer traditionsreichen...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.01.2018
Neues aus der Region
Dr. Hanna Kasparick, Direktorin des Predigerseminars und Mario Dietrich vom Drei Kastanien Verlag präsentieren den neuen Band zu den Wittenberger Sonntagsvorlesungen 2017, der im Buchhandel erhältlich ist. Foto: Wolfgang Gorsboth

Sonntagsvorlesungen 2017 sind als Buch erschienen

„Unser Luther?“

Wittenberg (wg). Die Wittenberger Sonntagsvorlesungen 2017 liegen unter dem Titel „Unser Luther? Perspektiven auf ein Jahrhundert Jubiläum“ als Buch vor, herausgegeben vom Wittenberger Drei Kastanien Verlag.  Auch in den Jahren des Interims bis das Predigerseminar Anfang September 2017 seine neuen Räume im Wittenberger Dachgeschoss...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.12.2017
Neues aus der Region
Dr. Stefan Rhein, Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten, mit dem neuen Buch, das sich unter dem Titel „Weiterbauen, weiterdenken – Neue Häuser für Martin Luther“ mit den musealen Erweiterungen in Wittenberg, Eisleben und Mansfeld befasst.

221.000 Besucher sahen die Nationale Sonderausstellung

Stiftung Luthergedenkstätten: Weiterdenken und weiterbauen

Wittenberg (wg). „Wir konnten noch nie so viele wertvolle Exponate aus Luthers Umfeld zur selben Zeit am selben Ort zeigen“, resümiert Dr. Stefan Rhein, Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag die Nationale Sonderausstellung „Luther! 95 Schätze – 95 Menschen“. 221.000 Besucher fanden den...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.12.2017
Neues aus der Region
Pastor Hans W. Kasch, Direktor des LWB-Zentrums Wittenberg, wird am 25. Juni 2018 offiziell verabschiedet. Foto: Wolfgang Gorsboth

Reformationsdenkmal Luthergarten steht vor der Vollendung

LWB-Zentrum in Wittenberg: Es war ein gutes Jahr

Wittenberg (wg). „Auch nach Ablauf der zehnjährigen Projektphase bleibt das Zentrum des Lutherischen Weltbundes in Wittenberg, auch um die internationale Seminararbeit fortzusetzen, die von den Mitgliedskirchen gut angenommen wird“, erklärt Pastor Hans W. Kasch, Direktor des LWB-Zentrums, im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.12.2017
Neues aus der Region
Landrat Jürgen Dannenberg leitet die LAG Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Aktionsgruppen haben ihre Prioritätenlisten beschlossen

LEADER-Förderung für den Landkreis Wittenberg

Wittenberg (wg). Die Mitglieder der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Wittenberger Land haben 16 Projekte ausgewählt, die im Rahmen des Europäischen LEADER/CLLD-Prozesses eine Chance auf Förderung haben.  „Leider konnten wir aufgrund des sehr engen Finanzbudgets, das uns die Landesregierung für das Jahr 2018 zugeteilt hat, nur...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.12.2017
Neues aus der Region
Gut besucht war am Mittwoch das Stadthaus zum ersten Rückkehrertag im Kreis Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Neue Perspektiven, Heimat, Erster Rückkehrertag im Stadthaus war sehr gut besucht

Neue Perspektiven in der Heimat

Wittenberg (wg). „Mehr als 500 Besucher, mit dieser enormen Resonanz haben wir nicht gerechnet“, erklärt Landrat Jürgen Dannenberg (Linke), „die hohe Beteiligung am ersten Rückkehrertag im Wittenberger Stadthaus sowohl auf Seiten der Arbeitnehmer als auch der Unternehmen zeigt, dass das Konzept stimmt.“ Viele seien gut vorbereitetet...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.12.2017
Neues aus der Region
Der Bau der Pontonbrücke über die Elbe aus Anlass des Abschlussgottesdienstes am 28. Mai auf den Pratauer Elbwiesen war ganz wesentlich ein Verdienst von Landrat Jürgen Dannenberg (3.v.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Landrat Jürgen Dannenberg resümiert 2017 und blickt auf 2018

2017 war ein besonderes Jahr

Wittenberg (wg). „Es war ein anstrengendes, ein spannendes und vor allem ein ergebnis- und erlebnisreiches Jahr 2017“, resümiert Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag. Anstrengend waren die Beratungen und Abstimmungen für die Sicherheitskonzepte, denn der Einsatz von circa 3.000 Polizisten und 2.000...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.12.2017
Neues aus der Region
Bild: Coswigs Bürgermeister Axel Clauß (parteilos) und Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Jochim Herrmann (2.v.l.) an der neuen Stromtankstelle in Coswig. Foto: Stadtwerke

Stadtwerke Wittenberg haben weitere Lücke im E-Tankstellennetz geschlossen

Erste Stromtankstelle in Coswig / Anhalt

Coswig / Anhalt (WiSo). Die Stadtwerke Wittenberg haben zu den bereits bestehenden 13 Ladepunkten an vier Standorten in Wittenberg, Zahna und Jessen eine weitere Ladesäule im Zentrum von Coswig eröffnet. Die E-Tankstelle steht Am Markt 16 und ist rund um die Uhr öffentlich zugänglich. Das Tanken ist bis auf Weiteres kostenlos...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.12.2017
Neues aus der Region
Angelika Schürhoff von der WFG und Stephan Heinrich, Referent für Wirtschaft der Stadt Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Erster Rückkehrertag am 27. Dezember im Wittenberger Stadthaus

Neue Chancen in der alten Heimat

Wittenberg (wg). „Wir sind mit der Resonanz zufrieden“, erklärt Angelika Schürhoff von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) Anhalt-Bitterfeld, Dessau, Wittenberg im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag. Von 180 angeschriebenen Unternehmen werden sich zur Erstauflage des Rückkehrertages 27 beteiligen, der große Saal des...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.12.2017
Neues aus der Region
Stadtkirchenpfarrer Dr. Johannes Block mit den Krippenfiguren des polnischen Künstlers Kazimierz Kowalczyk. Foto: Wolfgang Gorsboth

Martin Luthers bekanntestes Weihnachtslied und seine Wirkung

Stadtkirchenpfarrer Johannes Block über „Vom Himmel hoch...“

Wittenberg (wg). „Ein großartiges Lied mit einer unglaublichen Wirkungsgeschichte“, so beschreibt Stadtkirchenpfarrer Dr. Johannes Block das Weihnachtslied „Vom Himmel hoch, da komm ich her“, das 1535 im Wittenberger Gesangbuch unter der Überschrift „Ein kinder lied auff die Weinacht Christi“ erscheint und sich auch im...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.12.2017
Neues aus der Region
Ministerpräsident Reiner Haseloff (l.), Jens Krause, Vorsitzender der Bürgerstiftung Wittenberg und Anna Krause, die als Mitglied der Stiftung die Bilder für den MP und Stephan Zöllner sponserte. Foto: Wolfgang Gorsboth

Bilder übergeben an MP Haseloff und an den Leiter der Bethel-Begegnungsstätte Stephan Zöllner

Aus 120.000 Briefmarken kunstvolle Collagen gemacht

Wittenberg (wg). Mit der Übergabe zweier Briefmarken-Mosaiken an Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) und Stephan Zöllner, Leiter der Bethel-Begegnungsstätte in Wittenberg, fand am Freitag im Foyer der Wohnungsbaugenossenschaft Wittenberg (WBG) das von der Bürgerstiftung initiierte Projekt „Weltbotschaften für Wittenbergbotschaft“...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.12.2017
Neues aus der Region
Der König (Ralph Richter) hat abgedankt und seine Krone dem Prinzen (Josua Groß) übergeben, die Königin (Melina Ademaj) kann ihr Kind behalten, die Oberanstandsdame am Hofe (Barbara Schüler) blickt skeptisch und der Wächter (Leonard Schneider) hatte mit seiner Aufmerksamkeit dazu beigetragen, dass die Königin den Namen des seltsamen Männleins erraten konnte. Foto: Corinna Kroll

Inszenierung befreit Charaktere von der originalen Schwarz-Weiß-Malerei

„Rumpelstilzchen“ begeistert im Clack Theater Jung und Alt

Wittenberg (wg). Da behauptet eine Müllersfrau, ihre Tochter könne Stroh zu Gold spinnen – eine dumme Notlüge, weil Mutter und Tochter vom Wächter beim Versuch, Mehl über die Grenze zu schmuggeln, erwischt wurden. Der noch dümmere, aber habgierige König glaubt nur zu gern die Lüge und nimmt die Tochter mit auf sein Schloss, dort soll...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.12.2017
Neues aus der Region
Tobias Ulbrich nach seinem Rücktritt als Vorsitzender der Landeselternvertretung in der Geschäftsstelle des Wittenberger Sonntag im Gespräch mit Ellen Rinke, Repräsentantin des Wittenberger Sonntag. Foto: Wolfgang Marchewka�

Tobias Ulbrich: „Sachsen-Anhalt erzieht heute die Sozialhilfeempfänger von morgen!”

Denn sie wissen nicht was sie tun...

Wittenberg (wm). Drei Jahre lang hat er sich in der Landeselternvertretung als deren ehrenamtlicher Vorsitzender engagiert und in zahlreichen Gesprächen mit den zuständigen Landespolitikern verschiedener Parteien versucht, das Bildungs- und Betreuungsangebot der Kinder in Sachsen-Anhalt zu verbessern. Doch nach der jüngsten Anhörung im...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.12.2017
Neues aus der Region
Bei der Eröffnung der ersten Elektrotankstelle in Jessen von rechts nach links: Michael Jahn, Bürgermeister der Stadt Jessen, Hans-Joachim Herrmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Lutherstadt Wittenberg, Uwe-Ives Schöne, Inhaber und Geschäftsführer der Reparaturwerkstatt Schöne in Jessen nebst Frau, sowie zwei Gäste. Links hinten im Bild ist die Elektrotankstelle als Wandladestation (22 kW). Geladen wird der BMW i8 mit Plug-in-Hybridantrieb. Foto: Stadtwerke Wittenberg

Stadtwerke Wittenberg kooperieren mit Autoreparaturwerkstatt Schöne

Erste Elektrotankstelle in Jessen

Jessen (WiSo). Die Stadtwerke Wittenberg unterstützen den weiteren Ausbau der Lade-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge im Landkreis und kooperieren dabei auch mit der Autoreparaturwerkstatt Uwe-Ives Schöne.  Im Beisein des Jessener Bürgermeisters Michael Jahn nahmen Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann und Uwe-Ives...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.12.2017
Neues aus der Region
Thomas Webel (CDU), Minister für Landesentwicklung und Verkehr, übergibt Oberbürgermeister Torsten Zugehör (l.) die Fördermittelbescheide für die weitere Stadtentwicklung. Foto: Wolfgang Gorsboth

Weitere 4,5 Millionen Euro für die Wittenberger Stadtentwicklung

Minister Thomas Webel brachte fünf Fördermittelbescheide

Wittenberg (wg). Weihnachtszeit, schönste Zeit? Zumindest für die Stadt Wittenberg dürfte dies stimmen, denn am Freitag, 8. 12. 2017, übergab Sachsen-Anhalts Bauminister Thomas Webel (CDU) an Oberbürgermeister Torsten Zugehör insgesamt fünf Fördermittelbescheide mit einem Gesamtvolumen von 4,5 Millionen Euro.  „Auch wenn das...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.12.2017
Neues aus der Region
Auch als Bundestagsabgeordneter a.D. bleibt Uli Petzold nah am politischen Geschehen. Vielleicht wird er auch in der Senioren-Union aktiv. Foto: Archiv

Mehr an Politklamauk interessiert als an sachlicher Information

Glyphosat: Petzold kritisiert Massenmedien und Politiker

Uli Petzold (CDU) ist stinksauer: Der heimische Bundestagsabgeordnete a.D. wirft den meisten Massenmedien vor, mehr am „Politklamauk“ interessiert zu sein als an der seriösen Information ihrer Leserinnen und Leser. Grund für die Verärgerung ist das Rauschen im Blätterwalde nach der jüngsten Entscheidung der EU-Kommission, die Zulassung...

weiter lesen



WiSo berichtet
05.12.2017
Neues aus der Region
Unter der Figur von Hans Sachs, dem Schuhmachermeister und bekanntesten Meistersinger der deutschen Handwerkszünfte, hatten sich die Jubilare zum Gruppenbild aufgestellt. Foto: Wolfgang Gorsboth

Lob für Wissen, Können und Erfahrung der Handwerker

Kreishandwerkerschaft vergab Jubiläums-Meisterbriefe

Wittenberg (wg). Neun Männer und eine Frau, die vor 25, 50 und 60 Jahren erfolgreich ihre Meisterprüfung abgelegt hatten, erhielten heute, 5.Dezember 2017, im Haus des Handwerks im Rahmen einer Feierstunde von der Kreishandwerkerschaft ihre Silbernen, Goldenen sowie Diamantenen Meisterbrief.  Kreishandwerksmeister Hendrik Hiller...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.12.2017
Neues aus der Region
Andreas Wurda, Leiter der Städtischen Andreas Wurda (l.), Leiter der Städtischen Sammlungen und Michael Solf, Vorsitzender des Frendeskreises Julius-Riemer-Sammlung Wittenberg e.V., mit dem Plakat zur neuen Sonderausstellung im Zeughaus. Foto: Wolfgang Gorsboth

Reliquien und Votivgaben aus aller Welt

Neue Sonderausstellung im Wittenberger Zeughaus

Wittenberg (wg). Am Samstag, dem 9. Dezember, eröffnet Oberbürgermeister Torsten Zugehör um 13.30 Uhr im Museum im Zeughaus die Sonderausstellung „Objekte der Verehrung – Materielle Zeugnisse von Glauben, Ehrfurcht und Gedenken in den Kulturen der Menschheit“. Konzipiert wurde die Exposition von dem Berliner Ethnologen Nils...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.12.2017
Neues aus der Region
Hans-Joachim Herrmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Wittenberg. 	Foto: Archiv / Wolfgang Marchewka

Trotz steigender Börsenpreise Energiekosten gesenkt

Stadtwerke Wittenberg: Strom und Erdgas werden günstiger

Wittenberg (WiSo). Strompreise sind ein zentrales Thema für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Der zunehmende Anteil der erneuerbaren Energien sowie der sukzessive Ausstieg aus der Atomkraft erfordern weitreichende Investitionen, die sehr kostenintensiv sind. Das macht sich in höheren Umlagen, Steuern und Abgaben bemerkbar, welche die...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.12.2017
Neues aus der Region
Hanna Kasparick ist seit 2005 Direktorin des Evangelischen Predigerseminars in Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Tag der offenen Tür mit der Forschungsbibliothek am 9. Dezember

Das Evangelische Predigerseminar ist ins Wittenberger Schloss eingezogen

Wittenberg (wg). Anfang September zog das Evangelische Predigerseminar ins Schloss ein, das in einem langwierigen Prozess von 2013 bis 2017 umfassend saniert wurde. „Wir haben hier hervorragende Arbeitsbedingungen, so dass sich rückblickend alle Mühen gelohnt haben“, erklärt Hanna Kasparick, seit 2005 Direktorin des...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.12.2017
Neues aus der Region
Frank Flemming (l.), Einrichtungsleiter Haus Albatros, und sein Team freuen sich über den Integrationspreis 2017 des Landes Sachsen-Anhalt. Foto: Wolfgang Gorsboth

Haupt- und Ehrenamtliche fördern die lokale Willkommenskultur

Haus Albatros gewinnt den Integrationspreis 2017 des Landes

Wittenberg (wg). Das Haus Albatros in der Lerchenbergstraße wurde von Ministerpräsident Reiner Haseloff mit den Integrationspreis 2017 ausgezeichnet, in der Kategorie „Teilhabe von Zugewanderten“ belegte die Einrichtung, die sich in Trägerschaft des Kreisverbandes der Arbeiterwohlfahrt (AWO) befindet, den ersten Platz. Mit der...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.12.2017
Neues aus der Region
Verleihung des Integrationspreises 2017: Joachim Perlberg, Ärztlicher Leiter der Salus-Tagesklinik Wittenberg, und Kaya Bruchhäuser vom Reithof „Maruschka“ freuen sich über den Sonderpreis der Landesregierung. Die Staatssekretärinnen im Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration Susi Möbbeck (l.) und Beate Bröcker (r.) würdigten das engagierte Traumahelfer-Projekt. Foto: privat

Die Landesregierung hat eine außergewöhnliche Initiative ausgezeichnet

Sonderpreis für Wittenberger Traumahelfer

Wittenberg (WiSo). Die Initiatoren der fachlich angeleiteten Laienhilfe für Flüchtlingskinder mit seelischen Verletzungen sind im Rahmen des Integrationspreises 2017 Sachsen-Anhalt mit einem mit 500 Euro dotierten Sonderpreis ausgezeichnet worden. Gewürdigt wurde damit ihr Engagement zur Förderung einer fundierten gruppentherapeutischen...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.12.2017
Neues aus der Region
Bild aus dem parallel zum Deutschen Fahrradpreis laufenden Fotowettbewerb.

Bundesweiter Wettbewerb „Der Deutsche Fahrradpreis“

Wittenberger Fahrradprojekt von einer Fachjury gewürdigt

Wittenberg (WiSo). Die Lutherstadt Wittenberg beteiligt sich am bundesweiten Wettbewerb „Der Deutsche Fahrradpreis“. Bereits vor der endgültigen Entscheidung der Jury am 22. Februar 2018 wurde das Projekt „Fahrradmobil an den ÖPNV-Schnittstellen der Lutherstadt Wittenberg“ von den Initiatoren als besonders innovativ...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.12.2017
Neues aus der Region
Eddie Huth, Matthias Monecke und Madlen Züchner. Foto: Wolfgang Gorsboth

Das Augustinuswerk in Wittenberg setzt auf Inklusion

3.12.: Internationaler Tag für Menschen mit Behinderungen

Wittenberg (wg). Filme werden beim freitäglichen Pressegespräch mit Oberbürgermeister Torsten Zugehör eher selten gezeigt, diesmal aber gab es einen siebenminütigen Streifen mit dem Titel „Eddies Reise durch das Augustinuswerk“, mit dem die Zuschauer auf unkonventionelle Weise ganz unterschiedliche Bereiche der Einrichtung kennenlernen...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.11.2017
Neues aus der Region
Augustinusvorstand Matthias Monecke. Foto: Wolfgang Gorsboth

Beim Wittenberger Augustinuswerk gibt es viele neue Vorhaben

Pflege: Ambulant geht künftig vor stationär

Wittenberg (wg). „Die Ambulantisierung aller Leistungen ist das vom Gesetzgeber vorgegebene Ziel, alle Bewohner und Klienten, die bislang stationär betreut wurden, haben Anspruch auf ambulante Betreuung bis hin zur eigenen Wohnung“, erklärt Augustinus-Vorstand Matthias Monecke im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Mit...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.11.2017
Neues aus der Region
Da freut sich Amtsarzt Dr. Michael Hable: Ellen Rinke, Repräsentantin des Wittenberger Sonntag und Geschäftsführer Wolfgang Marchewka lassen sich im Fachdienst Gesundheit der Wittenberger Kreisverwaltung gegen Grippe impfen.
Foto: FD Gesundheit

Amtsarzt Dr. Michael Hable: Die Influenza ist unberechenbar

Die Grippeschutzimpfung ist sinnvoll

Wittenberg (wg). Die nächste Grippewelle naht, besonders gefährdete Menschen wie chronisch Kranke sollten sich gegen Influenza impfen lassen. „Es ist nie zu spät und selten zu früh, sich impfen zu lassen“, rät Amtsarzt Dr. Michael Hable im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag.  In den vergangenen Jahren begannen...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.11.2017
Neues aus der Region
Silvia Topanka-Freihube und Bertram Freihube organisieren auch in diesem Jahr den „Markt der schönen Dinge“. Foto: privat

Vorweihnachtlicher Höhepunkt mit Kunst, Handwerk, Kulinarik

Markt der schönen Dinge und Alternativer Weihnachtsmarkt

Wittenberg (wg). Zum 16. Mal gibt es den „Markt der schönen Dinge“, organisiert von Silvia Topanka-Freihube und Bertram Freihube und zum vierten Mal wird er in Kooperation mit dem „Alternativen Weihnachtsmarkt“ der Cranach-Stiftung veranstaltet. „Wir bündeln so die Kräfte und profitieren gegenseitig“, erklärt Silvia...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.11.2017
Neues aus der Region
Auch in diesem Jahr hält der Weihnachtsmann auf dem Zahnaer Weihnachtsmarkt seine Sprechstunde für Kinder ab. Foto: privat

Gemeinsame Aktion von Unternehmerstammtisch und Bürgern der Stadt

21. Zahnaer Weihnachtsmarkt 2. Dezember

Zahna (wg). Der Unternehmerstammtisch Zahna e.V. organisiert gemeinsam mit dem Hospitalverein und Bürgern der Stadt den 21. Zahnaer Weihnachtsmarkt, der zum fünften Mal im Bauernmuseum stattfindet. Mit dabei sind auch die offenen Höfe.  „Die Besucher gehen von der Innenstadt zum Bauernmuseum und retour. Bürger, die Höfe haben,...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.11.2017
Neues aus der Region
Auch Ellen Rinke (2.v.r.), Repräsentantin des Wittenberger Sonntag, ließ sich am Montag die Suppe schmecken, ausgeschenkt von der Initiatorin Corinna Reinecke und Thomas Merten, SPD-Ortsvereinsvorsitzender von Wittenberg, der ebenfalls zu den freiwillige Helfern gehörte. Foto: Wolfgang Gorsboth

Initiatorin Corinna Reinecke ist zufrieden

Aktion Suppe: 943 Euro ausgelöffelt

Wittenberg (WiSo). Lecker essen und gleichzeitig helfen – dieses Motto ging am Montagmittag voll auf. Bei der 13. Auflage der Aktion „Gemeinsam löffeln wir die Suppe aus – für einen guten Zweck“ kamen 934 Euro zusammen, 235 Portionen Erbsensuppe mit Würstchen wurden aus der Gulaschkanone des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hinter dem...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.11.2017
Neues aus der Region
Die drei von der Stromtankstelle auf dem Edeka-Parkplatz in Zahna (v.l.): Holger Habedank, selbständiger Kaufmann in der Edeka-Gruppe, Hans-Joachim Herrmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Wittenberg, und Peter Müller, Bürgermeister der Stadt Zahna-Elster, der den umweltfreundlichen Energiespender symbolisch in Betrieb nahm.
Foto: Wolfgang Marchewka

Stadtwerke wollen die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge ausbauen

Die E-Mobilität nach vorne bringen

Zahna (wm). Die Stadtwerke Wittenberg setzen ihr Engagement für die umweltfreundlichen Energien weiter fort, selbst wenn mit der Elektromobilität in absehbarer Zeit keine Kostendeckung erreicht werden kann: In der vergangenen Woche ist die von den Stadtwerken finanzierte Elektrotankstelle auf dem Parkplatz des Edeka-Habedank-Marktes an der...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.11.2017
Neues aus der Region
Prof. Klaus Götz nutzte die Bürgerfragestunde im Stadtrat, um seine Idee „Unternehmer helfen behinderten Menschen und Kindern“ vorzustellen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Prof. Götz stellte sein Projekt in der Bürgerfragestunde vor

Unternehmer helfen: Stadtrat unterstützt ungewöhnliche Idee

Wittenberg (wg). Prof. Klaus Götz nutzte die Bürgerfragestunde im Stadtrat, um für seine ungewöhnliche Idee zu werben: „Unternehmer helfen behinderten Menschen und Kindern“. Götz, der seit neun Jahren auf den Rollstuhl angewiesen ist, sucht Mitstreiter aus der Wirtschaft, um Gehwege, die in einem schlechten Zustand sind, zu sanieren,...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.11.2017
Neues aus der Region
Sie argumentierten im Kreistag für eine deutliche Verbesserungen in der Schülerbeförderung: Enrico Schilling (CDU), Reinhild Hugenroth (Grüne), Horst Dünner (Linke). Fotos: Archiv

Beförderungszeiten für Grund- und Sekundarschüler sinken

Grundsatz kurze Beine, kurze Wege

Wittenberg (wg). „Es ist unser Ziel, spürbare Verbesserungen in der Schülerbeförderung zu erreichen“, erklärte Enrico Schilling (CDU) am Montag im Kreistag und appellierte: „Lassen Sie uns heute eine mutige Entscheidung treffen!“ Damit meinte Gräfenhainichens Bürgermeister die Variante 1, die für Grundschüler eine Absenkung der...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.11.2017
Neues aus der Region

Neuer Vorstand bei den Wirtschaftsjunioren Wittenberg

Wittenberg (WiSo). David Braun (Bild Mitte) steht in diesem Jahr erneut als Sprecher an der Spitze der jungen Unternehmer und Führungskräfte. Sein Stellvertreter heißt Stephan Arnhold (Links) und der Schatzmeister Stefan Drobnitzky (Rechts).  2018 steht bei den Wirtschaftsjunioren in der Lutherstadt Wittenberg ganz im Zeichen der...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.11.2017
Neues aus der Region
Die Winterdienst-Fahrzeuge der KSW sind einsatzbereit. Foto: Wolfgang Gorsboth

Die Silos sind gefüllt und die Dienstpläne verteilt

Die KSW Wittenberg ist einsatzbereit für den Winterdienst

Wittenberg (wg). Wie viel Schnee und Eis der Winter diesmal bringt, ist nicht absehbar, die Kommunalservice GmbH Wittenberg (KSW) steht dennoch in den Startlöchern und überlässt nichts dem Zufall. 28 Mitarbeiter sind für den Winterdienst eingeteilt. „Trotzdem muss sich jeder, ob Kraftfahrer, Radfahrer oder Fußgänger auf die winterlichen...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.11.2017
Neues aus der Region
Jutta Brinkmann, Vorstandsvorsitzende der Stiftung Christliche Kunst, erhält den „Lucas-Cranach-Preis“ 2018 in der Kategorie „Kunst und Kultur“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Stadtrat nominiert Preisträger für „Lucas Cranach-Preis“ Ehepaar Dorschner, Petra Schütze, Jutta Brinkmann, r.2017

Stadtrat hat Preisträger für „Lucas Cranach-Preis“ nominiert

Wittenberg (WiSo). Im nichtöffentlichen Teil hat der Stadtrat am vergangenen Mittwoch die Preisträger für den „Lucas-Cranach-Preis“ 2018 nominiert, sie werden im Rahmen des Neujahrsempfangs der Lutherstadt Wittenberg am Freitag, dem 5. Januar 2018 im Stadthaus ausgezeichnet. Insgesamt standen 17 Kandidaten zur Auswahl, die von...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.11.2017
Neues aus der Region
Die vom CDU-Fraktionsvorsitzenden Christian Tylsch im Kreistag gestellten Anträge fanden auch die Zustimmung der anderen Faktionen. Foto: Archiv / Wolfgang Marchewka

CDU setzt sich im Wittenberger Kreistag mit drei Anträgen durch

Mit gesenkter Kreisumlage den kommunalen Frieden bewahren

Wittenberg (wg). Erst nach einer längeren Auszeit, die die Fraktionen zur Beratung mit Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) nutzten, kam der Durchbruch: Die vom CDU-Fraktionsvorsitzenden Christian Tylsch gestellten drei Anträge fanden bis auf eine kleine Änderung mehrheitlich die Zustimmung der anderen Faktionen, so dass der Kreishaushalt nebst...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.11.2017
Neues aus der Region
Besuch in der Redaktion des Wittenberger Sonntag: Mandy und Thomas Lehmann sowie Baby Franz und Karl, Katja Krämer und Ida, Anique Mandrey und Daniel Otto (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Beschwerden zur Beförderung der Grundschüler aus dem Raum Coswig

Eltern nennen Schulbusverkehr eine Zumutung

Coswig (wg). Wegen der zu langen Fahrt- und Wartezeiten für die Grundschüler aus Senst, Köselitz und Cobbelsdorf gibt es massive Kritik aus der Elternschaft. „Der Schulbusverkehr ist eine Zumutung“, erklärt Thomas Lehmann, Vater eines Sechsjährigen, im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Gemeinsam mit Daniel Otto und...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.11.2017
Neues aus der Region
Am fünften Geburtstag seiner Alleinfahrt auf der Suche nach baulichen Schwachstellen in Wittenberg ist Klaus Götz von Oberbürgermeister Torsten Zugehör  empfangen worden.
Foto: Wolfgang Marchewka

Rollstuhlfahrer Klaus Götz schlägt gemeinnützige Aktion vor

Helfen Wittenberger Unternehmen den Behinderten?

Wittenberg (wm) Professor Klaus Götz hat in dieser Woche einen selten Geburtstag gefeiert: Genau fünf Jahre ist der Rollstuhlfahrer mit seinem Elektromobil in Wittenberg unterwegs, um in Alleinfahrt solche baulichen Schwachstellen aufzuspüren, die behinderten Mitbürgern das Leben unnötig schwer machen. Die Stadtverwaltung ist dankbar für...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.11.2017
Neues aus der Region
Vier Damen für den neuen Vorstand des Fördervereins des Gymnasium Jessen, v.l.n.r.: Sindy Stolze (Geschäftsführerin), Deike Gottwald (erste Vorsitzende), Sandy Trabitz (Schatzmeisterin) und Katja Kralisch (zweite Vorsitzende) wollen die Arbeit ihrer Vorgänger gewissenhaft fortsetzen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Schulförderverein leistet vielfältige Unterstützung

Frauen-Power für das Gymnasium Jessen

Jessen (wg). „Wir helfen bei der Umsetzung von Projekten, deren Realisierung aufgrund von finanziellen Engpässen der öffentlichen Hand sonst nicht möglich wären“, erklärt Deike Gottwald, seit dem 28. September 2017 erste Vorsitzende des Fördervereins des Gymnasium Jessen, „zwischen Schule und Verein gibt es ein gutes und enges...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.11.2017
Neues aus der Region
Joachim Perlberg, Leitender Oberarzt der Salus-Tagesklinik Wittenberg. Foto: Archiv

Gesprächsabend in der Salus-Tagesklinik 

Jugendliche in Notlage: Seele im Ausnahmezustand

Wittenberg (WiSo). Was tun, wenn Kinder und Jugendliche in eine psychische Notlage geraten, in der sie sich selbst oder andere gefährden? Um diese Frage geht es am 22. November um 19 Uhr beim Gesprächsabend in der Salus-Tagesklinik. Interessenten sind dazu eingeladen in die Fuhrmann’sche Villa, Puschkinstraße 7. Der Eintritt...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.11.2017
Neues aus der Region
Für ihre Aktion haben Tobias (3. Lehrjahr), Lauretta (2. Lehrjahr) und Sofia (3. Lehrjahr) aus einer Holzpalette ein stilisiertes E für Edeka hergestellt. Foto: Wolfgang Gorsboth

Weihnachtsmannverkauf, zahlreiche Aktionen und eine Tombola

E-Center im Wittenberger Carat-Park feiert 23. Geburtstag

Wittenberg (wg). Das E-Center feiert vom 20. bis 25. November Geburtstag, den Auftakt bildet der traditionelle Weihnachtsmannverkauf am Montag um 13 Uhr, diesmal ist Bürgermeister Jochen Kirchner engagiert worden. 100 Weihnachtsmänner aus Schokolade wird Kirchner persönlich zum Preis von einem Euro an den Kunden/die Kundin bringen, der Kauf...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.11.2017
Neues aus der Region
Die Gewerbeeinheit, in der sich C&A sowie dm befanden, macht fast die Hälfte der gesamten Leerstandsfläche in der Wittenberger Altstadt aus. Foto: Wolfgang Gorsboth

Konzertierte Aktion zur Steigerung der Altstadt-Attraktivität

Gewerbeflächen Wittenberger Innenstadt: Leerstand weiter verringern

Wittenberg (wg). Der Mix aus Wohnen, Einkaufen, Kultur und Events entscheidet darüber, ob eine Innenstadt als attraktiv empfunden wird - oder nicht. Das Thema Wohnen funktioniert sehr gut, meinte Bürgermeister Jochen Kirchner (parteilos) beim Pressegespräch am heutigen Freitag, es gebe Zuzüge aus anderen Städten, dazu haben auch...

weiter lesen



WiSo berichtet
16.11.2017
Neues aus der Region
Helmut Keitel (l.) übergibt zum 1. Januar 2018 die Geschäftsführung an Christoph Lücke. Fotos: Wolfgang Gorsboth

Mit 660 Projekten die Stadt und die Region nachhaltig gestaltet

Bei bc Architekten + Ingenieure wechselt der Staffelstab

Wittenberg (wg). „Qualität liefern, Vertrauen schaffen und ein verlässlicher Partner für die Kunden sein“, so umschreibt der bisherige geschäftsführende Gesellschafter der bc Architekten + Ingenieure GmbH, Helmut Keitel, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag die Philosophie des Unternehmens. „Dazu kommt, bei komplexen Prozessen...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.11.2017
Neues aus der Region
OB Torsten Zugehör übergab den Schlüssel der Macht an GWK-Präsident Michael Fredersdorf. Foto: Wolfgang Gorsboth

OB Zugehör übergab Schlüssel an die 1. GWK

Die Narren sind an der Macht

Wittenberg (wg). Mit einem dreifach donnernden „LuWi-Helau“ übernahm eine Abordnung der 1. Großen Wittenberger Karnevalsgesellschaft 1991 e.V.(GWK) am 11.11., punkt 11.11 Uhr, vor dem Alten Rathaus symbolisch die Macht, als Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) den großen Schlüssel an GWK-Präsident Michael Fredersdorf...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.11.2017
Neues aus der Region
Michael Fredersdorf, Präsident der 1. Großen Wittenberger Karnevalsgesellschaft, mit dem närrischen Schwarzgeldschwein, das Cent für Cent mithelfen soll, die Finanzprobleme der Lutherstadt Wittenberg zu lösen.
Foto: Wolfgang Marchewka

Michael Fredersdorf, Präsident der 1. GWK, über die „Präsidentenlage“ und andere Probleme

Manchmal bleibt dem Karnevalisten das Lachen im Halse stecken

Wittenberg (wm). Heute ist der 11. 11., die närrische Jahreszeit beginnt auch offiziell, und um 11 Uhr 11 will Michael Fredersdorf, Präsident der 1. Großen Wittenberger Karnevalsgesellschaft, mit seinen Getreuen den Schlüssel des Wittenberger Rathauses samt Kasse der Lutherstadt übernehmen. Und das trotz alledem, denn die Karnevalisten...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.11.2017
Neues aus der Region
Bevor die Narren vom Gräfenhainicher Carneval Club (GCC) die Schlüsselgewalt an sich reißen, geht es traditionell um 8.30 Uhr auf den Wasserturm, wo die blau-gelbe Fahne gehisst wird. Foto: GCC

Narren starten am 11.11. um 11.11 Uhr in den Karneval

Die „Fünfte Jahreszeit" beginnt auch in der Region

Kreis Wittenberg (WiSo). Der Sonnabend bietet die beste Gelegenheit, den Start in die Karnevalssaison gebührend zu zelebrieren: Auch in den Kommunen des Landkreises heißt es „Raus mit den Rathausschlüsseln“ und vielerorts gibt es am Abend Auftaktveranstaltungen.  Der Pretzscher Karneval Verein 1946 e.V. „Die Elbmooren“, die...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.11.2017
Neues aus der Region
Impression von der Abschlussgala der vergangenen Session. Foto: GCC

Gräfenhainichens Narren gehen in die 44. Session

Mit Carneval und Rock’n’Roll

Gräfenhainichen (wg). Am 11.11., 11.11 Uhr, nimmt auch in Gräfenhainichen das Unvermeidliche seinen Lauf, denn von da an regiert Prinz Karneval die fünfte Jahreszeit bis Aschermittwoch. „Wir freuen uns auf eine ausgelassene Stimmung, Spaß und Heiterkeit und leiten damit die närrische Zeit zünftig ein“, sagt Cornelia Krismann, die beim...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.11.2017
Neues aus der Region
Landrat Jürgen Dannenberg (l.) und Björn Einbrodt, Fachdienstleiter Finanzen, mit dem Haushaltsplanentwurf 2018. Foto. Wolfgang Gorsboth

Investitionsvolumen steigt 2018 auf 15,1 Millionen Euro

Glücklicher Umstand: Überschuss im Wittenberger Kreishaushalt

Wittenberg (wg). Haushaltsüberschuss von 1,7 Millionen Euro dank eines glücklichen Umstands und ein gegenüber den Vorjahren deutlich höheres Investitionsvolumen kennzeichnen den Kreishaushalt 2018, der einen Gesamtumfang von 194 Millionen Euro ausweist. Am 7. November steht der Kreishaushalt im Ausschuss Haushalt und Finanzen auf der...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.11.2017
Neues aus der Region
Pfarrer Christoph Krause auf dem sanierten Pfarrhof in Bad Schmiedeberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Pfarrer Christoph Krause: Ein spannendes und notwendiges Thema

Motto der Ökumenischen Friedensdekade: „Streit!“

Bad Schmiedeberg (wg). „Streit als Thema der Ökumenischen Friedensdekade mag manchen überraschen“, sagt Pfarrer Christoph Krause im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag, „aber es ist ein spannendes und notwendiges Thema, denn es geht dabei auch um streitbare Demokratie und um streitbare Kirche.“ Die Friedensdekade...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.11.2017
Neues aus der Region
Hauptreferent der Fachtagung im Schloss Pretzsch ist Prof. Dr. Jörg M. Fegert. Foto: Veranstalter

Offene Fachtagung im Schloss Pretzsch am 8. November

Traumatisierte Kinder: Wenn die Seele in Not ist

Pretzsch (WiSo). Das Veranstaltungsprogramm zum 70jährigen Bestehen der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Schloss Pretzsch wird am Mittwoch, dem 8. November 2017, mit einer Fachtagung fortgesetzt. Unter dem Leitmotiv „Traumatisierte Kinder“ soll für die besonderen Bedürfnisse sowie den Hilfebedarf von Mädchen und Jungen sensibilisiert...

weiter lesen



WiSo berichtet
05.11.2017
Neues aus der Region
Waldemar Hötte, Vorstandsmitglied und Geschäftsführer des WZGE. Foto: Wolfgang Gorsboth

WZGE: Orientierung für verantwortliches Wirtschaften

Internationale Konferenz: Freiheit, Ordnung, Führung

Wittenberg (WiSo). Mit der „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ hat die Weltgemeinschaft erstmals eine gemeinsame Zukunftsvision entwickelt. „Dabei wird der Wirtschaft besondere Verantwortung zugeschrieben“, erklärt Waldemar Hötte, Vorstandsmitglied und Geschäftsführer des Wittenberg-Zenrums für Globale Ethik (WZGE),...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.11.2017
Neues aus der Region
Zahl der in den vergangenen Jahren beim Deutschen Presserat eingegangenen Beschwerden. Statistik: Deutscher Presserat

Ein Leitartikel von Wolfgang Marchewka

Der Deutsche Presserat und das Diskriminierungsverbot

Der Deutsche Presserat hat im vergangenen Dezember seinen 60. Geburtstag mit einem festlichen Akt gefeiert; immerhin ein Ereignis, zu dem der damalige Bundespräsident Joachim Gauck die Festrede gehalten hat.  Das war auch angemessen, schließlich hat dieses Gremium auf der Basis des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland einen...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.11.2017
Neues aus der Region
luthErleuchtet“ nannte sich die Kunstperformance aus Licht, Klang und Bewegung von Ingo Bracke, die am Markt begann und an der Schlosskirche fortgesetzt wurde. Foto: Oleg Alimov

OB Zugehör zieht ein positives Fazit zum Reformationstag

Ein für Wittenberg großartiger Tag

Wittenberg (wg). Die Feiern zum Reformationstag am Dienstag bildeten den krönenden Abschluss eines ereignisreichen Jubiläumsjahres. Circa 40.000 Besucher wurden gezählt, darunter auffallend viele ausländische Gäste. „Wenn wir an den Anschlag in New York denken, dann können wir nur froh, glücklich und dankbar sein, dass es an diesem für...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.11.2017
Neues aus der Region
Koffer als Symbol des Aufbruchs: Jeder Koffer erzählt eine Geschichte von den Erfahrungen der Missionare und der Missionierten und wie sich die jeweilige Sicht auf den anderen verändert hat. Foto: Wolfgang Gorsboth

Koffer als Symbol für den Aufbruch in eine bessere Welt

„Unterwegs zu den Anderen“ im Haus der Geschichte

Wittenberg (wg). "Unterwegs zu den Anderen – 200 Jahre Basler Mission und Württemberg ist eine sehr informative und gut konzipierte Exposition, die von Menschen erzählt, die bereit waren, sich und die Welt zu verändern“, berichtet Christel Panzig, Leiterin des Hauses der Geschichte, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag, „wir zeigen...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.11.2017
Neues aus der Region
MGH-Leiter Markus Schuliers (links) hat auch originelle Ideen auf Lager. Wer im Mehr-Generationen-Haus mitmachen möchte, ist stets willkommen. Foto: MGH

Der Treffpunkt für alle ist gut in Stadt und Kreis vernetzt

Das Mehr-Generationen-Haus möchte neue Mitstreiter gewinnen

Wittenberg (wg). Das Mehr-Generationen-Haus in der Sternstraße lädt ein zu einem Tag der offenen Tür – am Sonntag, dem 5. November von 14 bis 18 Uhr wird auch ein Herbstbasar geboten. „Wir wollen damit neue Leute mit neuen Ideen gewinnen und freuen uns auf viele Impulse“, erklärt MGH-Leiter Markus Schuliers.  Das MGH ist ein...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.11.2017
Neues aus der Region
Kurpark, Kurzentrum und das Jugendstil-Kurhaus wurden in das Netzwerk „Gartenträume“ aufgenommen. Foto: Kur GmbH

Lob für Erscheinungsbild und Pflege nach gartendenkmalgerechten Maßstäben

Kurpark hat es in die „Landesinitiative Gartenträume“ geschafft

Bad Schmiedeberg (WiSo). Nun hat es Kurdirektor Deddo Lehmann auch schriftlich: Der Kurpark des Moor-, Mineral- und Kneippheilbades gehört seit Oktober 2017 zu den „Gartenträumen Sachsen-Anhalt“. Das Netzwerk wächst damit um neun Gärten und Parks auf insgesamt 50. Das ist das Ergebnis einer Auswertung, die Wirtschaftsminister Armin...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.11.2017
Neues aus der Region
Minister Rainer Robra, Direktor Stefan Rhein und Luthers Hund Tölpel bei der Abschlusspressekonferenz im Augusteum. Foto: Wolfgang Gorsboth

Rainer Robra zu 95 Schätze–95 Menschen: Außergewöhnlich erfolgreich

Ministerlob für die Nationale Sonderausstellung im Augusteum

Wittenberg (wg). Am Sonntag, dem 5. November, schließen sich um 18 Uhr im Augusteum die Türen der Nationalen Sonderausstellung „Luther! 95 Schätze – 95 Menschen“. Die Exposition ist von 265.436 Gästen besucht worden, 36,5 Prozent stammten aus dem Ausland. Rainer Robra (CDU), Chef der Staatskanzlei, Kulturminister und Vorsitzender...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.11.2017
Neues aus der Region
Bild: Karin von Welck, Vorstand des „Freundeskreises Luther“, dessen Vorsitzender, der Unternehmer August Oetker, Hanna Kasparick, Direktorin des Evangelischen Predigerseminars und Landesbischöfin Ilse Junkermann enthüllen die Spendentafel. Foto: Wolfgang Gorsboth

Zur Erinnerung Spendentafel im Schloss-Ensemble enthüllt

Der „Freundeskreis Luther“ sammelte eine Millionen Euro

Wittenberg (wg). „Die Schlosskirche und das Schloss-Ensemble erstrahlen zum Abschluss des Reformationsjubiläums in neuem, beeindruckenden Glanz“, erklärte August Oetker, Vorsitzender des „Freundeskreises Luther“ am Freitagnachmittag aus Anlass der Enthüllung der Spendentafel im Schloss. Die Wiege des protestantischen Glaubens habe...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.11.2017
Neues aus der Region
Gleich mehrere Verstöße gegen die Tierschutz-Hundeverordnung sind auf diesem Foto dokumentiert: kurze Kette, feuchte und zugige „Schutzhütte“, die diesen Namen nicht verdient.
Foto: Catrin Rhode

Tierschützerin: Verstöße gegen gesetzliche Vorschriften

In der Elbaue: Hütehunde an der Kette fixiert

Wittenberg/Seegrehna/ Bodemar (wm). Catrin Rhode ist nicht nur Bürgerin im Ortsteil Seegrehna, sondern auch die Leiterin des Tierheims in Dessau – und in beiden Funktionen ist die engagierte Tierschützerin betrübt über die Haltebedingungen, in denen drei Hütehunde seit Wochen in der Elbaue leben müssen: Sie sind die meiste Zeit an einer...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.10.2017
Neues aus der Region
Bild: Bundeskanzlerin Angela Merkel mit EKD-Ratspräsidenten Heinrich Bedford-Strohm (links) und Altbundespräsident Joachim Gauck (rechts) beim Reformationsjubiläum in Wittenberg. Foto: EKD

500 Jahre Reformation – Festakt im Wittenberger Stadthaus

Bundeskanzlerin Merkel: „Toleranz ist die Seele Europas“

Wittenberg (wg). Dass sich heute die gesamte Staatsspitze in Wittenberg versammelt hat, ist ein Beleg für den hohen Wert, den die deutsche Politik der Reformation beimisst. Zum staatlichen Festakt im Stadthaus, der um 17 Uhr begann, betonte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Verpflichtung des Staates, Religions- und Meinungsfreiheit zu...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.10.2017
Neues aus der Region
Gruppenbild vor der Thesentür mit Landesbischöfin Ilse Junkermann, Bundesratspräsident Wolfgang Schäuble, dem lettischen Staatspräsidenten Raimonds Vejonis, EKD-Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strohm, Staatspräsident Frank-Walter Steinmeier, Kultur-Staatsministerin Monika Grütters, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Ministerpräsident Reiner Haseloff und Wittenbergs Oberbürgermeister Torsten Zugehör (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Viel Prominenz beim Festgottesdienst zum Reformationsjubiläum

Bedford-Strohm: Wir brauchen jene Kraft, die Angst überwindet

Wittenberg (wg). Als Höhepunkt der Feierlichkeiten fand am Nachmittag in der Schlosskirche der zentrale Festgottesdienst mit dem EKD-Ratspräsidenten Heinrich Bedford-Strohm, der Reformationsbotschafterin Margot Käßmann und Ilse Junkermann, Landesbischöfin der EKM, statt.  Zu dem zentralen Gottesdienst um 15 Uhr kamen Bundespräsident...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.10.2017
Neues aus der Region
Am Reformationstag wurden die neuen Fenster über den Südportal der Stadtkirche enthüllt, das Bild zeigt das Hauptfenster. Foto: Wolfgang Gorsboth

Schlusspunkt der Generalsanierung am Reformationstag

Neue Glasfenster der Wittenberger Stadtkirche eingeweiht

Wittenberg (wg). „Eine Kirche ist das Gesicht der Kommune und Kirchenfenster sind die Augen in diesem Gesicht“, sagte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) aus Anlass der feierlichen Einweihung der von der halleschen Künstlerin Christine Triebsch für das Südportal der Stadtkirche geschaffenen neuen Fenster. Mit der Einweihung werde...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.10.2017
Neues aus der Region
Siegrun Höhne arbeitete von 1998 bis 2002 für das KFH und ist heute im Rahmen der Studienstelle für Umweltfragen zuständig, außerdem gibt sie die „Briefe“ heraus, deren nächstes, Mitte November erscheinendes Heft sich unter anderem mit Tierhaltung und Biodiversität befasst. Foto: Wolfgang Marchewka

Rückblick in Schlaglichtern und Ausblicke in die Zukunft

90 Jahre Kirchliches Forschungsheim

Wittenberg (wg). „Wir wollen auf Ergebnisse und Leistungen des Kirchliche Forschungsheims (KFH) und dessen Akteure zurückblicken und gleichzeitig mit den Teilnehmern der Tagung diskutieren, welche Rolle die Studienstelle Naturwissenschaft, Ethik und Bewahrung der Schöpfung in Zukunft wahrnehmen soll“, erklärt Siegrun Höhne,...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.10.2017
Neues aus der Region
OB Torsten Zugehör (m.), Fachdienstleiter Holger Zubke (l.) und Ronny Müller, Leiter des Vorbreitungsstabes Reformationsjubiläum 2017. Foto: Wolfgang Gorsboth

Besonderer Schutz für die Prominenz zur Reformationsfeier

Zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen und Straßensperrungen zum Fest

Wittenberg (wg). Mit erhöhten Besucherzahlen rechnet die Stadt bereits ab dem heutigen Samstag, denn erstmals ist der Reformationstag deutschlandweit ein Feiertag, viele werden den Montag als Brückentag nutzen. Am 31. Oktober selbst rechnen die verantwortlichen Behörden mit 30.000 bis maximal 35.000 Besuchern.  Seit Wochen laufen die...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.10.2017
Neues aus der Region
Der Wittenberger Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) am Rednerpult vor dem Wittenberger Stadtrat. Foto: Wolfgang Marchewka

OB-Tipp: Kombination aus Sparwillen und zivilem Ungehorsam

Wittenberger Konsolidierungskonzept: Ziemlich starker Tobak

Wittenberg (wg). Die Haushaltssatzung für 2018 weist ein Defizit von 7,5 Millionen Euro aus, der Kassenkreditrahmen wurde auf 60 Millionen Euro erhöht – auf rund zwei Drittel des Etatvolumens. Dramatische Zahlen, aber: „Der von manchen geäußerte Vorwurf, wegen der Reformationsfeierlichkeiten 2017 seien Millionen Euro verbraten worden,...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.10.2017
Neues aus der Region
Mittelalterspektakel zum Reformationsfest auf dem Wittenberger Marktplatz. Foto: Johannes Winkelmann

Mit umfangreichem Programm geht die Luther-Dekade zu Ende

Wittenberg feiert fröhlich 500 Jahre Thesenanschlag

Wittenberg (wg). In der Lutherstadt haben es sich zahlreiche Partner zur Aufgabe gemacht, den Reformationstag am 31. Oktober als ein besonderes Fest zu gestalten. Die Festgottesdienste und die Festkonzerte in den Kirchen, das Renaissance-Musikfestival oder Aktionen für Kinder an den Originalschauplätzen gehören ebenso zu den vielseitigen...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.10.2017
Neues aus der Region
Prof. Michael Schneider bietet eine Synthese aus Zauberkunst und politisches Kabarett. Foto: Veranstalter

Deutschlands einziger politischer Zauberkünstler zu Gast

Zauberhaftes im Malsaal des Wittenberger Cranach-Hofs

Wittenberg (WiSo). Eva Löber, Vorsitzende der Cranach-Stiftung, ist es gelungen, eine ungewöhnliche Veranstaltung zum verlängerten Reformationswochenende in die Lutherstadt zu holen: Prof. Dr. Michael Schneider, Deutschlands einziger politischer Zauberkünstler, ist am Montag, dem 30. Oktober um 19.30 Uhr zu Gast im Malsaal in der...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.10.2017
Neues aus der Region
Stiftungsdirektor Dr. Stefan Rhein ehrt den baptistischen Pfarrer Kakule Molo als 200.000sten Besucher der Nationalen Sonderausstellung „Luther! 95 Schätze – 95 Menschen“ in Wittenberg.
Foto: Stiftung Luthergedenkstätten

Kakule Molo, baptistischer Pfarrer aus der Republik Kongo

Sonderausstellung: Dr. Stefan Rhein ehrte 200.000sten Gast

Wittenberg (WiSo).Seit Eröffnung der Nationalen Sonderausstellung «Luther! 95 Schätze – 95 Menschen« am 12. Mai 2017 kamen 200.000 Besucher in das Augusteum in der Lutherstadt Wittenberg. Dr. Stefan Rhein, Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt begrüßte am Freitag, dem 27. Oktober, den 200.000sten...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.10.2017
Neues aus der Region
Dr. Michael Hable, Leiter des Fachdienstes Gesundheit der Kreisverwaltung Wittenberg. Foto: Wolfgang Marchewka

Impfaktion des Fachdienstes Gesundheit für die 10. Klassen

Impflücken sind ein Risiko für Betroffene und die Herdenimmunität

Wittenberg (wg). Vorsorgeimpfungen sind der wirksamste Schutz vor Infektionskrankheiten, denn Impfungen machen sich das körpereigene Immunsystem zunutze. Je mehr Menschen geimpft sind, desto unwahrscheinlicher werden Epidemien: Die sogenannte Herdenimmunität dämmt die Ausbreitung eines Virus ein und schützt so auch Menschen, die nicht...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.10.2017
Neues aus der Region
Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff vor dem Lutherhaus in Wittenberg.
Foto: Archiv Wittenberger Sonntag / Wolfgang Gorsboth

Positives Fazit der Landesregierung zum Reformationsjubiläum

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff: „Erwartungen übertroffen“

Magdeburg / Wittenberg (WiSo). Die Landesregierung hat ein positives Fazit des Reformationsjubiläums wie der gesamten Lutherdekade gezogen. An den Lutherstätten in Wittenberg, Eisleben und Mansfeld haben sich die Besucherzahlen der Museen zum Stichtag 15. Oktober im Vergleich zum Vorjahreszeitraum teilweise mehr als...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.10.2017
Neues aus der Region
Für ihr ehrenamtliches Engagement bei der fachgerechten Sanierung des historischen Gasthofs „Zum Eichenkranz“ in Wörlitz erhält die Gesellschaft der Freunde des DessauWörlitzer Gartenreichs e.V. den Denkmalpreis des Landes Sachsen-Anhalt.
Foto: Verein

Kulturminister übergibt Denkmalpreis des Landes Sachsen-Anhalt

Freunde des DessauWörlitzer Gartenreichs preisgekrönt

Magdeburg/Wörlitz (WiSo) Sachsen-Anhalts Kulturminister Rainer Robra hat die Preisträger des Landesdenkmalpreises 2017 bekannt gegeben. Der mit 7.500 Euro dotierte Gruppenpreis Baudenkmalpflege geht an die Gesellschaft der Freunde des DessauWörlitzer Gartenreichs e.V.  Die Gesellschaft ist einer der größten Vereine des Landes, der...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.10.2017
Neues aus der Region
Birgit Rabe (links) und Martina Barth sind im Naturpark Dübener Heide die ersten Frauen, die eine Ausbildung zur Kräuterpädagogin erfolgreich absolviert haben. Foto: Naturpark Dübener Heide

Ausbildung an der Gundermann-Akademie absolviert

Neu: Kräuterpädagoginnen in der Dübener Heide

Bad Düben/Tornau (WiSo). Mit Birgit Rabe aus Eilenburg und Martina Barth aus Bad Schmiedeberg gibt es erstmals zwei geprüfte Kräuterpädagoginnen im Naturpark Dübener Heide. Die Frauen, die bereits seit vielen Jahren Naturpark- bzw. Kräuterführungen in der Dübener Heide anbieten, haben sich an der Gundermann-Akademie ausbilden...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.10.2017
Neues aus der Region
Immer wieder faszinierend ist der Detailreichtum der im Asisi-Panorama dargestellten historischen Szenen. Foto: Wolfgang Marchewka�

Das Riesenrundbild hat am 22.Oktober ersten Geburtstag

Schon 400.000 Besucher waren im Asisi-Panorama

Wittenberg (WiSo). Geschäftsführer Ulrich Schneider und Camilo Seifert, Kaufmännischer Leiter der Betreibergesellschaft Luther 1517 gGmbH, freuen sich, nach einem Jahr Panorama Luther 1517 eine sehr positives Fazit ziehen zu können: Seit der Eröffnung haben rund 400.000 Menschen das Riesenrundbild besucht.  Ein besonders großer Ansturm...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.10.2017
Neues aus der Region
KSB-Geschäftsführer Stephan Arnhold (r.) und KSB-Cheforganisator René Stepputtis mit dem Pokal für die beste Jugendmannschaft im Fußball, die Spiele werden zu Beginn des Feuerwerks der Vereine ausgetragen. Foto: Wolfgang Gorsboth

17 Vereine und Abteilungen zeigen ihr Können

XIII. Feuerwerk der Vereine in der Wittenberger Stadthalle

Wittenberg (wg). „Mit dem Feuerwerk der Vereine hat der Kreissportbund (KSB) Wittenberg ein erfolgreiches Sportevent ins Leben gerufen“, freut sich Geschäftsführer Stephan Arnhold auf die 13. Auflage am 22. Oktober. In diesem Sonntag werden circa 600 Aktive ihre Leistungen zeigen, die Alterspalette der Aktiven reicht vom Kleinkind bis zum...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.10.2017
Neues aus der Region
Dieser neue Herbstapfel heißt "Martin Luther", eine Abkömmling der ältesten dokumentierten Apfelsorte Deutschlands. Foto: Veranstalter

Übergabe von 95 limitierten Exemplaren an die Subskribenten

Ein Apfelbaum, der Martin Luther heißt

Wittenberg (WiSo).  Am 21. Oktober werden um 14 Uhr auf dem Innenhof der Leucorea 95 „Martin Luther“-Apfelbäume der Öffentlichkeit präsentiert und an 95 Subskribenten übergeben. Im Anschluss haben alle Gäste ab 16 Uhr die Möglichkeit, die Veranstaltung in der Bethel-Begegnungsstätte ausklingen zu lassen. Für das leibliche Wohl...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.10.2017
Neues aus der Region
Der Regisseur und Künstler Ingo Bracke probte an der Schlosskirche die Beleuchtungen für seine Lichtinstallation „luthERleuchtet 2017“. Foto: Johannes Winkelmann

Nach der Weltausstellung: Weitere Attraktionen in „Die Woche davor“

Wittenberger Festtage zum Reformationsjubiläum

Wittenberg (wg). Die Entscheidung, nach der Weltausstellung Reformation den Menschen weitere Attraktionen anzubieten, war das Ergebnis von Gesprächen zwischen der Stadt und weiteren Akteuren wie Wittenberg Marketing GmbH, Stiftung Luthergedenkstätten, Kreismusikschule, den Kirchen, der KVHS und der staatlichen Geschäftsstelle Luther 2017....

weiter lesen



WiSo berichtet
15.10.2017
Neues aus der Region
iederike Winter, Wolfgang Roos-Pfeiffer, Ältester der Nazareth-Stiftung, Ernst Belschner, ehemaliger Leiter GPVA-Wohnverbund, Dr. Rajah Scheepers, Dr. Matthias Benad, em. Prof. für Neuere Kirchengeschichte, Werner Braune und Martin Wulff (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Christliches Proprium in der diakonischen Arbeit

Werner Braune: „Die Diakonie hat nie nach Gesang- oder Parteibuch gefragt

Wittenberg (wg). Was ist das Besondere der Diakonie, das sogenannte (kirchliche) Proprium, wodurch sich Diakonie gegenüber anderen Dienstleistern des Sozialen profiliert abgrenzt? Diese Frage war Thema eines Fachtags, zu dem die GPVA (Gemeindepsychiatrischer Verbund und Altenhilfe gGmbH) der v. Bodelschwinghschen Stiftungen in die Leucorea...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.10.2017
Neues aus der Region
Die Wittenberger Hofkapelle eröffnet das 12. Wittenberger Renaissance Musikfestival am 20. Oktober in der Schlosskirche. Foto: Veranstalter

Im Jahr des Reformationsjubiläums: Martin Luther und die Musik

12. Wittenberger Renaissance Musikfestival

Wittenberg (wg). „Das Wittenberger Renaissance Musikfestival hat sich prächtig entwickelt“, freut sich Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos), „Thomas Höhne und Gesine Friedrich von der Wittenberger Hofkapelle haben mit Leidenschaft und Herzblut dazu beigetragen, dass dieses Festival in Deutschland einen ganz besonderen Status...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.10.2017
Neues aus der Region
Der Wittenberger Oberbürgermeister Torsten Zugehör - hier bei einer Sitzung des Stadtrates am Rednerpult - erwartet von den im Stadtrat vertretenen Fraktionen konkrete Überlegungen, wie dem grassierenden Hass begegnet werden kann. Foto: Wolfgang Marchewka

BILD, NPD und AfD wirken gegen die demokratische Gesellschaft

Wir lassen uns den guten Ruf unserer Stadt nicht kaputtmachen

- Ein Leitartikel von Wolfgang Marchewka -  Wittenberg. Oberbürgermeister Torsten Zugehör ist sauer. Grund sind die inakzeptablen, hasserfüllten Äußerungen mancher Leute, „die wenig wissen, aber viel meinen“ während der noch laufenden Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft zu den Auseinandersetzungen vor dem Arsenal,...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.10.2017
Neues aus der Region
Prima Stimmung unter den Gästen: Ellen Rinke, Repräsentantin des Wittenberger Sonntag, gratuliert Horst Dübner zum 70. Geburtstag.

27 Jahre für die Lösung kommunaler Probleme eingesetzt

Horst Dübner feierte seinen 70. Geburtstag

Wittenberg (wg). Am vergangenen Montag feierte Horst Dübner (Linke) nicht nur seinen 70. Geburtstag, sondern auch 30 Jahre in Wittenberg: „Ich bin gerne in Wittenberg zu Hause, einer schönen und lebenswerten Stadt, die sich außerordentlich positiv entwickelt hat, was uns von vielen Gästen im Jahr des Reformationsjubiläums bestätigt...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.10.2017
Neues aus der Region
Jens Voss, Leiter des toom Baumarktes (3.v.l.) und Ellen Rinke, Repräsentantin des Wittenberger Sonntag (r.) übergaben die Preise an Tanja Müller, Martin Jordan, Hannelore Schröder und Annett Schulz (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Wittenberger Sonntag und toom Baumarkt gemeinsam

Frühlingsfreundlicher Fotowettbewerb: Die Ergebnisse

Wittenberg (wm). Die Würfel sind endlich gefallen! Endlich, weil zwischendurch ein „technisches Unglück" - ein Becher Kaffee  floss in einen unserer Redaktonscomputer, und es traf natürlich den, auf dem die Original-Fotos samt Namen und Mail-Adressen der Einsenderinnen und Einsender gebunkert waren. Die Rekonstruktionsarbeiten...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.10.2017
Neues aus der Region
25 Jahre war er Oberhaupt der Stadt Wittenberg: Eckhard Naumann (SPD), hier an seinem ehemaligen Schreibtisch im Rathaus, hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Lutherstadt für 2017 gut aufgestellt worden ist. Foto: Archiv

Er hat 25 Jahre lang die Geschicke der Lutherstadt geprägt

Bundesverdienstkreuz für Ex-OB Eckhard Naumann

Wittenberg (wg). Am 16. Oktober bekommt Eckhard Naumann (SPD) in der Staatskanzlei aus den Händen von Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) das Bundesverdienstkreuz verliehen. Naumann, am 2. Juni 1947 in Wittenberg geboren, war ab 1990 Bürgermeister und ab 1994 Oberbürgermeister. Im April 2008 gewann er die OB-Wahl für die vierte...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.10.2017
Neues aus der Region
Kulturstaatssekretär Gunnar Schellenberger zu Besuch in Wittenberg. Foto: Archiv

Die positive Entwicklung im Tourismus verstetigen

Kulturstaatssekretär Schellenberger: Erst Luther, dann Bauhaus

Wittenberg (wg). „Das Reformationsjubiläum hat Wittenberg weltweit zu großer Bekanntheit verholfen, die Besucherzahlen sind enorm gestiegen“, erklärt Dr. Gunnar Schellenberger (CDU), Kulturstaatssekretär des Landes Sachsen-Anhalt, im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag.  Von besonderer Bedeutung im Vorfeld sei die...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.10.2017
Neues aus der Region
Innungsobermeister Dieter Köppe (m.) und der neue Vorstand der Kfz-Innung mit René Peper (l.), Thomas Böhme (2.v.r.), Michael Dörfel (2.v.l.) und Hendrik Schandert. Foto: Wolfgang Gorsboth

Dieter Köppe bleibt weitere drei Jahre Innungsobermeister

Kfz-Innung hat einen neuen Vorstand gewählt

Wittenberg (wg). Die Kfz-Innung hat im Haus des Handwerks Dieter Köppe für weitere drei Jahre ohne Gegenstimme und bei einer Enthaltung zum Innungsobermeister gewählt. Auch der Vorstand wurde neu gewählt, ihn bilden künftig René Peper, Thomas Böhme sowie neu Michael Dörfel und Hendrik Schandert. Zuvor war der alte Vorstand einstimmig...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.10.2017
Neues aus der Region
Dr. Reinhild Hugenroth mit  KEB-Geschäftsführer Ludger Nagel.
Foto: privat

Entscheidung der Katholische Erwachsenenbildung (KEB)

Reinhild Hugenroth im Katholikenrat

Wittenberg/Magdeburg (WiSo). Die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Land Sachsen-Anhalt entsendet Dr. Reinhild Hugenroth in den Katholikenrat des Bistums Magdeburg. Die 54jährige Wittenbergerin, nebenbei Kreisvorsitzende der Grünen, leitet die Landesnetzwerkstelle Alphabetisierung und Grundbildung in Sachsen-Anhalt, zu deren Trägern unter...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.09.2017
Neues aus der Region
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Uli Petzold hat sich aus Berlin verabschiedet. Foto: Archiv

Nach der Wahl: Uli Petzold (CDU) sorgt sich um die Zukunft Deutschlands

Ein Schaden für unser Land

Wittenberg (wm). Am Tage nach der Wahl war er einerseits sehr besorgt, andererseits für sich persönlich aber auch erleichtert: „Ich bin froh darüber, dass ich dem neuen Bundestag nicht mehr angehöre, aber ich mache mir große Sorgen um die Zukunft unseres Landes und seinen bisher guten Ruf in der Welt.“  So äußerte sich Uli...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.09.2017
Neues aus der Region
Das Flüchtlingsboot bleibt am Schwanenteich: Mehr als 240 Menschen waren in diesem kleinen Boot von Afrika über das Mittelmeer nach Sizilien geflüchtet. Foto: Wolfgang Marchewka

Der Geist des Reformationssommers darf bleiben

Wittenberger Stadtrat stimmt der Vereinbarung mit r.2017 zu

Wittenberg (wg). „Der Geist dieser Beschlussvorlage schließt an diesen unvergleichlichen Reformationssommer an, um den uns viele andere Städte beneiden und soll uns auch in den folgenden Jahren an diese tolle Stimmung erinnern“, erklärte Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) zur Vereinbarung mit dem Verein Reformationsjubiläum...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.09.2017
Neues aus der Region
Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) dankt allen, die sich für Integration engagiert haben, auch im neuen Integrationskonzept setzt man auf den Einsatz der Ehrenamtlichen. Foto: Archiv / Wolfgang Marchewka

Landrat Dannenberg: Wir bekennen uns zur Kultur der Offenheit und Toleranz

Landkreis Wittenberg legt ein Integrationskonzept vor

Wittenberg (wg). Auf 64 Seiten liefert das vom Landkreis Wittenberg erarbeitete Integrationskonzept eine detailreiche Ist-Analyse und beschreibt gleichzeitig, in welchen Aufgabenfeldern in den nächsten Jahren Herausforderungen zu bewältigen sind. „Wir sind bei der Integration auf einem guten Weg, aber noch nicht am Ziel“, betont Landrat...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.09.2017
Neues aus der Region
Kathrin und Jürgen Rodewald haben sich auf Platz 24 der Weltrangliste vorgetanzt. Foto: privat

Tag der offenen Tür in der Turnhalle Pappelbrücke

Rodewalds gründeten 1. Tanzsportabteilung beim SV Grün Weiß

Wittenberg (wg). Kathrin und Jürgen Rodewald haben beim Traditionsverein SV Grün Weiß Wittenberg-Piesteritz die 1. Tanzsportabteilung gegründet. Alle, die Interesse am Tanzen haben, können die Abteilung am 3. Oktober ab 14 Uhr in der Turnhalle Pappelbrücke in der Bertolt-Brecht-Straße 1 kennenlernen, zum Tag der offenen Tür wird ein...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.09.2017
Neues aus der Region
DRG-Vorsitzender Siegfried Dümichen (l.) und DRG-Projektleiter Heinz Wehmeier. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ein Vierteljahrhundert für gute Beziehungen nach Osteuropa

DRG Wittenberg feiert 25 Jahre Völkerverständigung

Wittenberg (wg). Am Freitag, dem 29. September, feiert die Deutsch-Russländische Gesellschaft (DRG) ab 19 Uhr in der Phönix Theaterwelt ihren 25. Geburtstag: „Es werden keine langen Festreden geschwungen, dafür gibt es viele Kulturprogramme“, verspricht DRG-Projektleiter Heinz Wehmeier im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag, „denn...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.09.2017
Neues aus der Region
Altmeister Prof. Heinz Schunk und Minhye Choi begeisterten das Publikum zum Auftakt der 23. Konzertsaison des FKDR in Lubast.
Foto: privat

FKDR-Konzert: Begeistertes Publikum im ausverkauften Haus

Lubast (WiSo). Mit einem Violinnachmittag der Extraklasse hat der Förderverein zur Kultur- und Denkmalpflege Rotta (FKDR) am 17. September im Heidehotel Lubast seine 23. Konzertsaison eröffnet. Zu Gast waren der Berliner Geiger Prof. Heinz Schunk mit der jungen, aus Korea stammenden Pianistin Minhye Choi, die z. Zt. Ihr Masterstudium an der...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.09.2017
Neues aus der Region
Silke Dubilier, einst Sängerin am Mitteldeutschen Landestheater, spielt in der TJC-Produktion „Schießt die Schweine tot...“ die Mutter, Elias Zarrad den Moritz. Foto: TJC

Theatralische Aufarbeitung des NSU

„Schießt die Schweine tot...“

Wittenberg (wg). „Schießt die Schweine tot oder die Macht des Schicksals“ wird am Samstag, dem 23. September 2017 um 19.30 Uhr in der Exerzierhalle aufgeführt. Autor und Regisseur des Dokumentations-Theaterstücks ist Markus Schuliers, Chef des Theaterjugendclubs (TJC) „Chamäleon“.  Im Fokus stehen die Vorgänge um den...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.09.2017
Neues aus der Region
Michael Legotsky, der Gentleman am Klavier, spielt im Rahmen der Unterkulturellen Wochen zur Festveranstaltung aus Anlass des 25-jährigen Bestehens der Deutsch-Russländischen Gesellschaft im Phönix. Foto: Archiv

Eröffnungsveranstaltung ist im Coswiger Lindenhof.

Interkulturelle Wochen im Landkreis Wittenberg

Wittenberg / Coswig (wg). Seit 42 Jahren findet bundesweit die Interkulturelle Woche statt. Auch im Landkreis Wittenberg ist die Veranstaltungsreihe, die von Kommunen, Wohlfahrtsverbänden, Migrantenorganisationen und Netzwerken getragen wird, längst zu einer festen Größe geworden. Eröffnungsveranstaltung ist am 20. September um 16 Uhr im...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.09.2017
Neues aus der Region
Noch haben sie gut lachen: OB Torsten Zugehör, Kirchmeister Bernhard Naumann und Rainer Schultz (v.r.n.l.) haben es sich auf der von der Stadt Göttingen gestifteten Partnerschaftsbank bequem gemacht. Foto: Wittenberger Sonntag / Wolfgang Gorsboth

Vom Lutherhaus zur Thesentür mit großem Umweg

Trio begibt sich auf die sechste Lutherwanderung

Wittenberg (wg). Als vor 515 Jahren die Wittenberger Universität gegründet wurde, war Johann von Staupitz der erste Dekan der Theologischen Fakultät, außerdem Beichtvater Martin Luthers. Bei den zur guten Tradition gewordenen Lutherwanderungen trägt Wittenbergs Oberbürgermeister das Gewand von Staupitz, mit dabei sind Bernhard Naumann als...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.09.2017
Neues aus der Region
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der Diplomatische Corps am Alten Gefängnis vor dem Besuch der Ausstellung „Luther und die Avantgarde“. Foto: Daniel Biskup

Bundespräsident und Diplomaten im Alten Gefängnis

Bekommt Wittenberg eine Kunst-Bienale?

Wittenberg (WiSo). Im Kernland der Reformation ist die Ausstellung „Luther und die Avantgarde“ der bedeutendste Beitrag der zeitgenössischen Kunst im Jubiläumsjahr. 66 internationale Gegenwartskünstler haben sich in ihren Arbeiten mit wegweisenden Ideen und der Bedeutung Luthers bis heute auseinandergesetzt. Am vergangenen Mittwoch hat...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.09.2017
Neues aus der Region
Das „Abendmahl“-Projekt auf dem Markt besteht aus Installation und Konzert. Foto: Lumalenscape GmbH & FZML e.V.

Gewaltige Installation mit 95 Sängern und 95 Stühlen

Crossmediales Projekt „Abendmahl“ in Wittenberg

Wittenberg (wg). Die Weltausstellung Reformation ist zu Ende, doch es ist noch nicht Schluss mit den Reformationsfeiern. Als Übergang zu den beiden von der Stadt geplanten Festwochen im September („machtWorte!“) und im Oktober („Die Woche davor“) gibt es vom 15. bis 21. September ein crossmediales Projekt, das von seinen Machern „als...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.09.2017
Neues aus der Region
tefan Maria Stader (SPD), Tobias Ulbrich (Einzelbewerber), Jörg Schindler (Linke), Steffi Lemke (Bündnis 90/Die Gründen), Moderator Norman Heise (Geschäftsführer der Bundeselternvertretung), Sepp Müller (CDU), Andreas Mrosek (AfD) und Jörg Schnurre (FDP, v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Podiumsdiskussion mit Bundestagskandidaten im Piesteritzer Hof

Wie weiter mit der Kinderbetreuung?

Wittenberg (wg). Zum Thema „Wie weiter mit der Kinderbetreuung?“ hatte die Kreiselternvertretung die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Dessau-Wittenberg in den großen Saal des Piesteritzer Hofes eingeladen – die einzige Veranstaltung in der Region, die sich ausschließlich mit diesem wichtigen Thema befasst. Alle hatten vorher einen...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.09.2017
Neues aus der Region
Sie haben es geschafft und dürfen sich Jungfacharbeiter nennen: Gruppenbild auf dem Hof des IB gemeinsam mit den Ausbildern und der Leitung des IB. Foto: Wolfgang Gorsboth

Feierliche Freisprechung im Internationalen Bund Wittenberg

Vom Azubi zum Jungfacharbeiter: Prüfung bestanden

Wittenberg (wg). 20 von 21 jungen Männern und Frauen haben die Prüfung vor der IHK bzw. der Handwerkskammer bestanden und können nun als Jungfacharbeiter ein neues Kapitel in ihrem Leben aufschlagen, zehn haben bereits einen Arbeitsvertrag.  „Auf dem Arbeitsmarkt ist viel Bewegung, alle haben gute Chancen, eine Stelle zu finden, die...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.09.2017
Neues aus der Region
Prayers: Der russische Konzeptkünstler Andrey Kuzin hat für die weiterhin im Alten Gefängnis laufende Ausstellung „Luther und die Avantgarde“ in eine ehemalige Gefängniszelle Blöcke von Miniaturzellen aus massivem Beton gestellt. In diesen Minizellen sitzen menschliche Figuren, geschaffen aus Brotteig, Salz und Speichel – eine Tradition aus russischen Gefängnissen. Die Gefangenen beten. Der Künstler meint dazu, „die gesamte reale Welt ist ein temporäres Gefängnis unserer Seele.“
Foto: Wolfgang Marchewka

Die Ausstellung „Luther und die Avantgarde“ wird verlängert

Weltausstellung Reformation: 16 erfolgreiche Wochen

Wittenberg (wg). „Es war ein gelungenes Experiment!“ Das Resümee, das Margot Käßmann nach 16 Wochen Weltausstellung Reformation im Alten Rathaus zog, fiel eindeutig positiv aus. Dies machte die Botschafterin des Rates der EKD für das Reformationsjubiläum und Vorsitzende der Projektleitung der Weltausstellung, an sieben Punkten...

weiter lesen



WiSo berichtet
05.09.2017
Neues aus der Region
BU: Auch die Romantik-Grotte beteiligt sich an der  Coswiger Lese-Nacht. Foto: Wolfgang Gorsboth

Lesevergnügen am Vorabend des Denkmaltages

Zehn Lese-Orte bei der Coswiger Lese-Nacht

Coswig (WiSo). Am 9. September, am Vorabend des Tages des offenen Denkmals, gibt es wieder ein ganz besonderes Kulturvergnügen - an ungewöhnlichen Orten wird vorgelesen und das bereits im zehnten Jahr. Immer zur vollen Stunde lesen die Akteure 30 Minuten aus von ihnen ausgewählten Büchern vor. Dabei hat das Publikum Zeit, bei einem...

weiter lesen



WiSo berichtet
05.09.2017
Neues aus der Region
Über die Geschichte des Coswiger Schlosses wird am Tag des offenen Denkmals in der Schlosskapelle informiert. Foto: Wolfgang Gorsboth

Die Geschichte des Schlosses in Coswig

Vorträge und Ausstellungen zum Tag des offenen Denkmals

Coswig (WiSo). Zum Tag des offenen Denkmals lebt ein Projekt wieder auf, das 2008 vom damaligen Schlossverein, der Schlossbesitzerin Magnolia Albertazzi und der Stadt aus der Taufe gehoben wurde. Es handelt sich um eine Ausstellung zur Geschichte des Schlosses, die am Sonntag, dem 10. September von 11 bis 17 Uhr in der ehemaligen Schlosskapelle...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.09.2017
Neues aus der Region
Stets gut besucht ist der Wittenberger Seniorenaktionstag auf dem Marktlatz, dort steht in diesem Jahr die große Bühne des r.2017 zur Verfügung. Foto: Wolfgang Gorsboth/A

Vielfältige Angebote am Mittwoch, dem 6. September

Zehnter Wittenberger Seniorenaktionstag auf dem Marktplatz

Wittenberg (wg). „Der Seniorenaktionstag hat sich zu einer guten Tradition entwickelt, welcher der demografischen Entwicklung in unserer Stadt Rechnung trägt“, erklärt Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos). Die Besucher können sich auf einen Tag voller Spaß sowie vielen interessanten Angeboten und Informationen freuen. Die gute...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.09.2017
Neues aus der Region
Bürgermeister Jochen Kirchner, Oberbürgermeister Torsten Zugehör, Bauleiterin Anke Rosonsky, Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann und der Diplombildhauer und Restaurator Markus Gläser (v.l.n.r.) vor dem neuen Marktbrunnen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Am 10. September wird ein Brunnenfest gefeiert, es gibt Freibier

Neuer Marktbrunnen wieder am alten Platz

Wittenberg (wg). „An diesen Anblick werden sich die Wittenberger gewöhnen müssen“, meinte Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) am Donnerstag beim Pressetermin am neu erstellten Marktbrunnen, der seit dem 7. August wieder auf seinem alten Platz steht und im Kontrast zu seinem Vorgänger vor allem durch seine Farbigkeit...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.08.2017
Neues aus der Region
Nach der Scheckübergabe der Town & Country Stiftung: Gruppenbild auf der Bühne des r. 2017 auf dem Markt mit den Vertretern der 36 Vereine und Einrichtungen sowie den Ehrengästen und den Kindern der Kita „Flax und Krümel“, Haus II. Foto: Wolfgang Gorsboth

Feierliche Scheckübergabe im Großen Saal des Alten Rathauses

Town & Country Stiftung gab 36.000 Euro für 36 Vereine

Wittenberg (wg). So viele Schecks für einen guten Zweck gab es noch nie, der Große Saal im Alten Rathaus bot den angemessenen Rahmen für die feierliche Übergabe. Moderiert von Raik Buchta und im Beisein von Vizelandrat Jörg Hartmann (CDU), den Bundestagskandidaten Sepp Müller (CDU) und Stefan-Maria Stader (SPD), Corinna Reinecke (SPD),...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.08.2017
Neues aus der Region
Der Hof des Bauernmuseums in Zahna. Foto: Archiv

Förderverein des Bauernmuseums bietet attraktives Programm

24. Zahnaer Ernte- und Stadtfest rund um den Museumshof

Zahna (WiSo). Zahna ist das Zentrum des Flämings, hier hat sich seit dem Mittelalter ein typischer Handwerksort entwickelt. Das Bauernmuseum, wo das Ernte- und Stadtfest gefeiert wird, bietet interessante Einblicke in die landschaftliche und landwirtschaftliche Entwicklung der Region. Das Bauernmuseum ist ein Aushängeschild Zahnas, ein...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.08.2017
Neues aus der Region
LC-Präsident Thoralf Flaake (m.), Dr. Wolfgang Kristof (l.), Past-Präsident, Klaus Eckert (2.v.r.), erster Vize-Präsident, Manfred B. Geisler (r.), zuständig für Presse und Kommunikation und Lutz Hirning, Clubmaster der Lions Salzwedel. Foto: Wolfgang Gorsboth

Lions Club zieht ein positives Resümee

Wittenberg (wg). „Als Lions Club Lutherstadt Wittenberg sind wir stolz und dankbar, dass uns die Evangelische Landeskirche in Württemberg in ihre ‚Württemberger Halle’ aufgenommen hat“, resümiert Präsident Thoralf Flaake im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag, „wir wurden sehr freundlich empfangen, die...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.08.2017
Neues aus der Region
Drei Jahre Waldkindergarten wurden mit einem bunten Indianerfest gefeiert. Foto: Wolfgang Gorsboth

Drei Jahre Waldkindergarten am neuen Standort gefeiert

Die Natur als Spielplatz

Wittenberg (wg). Das Wetter tat das Seine zur guten Stimmung, als der Waldkindergarten mit einem kunterbunten Indianerfest gleich zwei Ereignisse feierte – das dreijährige Bestehen und den Umzug vom NABU-Zentrum im Stadtwald in die Straße Am Stadtwald 12a. Stolz präsentierten die Kinder ihre geschnitzten Bögen und Pfeile, am Lagerfeuer...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.08.2017
Neues aus der Region
 Birgit Bienoth, Stefan Köpf (l.) und Sören Marx präsentieren drei Holzscheit-Kirchen aus der aktuellen Serie des Leipziger Künstlers. Foto: Wolfgang Gorsboth

Unikate stehen im Schaufenster der Lucas-Cranach-Apotheke

Holzscheit-Kirchen für einen guten Zweck

Wittenberg (wg). Der Leipziger Künstler Stefan Köpf hat eine Serie von 29 Holzscheit-Kirchen gefertigt, die im Schaufenster der Lucas-Cranach-Apotheke zu sehen sind. Der Erlös kommt dem Verein „Katharina von Bora e.V. zugute, dieser geht auf eine Initiative der Kinderkardiologin Liane Kändler und des Chefarztes der Klinik für Kinder- und...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.08.2017
Neues aus der Region
Der erste Bauabschnitt im Bereich Eisenbahnstraße am Haltepunkt in Piesteritz. Foto: Wolfgang Gorsboth

In drei Bauabschnitten werden 750.000 Euro investiert

Haltepunkt Piesteritz: Um – und Ausbau hat begonnen

Wittenberg (wg). Mit drei Bauabschnitten wird der Um- und Ausbau des Bahnhaltepunktes Piesteritz/Schnittstelle ÖPNV realisiert, Baubeginn war am 17. August, das geplante Bauende ist für den 30. November vorgesehen, insgesamt werden circa 750.000 Euro investiert.  Die Planungen selbst reichen bis 1995 (!) zurück, Auftakt war dann 2009...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.08.2017
Neues aus der Region
Die Elternvertreterinnen Dr. Johanna Petzold (links) und Doreen Burkert mit Tobias Ulbrich zu Besuch in der Redaktion des Wittenberger Sonntag. 	>>> Foto: Wolfgang Marchewka

Beschwerde bei der Kommunalaufsicht über die Stadt Kemberg

Elternvertreter bezeichnen Kitasatzung als rechtswidrig

Kemberg/Wittenberg (wm). Die von der Redaktion des Wittenberger Sonntag angestoßene Diskussion um zeitgemäße Öffnungszeiten der Kindertagesstätten in Stadt und Kreis Wittenberg läuft hinter den Kulissen weiter und hat im Falle der Stadt Kemberg die nächste Stufe der Eskalation erreicht: Die Elternvertretung der Kita „Heidekörbchen“...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.08.2017
Neues aus der Region
Amtsarzt Dr. Michael Hable, Leiter des Fachdienstes Gesundheit bei der Kreisverwaltung Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Soziale Herkunft hat großen Einfluss auf die Kindergesundheit

Alarmierende Zahlen bei der Schuleingangsuntersuchung

Wittenberg (wg). „Jedes Jahr untersuchen wir die Gesundheit der Einschüler“, erklärt Dr. Michael Hable, Amtsarzt und Fachdienstleiter Gesundheit, im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. „Die von uns erhobenen Daten zeigen, dass es einen direkten Zusammenhang gibt zwischen dem sozialen Status der Eltern und der...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.08.2017
Neues aus der Region
KVHS-Direktor Stephan, Köcke, Irka Schmidt (Fachbereiche Beruf/EDV/Spezial), Birgit Präger (Gesundheit, Kultur) und Christine Radder (Verwaltung, v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Das Leistungsspektrum ist deutlich gesteigert worden

Die KVHS Wittenberg startet das Herbstsemester 2017

Wittenberg (wg). „Unser erfahrenes Team hat das neue Herbstsemester 2017 konzeptionell vorbereitet, neben bewährten Angeboten findet sich auch viele neue Kurse“, erklärt Stephan Köcke, Direktor der Kreisvolkshochschule (KVHS) Wittenberg. Zum Team gehören nicht nur die drei Fachbereichsleiterinnen, der Koordinator für die...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.08.2017
Neues aus der Region
Pfarrer Christian Ferber, Leiter des Projektbüros der EKHN, vor der LichtKirche.

Eine leuchtende LichtKirche und ein blinkender Segensroboter

„Segen erleben“ im Torraum 5

Wittenberg (wg). Mit der LichtKirche, dem mehrfach mit Architekturpreisen ausgezeichneten mobilen Sakralbau aus Acrylglas und Holz und mit dem Segensparcours, dessen Highlight der Segensroboter „BlessU-2“ ist, empfängt die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) die Gäste der Weltausstellung Reformation in der Nähe des Neuen...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.08.2017
Neues aus der Region
Reviermitinhaber Klaus Henze (mit der Bohrmaschine) und Concordia-Versicherungsspezialist Martin Bullmann montieren die ersten neuen Wildwarnreflektoren an den Leitpfosten entlang der B2.	
Foto: Wolfgang Marchewka

Gemeinsamer Kampf gegen die Unfallursache Nummer 1

Verkehrsunfälle mit Wild vermeiden

Wittenberg (wm). Es wird immer schlimmer: Die Zahl der Verkehrsunfälle mit Wild steigt von Jahr zu Jahr. Und damit steigen sowohl die Leiden der Tiere als auch die Summen, die von den Versicherungsgesellschaften für die Regulierung der Sachschäden aufgewendet werden müssen - mit der Folge, dass die von den Autofahrern zu zahlenden...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.08.2017
Neues aus der Region
Gut besucht war am Donnerstag die „Württemberger Halle“, Landesbischof Frank Otfried July hatte zum Empfang eingeladen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Viele Gäste beim Empfang in der „Württemberger Halle“

Im Spannungsfeld von Tradition und Innovation

Wittenberg (wg). „Unsere Repräsentanz in Wittenberg war und ist eine Fabrikhalle, in der Stahl verarbeitet wurde und in solchen profanen Räumen soll sich Kirche ereignen“, erklärte Landesbischof Frank Otfried July aus Anlass des Empfangs der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Fabriken seien Bestandteile der Lebenswelt und wenn...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.07.2017
Neues aus der Region
In der Zeltstadt: Lagerfeuerromantik gehört zum Pfadfinderleben unbedingt dazu. Foto: Wolfgang Gorsboth

Zehntes Bundeslager des Verbandes Christlicher Pfadfinder

4.300 Pfadfinder feiern Luther unter dem Motto „Weitblick“

ittenberg (wg). Trotz des vielen Regens in den vergangenen Tagen ist die große Wiese am Potsdamer Ring, Ecke Dr.-Behring-Straße am Donnerstag angenehm trocken. Bereits um 5 Uhr kamen die ersten Pfadfindergruppen, am Ende des Tages waren es 4.000 inklusive 500 BetreuerInnen sowie 300 internationalen Gästen aus Australien, Simbabwe, Uganda,...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.07.2017
Neues aus der Region
Beate Schirmer (2.v.l.) aus Hessen hat in der Wittenberger Tourist-Information die 1.000 WelterbeCard gekauft, dazu gratulieren Elke Witt (2.v.r.), Geschäftsführerin des Verbandes WelterbeRegion Anhalt, Dessau, Wittenberg, Kristin Ruske (r.), Leiterin der Tourist-Information und Projektmanagerin Katrin Hochberger. Foto: Wolfgang Gorsboth

Eine Gästekarte für die gesamte Welterbe-Region

Tourist-Info hat bereits die 1.000. WelterbeCard verkauft

Wittenberg (wg). Beate Schirmer aus Dietzhölztal in Hessen hat am Donnerstag in der Tourist-Information Wittenberg die 1.000 WelterbeCard erworben: „Ich bin Wiederholungstäterin und war bereits vor vier Jahren in Wittenberg, jetzt schaue ich mir alle die Sehenswürdigkeiten an, für die damals die Zeit fehlte.“ Noch bis Samstag ist die...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.07.2017
Neues aus der Region
Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Frank Scheurell, vor einer Lärmschutzwand am Wittenberger Altstadtbahnhof.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Bundesamt hat eine Lärmaktionsplanung gestartet

Den Lärm der Eisenbahnen reduzieren

Wittenberg (wm). Der Wittenberger Landtagsabgeordnete Frank Scheurell, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, ruft die Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Kreis Wittenberg dazu auf, sich an der Lärmaktionsplanung des Eisenbahnbundesamtes zu beteiligen: „Wenn wir mehr Güter auf die Bahn bringen wollen, müssen die...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.07.2017
Neues aus der Region
Die Akteure beim V. Wittenberger Gespräch: Prof. Dr. Martin Holtkamp (3.v.l.), Dr. Christina Nunnemann (3.v.r.), Ingrid Coban und Michael Mielke (r.), Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge sowie Marcel Paul(l.) und Stephan Zöllner von der Bethel-Begegnungsstätte in Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Entwicklung und Chancen bei Epilepsien

Bethel-Begegnungsstätte: V. Wittenberger Gespräch

Wittenberg (wg). Die Epilepsie gehört heute zu den gut behandelbaren neurologischen Erkrankungen. Bei circa zwei Drittel aller Epilepsie-Patienten kann mit einer medikamentösen Therapie komplette Anfallsfreiheit erzielt werden, dazu wählen die Mediziner aus einer breiten Palette an Medikamenten dasjenige aus, das beim Patienten die geringsten...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.07.2017
Neues aus der Region
Dr. Stefan Rhein, Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, freut sich über stark steigende Besucherzahlen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Starker Besucherzuwachs in den Luthergedenkstätten

Dr. Stefan Rhein: „Luther zieht!“

Wittenberg (wg) Die Luthergedenkstätten in Wittenberg, Eisleben und Mansfeld verzeichnen ein deutliches Besucherplus. „Luther zieht vor allem an den authentischen Lutherorten“, betont Rhein, „wir registrieren dabei nicht nur eine gesteigerte Resonanz bei Besuchern, sondern auch bei internationaler Presse und Fernsehsendern.“ In...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.07.2017
Neues aus der Region
Die Wiese neben Weichers Mühle steht voller Holzskulpturen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Kunst mit Kettensägen: Wolfgang Köppe hatte die Idee

XVIII. Internationaler Holzskulpturen-Wettbewerb in Tornau

Tornau (wg). Kettensägen kennen die meisten Menschen nur als lautes Werkzeug aus der Forstwirtschaft, dass man damit auch Kunst machen kann, beweist man in Tornau zum 18. Mal am letzten Juliwochenende. Denn dann treffen sich 30 Künstler aus ganz Deutschland sowie aus Polen, der Schweiz, Litauen, Dänemark und Österreich zum Wettbewerb „Kunst...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.07.2017
Neues aus der Region
Kaffeezeremonie hinter dem Alten Rathaus mit der in Wittenberg lebenden eritreischen Community sowie der Initiatorin des „Glaspalast“-Projekts Michaela Rotsch (4.v.r.) und Marina Klimchuk (4.v.l.), die den im Hintergrund zu sehenden „Tel Aviv-Glaspalast“ gestaltet hat. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ausfahrt der mobilen Rauminstallation „Glaspaläste“

Eritreische Kaffeezeremonie in der Wittenberger Altstadt

Wittenberg (wg). „Glaspaläste“ nennt sich ein österreichisches Projekt im Torraum 5, eine spannende künstlerisch-soziologische Auseinandersetzung zum Leitthema „Globalisierung/Eine Welt“. Zwischen dem Neuen Rathaus und der Exerzierhalle findet der Besucher 12 mobile, gläserne Kuben, deren Inhalte sich als kritisches Programm zum...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.07.2017
Neues aus der Region
Mit der symbolischen Schlüsselübergabe wurde das Alte Gefängnis endgültig dem Dornröschenschlaf entrissen: OB Torsten Zugehör, Prof. Walter Smerling, Hartwig Bodmann, Dieter Pasierbsky und Sebastian Benthe (v.r.n.l.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Etablierte Kunst und „Junge Wilde“, Hof für die Jugend revitalisieren

Die Impulse von 2017 für das Alte Gefängnis nutzen

Wittenberg (wg). Mit „Luther und die Avantgarde“ zog Leben ins alte Gemäuer, das zentral gelegene Alte Gefängnis, Jahrzehnte ein verschlossener und danach ein verlassener Ort, wurde zur Heimstatt von 66 deutschen und internationalen Künstlern. „Wir haben das Alte Gefängnis wachgeküsst und wenn die Ausstellung zum 17. September ihre...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.07.2017
Neues aus der Region
Das zehnte Dienstjubiläum von Jürgen Dannenberg stand zwar nicht im Dienstkalender, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag fand der Landrat aber Zeit für einen Rück- und Ausblick.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Schulsanierungen fast abgeschlossen, Kredite zurückbezahlt, Breitbandausbau steht an

Jürgen Dannenberg ist seit zehn Jahren Landrat

Wittenberg (wg). Seit zehn Jahren ist Jürgen Dannenberg (Linke) Chef im Kreishaus, im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag spricht er über Erreichtes und darüber, was er noch schaffen will, denn seine zweite Amtszeit dauert bis 2021, die der Landrat mit Elan und Umsicht zu einem guten Ende führen möchte.  „Große...

weiter lesen



WiSo berichtet
16.07.2017
Neues aus der Region
Umbau der evangelischen Christuskirche Bruchhof-Sanddorf. In eine kleine Kirche konnten durch eine ästhetisch prägnante, räumliche Neuorientierung wichtige Funktionen der Gemeindearbeit integriert werden. Entstanden ist ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, wie kluge Architektur auch mit bescheidenen Mitteln ein passgenaues Nutzungskonzept in überzeugender Qualität verwirklichen kann. 
Foto: Sven Paustian

Kirchengebäude und ihre Zukunft

Sommerakademie und Ausstellung in der Exerzierhalle

Wittenberg (WiSo). Die Sommerakademie „Werkstatt Wittenberg“ findet statt vom 18. bis 23. Juli 2017 in der Exerzierhalle und an vier ausgewählten Orten im Stadtraum. Es ist ein gemeinsames Projekt der Wüstenrot Stiftung und des EKD-Instituts für Kirchenbau an der Philipps Universität Marburg zusammen mit den Architekturfakultäten der TU...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.07.2017
Neues aus der Region
Sabine Jahn, Marktleiterin im Wittenberger E Center, mit dem „Zertifikat für die Zukunft“, ausgestellt von der Zentralstelle für Berufsbildung im Handel.
Foto: Ellen Rinke

Besondere Auszeichnung von der Zentralstelle für Berufsbildung im Handel

Ein Siegel bescheinigt dem E-Center exzellente Ausbildungsqualität

Wittenberg (WiSo). Das E-Center Wittenberg bietet jungen Menschen eine qualitativ hochwertige Ausbildung, dafür erhielt der Markt die Auszeichnung „Zertifizierter Ausbildungsbetrieb“, verliehen von der Zentralstelle für Berufsbildung im Handel e.V. (zbb). Aktuell bildet das E-Center neun Azubis aus, vier Ausbilder sind vor Ort für ihre...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.07.2017
Neues aus der Region
OB Torsten Zugehör, im Hintergrund das Riesenrad. Bürokraten nehmen an der geplanten Eheschließung zwischen Himmel und Erde Anstoß. Foto: Wolfgang Gorsboth

Stadtverwaltung Wittenberg wehrt sich gerichtlich und übt harsche Kritik

Landkreis untersagt Eheschließung in der Gondel des Riesenrades

Wittenberg (wg). Am Freitag um 17 Uhr wollen eine Pfarrerin und ein Pfarrer in Wittenberg heiraten, dafür haben sie sich als besonderen Ort das Riesenrad ausgesucht, die entsprechende Gondel wurde bereits von der Stadt für diese Zeremonie gewidmet, Oberbürgermeister Torsten Zugehör will als Standesbeamter die Eheschließung...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.07.2017
Neues aus der Region
Zum großen Rosenfest-Tanz am 15. Juli ab 19 Uhr sorgt die Party-Show-Band „Sowieso“ für die stimmungsvolle Musik. Foto: Veranstalter

Festumzug zu Ehren der Königin der Blumen

45. Rosenfest in Schleesen am 14. und 15. Juli

Schleesen (WiSo). „Wer die Rose ehrt“ – dieser sehr populäre Titel der DDR-Rockband „Renft“ von 1971 könnte Pate gestanden haben bei der Entstehung des Rosenfestes in Schleesen, das in diesem Jahr zum 45. Mal im Rosendorf gefeiert wird.  Die Idee wurde in der damaligen Baumschule geboren: Felder mit Rosen, die hier veredelt...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.07.2017
Neues aus der Region
Thomas Popp (links) ist neuer Präsident des RC Wittenberg, die Amtskette übernahm er von Stefan Hammersen. Foto: privat

Thomas Popp ist neuer Präsident

Rotarier im „offenen Vollzug“

Wittenberg (WiSo). Einen Abend an einem außergewöhnlichen Ort erlebten die Mitglieder des Rotary Clubs (RC) Wittenberg: Die Sitzung erfolgte im „offenen Vollzug“, nämlich im Alten Gefängnis, wo derzeit die Ausstellung „Luther und die Avantgarde“ zu sehen ist.  Turnusmäßig wurde Thomas Popp für ein Jahr zum neuen Präsidenten...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.07.2017
Neues aus der Region
Bild: Die von der Künstlerin Ulrike Kirchner angefertigten Platten an der Westfassade des Parkhauses werden voraussichtlich zehn Jahre an ihrem Platz verbleiben. Foto: Wolfgang Gorsboth

„Auge in Auge“ im Zeichen von Toleranz und Akzeptanz

Kunst von Ulrike Kirchner am Parkhaus des Arsenal

Wittenberg (wg). Zeitgenössische Kunst will den Betrachter nicht einfach in Ruhe lassen, sondern anregen, das ist auch das Ziel der Doppelausstellung am und im Parkhaus des Einkaufszentrums: „Auge in Auge“ – mit dem schönen Untertitel „Konterfeis kontra Fights“ – von Ulrike Kirchner zeigt 13 große Motivtafeln und sechs...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.07.2017
Neues aus der Region
Stephan Zöllner (l.) und Marcel J. Paul freuen sich über ein Jahr Bethel-Begegnungsstätte in Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ein Jahr Bethel-Begegnungsstätte in der Lutherstadt

Gemeinschaft leben und verwirklichen

Wittenberg (wg). „Wir werden über 2017 hinaus in Wittenberg bleiben, uns aber vorerst auf keinen konkreten Zeitraum festlegen“, erklärt Stephan Zöllner, Leiter der Bethel-Begegnungsstätte in der Collegienstraße 41/42, im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. „Wir sind erfolgreich in der Lutherstadt angekommen, das...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.06.2017
Neues aus der Region
Werner Wilhelm Bauske (r.), Vorsitzender des Trägervereins, sein Stellvertreter Edelfried Schimmel und Geschäftsführerin Grit Huschka. Foto: Wolfgang Gorsboth

KiEZ Friedrichsee geht ins 20. Jahr, „Feenfest“ am 2. Juli

Naturidylle im Wald und am See

Kemberg/OT Gniest (wg). Idylle pur bietet das mitten im Naturpark Dübener Heide an einen See gelegene Kinder- und Erholungszentrum (KiEZ) Friedrichsee, das in diesem Sommer seinen 20. Geburtstag feiert. Auftakt ist am Sonntag, dem 2. Juli, mit „20 Jahre Feenfest“ und vielen Überraschungen für Jung und Alt bei freiem Eintritt, den...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.06.2017
Neues aus der Region
Von Parteien unabhängig und nur den auf Lösung der offenen Sachfragen hoffenden Bürgerinnen und Bürgern in der Region verpflichtet: Tobias Ulbrich riskiert seinen guten und gut bezahlten Beruf, um den Menschen zu helfen. Foto: Wolfgang Marchewka

Als unabhängiger Kandidat nur den Bürgern verpflichtet

Tobias Ulbrich will im Bundestag für eine bessere Bildung kämpfen

Wittenberg (wm). Der Politik-Neuling Tobias Ulbrich ist eigentlich bereits ein „alter Hase“, zumindest in seinem Spezialgebiet: Seit vielen Jahren setzt er sich ehrenamtlich für eine bessere Förderung der Kinder und ihrer Bildung ein. Von der Basisarbeit in Wittenberg ging es über die Kreisebene ins Land – er ist Vorsitzender des...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.06.2017
Neues aus der Region
Bild: Luis de la Peña, Eckhard Naumann und Dr. Martin von Broock (v.r.n.l.) haben im Wilhelm-Weber-Haus die Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Foto: Wolfgang Gorsboth

Das WZGE will verantwortliches Wirtschaften fördern

Vereinbarung mit Mexiko unterzeichnet

Wittenberg (wg). Am Mittwoch, 21. Juni 2017, haben Eckhard Naumann, Präsident des Präsidiums des Wittenberg-Zentrums für Globale-Ethik, und der WZGE-Vorstandsvorsitzende Dr. Martin von Broock im Wilhelm-Weber-Haus mit Luis de la Peña, führender Vertreter der mexikanischen Wirtschaftsverbände USEM und Coparmex, eine Kooperationsvereinbarung...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.06.2017
Neues aus der Region
Die Referenten beim 4. Wittenberger Gespräch: Michael Mielke, Geschäftsführer des Königin Elisabeth Krankenhauses Herzberge in Berlin, Birgit Neuwirth, Leiterin der Alexianer Ambulante Dienste, Prof. Dr. Günther Wienberg, Chefarzt Dr. Nikolaus Särchen, Petra Stein, Regionalgeschäftsführerin der Alexianer Sachsen-Anhalt GmbH, Prof. Dr. Ingmar Steinhart und Stephan Zöllner (v.l.n.r.), Leiter der Bethel-Begegnungsstätte Wittenberg. Foto: privat

Wittenberger Gespräch der Bethel-Begegnungsstätte

Hunderttausende leiden an schwerer psychischen Erkrankung

Wittenberg (wg). Zwischen 500.000 bis eine Million Erwachsene in Deutschland leiden dauerhaft an einer schweren psychischen Erkrankung. Auch mehr als 40 Jahre nach der Psychiatrie-Reform bestehen in Deutschland immer noch erhebliche Defizite in der Versorgung der Betroffenen, weil sie die Regelangebote der niedergelassenen Fachärzte und...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.06.2017
Neues aus der Region
Junge Menschen aus Bethel kommen nach Wittenberg, in der Mitte Charlotte Beckmann.

Young-Point-Reformation in den Wallanlagen

Gruppe aus Bethel bei der Weltausstellung

Wittenberg (WiSo). „Wir freuen uns auf Wittenberg“, strahlt Charlotte Beckmann, die in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in Bethel arbeitet. Sie gehört zu einer Gruppe junger Menschen aus Ostwestfalen, die sich auf einem Seminar für ihren Einsatz in Wittenberg vorbereitet haben.  Die Gruppe wird vom 26. Juni bis 3. Juli...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.06.2017
Neues aus der Region
Gleich im Eingangsbereich der Ausstellung „Die Berufungsfabrik“ wird der Besucher empfangen von einer lebensgroßen Abbildung Luthers, verankert in Zahnrädern – ein Bezug zum Film „Modern Times“ von Charlie Chaplin, in dem die Arbeit als Tretmühle geschildert wird. Foto: Veranstalter

Entdeckungen entlang des reformatorischen Berufsverständnisses

„Die Berufungsfabrik“ hat ihre Tore geöffnet

Wittenberg (WiSo). „Die Berufungsfabrik“ heißt eine interaktive, erlebnisorientierte Ausstellung des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD, die am Sonntag, dem 18. Juni, im 200 Quadratmeter großen Pavillon zwischen Schlossstraße 10 (Eingang Wilhelm-Weber-Haus) und der Wallstraße eröffnet wurde und die bis zum 10. September zu sehen...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.06.2017
Neues aus der Region
Das Team im Restaurant von Bora: Selina Schlacht, Claudia Hartlöhner, Constanze Rohmann, Sarah Gümpel, Dirk Blumberg, Christian Hirsch, Kai Tugendheim und Danny Huhn.
Foto: Wolfgang Marchewka

Spitzengastronomie auf dem geschichtsträchtigen Lutherhof

Restaurant „von Bora“ pflegt Katharinas Gastlichkeit weiter

Wittenberg (wm). Danny Huhn, Direktor des Luther-Hotels, und sein langjähriger Küchenchef Christian Hirsch blicken sich in die Augen und sind sich einig: Das neue Restaurant „von Bora“ in den Räumen des rechten Seitengebäudes am Lutherhaus soll „die gastronomische Adresse“ in Wittenberg werden: „Wir haben uns mit ‚von Bora’...

weiter lesen



WiSo berichtet
16.06.2017
Neues aus der Region
Kadhir Fadhel (2.v.l.) und Michaela Rotsch (l.) vor dem mobilen „Baghdad-Palast“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Cranach-Stipendiat Kadhir Fadhel fragt nach Grenzen

Vierter Glaspalast im Torraum Globalisierung eröffnet

Wittenberg (wg). Noch bis zum 10. September setzen sich Akteure aus sechs Ländern in zwölf gläsernen, mobilen Kuben im Dialog mit Einheimischen und Gästen mit dem Leitthema „Globalisierung“ auseinander. Am Freitagnachmittag wurde der vierte Glaspalast eröffnet - der „Baghdad Palast“, den der Iraker Kadhir Fadhel gestaltet hat. Das...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.06.2017
Neues aus der Region
Sozialministerin Petra Grimm-Benne hat das Landesprogramm für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit am Dienstag, 13. Juni 2017, im Kabinett vorgestellt. Foto: Archiv

Sozialministerin Petra Grimm-Benne hat das Programm im Kabinett vorgestellt

Landesprogramm für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit wird gestärkt

Magdeburg (WiSo). Sachsen-Anhalt stellt das Landesprogramm für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit breiter auf und wirbt mit dem Slogan „#WirsinddasLand“ für demokratisches Engagement und ein gelingendes Miteinander. Sozialministerin Petra Grimm-Benne hat das Programm und das neue Logo heute, 13. Juni 2017, im Kabinett...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.06.2017
Neues aus der Region
bschlusszeremonie auf der großen Marktbühne unter anderem mit Oberbürgermeister Torsten Zugehör, dem kleinen und großen Luther-Paar, Bürgermeister Jochen Kirchner und Johannes Winkelmann, Geschäftsführer der Wittenberg Marketing GmbH sowie dem Stadtherold Jürgen Simon. Foto: Wolfgang Gorsboth

Große Abschlusszeremonie auf dem Marktplatz

Die drei tollen Tage von „Luthers Hochzeit“ sind vorbei

Wittenberg (wg). Drei Tage lang wurde in Wittenberg gefeiert, nun ist es vorbei, der Hochzeitskranz wurde am Sonntag kurz nach 18 Uhr von der Stadtwache eingeholt. Zuvor gab es auf der Marktbühne ein Finale mit den Stadtfest-Akteuren und im Rahmen der Abschlusszeremonie wurden das große und kleine Luther-Paar sowie Luthers Eltern von Obrigkeit...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.06.2017
Neues aus der Region
Ist der Einkaufswagen defekt – oder gibt es anderen Müll zu entsorgen? Kein Problem, das historische Baudenkmal Hans-Lufft-Keller im Parkhaus des Einkaufszentrums Arsenal schluckt jede Menge Müll. Foto: Wolfgang Marchewka

Skandal um den im Arsenal-Parkhaus vergammelnden Hans-Lufft-Keller

Jetzt greift der Landrat ein

Wittenberg (wm). Die Vorgänge um den im Parkhaus des Arsenal langsam verrottenden Keller des Druckers der Luther-Bibel Hans Lufft liegen noch immer im Dunkeln und inzwischen fragt sich nicht nur die Redaktion des Wittenberger Sonntag, was ist eigentlich los im Landesamt für Denkmalpflege? Dessen Öffentlichkeitsarbeiter Dr. Alfred...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.06.2017
Neues aus der Region
Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann warnt die Bürgerinnen und Bürger der Region vor Betrugsversuchen im Zusammenhang mit angeblichen Wartungsarbeiten an Stromzählern.
Foto: Archiv

Kunden werden mit angeblichen Servicekosten für Zählerarbeiten abgezockt

Stadtwerke warnen vor Betrugsversuchen

Wittenberg (WiSo). Die Stadtwerke Lutherstadt Wittenberg warnen vor betrügerischen Machenschaften. Derzeit erhalten Kunden fingierte Rechnungen im Namen der „Sharp Energie BVBA“ für nie geleistete Wartungsarbeiten an Stromzählern. In dem Brief aus Bremen wird gefordert, die Summe von 79,49 Euro mittels beigefügtem Überweisungsträger...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.06.2017
Neues aus der Region
Die Referenten beim dritten Wittenberger Gespräch waren Werner Arlabosse, Johannes Schildmann und Werner Weinholt sowie Stephan Zöllner und Marcel Paul von der Bethel-Begegnungsstätte in Wittenberg (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Drittes Wittenberger Gespräch der Bethel-Begegnungsstätte

Der diakonische Auftrag vor dem Hintergrund kultureller und religiöser Vielfalt

Wittenberg (wg). Das Gleichnis vom barmherzigen Samariter ist aktueller denn je: Weder spielt die Herkunft noch der Glaube des Helfenden eine Rolle, noch fragt der Samariter danach, welcher Kultur oder Religion das verletzte Opfer angehört. „Grenzenlos – Diakonie in kultureller und religiöser Vielfalt“ lautete das Thema der dritten...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.06.2017
Neues aus der Region
Antje Rettig schmust mit Therapiehund „Rüdiger” (links) und der neu hinzugekommenen „Renate”.  Foto: privat

Wolfgang Marchewka sprach mit Antje Rettig – Just 4 Fun

Kann Rüdiger auch Politiker therapieren?

Rüdiger ist mal wieder gut drauf: Mit großer Freude spielt er auch mit den fremden Kindern. Die Zuneigung beruht auf Gegenseitigkeit, schließlich toben die Kinder immer heftiger. Da ertönt eine Stimme: „Rüdiger, Box!“ Sofort bricht Rüdiger das flotte Spiel ab, springt in seine Transportkiste und die Kinder haben ein paar Minuten die...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.06.2017
Neues aus der Region
Bild: Dörthe Zielke leitet die Malschule der Cranach-Stiftung seit dem Jahr 2000. Foto: Archiv/Wolfgang Gorsboth

Für Kinder und Jugendliche: Kreativ durch die Sommerferien

Malschule der Cranach-Stiftung bietet attraktives Kursprogramm

Wittenberg (wg). Die Malschule in der Cranach-Stiftung in der Schlossstraße bietet Kindern und Jugendlichen in der Zeit der Sommerferien ein interessantes Kursprogramm an: von der Bilderbuchwerkstatt, über Keramikkurse, Mode & Design bis hin zur Trickfilmwerkstatt.  Anmeldungen sind ab sofort möglich.  Den Auftakt macht vom 26....

weiter lesen



WiSo berichtet
01.06.2017
Neues aus der Region
r.2017-Geschäftsführer Hartwig Bodmann (.) erhielt von Landrat Jürgen Dannenberg zu seinem 64. Geburtstag am heutigen Donnerstag ein Präsent. Foto: Wolfgang Gorsboth

Landrat und r.2017-Geschäftsführer ziehen ein positives Resümee

Abschlussgottesdienst war eine Werbung für Wittenberg

Wittenberg (wg). „Dieses Großereignis war eine Werbung für die Lutherstadt, für den Landkreis und nicht zuletzt ein überwältigender Beleg, wozu unsere zivile Gesellschaft mit der Unterstützung von Hilfsorganisationen, Polizei und Bundeswehr fähig ist“, zog Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) am Donnerstag ein positives Fazit des...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.05.2017
Neues aus der Region
Auch Diskussionen über Politik können Spaß machen, von rechts:  Reinhild Hugenroth, Ministerin Claudia Dalbert und Wolfgang Marchewka.
Foto: Culinela

Schädliche Biber und gefährliche Hunde in Sachsen-Anhalt

Ein tierisches Gespräch mit Umweltministerin Claudia Dalbert

Wittenberg (wm) Ministerinnen und Minister der Landesregierung sind im Dauerstress, jede Menge Termine und zwischendurch soll auch konstruktive Arbeit geleistet und dem Landtag vorgestellt werden. Nur gut, dass in diesen Tagen viele Termine in der Lutherstadt Wittenberg stattfinden, und so ergibt sich gelegentlich die Chance, ein Mitglied der...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.05.2017
Neues aus der Region
Das neue Wandbild des portugiesischen Duos „Draw & Contra“ an einer Fassade der Geschäftsstelle des Wittenberger Sonntag in der Coswiger Straße 30A. Foto: Ellen Rinke

Die Portugiesen „Draw & Contra“ meinen: „Die Zukunft ist jetzt“

"Kura" und ein Frauenportrait für den Wittenberger Sonntag

Wittenberg (WiSo). Die Kunstinitiative „wbmotion“ hat die Stadtraum-Galerie „Kura“ um ein weiteres Kunstwerk erweitert: An einer Fassade der Geschäftsstelle des Wittenberger Sonntag in der Coswiger Straße 30 A haben „Draw & Contra“ ein großformatiges Frauenporträt realisiert. Sie nennen ihr Werk „Die Zukunft ist...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.05.2017
Neues aus der Region

Veranstalter, Prominenz, Publikum: Fast alle waren zufrieden

Evangelischer Kirchentag ging in guter Stimmung zu Ende

Wittenberg (wm). Der Abschlussgottesdienst mit etwa 120.000 Teilnehmern auf der Festwiese war der Höhepunkt des 36. Deutschen Evangelischen Kirchentages. Doch es gab noch ein Sahnehäubchen obendrauf: die anschließenden Konzerte. Dieses Bild symbolisiert trefflich die gute Stimmung unter den Besuchern: Konstantin Wecker nach seinem Auftritt...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.05.2017
Neues aus der Region
36. Deutscher Evangelischer Kirchentag – in Wittenberg mit einer gewollten internationalen Note: Erzbischof Thabo Makgoba von der Anglikanischen Kirche in Südafrika hielt die Predigt. Foto: Lino Mirgeler/dpa

120.000 Menschen feierten den Abschlussgottesdienst

Festgottesdienst im Zeichen der Ökumene

Wittenberg (wm). Die Sonne meinte es fast zu gut mit den Besucherinnen und Besuchern des Abschlussgottesdienstes des Kirchentages auf der Festwiese vor der Kulisse der Lutherstadt Wittenberg. Und so hatten nicht nur die prominenten Rednerinnen und Redner viel zu tun, sondern auch die zahlreichen Helfer, die Wasser verteilten und sich auch um...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.05.2017
Neues aus der Region
Probelauf für den Festgottesdienst: Ministerpräsident Reiner Haseloff (4.v.l.) besichtigt mit Landrat Jürgen Dannenberg und Oberbürgermeister Torsten Zugehör (rechts) sowie weiteren Entscheidungsträgern die Pontonbrücke über die Elbe. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gemeinsame Übung militärischer und ziviler Kräfte

MP Haseloff besichtige Pontonbrücke über die Elbe

Wittenberg (wg). „Einmal in 500 Jahren braucht Wittenberg eine zweite Brücke“, schmunzelte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) Samstagmittag beim Besuch der Einsatzkräfte von Bundeswehr, THW, Polizei, Landkreis und vielen anderen Helfern, die probeweise eine Pontonbrücke über die Elbe errichtet hatten.  „Eine derartige...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.05.2017
Neues aus der Region
Von Drohnen bis Heißluftballons: Überfliegen des Festgeländes ist verboten. Foto: Archiv

Polizeidirektion hat umfangreiches Sicherheitskonzept erarbeitet

Festgottesdienst auf den Elbwiesen: Fliegen verboten

Wittenberg (WiSo). Aus Anlass der Veranstaltungen um den Abschlussgottesdienst des 36. Deutschen Evangelischen Kirchentages und um die Veranstaltungen des Stadtfestes Luthers Hochzeit 2017 wird es in der Innenstadt der Lutherstadt Wittenberg und im Umkreis der Veranstaltungsflächen zu einem sehr hohen Besucherandrang und Anreiseverkehr...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.05.2017
Neues aus der Region
Dr. Alina Schick und der von der Innenwand hängende Weinberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Hängender Weinberg und horizontal wachsende Bäume

Württemberg in Wittenberg: Innovativ und gastfreundlich

Wittenberg (wg). Wer die Repräsentanz der Evangelischen Landeskirche in Württemberg in den Räumen der Wittenberger Edelstahl Technik Günter Schildhauer von der Kupferstraße aus betritt, hält erst einmal inne: Drei Liguster wachsen die Schwerkraft ignorierend horizontal aus der mit weiteren Pflanzen begrünten Fassade. Alle drei Liguster...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.05.2017
Neues aus der Region
Ministerpräsident Reiner Haseloff mit Lutherdarsteller Bernhard Naumann: „Alle Anstrengungen haben sich gelohnt.“ Foto: Archiv / Wolfgang Gorsboth

Geschichte als Impulsgeber für nachhaltige Stadtentwicklung

Ministerpräsident Haseloff: Wittenberg ist eine Weltadresse

Wittenberg (wg). „Als in Wittenberg 1967 das 450. Reformationsjubiläum gefeiert wurde, war dies eine eher lokale Angelegenheit, 50 Jahre später spielt Wittenberg in der Champions-League als ‚Rom des Nordens’, als bedeutende Pilgerstätte des Protestantismus weltweit“, erklärt Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) im Gespräch mit der...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.05.2017
Neues aus der Region
„Multiscape 10“ von Pim Palsgraaf von 2007/08: Aus dem präparierten Elefantenfuß wuchert krebsartig ein technisches Gebilde, dem bereits der Verfall innewohnt. Foto: Wolfgang Gorsboth

Kunst vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart

„Apocalypse now“ in der Cranach-Stiftung

Wittenberg (wg). Die neue Sonderausstellung der Cranach-Stiftung bezieht sich mit ihrem Titel „Apocalypse now“ auf die im 16. Jahrhundert weit verbreiteten Endzeitvorstellungen, die sich vor allem auf die Texte der biblischen Johannes-Offenbarung gründeten. Zu Luthers Übersetzung der Johannes-Offenbarung schuf Lucas Cranach d.Ä. 1522 die...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.05.2017
Neues aus der Region
Mehr als 4.000 Besucher kamen zum Eröffnungsgottesdienst zur Weltausstellung Reformation auf Wittenbergs historischem Marktplatz. Foto: Wolfgang Gorsboth

Weltausstellung mit ökumenischem Gottesdienst eröffnet

Verantwortung übernehmen, Zukunft gestalten

Wittenberg (wg). Ab 13.15 Uhr konnten mehr als 4.000 Besucher auf dem Markt live den Countdown auf der großen Übertragungswand verfolgen, um 14 Uhr wurde die Weltausstellung Reformation dann mit einem ökumenischen Gottesdienst eröffnet, die Liturgie gestalteten Landesbischöfin Ilse Junkermann, Bischof Gerhard Feige vom Bistum Magdeburg und...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.05.2017
Neues aus der Region
EKD-Botschafterin Margot Käßmann sowie R.2017-Geschäftsführer Ulrich Schneider, OB Torsten Zugehör, EKD-Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strohm, Ministerpräsident Reiner Haseloff und Christof Vetter, Abteilungsleiter Marketing (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

950 Tage nach Beginn des Countdowns geht es los

Oberbürgermeister Torsten Zugehör: „Kommt, ihr Zweifler!“

Wittenberg (wg). „Drei Jahre lang wurde die Weltausstellung Reformation vorbereitet und die sieben Themen-Tore in guter biblischer Tradition entwickelt“, sagte Margot Käßmann, Botschafterin der EKD für das Reformationsjubiläum und Vorsitzende der Projektleitung Weltausstellung, heute im Alten Rathaus. Junge Studenten hätten die...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.05.2017
Neues aus der Region
Prof. Walter Smerling,  Sprecher des mit renommierten Fachleuten besetzten Ausstellungskuratoriums, stellt beim Preview für die 100 in der Gemeinschaftsaktion von Stadt Wittenberg und dem Wittenberger Sonntag ausgelosten Wittenberger den druckfrischen Katalog zur Ausstellung vor und beantwortet die Fragen der Gäste. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ausstellung „Luther und die Avantgarde“ im Alten Gefängnis

Zeitgenössische Kunst trifft auf den streitbaren Vordenker Luther

Wittenberg (wg). Kunst kann Mauern öffnen, indem sie Sehgewohnheiten bricht. Welcher Ort wäre für solche Kunst besser geeignet als ein ehemaliges Gefängnis, dessen Mauern bis vor 50 Jahren für die Insassen unüberwindbar waren? „Arbeiten, die hier gezeigt werden, entfalten eine ganz andere Wirkung und Qualität, als würden sie in einer...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.05.2017
Neues aus der Region
Prof. Walter Smerling begrüßt die Preview-Besucher auf dem Innenhof des Alten Gefängnisses.

„Luther und die Avantgarde“: Kulturelles Highlight der Weltausstellung Reformation

Preview im Alten Gefängnis begeisterte 100 Wittenberger

Wittenberg (wg). „Die Rückmeldungen waren großartig“, freut sich Wittenbergs Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) über die Resonanz der von der Stadt und dem Wittenberger Sonntag gemeinsam gestarteten Aktion: 100 Wittenberger konnten am vergangenen Dienstag die einmalige Chance nutzten, die Ausstellung „Luther und die...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.05.2017
Neues aus der Region

Evangelischer Kirchentag und Traditionsfest Luthers Hochzeit

Wittenberg: Großveranstaltungen 2017 werden videoüberwacht

Wittenberg (WiSo). Die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost erklärt, dass die Lutherstadt Wittenberg zum 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag videoübewacht wird. Der Überwachungszeitraum erstreckt sich von Samstag, dem 27. Mai 2017, 12:00 Uhr, bis Montag, dem 29. Mai 2017, 12:00 Uhr. Dabei werden die Innenstadt, das Veranstaltungsgelände...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.05.2017
Neues aus der Region
Wittenbergs Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos). Foto: Archiv Wolfgang Marchewka

OB Zugehör: „Keine Rolle rückwärts, sondern Mängel beheben“

Kinderförderungsgesetz vor dem Bundesverfassungsgericht

Wittenberg (wg). Mit dem 2013 in Kraft getretenen Kinderförderungsgesetz (KiFöG) des Landes Sachsen-Anhalt wechselte die Zuständigkeit für die Kinderbetreuung von den Städten und Gemeinden auf die Landkreise. Dagegen klagen acht Städte vor dem Bundesverfassungsgericht: Wittenberg, Arendsee, Gommern, Leuna, Möckern, Sangerhausen und Zerbst...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.05.2017
Neues aus der Region
Maler Christian Kühne von der WDW verleiht den Stelen einen neuen Anstrich, WBG-Vorstand Dirk Scheller hatte die Idee. Foto: Wolfgang Gorsboth

Die WBG hat das Kunstwerk von 1993 verschönert

Neuer Farbanstrich für die 12 blauen Stelen

Wittenberg (wg). Die 12 blauen, circa drei Meter hohen Stelen, die auf der Andreasbreite neben dem Luthergarten gegenüber dem ehemaligen Kindertreff stehen, sind das Ergebnis des Bildhauer-Symposiums „StadtRaumZeichen“, das 1993 im Rahmen der 700-Jahrfeier der Stadt Wittenberg veranstaltet wurde. Seither waren die von Hartmut Renner aus...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.05.2017
Neues aus der Region
Innenminister Holger Stahlknecht (l.), Sepp Müller (2.v.r.), Torsten Seelig (2.v.l.) und Horst Schmidt in Kemberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Sepp Müller wirbt für kreative Kommunalpolitik

Gut besuchtes Bürgerforum in Kembergs „Goldener Weintraube“

Kemberg (wg). „Wir Kommunen sind die letzten in der Nahrungskette“, kritisierte Kembergs Bürgermeister Torsten Seelig (CDU), „und ich akzeptiere es nicht, wenn Kultur, Sport, Freizeit und Soziales als freiwillige Aufgaben definiert werden, bei denen bei der Haushalts-Konsolidierung gespart werden muss. Diese Aufgaben gehören einfach zu...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.05.2017
Neues aus der Region
Die Bundestagsabgeordnete Monika Lazar überreicht Dietmar Sette die Urkunde für Engagement und Zivilcourage. Foto: privat

Dokumentarisches Buchprojekt zu Emilie Schindler ausgezeichnet

Dietmar Sette: für Demokratie und Toleranz

Bad Schmiedeberg/Halle (WiSo). Für sein Buchprojekt „Emilie Schindler – Keine Zeit für Träume“ wurde Dietmar Sette aus Bad Schmiedeberg als Preisträger im bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ nominiert. Die öffentliche Würdigung und Überreichung der Urkunde erfolgte im Stadthaus Halle durch die...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.05.2017
Neues aus der Region
Ministerpräsident Reiner Haseloff (m.), Rektor Franz Xaver Brandmayr und Stadtkirchenpfarrer Johannes Block bei der Ausstellungseröffnung in Sankt Marien. Foto: Wolfgang Gorsboth

Grenzgänge zwischen dem Geist der Kunst und der Reformation

„Wir sind Bettler, das ist wahr“

Wittenberg (wg). Ein „hochinteressantes Ausstellungskonzept“, lobte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) die Exposition „Ernst Barlach – Käthe Kollwitz. Über die Grenzen der Existenz“, die am Samstag in der Stadtkirche eröffnet wurde. Anschließend ging es ins Schloss, wo der Hauptteil der Schau in den neuen Räumen der Stiftung...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.05.2017
Neues aus der Region
Anblick am dritten deutschlandweiten Tag der Städtebauförderung: Der historisch wertvolle und auf dem Arsenalplatz mühsam ausgegrabene Hans-Lufft-Keller gammelt seit Jahren in der Tiefgarage des Einkaufszentrums Arsenal in Wittenberg vor sich hin. Hans Lufft druckte einst in Wittenberg die ersten Exemplare von Luthers Bibelübersetzung. Foto: privat

Bisher keine Einigung im langen Fördermittel Hin und Her

Druckerkeller von Hans Lufft leidet im Parkhaus des Arsenal

Wittenberg (wm). Die Stadtverwaltung hat die Bürgerinnen und Bürger eingeladen, die „Städtebauförderung in der Lutherstadt Wittenberg zu erleben.“ Anlass: Am heutigen Samstag, dem 13. Mai, findet deutschlandweit der dritte „Tag der Städtebauförderung“ statt. Und auch auf diesem Gebiet hat die Lutherstadt einiges zu bieten. Zum...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.05.2017
Neues aus der Region
Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff. Foto: Archiv / Wolfgang Marchewka

Der Ministerpräsident: „Straftatbestand der Beleidigung erfüllt“

Reiner Haseloff rügt Poggenburg (AfD) im Landtag

Magdeburg (WiSo). Außerhalb der eigentlichen Tagesordnung hat Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff gestern (5. Mai 2017) im Landtag dem AfD-Vertreter Poggenburg eine scharfe Rüge erteilt. Grund: Poggenburg hatte tags zuvor das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration als „Ministerium der Schande“ bezeichnet. ...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.05.2017
Neues aus der Region
Das Alte Gefängnis in Wittenberg ist Ausstellungsort von „Luther und die Avantgarde“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gemeinsame Aktion der Stadt Wittenberg und des Wittenberger Sonntag

Ausstellung „Luther und die Avantgarde“ im Gefängnis besuchen

Wittenberg (wg). „Luther und die Avantgarde“: Zwei Tage vor der offiziellen Eröffnung können 100 Bürgerinnen und Bürger der Lutherstadt Wittenberg diese hochkarätige Ausstellung im Alten Gefängnis hautnah erleben und anschließend noch mit Oberbürgermeister Torsten Zugehör plaudern. Das ist eine ebenso spannende wie gemeinsame Aktion...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.05.2017
Neues aus der Region
Stephan Zöllner leitet die Bethel-Begegnungsstätte in Wittenberg, Collegienstraße 41/42. Foto: Wolfgang Gorsboth

„Wittenberger Gespräche“ als neues Format im Monatsrhythmus

Bethel in der Lutherstadt Wittenberg

Wittenberg (wg). 2017 steht nicht nur im Zeichen von 500 Jahre Reformation, sondern auch von 150 Jahre Bethel. Vor 300 Tagen bezogen die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel ihre Repräsentanz in der Collegienstraße 41/42, um sich in diesem besonderen Jahr in der Lutherstadt vorzustellen – den Einheimischen und den vielen in- und...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.05.2017
Neues aus der Region
Heinz Wehmeier (m.), Projektleiter der Deutsch-Russländischen Gesellschaft, Markus Biedermann, Direktor der Kreismusikschule (r.) und Michail Marinow, der die Kinder und Jugendlichen zu einem großen Orchester formen wird (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

XXV. Musikalische Ost-West-Begegnung vom 2. bis 7. Mai

Musik als verbindende Sprache

Wittenberg (wg). „Mit Optimismus und Qualität haben wir es geschafft, dass in diesem Jahr die 25. Internationale Musikalische Jugendbegegnung stattfinden kann“, berichtet Heinz Wehmeier, Projektleiter der Deutsch-Russländischen Gesellschaft (DRG), die das Projekt der Völkerverständigung und der interkulturellen Begegnung seit einem...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.05.2017
Neues aus der Region
Prof. Dr. Helmut Zühlke bekommt am 9. Mai in Magdeburg von Ministerpräsident Reiner Haseloff das Bundesverdienstkreuz verliehen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ein Leben für die Chirurgie

Bundesverdienstkreuz für Prof. Dr. Helmut Zühlke

Coswig (wg). Prof. Dr. Helmut Zühlke erhält am 9. Mai im Palais am Fürstenwall in Magdeburg das Bundesverdienstkreuz aus den Händen von Ministerpräsident Reiner Haseloff, die Urkunde wurde noch von Alt-Bundespräsident Joachim Gauck unterzeichnet. Mit der höchsten Anerkennung, die die Bundesrepublik für besondere Verdienste ausspricht,...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.04.2017
Neues aus der Region
Jürgen Krause, von Anfang an Vorsitzender des Wittenberger Tierheimvereins, findet fast jeden Tag den Weg in die Einrichtung. Foto: Wolfgang Gorsboth

Besuchern präsentiert sich am 1. Mai eine erstklassige Einrichtung

19. Tag der offenen Tür im Tierheim Wittenberg

Wittenberg (wg). Wenn die Mitarbeiter zum 1. Mai zum 19. Tag der offenen Tür ins Tierheim einladen, bedeutet dies zugleich, dass die Einrichtung auf dem Gelände an der Belziger Chaussee ihr 19-jähriges Bestehen feiert: 1997 fasste der Stadtrat den Beschluss, das ehemalige Wasserwerk zum Tierheim umzubauen und am 2. Mai 1998 erfolgte im...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.04.2017
Neues aus der Region
Ein Bild aus besseren Zeiten: Seit Jahren sind der Kaiser-Wilhelm-Turm und die Ausflugsgaststätte „Schöne Aussicht“ geschlossen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Neuer Ausschuss als Bindeglied zwischen Verwaltung und Wirtschaft

Wirtschaft und Tourismus in Bad Schmiedeberg

Bad Schmiedeberg (wg). In der Grundschule in Trebitz hat sich der neue Wirtschaftsförderungs- und Tourismusausschuss der Stadt Bad Schmiedeberg konstituiert. „Wir haben uns zunächst über die Erwartungshaltungen der Fraktionen verständig“, berichtet der Vorsitzende Deddo Lehmann (CDU), „wir verstehen uns weder als Heilsbringer, noch haben...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.04.2017
Neues aus der Region
Angelika Schürhoff von der WFG, Abteilung Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Direkt vom heimischen Erzeuger frisch auf den Tisch

I. Wittenberger Bauernmarkt

Wittenberg (wg). Violette Möhren, kaltgepresste Speiseöle, Sanddornprodukte, Wildspezialitäten und vieles mehr aus der Region bietet der erste Wittenberger Bauernmarkt am 29. April auf dem Marktplatz. Organisiert wird der Markt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) Anhalt-Bitterfeld, Dessau, Wittenberg gemeinsam mit dem Verein...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.04.2017
Neues aus der Region
Peter Fasbender (l.), Claudia Lehmann und Sirko Schmidt organisieren die dritte Auflage der Nacht der Live-Musik. Foto: Wolfgang Gorsboth

Elf Wittenberger Lokalitäten beteiligen sich am 29. April

III. Nacht der Live-Musik

Wittenberg (wg). „Es war keineswegs einfach, sich auf einen Termin zu verständigen, denn wir müssen uns auch daran orientieren, was in der Stadt alles los ist“, berichtet Peter Fasbender (Brauhaus), der zusammen mit Sirko Schmidt (Josephine) und Claudia Lehmann (Schlosspavillon) wie 2015 und 2016 das dreiköpfige Organisationsteam bildet....

weiter lesen



WiSo berichtet
21.04.2017
Neues aus der Region
OB Torsten Zugehör überreicht an die jungen Turner des SV Grün-Weiß Wittenberg-Piesteritz symbolisch die Schlüssel für die komplett sanierte Turnhalle. Foto: Wolfgang Gorsboth

Nach Wasserschaden wurden weitere massive Schäden entdeckt

Turnhalle „Am Elbhafen“ kann wieder genutzt werden

Wittenberg (wg). 13 Monate war die Turnhalle „Am Elbhafen“ gesperrt, jetzt kann sie wieder genutzt werden. Alles begann am 1. März 2016, als in der großen Halle ein vom Nachbargrundstück ausgehender Wasserschaden entdeckt wurde. „Ein Glücksfall rückblickend betrachtet“, sagte Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) am...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.04.2017
Neues aus der Region
Landrat Jürgen Dannenberg, KSB-Präsident Uwe Loos und KSB-Geschäftsführer Stephan Arnhold (v.l.n.r.) mit der Vereinbarung zur Sportförderung. Foto: Wolfgang Gorsboth

Landrat Jürgen Dannenberg und KSB unterzeichneten Vereinbarung

Mehr Geld für den KSB zur Förderung des Nachwuchses

Wittenberg (wg). 90.000 Euro stehen dem Kreissportbund 2017 zur Verfügung, im vergangenen Jahr waren es 68.000 Euro, davor 60.000 Euro. Zweimal hat der Kreistag einer Aufstockung der Mittel zugestimmt mit der Maßgabe, dass diese Gelder ausschließlich für Kinder und Jugendliche zu verwenden seien. Dazu, informierte Landrat Jürgen Dannenberg...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.04.2017
Neues aus der Region
Deddo Lehmann feiert am Ostersonntag seinen 50. Geburtstag. Foto: Wolfgang Gorsboth

Kurdirektor Lehmann feiert am Ostersonntag seinen 50. Geburtstag

Die Bad Schmiedeberger Erfolgsgeschichte fortgeschrieben

Bad Schmiedeberg (wg). „Wir können nur gut durchdachte und durchkalkulierte Risiken eingehen, aber keine, die die Kraft unserer Gesellschaft sprengen würden“, schließt Kurdirektor Deddo Lehmann, der am Sonntag seinen 50. Geburtstag feiert, extensive Erweiterungen für die Zukunft aus. Die Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg-Kur-GmbH sei eine...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.04.2017
Neues aus der Region
Das Epitaph-Gemälde für Nikolaus von Seidlitz zeigt den verstorbenen Edelmann kniend am linken unteren Bildrand mit Familienwappen, im Zentrum den auferstandenen Christus, links daneben die Höllenfahrt Christi.

Pfarrer Dr. Johannes Block über das Epitaphgemälde in der Wittenberger Stadtkirche

Die Botschaft von Ostern

Wittenberg (wg). „Es gibt kein Ostern ohne Karfreitag, keine Versöhnung ohne Leid“, sagt Stadtkirchenpfarrer Dr. Johannes Block im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag und verweist auf die Botschaft des Epitaphgemäldes für Nikolaus von Seidlitz, das sich an der Südwand des Chores von Sankt Marien befindet. Das Bild zeigt...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.04.2017
Neues aus der Region
Christshane Rodriguez aus Venezuela freut sich auf ihr erstes Osterfest in Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Die Karwoche hat in Venezuela einen hohen Stellenwert

Ostern ohne Hase und Eier

Wittenberg (wg). Seit dem 3. August 2016 ist Christshane Rodriguez aus Venezuela in Wittenberg, an diesem Wochenende feiert sie zum ersten Mal das Osterfest in Deutschland mit ihrem Vater Olaf Hesse, ihrer Oma, den beiden Halbbrüdern sowie Nichten und Neffen und ist ob der vielen Schoko-Osterhasen und den bunt gefärbten Eiern erstaunt, denn...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.04.2017
Neues aus der Region

Petzold (CDU) kritisiert Definition von Risikogebieten als „unscharf“

Hochwasserschutzgesetz: Mehr Vorsorge gegen Überschwemmungen

Wittenberg (wg). Die Koalition von CDU und SPD hat vereinbart, dass das 2006 beschlossene Hochwasserschutzgesetz I nach zehn Jahren zu novellieren ist, nun liegt den Bundestagsabgeordneten der Entwurf vor, von dem Ulrich Petzold (CDU) sagt, einiges sei gut gemacht, anderes indes nur gut gemeint. „Wir haben bis zum Sommer nur noch wenige...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.04.2017
Neues aus der Region
Architekt Helmut Keitel überreicht an Wikana-Geschäftsführerin Yvonne Böhm den Riesenkeks mit der Aufschrift „zum Richtfest der ‚Wikana Kekswelt’“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Richtfest für ersten Bauabschnitt im ehemaligen Maschinenhaus

Die „Wikana Kekswelt“ entsteht

Wittenberg (wg). Das Geschenk, das Helmut Keitel, Geschäftsführer von bc architekten + ingenieure, an Wikana-Geschäftsführerin Yvonne Böhm im ehemaligen Maschinenhaus überreichte, hat Symbolwert: Eine Weltkarte in Gestalt eines Riesenkeks „zum Richtfest der ‚Wikana Kekswelt’“ mit Hinweis auf den Standort in der Lutherstadt...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.04.2017
Neues aus der Region
Zwei großartige Stimmen bei der Aids-Gala im Duett: Annemarie Eilfeld und Ricardo Marinello. Foto: Wolfgang Marchewka

Glamouröser Abend für eine gute Sache und mit tollen Künstlern

Viel Beifall für elfte Aids-Gala und rund 10.000 Euro Erlös

Wittenberg (wg). Die elfteAids-Gala ist Geschichte und alle sind zufrieden: das Publikum,das die Leistungen der Akteure mit Standing Ovations belohnte, die Künstler, die den Kontakt zu den Machern des Clack Theaters festigten und gerne zu Solo-Auftritten wiederkommen möchten, und der Vorstand der Aids-Hilfe Halle, der mit etwa 10.000 Euro...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.04.2017
Neues aus der Region
Sabine Edner, Chefin der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg, präsentiert den neuen Chancenatlas Sachsen-Anhalt. Foto: Marion Tuchel

Für Unternehmen wird es immer schwieriger, Nachwuchskräfte zu rekrutieren

Mehr Stellen als Bewerber

Wittenberg/Dessau (wg). „Schulabgänger mit guten bis sehr guten Leistungen finden derzeit ideale Bedingungen bei ihrer Berufswahl vor“, zieht Sabine Edner, Chefin der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg, die Halbjahresbilanz zum Ausbildungsmarkt 2016/17. Auf dem Ausbildungsmarkt fände ein Wettbewerb um die besten Nachwuchskräfte...

weiter lesen



WiSo berichtet
05.04.2017
Neues aus der Region
Jörg Jordan, Fachbereichsleiter Öffentliches Bauen in der Wittenberger Stadtverwaltung. Foto: Archiv / Wolfgang Gorsboth

Ausnahmen sind künftig strenger gefasst

Wittenberger Stadtrat beschließt neue Sondernutzungssatzung

Erleichterte Antragstellung (formlos per E–Mail), verbesserte Barrierefreiheit sowie die begrenzte Zulassung mobiler Imbissstände in der Altstadt sind die wesentlichen Änderungen der neuen Satzung über die Sondernutzung an öffentlichen Straßen, die der Wittenberger Stadtrat ohne Gegenstimmen bei vier Enthaltungen beschlossen hat und die...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.04.2017
Neues aus der Region
Tobias Bernhard ist beim r.2017 e.V. für die Konfi-Camps verantwortlich. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gemeinschaft erleben, Vertrauen aufbauen, Neues ausprobieren

Konfi-Camps zum Reformationsjubiläum in Wittenberg

Wittenberg (wg). Konfirmanden-Camps gibt es bundesweit in unterschiedlichen Formaten und sie sind in der Regel regional verankert. „Die Konfi-Camps, die in Wittenberg vom 31. Mai bis zum 10. September stattfinden werden, sprengen indes alle bisher bekannten Dimensionen“, erklärt Tobias Bernhard vom Verein Reformationsjubiläum 2017 e.V. im...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.04.2017
Neues aus der Region
Luthers Deutsch wirkte stil- und sprachbildend für Jahrhunderte. Foto: Wolfgang Gorsboth

Seine Wortschöpfungen prägen die deutsche Sprache bis heute

Sonderausstellung in der Kurstadt: Luthers Wortgewalt

Bad Schmiedeberg (wg). Unter dem Titel „Machtworte – Luthers bildhafte Sprache“ zeigt die Evangelische Stadtkirche in der Kurstadt eine neue Ausstellung auf insgesamt 18 Tafeln, die sich mit Luthers Sprachbildern befassen, die überwiegend während der Bibelübersetzung entstanden sind. „Es ist heute kaum mehr nachzuvollziehen, dass Luther...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.04.2017
Neues aus der Region
 Dr. Christel Panzig, Direktorin des Hauses der Geschichte, an einem der Terminals mit Touchscreenfunktion. Fotos: Wolfgang Gorsboth

Touchscreen und Audioguide im Haus der Geschichte

Moderne Medien für die Wissensvermittlung

Wittenberg (wg). Mit Wandterminals sowie Audioguides bietet das Haus der Geschichte neben den „klassischen“ Führungen zum „Alltag in Mitteldeutschland im 20. Jahrhundert“ neue Formen der Wissensvermittlung.  „Zum einen sind unsere Räumlichkeiten begrenzt, so dass es kaum Möglichkeiten zusätzlicher visueller Vermittlung von...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.04.2017
Neues aus der Region
Ein vielseitiger Star bei der Wittenberger Aids-Gala: Lars Redlich, glänzender Sänger, Pianist, Moderator.
Foto: Wolfgang Marchewka

Drei Moderatoren und viele Stars im Phönix

„Lust auf Leben“- Elfte Wittenberger AIDS-Gala

Wittenberg (wg). Schon seit Monaten ausverkauft war die elfte Auflage der vom Ensemble des Clack Theaters organisierten Wittenberger AIDS-Gala, die am Freitagabend unter dem Motto „Lust auf Leben“ einmal mehr das Publikum in der Phönix Theaterwelt begeisterte.  Die Gala hat sich zum wichtigsten Charity-Event in der Region entwickelt,...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.03.2017
Neues aus der Region
Matthias Monecke, Vorstand des Augustinuswerkes, vor dem Denkmal des heiligen Augustinus, das der Bildhauer Michael Weihe geschaffen hat. Foto: Wolfgang Gorsboth

Augustinuswerk: Viele Verbesserungen für Menschen mit Behinderungen

Mehr Teilhabe in allen Lebenslagen

Wittenberg (wg). Im Bundesteilhabegesetz wurden die Leistungen für Menschen mit Behinderungen neu geregelt mit dem Ziel, ihre Teilhabe und Selbstbestimmung zu stärken. Unter anderem werden die Eingliederungshilfe schrittweise aus dem Fürsorgesystem der Sozialhilfe herausgelöst, das Wunsch- und Wahlrecht (etwa zur Wohnform) gestärkt und...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.03.2017
Neues aus der Region
Sie diskutierten über die täglichen Betreuungszeiten in Kitas: Jörg Schindler, Nadine Reichenberg, Gitte Seidel, Tobias Ulbrich und Sepp Müller (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Gesprächsrunde zu täglichen Betreuungszeiten in Kitas

Sieben Stunden oder länger?

Jessen (wg). Sachsen-Anhalt hat in der Kinderbetreuung bundesweit eine der besten Betreuungsquoten und ein flächendeckendes Angebot mit qualifiziertem Personal. Im Zuge des 2013 neu eingeführten Kinder-Förderungs-Gesetzes (KiFöG) sind aber die Kosten aus dem Ruder gelaufen, ohne dass die Zufriedenheit bei den Beteiligten, vor allem den...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.03.2017
Neues aus der Region
Anna Kapahanke und Jonas Kopsch von der Diesterweg-Grundschule sowie Organisator Roy Gaidies und KSB-Mitarbeiter René Stepputtis (l.) fiebern jetzt schon der „Kleinen Friedensfahrt“ entgegen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Am 6. Mai können sich Mädchen und Jungen fühlen wie Profis

„Kleine Friedensfahrt“ ist ganz groß im Rennen

Wittenberg (wg). Für die „Kleine Friedensfahrt“, dem Nachwuchsrennen im Rahmen der „Wittenberger Radsporttage“, können sich ab sofort Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis 14 Jahren melden. Start ist am 6. Mai, 13.15 Uhr, am historischen Markt. „Mit dem Rennen wird an die 1948 ins Leben gerufene Internationale Friedensfahrt...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.03.2017
Neues aus der Region
Bild: Markus Biedermann, Direktor der Kreismusikschule Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Konzerte, Musiktheater und ein durchgängiges Zeugnissystem

Erfolgreiche Leistungsbilanz der Kreismusikschule

Wittenberg (wg). „Musikschulen sind Einrichtungen mit einem kommunalpolitisch verantworteten Auftrag in den Bereichen Kultur, Jugend und Bildung“, erklärt Markus Biedermann, Direktor der Kreismusikschule, im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Man dürfe jungen Menschen nicht die Bildungschance Musik verweigern, denn die...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.03.2017
Neues aus der Region
Am Geburtshaus in der Schlossstraße 10 erinnert diese Gedenktafel an Wilhelm Eduard Weber, die ehemalige Posthalterei ist auch als Bürgerhaus „Zur Goldenen Kugel“ bekannt. Foto: Wolfgang Gorsboth

Der Rotary Club führt die Tradition der Erinnerung fort

114 Gedenktafeln für berühmte Personen

Wittenberg (wg). Die Erinnerung an prominente Bürger oder Gäste der Stadt in Form von Tafeln an den Fassaden von deren Wohnhäusern, Wirkungsstätten oder Quartieren hat in Wittenberg eine lange Tradition. Seit Mitte der 1990er Jahre engagiert sich der hiesige Rotary Club für diese Aufgabe und hat im vergangenen Jahr 12 neue Tafeln anfertigen...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.03.2017
Neues aus der Region
Dieses Tulpendame und andere traumhafte Figuren werden die Besucher des „Frühlingserwachens“ in Wörlitz begrüßen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Saisonauftakt erinnert an den 200. Todestag von Fürst Franz

„Frühlingserwachen“ im Wörlitzer Gartenreich

Wörlitz(wg). Erstmals im Kaminzimmer des historischen Gasthofes „Zum Eichenkranz“ wurde heuer das Programm für das „Frühlingserwachen“ im Weltkulturerbe vorgestellt, das mit Blick auf seinen 200. Todestag der Erinnerung an Fürst Franz gewidmet ist.  Neu war auch die Zusammensetzung, da zum ersten Mal Brigitte Mang als neue...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.03.2017
Neues aus der Region
Petra Henkelmann mit Rolf. Das Wildschwein kam als Frischling ins NABU-Zentrum. Foto: Wolfgang Gorsboth

Die Stadträte Dübner und Kurzhals wollen der Einrichtung helfen.

Sanierungsstau im NABU-Zentrum „Im Stadtwald“: Der städtische Zuschuss reicht nicht

Wittenberg (wg). Im Dezember 2016 hatte der Stadtrat den Vertrag mit dem NABU-Kreisverband um weitere fünf Jahre verlängert, mit einem Zuschuss von 40.000 Euro pro Jahr für das NABU-Zentrum „Im Stadtwald“ . Doch mit dem Geld können gerade so die beiden Teilzeitstellen, Strom und Versicherung bezahlt werden, für notwendige...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.03.2017
Neues aus der Region
Antoinette Harnisch (l.) und Monique Pickran tauften das Schiff. Foto: Wolfgang Gorsboth

Investition setzt auch Impulse für Wittenbergs Tourismus

Hotelschiff wurde auf den Namen „Junker Jörg“ getauft

Wittenberg (wg). Monique Pickran und Antoinette Harnisch tauften am Freitagabend das wohl erste Hotelschiff Sachsen-Anhalts auf den Namen „Junker Jörg“, Luthers Tarnnamen auf der Wartburg, wo er die Bibel ins Deutsche übersetzte. Zuvor hieß das Schiff „Theodor Fontane“ und war oft auf der Elbe im Einsatz.  Zur feierlichen...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.03.2017
Neues aus der Region
Beeindruckende Artistik mit gefühlvollem Gesang: Andalousi turnt auf der Sessellehne und Male Diva singt dazu „You Raise Me Up“.
Foto: Wolfgang Marchewka

Von Kreischen bis Staunen: Alles drin im neuen Partyshake

Verdammt, er steht nicht!

Wittenberg (wm). Wieder eine Premiere im erneut restlos ausverkauften Clack Theater und wieder eine Erfolgsgeschichte der besonderen Art: Die Show zum Frauentag unter dem Motto „Girls just wanna have fun!“ zieht von Jahr zu Jahr mehr Zuschauerinnen an.  Das Showkonzept, das einst als Erinnerung an die DDR-Tradition des Frauentages mit...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.03.2017
Neues aus der Region
Die Initiatoren der Denkmal-Aktion (v.l.n.r.): Lions-Präsident Dr. Wolfgang Kristof, Dr. Renate Luckner-Bien, Organisatorin des Kunstwettbewerbs, Künstler Michael Krenz mit dem Modell des Denkmals, Lions-Mitglied Günter Schildhauer als Zeitzeuge und Dr. Stefan Rhein, Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten.
Foto: Lions

„Schwerter zu Pflugscharen“ veränderten die DDR und die Welt

Neues Denkmal für den Lutherhof

Wittenberg (wg). Die freistehende Skulptur hat der in Halle lebende Künstler Michael Krenz aus Corten-Stahl entworfen, die zwei Meter breite und knapp drei Meter hohe Installation konnte dank der Initiative des Lions Clubs Wittenberg und weiterer Lions Clubs aus ganz Deutschland realisiert werden. Die Lions verstehen ihr Denkmal-Projekt als...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.03.2017
Neues aus der Region
Sylvia Ziegler (r.), Vorsitzende des Fördervereins „Wittenberger Bücherfreunde“ e.V. und Katrin Hanß, Leiterin der Wittenberger Stadtbibliothek. Foto: Wolfgang Gorsboth

Lust am Lesen, Medienkompetenz, Nutzer und Sponsoren gewinnen

Förderverein möchte die Stadtbibliothek attraktiver machen

Wittenberg (wg). „Wir wollen die Stadtbibliothek als Ort des Lebens und des Lernens, der Kommunikation und der Bildung fördern“, erklärt Sylvia Ziegler, Vorsitzende des Fördervereins „Wittenberger Bücherfreunde“ e.V. im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Denn auch im digitalen Zeitalter hätten Bibliotheken nichts...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.03.2017
Neues aus der Region
Kurdirektor Deddo Lehmann unternimmt mit seinen Mitarbeitern alles, damit der Standort attraktiv bleibt. Foto: Wolfgang Gorsboth

Drei neue Vorhaben sind in der Planung

Kur GmbH ist wirtschaftlich erfolgreich

Bad Schmiedeberg (wg). „Nach einem guten Jahr 2015 war 2016 das in der Geschichte des Eisenmoorbades bislang wirtschaftlich erfolgreichste Jahr mit einem Umsatzplus von 3,3 Prozent“, resümiert Kurdirektor Deddo Lehmann im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Solche Umsatzsteigerungen seien dringend erforderlich, weil auch...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.03.2017
Neues aus der Region
Bürgermeister Jochen Kirchner (r.), Stadtplaner Wolfram Wallraf (l.) sowie Marcus Haberland (2.v.l.) vom Luther-Melanchthon-Gymnasium und Chris Lukau von der Sekundarschule Rosa Luxemburg. (2.v.l.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Haushaltsbefragung in Wittenberg

Wittenberg (wg). Nach 2001, 2005 und 2010 wurde 2015 eine weitere Haushaltsbefragung zum Thema „Leben in Wittenberg“ durchgeführt, zudem erstmals 2016 eine Schülerbefragung. Am Dienstag wurden die Ergebnisse sowie die daraus ableitbaren Herausforderungen und Perspektiven erstmals in einem Stadtgespräch öffentlich präsentiert, womit sich...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.02.2017
Neues aus der Region
Pastor Ulrich Pohl (m.), Vorstandsvorsitzender der von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, OB Torsten Zugehör (r.) und Stadtkirchenpfarrer Johannes Block. Foto: Wolfgang Gorsboth

500 Jahre Reformation treffen auf 150 Jahre Bethel

„Wittenberger Gespräche“ zu zwei Jubiläen

Wittenberg (wg). „Friedrich von Bodelschwingh und Martin Luther ... Eine Entdeckungsreise“ war Thema eines neuen Gesprächsformats, das am Freitag im Malsaal der Cranach-Stiftung seine Premiere erlebte, die „Wittenberger Gespräche“ sollen fortgesetzt werden.  Die Örtlichkeit ist keineswegs zufällig gewählt, denn die neue...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.02.2017
Neues aus der Region
Bürgermeister Enrico Schilling mit Dokumenten der Städtepartnerschaften. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gräfenhainichen setzt auf Außenwirkung des Reformationsjubiläums

Treffen der Partnerstädte und Ferropolis beim Kirchentag

Gräfenhainichen (wg). Alle vier Jahre ist Gräfenhainichen Gastgeber des Städtepartnerschaftstreffens, das immer von Himmelfahrt (25. Mai) bis zum Sonntag stattfindet, in jedem Jahr ist eine andere Stadt an der Reihe, heuer die Heidestadt. „Wir erwarten circa 100 Gäste aus Elancourt in Frankreich, Zoersel in Belgien und Laubach in Hessen“,...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.02.2017
Neues aus der Region

Bild: Der Trebitzer Carneval Vereins närrisch vereint im Gruppenbild. Foto: TCV

Die ganz tollen Tage beginnen am Samstag, dem 25. Februar

Karneval in Trebitz: Der Umzug ist gesichert

Trebitz (wg). „Der Umzug ist gesichert“, sagt Doreen Schulze, Vizepräsidentin des Trebitzer Carneval Vereins (TCV) 1953 e.V. Alles andere käme in der anerkannten Hochburg des närrischen Treibens einer Katastrophe gleich, zumal der organisatorische Aufwand für den Umzug immens ist und dieser längst zu einem Aushängeschild für den TCV...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.02.2017
Neues aus der Region
Drei Spitzenkräfte für Hotelbetrieb und Küche, von links: Hotelfachfrau Antoinette Harnisch, Küchenchef Marcel Bader und Restaurantleiterin Victoria Illgner.
Foto: Wolfgang Marchewka

Der Küchenchef bringt neue Aromen auf den „Junker Jörg“

Frische Küche neu interpretiert

Wittenberg (wm) Die Spannung steigt, der Tag der offenen Tür ist nahe – und beim Ehepaar Harnisch stellt sich eine freudige Erregung ein, denn sie haben das Team für ihr neues Hotelschiff „Junker Jörg“ bereits komplett verpflichtet: 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind eingestellt worden. Für das Restaurant, das vom Tag der offenen...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.02.2017
Neues aus der Region
Kochen zum Valentinstag mit der Kochschule im „Deichblick“: Mit allen Sinnen genießen. Foto: Ellen Rinke

Kochen und Genießen als Erlebnis

Neue Kochschule im „Deichblick“

Iserbegka (WiSo). Wer gern in guter Gesellschaft, unter Gleichgesinnten und Freunden des guten Geschmacks mit allen Sinnen genießen möchte, für den ist die Kochschule „Deichblick“ in Iserbegka die richtige Adresse. Hier können die Gäste einige Stunden der besonderen Art, voller Inspiration und Spaß, in einem angenehmen Ambiente...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.02.2017
Neues aus der Region
Uwe Gernert ist an Neurofibromatose erkrankt, Annette Byhahn, Koordinatorin der Selbsthilfe. Foto: Wolfgang Gorsboth

7. Tag der Seltenen Erkrankungen im Klinikum Dessau

Größtes Selbsthilfetreffen im Land

Wittenberg/Dessau (wg). Der 25. Februar steht im Städtischen Klinikum Dessau wieder ganz im Zeichen der Patienten mit seltenen Krankheiten. „Wir veranstalten diesen Aktionstag bereits zum siebten Mal und dürfen uns freuen, dass sich dieses Forum bundesweit zum größten Selbsthilfetreffen dieser Art etabliert hat“, erklärt Prof. Dr. med....

weiter lesen



WiSo berichtet
15.02.2017
Neues aus der Region
TJC-Chef Markus Schuliers (r.) und Ahmad aus Syrien, der die Hauptrolle im neuen Stück "So ein Dreck" des Migrantentheaters spielt. Foto: Wolfgang Gorsboth

TJC-Theaterstück erinnert zum Heimatfest an den Weltuntergang

Der „Walk of Fame des Michael Stifel“

Annaburg/Wittenberg (wg). Im Jahr des Reformationsjubiläums wartet das 180. Annaburger Heimatfest mit einer Uraufführung im Hinterschloss auf: Am 15. Juni gibt es dort ab 19 Uhr den von Michael Stifel für 1533 vorausgesagten Weltuntergang. „The Walk of Fame des Michael Stifel“ nennt Markus Schuliers sein Stück, der Chef des...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.02.2017
Neues aus der Region
Vizelandrat Jörg Hartmann und Ute Helmchen, Fachdienstleiterin Jugend und Schule. Foto: Archiv

Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende wird reformiert

Mehr Mogelpackung als ein großer Wurf

Wittenberg (wg). Alleinerziehende müssen sich noch gedulden, denn die geplante Reform des Unterhaltsvorschussgesetzes (UVG) trat nicht zum 1. Januar in Kraft, sondern wurde auf den 1. Juli verschoben, nachdem die kommunale Spitzenverbände interveniert hatten.  Die Kosten der Reform werden auf circa 350 Millionen Euro...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.02.2017
Neues aus der Region
Martin Röthel, Bürgermeister von Bad Schmiedeberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Neuer Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Tourismus

Große Investitionen in "Pretzscher Garten-Träume" geplant

Bad Schmiedeberg (wg). Als Martin Röthel (SPD) am 1. August 2016 das Amt des Bürgermeisters übernahm, forderte er mehr Visionen für die Zukunft ein und regte die Gründung eines neuen Ausschusses für Wirtschaftsförderung und Tourismus an. Am 15. Februar um 18 Uhr ist es soweit, dann trifft sich der Ausschuss zu seiner konstituierenden...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.02.2017
Neues aus der Region
Im vergangenen Jahr wurde in Kropstädt sogar ein neues Freudenhaus präsentiert.Der Kropstädter Karnevalsumzug ist eine seit 1960 gepflegte Tradition. Foto: Siegfried Röder

Einzige Nordkreis-Gemeinde mit regelmäßigen Umzügen

Kropstädter Narren feiern ihre 61. Session

Kropstädt (wg). „Gesang, Tanz und Stimmung 61 Jahre – Auf geht’s zur Narrenolympiade“ lautet das Motto der 61. Session des Kropstädter Karnevals-Club (KKC). Die Kropstädter Narren sind die einzigen, die nördlich von Wittenberg jedes Jahr einen Umzug auf die Beine stellen, seit 1960 wird diese Tradition gepflegt mit Ausnahme von...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.02.2017
Neues aus der Region
Der Tag in Wittenberg war für alle Akteure stressreich, dennoch zeigte sich die Prominenz am Abend vor dem Alten Rathaus sichtlich gut gelaunt, von links: MP Reiner Haseloff, das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima, Gabriele Haseloff und OB Torsten Zugehör mit Gattin Anke. Foto: Wolfgang Marchewka

Königlicher Besuch aus den Niederlanden war mehr als Tourismus

Royale Gäste kamen mit einer Wirtschaftsdelegation

Wittenberg (wg). Nach Königin Margrethe II. von Dänemark und dem schwedischen König Carl XVI. und Königin Silvia konnte sich die Lutherstadt am Donnerstag zum dritten Mal auf royalen Besuch freuen, diesmal auf den niederländischen König Willem-Alexander und Königin Máxima. Zuvor hatte das Königspaar Thüringen und Sachsen besuchte, die...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.02.2017
Neues aus der Region
KSB-Geschäftsführer Stephan Arnhold, sein Stellvertreter René Stepputtis, Roy Gaidies, Vorsitzender der Sportjugend und Dorothee Bäck, Mitarbeiterin für Kinder- und Jugendsport (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Kreissportbund sucht die sportlichste Grundschule im Landkreis

Wettbewerb „Grundschule macht sich fit“ in der Stadthalle

Wittenberg (wg). Die 14. Auflage des Wettbewerbs  „Grundschule macht sich fit“ steigt am Donnerstag, dem 16. Februar, von 8.30 bis 13 Uhr in der Stadthalle, gemeldet haben sich 18 Grundschulen. Jede Schule stellt ein Team mit 12 Kindern, 40 Helfer sowie die betreuenden Lehrer sind im Einsatz. Damit dürfte das Parkett maximal...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.02.2017
Neues aus der Region
Dietmar Sette möchte mit seinem Buchprojekt vor allem der jungen Generation das Leid, die Qualen, aber auch die Hoffnungen der Opfer des Nationalsozialismus mitfühlend näher bringen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Dietmar Sette erweiterte sein Buchprojekt über Emilie Schindler

„Nie wieder!“ – Aus der Geschichte lernen

Bad Schmiedeberg (wg). Aus Anlass des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar hat Dietmar Sette sein auf zwei Bände angewachsenes Buchprojekt „Emilie Schindler – Keine Zeit für Träume“ herausgebracht: Band I „Der Tod ist nicht das Ende einer Liebe“ (604 Seiten) und Band II „Die Macht der Worte“ (593...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.02.2017
Neues aus der Region
Nach Besichtigung der Schlosskirche: König Willem-Alexander und Königin Máxima gehen zusammen mit Ministerpräsident Reiner Haseloff (l.) und dessen Ehefrau Gabriele (r.) auf die hinter den Absperrungen wartenden Menschen zu. Foto: Wolfgang Gorsboth

Oranje in der Lutherstadt Wittenberg

Viele Fans für Willem-Alexander und Máxima

Wittenberg (WiSo). Wahre Fans harren selbst bei Frosttemperaturen im Freien hinter Absperrungen aus, und das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima scheint auch in der Lutherstadt viele Anhänger zu haben. Die royalen Gäste trafen mit Verspätung vor der Thesentür an der Schlosskirche ein, der guten Stimmung tat dies keinen...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.02.2017
Neues aus der Region
Diplom-Ingenieurin Brigitte Mang ist die neue Direktorin der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz.
Foto: KsDW

Brigitte Mang aus Österreich ist neue Direktorin der KsDW

Führungswechsel im Gartenreich Dessau-Wörlitz

Dessau (WiSo). Bei der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz hat heute ein Wechsel des Vorstandes stattgefunden: Nach 23 Jahren im Dienst ist Dr. Thomas Weiß, in den Ruhestand getreten und seine Nachfolgerin, die aus Österreich kommende Landschaftsarchitektin und Diplom-Ingenieurin Brigitte Mang, offiziell vorgestellt.  Ministerpräsident Dr....

weiter lesen



WiSo berichtet
06.02.2017
Neues aus der Region
Vorn auf der Bank: Die Pharmazie-Ingenieurin Ute Schlösser (links) ist eine Nachbarin von Sandra Schumann (Mitte) und hat die Spendenaktion zu Gunsten bedürftiger Menschen ins Leben gerufen. Rechts Silke Schmidt, die sofort geholfen hat. Hinter der Bank: Das gesamte Apotheken-Team steht hinter der Gemeinschaftsaktion. Von links: Apotheker Manfred Trauth, Nadine Wolter, Verena Biernoth, Ina Lauterbach, Diana Apelt, Oliver Trauth, Christina Loschke und Katharina Zeidler.
Foto: Wolfgang Marchewka

Frida Charlott hat Krebs – ihre Mutter ist verzweifelt

Apotheken-Team startet neue Hilfsaktion für kranke Kinder

Wittenberg (wm). Ute Schlösser hat ein Anliegen: „Es gibt Menschen in unserem Umfeld, denen wir helfen können – und müssen“, berichtet die sehr sozial eingestellte Pharmazie-Ingenieurin im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Sie möchte eine Hilfsaktion für bedürftige Menschen ins Leben rufen. Besonders das...

weiter lesen



WiSo berichtet
05.02.2017
Neues aus der Region
Heinz Wehmeier, Projektleiter der Deutsch-Russländischen Gesellschaft, bekommt für sein Engagement für die Völkerverständigung das Bundesverdienstkreuz. Foto: Wolfgang Gorsboth

Projektleiter der DRG erhält das Bundesverdienstkreuz

Heinz Wehmeier: Sanktionen schaden nur dem Volk

Wittenberg (wg). Als er den Brief erhalten und gelesen habe, seien die Augen „leicht feucht“ geworden. Heinz Wehmeier, Projektleiter der Deutsch-Russländischen Gesellschaft (DRG), bekommt auf Vorschlag von Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) von Bundespräsident Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz verliehen. Die Übergabe der...

weiter lesen



WiSo berichtet
05.02.2017
Neues aus der Region
Augustinus-Vorstand Matthias Monecke (m.), Oberbürgermeister Torsten Zugehör (2.v.r.), Bürgermeister Jochen Kirchner (r.), Superintendent Christian Beuchel (2.v.l.) und Pfarrer Markus Lorek beim Neujahrsempfang des Augustinuswerks. Foto: Wolfgang Gorsboth

Neujahrsempfang des Augustinuswerks in Wittenberg

„Es ist normal, verschieden zu sein“

Wittenberg (wg). „Wie wir behinderte Menschen ansehen, sagt viel darüber aus, wie wir uns selbst anschauen“, mit diesem Zitat von Ex-Bundespräsident Richard von Weizsäcker eröffnete Wittenbergs Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) sein Grußwort beim Neujahrsempfang des Augustinuswerks in den Werkstätten für behinderte...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.02.2017
Neues aus der Region
Die Musikgruppe des Augustinuswerkes. Foto: Ellen Rinke

Intensiv betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung

Das Augustinuswerk will ein Modellprojekt starten

Wittenberg (wg) Beim Neujahrsempfang des Augustinunswerks gab es kluge Gedanken, Musik und interessente Neuigkeiten.  Augustinus-Vorstand Matthias Monecke kündigte an, „wir werden in diesem Jahr mit dem Land Sachsen-Anhalt ein Modellprojekt für intensiv betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderungen starten“. Hintergrund ist, dass...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.01.2017
Neues aus der Region
Der neue Kreisjägermeister Klaus Seibicke aus dem Jessener Ortsteil Dixförda (l.) mit seinem Vorgänger, dem Selbitzer Martin Gersch, der das Amt 12 Jahre lang ausübte. 
Foto: Wolfgang Gorsboth

Jäger fördern den Artenschutz und setzen auf Nachhaltigkeit

Klaus Seibicke ist neuer Kreisjägermeister

Wittenberg/Jessen (wg). Zwölf Jahre lang war Martin Gersch Kreisjägermeister, mit Jahresende hat er aus gesundheitlichen Gründen aufgehört, seit dem 1. Januar ist Klaus Seibicke aus Dixförda neuer Kreisjägermeister: Er hatte das Amt schon mal inne im Altkreis Jessen bis 1994, jetzt ist er für den gesamten Kreis Wittenberg...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.01.2017
Neues aus der Region
Ellen Rinke, Repräsentantin des Wittenberger Sonntag, genießt gemeinsam mit „Wächter“ Klaus Nunweiler die Ruhe in der Türmerwohnung.

Der Heimatverein Wittenberg wird in der Stadtkirche aktiv

Türmerwohnung: Die Räume verschönern

Wittenberg (wm). Nach erfolgreicher Sanierung der Wittenberger Stadtkirche ist der Vertrag zwischen Kirchengemeinde, Stadt und dem Heimatverein erneuert worden: Der Heimatverein hat das Zugangsrecht zur Türmerwohnung und wird sich in Abstimmung mit der Kirchengemeinde zunächst um Schönheitsreparaturen und einer Aufwertung der Einrichtung...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.01.2017
Neues aus der Region
Danny Huhn (2.v.l.), als Direktor des Luther-Hotels Gastgeber des Abends, Günter Schildhauer, stellvertretender Kreishandwerkermeister, Dehoga-Kreisvorsitzender Olaf Dähne und Franz Neise, Vorsitzender des Gewerbevereins (v.l.n.r.) beim gemeinsamen Neujahrsempfang. Foto: Wolfgang Gorsboth

Dritter Neujahrsempfang der Wirtschaft im Luther-Hotel

Mit Freude und Respekt ins Jubiläumsjahr 2017

Wittenberg (wg). Für jeden Gast des Neujahrsempfangs der Wirtschaft im Lutherhotel, organisiert von der Kreishandwerkerschaft, der Dehoga und dem Gewerbeverein, hatten die vier Majestäten aus der Region – die Jessener Weinprinzessin, das Köhlerliesel, die Heidekönigin und die Rosenkönigin – ein Präsent: die Herren bekamen einen...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.01.2017
Neues aus der Region
Die Wittenberger Bildungssoziologin Dr. Reinhild Hugenroth leitet seit Jahresbeginn das Landesnetzwerk Alphabetisierung und Grundbildung Sachsen-Anhalt. Das Bildungsministerium ist Mitglied der Steuerungsgruppe des Netzwerkes und leitet tatkräftige Unterstützung. Foto: Wolfgang Gorsboth

Landesnetzwerk Alphabetisierung Sachsen-Anhalt will helfen

Zu viele Menschen können nicht Lesen und Schreiben!

Magdeburg/Wittenberg (wg). Das Landesnetzwerk Alphabetisierung und Grundbildung Sachsen-Anhalt mit Sitz in Magdeburg will die Lese- und Schreibfähigkeit von Erwachsenen deutlich verbessern. Die Landesnetzwerkstelle in Trägerschaft der Katholischen Erwachsenenbildung leitet Dr. Reinhild Hugenroth: „Funktionaler Analphabetismus ist immer noch...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.01.2017
Neues aus der Region
Friedrich Kramer, Direktor der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt. Foto: Archiv

Das Reformationsjubiläum als gemeinsames Christusfest feiern

Ökumenisch und international

Wittenberg (wg). „Wir feiern ökumenisch, aber nicht antikatholisch, wir feiern regional und international, aber nicht national“, beschreibt Friedrich Kramer, Direktor der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag das Reformationsjubiläum 2017 und zitiert Wolfgang Huber, den ehemaligen Ratsvorsitzenden...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.01.2017
Neues aus der Region
Coswigs Bürgermeisterin Doris Berlin (parteilos) zieht es nach 17 Jahren als Bürgermeisterin der Stadt Coswig und 43 Jahren in der Verwaltung in den Ruhestand.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Nach 17 Jahren im Amt zieht es Doris Berlin in den Ruhestand

Bis zum Abschied fünf Monate, in denen es viel zu tun gibt!

Coswig (wg). Fast zur Hälfte ihrer dritten Amtszeit als Bürgermeisterin der Stadt Coswig beantragt Doris Berlin in der Sitzung des Stadtrates am 26. Januar die Versetzung in den Ruhestand: „Seit dem vergangenen Jahr bin ich im Rentenalter, jetzt ist der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel“, sagt die parteilose Bürgermeisterin im...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.01.2017
Neues aus der Region
Zwei Höhepunkte in der Magic Diva-Show: Annemarie Eilfeld und Ricardo Marinello präsentieren die beiden Welthits von Andrea Bocelli, „Besame Mucho“ und „Time to say Goodbye.“
Foto: Wolfgang Marchewka

Annemarie Eilfeld beweist als „Magic Diva“ Vielseitigkeit

Aus der Schlagerschublade entwichen

Wittenberg (wm). Am Abend nach der „Magic Diva-Show“ wirkte Annemarie Eilfeld entspannt und zufrieden zugleich, denn was im Saale keiner der begeisterten Fans ahnen konnte: Für die seit Jahren erfolgreiche Schlagersängerin war ihr Auftritt im Clack Theater eine Premiere, denn noch nie hatte sie ihre Show in einem so intimen Rahmen...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.01.2017
Neues aus der Region
Jan und Antoinette Harnisch können ihre Vorfreude auf das große Ereignis nicht verbergen: Die für das Hotelschiff „Junker Jörg“ werbende Fahre ist schon im Büro an der Schlossstraße eingetroffen, der Dampfer soll am 11. und 12. März der Öffentlichkeit vorgestellt werden.
Foto: Wolfgang Marchewka

Das Ehepaar Jan und Antoinette Harnisch plant etwas Besonderes

Junge, frische Küche auf dem neuen Hotelschiff "Junker Jörg“

Wittenberg (wm). Sie schauen sich an wie ein frisch verliebtes Pärchen, umarmen und küssen sich: „Wir freuen uns so!“ Das „frisch verliebte Ehepaar“ Jan und Antoinette Harnisch hat 25 Jahre lang Berufserfahrung in der Selbständigkeit gesammelt, eine gute Gelegenheit also, noch einmal den ganz großen Schritt zu wagen: Er Nautiker, sie...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.01.2017
Neues aus der Region
So locker ging es am Samstag bei der 18. Wittenberger Sportgala auf der Showbühne im AutohausMoll zu: Bei den Sprüchen, die Sport-Ehrengast Eduard Geyer (links) auf Lager hatte, hätte Moderator Andreas von Thien am liebsten kraftvoll zubeißen können…
Foto: Oleg Alimov

Kreissportbund ehrte die Besten der Besten im Autohaus Moll

Eduard Geyer lobt die Wittenberger Sportgala

Wittenberg (wg). Am Tag danach ist KSB-Cheforganisator René Stepputtis „ziemlich platt, aber sehr zufrieden“, formuliert er im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Die 18. Sport-Gala, die zum zwölften Mal im Mercedes Autohaus Moll stattfand, ging vor 290 Gästen reibungslos über die Bühne. Auch wenn das von Stepputtis...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.01.2017
Neues aus der Region
Da freut sich die Nachwuchssportlerin des Jahres und die Experten wundern sich, als die Regie ein beeindruckendes Kampfbild der in natura eher zart wirkenden Hapkido-Kämpferin Caroline Gößling vom SV Einheit Wittenberg einspielte.
Foto: Oleg Alimov

Hapkido-Kämpferin Caroline Gößling beste Nachwuchssportlerin

Sportring - Sportförderpreis - Sportler des Jahres

Wittenberg (wg).   Zum zehnten Mal wurde der Wittenberger Sportring in Anerkennung des Lebenswerks vergeben, die 20-köpfige Jury nominierte Klaus Alich von der TSG Wittenberg. Alich kann auf eine mehr als 50-jährige ehrenamtliche Tätigkeit im Handballsport zurückblicken, unter anderem als Eliteschiedsrichter.   „Ich bin...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.01.2017
Neues aus der Region
Überraschung, Überraschung: Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff ersetzte den für die Disziplin "politischer Ehrengast" ursprünglich vorgesehenen aber unpässlichen Innen- und Sportminister Holger Stahlknecht nicht nur würdig, sondern setzte noch eins drauf: Als persönlichen Beitrag für das Showprogramm der Wittenberger Sportgala zelebrierte der lächelnde MP auf der Bühne Selfies für die staunende Nachwelt. Mit dabei: Uwe Loos (links) Präsident des KSB Wittenberg, Kerstin Schönemann, Geschäftsführerin im Autohaus Moll und damit Gastgeberin der Gala, sowie rechts Moderator Andreas von Thien.
Foto: Oleg Alimov

Auch Ministerpräsident Reiner Haseloff machte sich locker

Geigenklänge, Tanz und Jonglage

Wittenberg (wg). Zur Kurzweiligkeit der Sportgala trug das gute Showprogramm ebenfalls bei. Axel Schulze, als „My Violin“ bekannt, begleitete dezent das vorzügliche Menü des Luther-Hotels mit Ohrwürmern, wobei nicht nur die Geige, sondern auch das Saxophon zum Einsatz kam. Schulze spielte mit Herz und Seele, vor allem Klassiker wie „A...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.01.2017
Neues aus der Region
Beim Neujahrsempfang der Stadt Kemberg ging es nicht nur fröhlich, sondern auch farbig zu: Der Kemberger Bürgermeister Torsten Seelig bei seiner Ansprache, im Hintergrund der „Fröhliche Musikexpress.“
Foto: Caro Fenger

Fröhlicher Neujahrsempfang der Stadt Kemberg

Wenn Selbitz Stimmung macht …

Kemberg (cf/wm). Tolle Stimmung im vollen Saal der Goldenen Weintraube: Beim Neujahrsempfang der Stadt Kemberg bekamen die Gäste nicht nur Daten und Fakten serviert, sondern auch beste Unterhaltung. „Schuld“ daran war der Dorfförderverein aus Selbitz, der samt Ortsbürgermeister Norman Langer ein karnevalistisch angehauchtes Programm vor...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.01.2017
Neues aus der Region
Gastkünstler Michael Heller (Musical) als Rock’n’Rolliger Mädchenschwarm in im Wittenberger Clack Theaer in Aktion. Foto: Wolfgang Marchewka

Publikum begeistert: Lachsalven und Beifallstürme

Im Clack Theater Wittenberg: Die „Jukebox“ läuft und läuft und...

Lutherstadt Wittenberg, 18. Januar 2017, Clack Theater am Markt: Die „Jukebox“ läuft, vollgepackt mit der fetzigen Musik der 50er und 60er Jahre. Unter den Zuschauer auch das Team des Wittenberger Sonntag, das sich nach einem erfolgreichen Jahr 2016 zur zwischenzeitlichen Entspannung ein paar vergnügliche Stunden gönnte.  Es war...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.01.2017
Neues aus der Region
Vizelandrat Jörg Hartmann (CDU), Cornelia Rohrbeck, Leiterin Stabsstelle Bildung und Planung beim Kreis und Timon Perabo, Servicebüro für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und Jan Medicus, Bildungskoordinator für Neuzugewanderte (v.r.n.l.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Lokale Bündnisse für Integration aufbauen und stärken

Landkreis Wittenberg: „Willkommen bei Freunden“

Wittenberg (wg). Geflüchtete Kinder und Jugendliche sehen sich bei ihrer Ankunft in Deutschland großen Herausforderungen gegenüber. Das Bundesprogramm „Willkommen bei Freunden – Bündnisse für junge Flüchtlinge“ unterstützt Kreise, Städte und Gemeinden dabei, geflüchtete Kinder und Jugendliche gut aufzunehmen und zu betreuen. Dabei...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.01.2017
Neues aus der Region
Alexander Garth ist der dritte Pfarrer in der Stadtkirchengemeinde Wittenberg. Foto: Wolfgang Marchewka

Pfarrer in der Stadtkirchengemeinde Wittenberg

Alexander Garth ist der Dritte im Bunde

Wittenberg (WiSo). Seit Mai 2016 hat Alexander Garth nach dem Weggang von Pfarrer Eckhart Friedrich die Pfarrstelle IV in der Stadtkirchengemeinde Wittenberg vertreten. Nach seiner Bewerbung und Wahl wird Garth am 15. Januar um 10 Uhr in einem Gottesdienst in der Stadtkirche St. Marien in seinen Dienst an der Gemeinde eingeführt. Garth ist...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.01.2017
Neues aus der Region
Amtsarzt Dr. Michael Hable appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, ihren Zuckerkonsum zu reduzieren – und an die Politik, endlich eine Zuckersteuer für Unternehmen einzuführen.
Foto: Wolfgang Marchewka

Amtsarzt: Die Lebensmittelindustrie macht die Bürger krank

Die Menschen stecken in der Zuckerfalle

Wittenberg (wm). Zucker ist nicht nur in aller Munde, sondern wird von Ernährungsexperten als „süßes Gift“ scharf kritisiert: „Zu viel Zuckerverbrauch gilt als Ursache mehrerer schwerer Krankheiten“, berichten Amtsarzt Dr. Michael Hable im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag, „schlimm ist, dass sich selbst...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.12.2016
Neues aus der Region
Wütend: Madlen Schmager mit ihrem Aktenordner zu Besuch in der Redaktion des Wittenberger Sonntag.
Foto: Wolfgang Marchewka

Madlen Schmager: Nach Arbeitsunfall vierte OP am kaputten Knie

Eine geschundene Patientin kämpft für die Entschädigung

Prettin/Wittenberg/Halle (wm). Kurz vor Weihnachten sitzt Madlen Schmager in der Redaktion des Wittenberger Sonntag – aber nach „O du Fröhliche“ ist ihr nicht zumute. Im Gegenteil, die eigentlich freundliche Frau macht ein wütendes Gesicht, als sie in ihrer umfangreich gewordenen Aktensammlung blättert, die das Schicksal der jungen...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.12.2016
Neues aus der Region
Dr. Michael Hable, Leiter des Fachdienstes Gesundheit bei der Kreisverwaltung Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Landkreis wird auch Dreijährige in Kitas medizinisch untersuchen

Kindergesundheit ist auch vom Sozialstatus der Familie abhängig

Wittenberg (wg). „Die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen ist bei uns ein Schwerpunktthema“, sagt Dr. Michael Hable, Leiter des Fachdienstes Gesundheit beim Landkreis Wittenberg, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag. Dahinter stehe die Erkenntnis, dass viele Krankheiten durch individuelle Verhaltensdispositionen und Lebensweisen...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.12.2016
Neues aus der Region
Bürgermeister Enrico Schilling (r.) und Midewa-Geschäftsführer Uwe Störzner mit den unterzeichneten Verträgen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gräfenhainichen und Infraservice arbeiten bis2026 zusammen

Volksschwimmhalle: Kein Luxus - weicher Standortfaktor

Gräfenhainichen (wg). Bürgermeister Enrico Schilling (CDU) hatte wegen eines grippalen Infektes seine Badehose zu Hause gelassen, das Wettschwimmen mit Uwe Störzner, Geschäftsführer der Midewa und der Midewa-Tochter Infraservice, fiel mithin buchstäblich ins Wasser. Nicht ins Wasser fiel hingegen die Vertragsunterzeichnung in kleiner,...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.12.2016
Neues aus der Region
Die Erdmännchen im Tierpark freuen sich über die Verlängerung der Fördervereinbarung. Foto: Wolfgang Gorsboth

Stadtrat verlängert Fördervereinbarungen um fünf Jahre

Gelder für Tierpark und NABU-Zentrum

Wittenberg (wg). Der Tierpark in den Wallanlagen und das NABU-Stadtwaldzentrum haben sich zu Kleinoden für die Naherholung entwickelt, vor allem zur Freude von Familien mit Kindern. Am Mittwoch hat der Stadtrat für beide Einrichtungen die Verlängerung der Fördervereinbarung bis zum 31. Dezember 2021 beschlossen.  Im Falle des...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.12.2016
Neues aus der Region
Das restaurierte Deckengemälde wird wieder im Festsaal des Schlosses Wörlitz angebracht.
Foto: KsDW / Heinz Fräßdorf

Monatelange Restaurierungsarbeiten erfolgreich abgeschlossen

Deckengemälde schmückt den Festsaal des Schlosses Wörlitz

Wörlitz (WiSo). Die Kulturstiftung DessauWörlitz hat ein weiteres wichtiges Etappenziel bei der Wiederherstellung des Schlosses Wörlitz erreicht: Nach monatelanger Restaurierung ist das große Deckengemälde des Festsaales wieder angebracht worden.  Erstmals nach seinem Einbau im Jahr 1773 war das Werk in diesem Frühjahr abgenommen...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.12.2016
Neues aus der Region
Eine symbolische BahnCard 25 bekamen Martin Luther und Katharina von Bora (Bernhard Naumann und Katja Köhler), es freuten sich MP Reiner Haseloff, Bahn-Vorstand Ronald Pofalla, Ute Möbus, Vorstand Finanzen und Controlling sowie OB Torsten Zugehör (v.r.n.l.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Modernes und umweltfreundliches Eingangstor zur Lutherstadt

Großer Bahnhof für den neuen „grünen“ Bahnhof

Wittenberg (wg). Viele Wittenberger sowie Bundestags- und Landtagsabgeordnete, Kreis- und Stadträte kamen zur offiziellen Eröffnung des neuen Hauptbahnhofs am Freitag, unter dem Zeltdach sorgte ein kleiner Weihnachtsmarkt für wärmende Getränke und Speisen. Nach Kerpen-Horrem in Nordrhein-Westfalen verfügt die Lutherstadt über den zweiten...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.12.2016
Neues aus der Region
Das Schulzentrum Bad Schmiedeberg wurde komplett saniert, die Außenanlagen werden bis zum Frühjahr hergerichtet. Foto: Wolfgang Gorsboth

Schulzentrum in Bad Schmiedeberg ist komplett saniert worden

Freude über eine fast neue Schule

Bad Schmiedeberg (wg). Einige Restarbeiten im Gebäude stehen noch aus, ebenso die Gestaltung der Außenanlagen, trotzdem ist Roland Bette, Leiter der Sekundarschule, im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag zufrieden: Das Schulhaus, in dem sowohl die Sekundar- als auch die Grundschule untergebracht sind, wurde komplett saniert:...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.12.2016
Neues aus der Region
Bild: Die Gründungsmitglieder des Arbeitskreises Handwerk und Kirche: Pastorin Brigitte Neumeister, Simone Schneider, Frank Jäger, Johannes Höhne, Holger Lemme, Günter Schildhauer, Theresia Stadtler-Philipp und Matthias Pohl (v.l.n.r.). Foto: privat

Der Arbeitskreis Handwerk und Kirche ist gegründet worden

Selbstbewusstes Handwerk, selbstbewusstes Christsein

Wittenberg (wg). Unter dem Motto „Selbstbewusstes Handwerk – Selbstbewusstes Christsein“ hat sich im Haus des Handwerks die Arbeitsgemeinschaft Handwerk und Kirche im Kreis Wittenberg gegründet. Zuvor hatten die Obermeister und der Vorstand der Kreishandwerkerschaft ihre Zustimmung für die Gründung der AG unter dem Dach der...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.12.2016
Neues aus der Region
Gleich vier WelterbeCards für Erwachsene und vier für Kinder orderte MP Reiner Haseloff an der Rezeption des NH-Hotels in Dessau, assistiert von Elke Witt (m.), Geschäftsführerin des Verbandes WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg und Claudia Schwalenberg (l.), General Manager des NH-Hotels, Mitglied im Landesvorstand der Dehoga und im Vorstand der WelterbeRegion. Foto: Wolfgang Gorsboth

Marketinginstrument ist für Touristen und Einheimische attraktiv

Eine GästeCard für eine WelterbeRegion

Dessau/Wittenberg (wg). „Heute ist ein besonderer Tag auch für die Landesregierung, die dieses Projekt mit 80.000 Euro Fördermitteln unterstützt hat“, erklärte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) am Mittwoch bei der Präsentation der neuen WelterbeCard im NH-Hotel in Dessau. „Die Region Anhalt-Dessau-Wittenberg ist die...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.12.2016
Neues aus der Region
Die Kreishandwerkerschaft in Wittenberg ehrte vier verdiente Meister. Sitzend am Tisch: Werner Dannenberg (Gold) sowie die diamantenen Fritz Klepel, Dieter Henze und Gerold Hennlich. Dahinter stehend: Maler-Innungsmeister Matthias Pohl, Metall-Innungsobermeister Günter Schildhauer, Bäcker-Innungsobermeister Norbert Käpernick und der gute Geist der Kreishandwerkerschaf, Simone Schneider (v.l.n.r.).
Foto: Wolfgang Marchewka

Kreishandwerkerschaft ehrte verdiente Meister

...und ehret ihre Kunst

Wittenberg (wm). „Verachtet mir die Meister nicht und ehret ihre Kunst“: Dieses geflügelte Wort von Hans Sachs hängt nicht nur an der Wand der Alten Bibliothek der Kreishandwerkerschaft Wittenberg, es wurde in dieser Woche auch Realität, denn es galt, vier verdiente Meister für ihre jahrzehntelange Arbeit zu ehren. Der Jessener...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.12.2016
Neues aus der Region
Bild: Heidrun Weise im Sieben-Sinne-Baumhaus: Klettern und dabei spielerisch den Geist schulen, lautet hier das Motto.
Foto: Wolfgang Marchewka

Zahlreiche Möglichkeiten im Waldhaus am Bergwitzse

Bildung und Bewegung verknüpfen

Wir sind stolz, es geschafft zu haben.“ Heidrun Weise, Leiterin im Waldhaus am Bergwitzsee strahlt, denn das neue Bewegungszentrum im Außengelände ist termingerecht am 31. Oktober fertig gestellt worden und ergänzt die bereits im Haus vorhandene interaktive Ausstellung ideal. „Die hohe Kunst, Bildung und Bewegung zu verknüpfen, ist...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.11.2016
Neues aus der Region
Die Inhaberfamilie freut sichüber die positiven Stimmen aus dem Publikum: Junior Marek Richter, Falko Richter und Christiane Richter-Röthe.
Foto: Wolfgang Marchewka

Eine Kochschule wird im Januar eröffnet

Restaurant Deichblick mit neuer Showküche

Iserbegka (wm). Die Inhaber des Restaurants „Deichblick“ in Iserbegka präsentierten Freunden des Hauses eine neue Errungenschaft: die Showküche. Künftig können Gäste als „Topfgucker“ live dabei sein, wenn aus frischen Zutaten die gewünschten Köstlichkeiten gezaubert werden. Weitere Idee: Restaurant und Showküche können für...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.11.2016
Neues aus der Region
Ulrike Kirchner in ihrem Atelier, zu sehen sind einige Bildausschnitte, die im Rahmen des Projekts „Cranach-Fragmentarium“ entstanden sind. Foto: privat

Ulrike Kirchner arbeitet an „Auge in Auge“

Kunst am Parkhaus im Stadtkern

Wittenberg (wg). Mit den Mitteln der Kunst einen interreligiösen Dialog auf Augenhöhe führen, möchte die Malerin und Grafikerin Ulrike Kirchner mit ihrem Projekt „Auge in Auge“, das im Untertitel „Konterfeis contra fights“ wortspielerisch das Anliegen auf den Punkt bringt. Ein Austausch auf Augenhöhe findet derzeit nur unzureichend...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.11.2016
Neues aus der Region
Silvia Topanka-Freihube und Bertram Freihube in ihrem „Kunstkonsum“. Beide durften zum Besuch der dänischen Königin Margrethe II. die Kaffeetafel mit Papeterie ausstatten. Foto: Wolfgang Gorsboth

Zehn Aktionen an zehn Tagen als Dankeschön für Kunden

Zehn Jahre „Kunstkonsum“ in Wittenberg

Wittenberg (wg). Das Grafikdesigner-Ehepaar Silvia Topanka-Freihube und Bertram Freihube feiert gleich dreimal Geburtstag: Zehn Jahre „Kunstkonsum“, 15. „Markt der schönen Dinge“, den sie heuer zum fünften Mal organisieren. Zum zehnten Geburtstag des Ladenateliers in der Collegienstraße 85 wird es zehn Aktionen an zehn Tagen geben:...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.11.2016
Neues aus der Region
Oliver Grafe (r.), Regionalbereichsleiter Ost der Landesstraßenbaubehörde, informierte über den Planungsprozess zur Nordumfahrung. Foto: Wolfgang Gorsboth

Mit hohem Verwaltungsaufwand zum Ziel

Stadtgespräch zum Thema Nordumfahrung

Wittenberg (wg). Eberhard Schulze, Sprecher der Bürgerinitiative und Stadtrat, ist zufrieden über den Verlauf des Stadtgesprächs am Montagabend im gut besuchten Stadthaus zum Thema Nordumfahrung: „Wir nähern uns dem Ziel, wenn auch langsam, doch das ist dem Prozedere geschuldet. Um bestandsfähiges Baurecht zu erhalten, muss ein enormer...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.11.2016
Neues aus der Region
KommBi-Leiterin Anett Brachwitz (r.) und Gabriele Bösel, schulfachliche Leiterin des Landesschulamtes. Foto: Wolfgang Gorsboth

KommBi sichert fließenden Übergang für den Nachwuchs

Kooperationsvereinbarung und Leitfaden

Wittenberg (wg). „Das Übergangsmanagement vom Kindergarten zur Grundschule zum  war ein wesentlicher Aspekt, als wir 2014 den Eigenbetrieb ‚Kommunale Bildungseinrichtungen’ (KommBi) gegründet haben“, erklärt Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) beim freitäglichen Pressegespräch. Nun lasse man den Worten...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.11.2016
Neues aus der Region

Sepp Müller tritt in Ulrich Petzolds Fußstapfen

Generationenwechsel in der Wittenberger CDU

Selbitz (wg). „Ab heute heißt es kämpfen, ab heute beginnt der Wahlkampf“: Sepp Müller, der am Samstag mit 99,31 Prozent (144 von 145 Stimmen) in Selbitz zum Direktbewerber der CDU für den Bundestagwahlkreis 70 nominiert wurde und damit in die Fußstapfen von Ulrich Petzold tritt, gab sich nicht nur kämpferisch, sondern auch ironisch:...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.11.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Landtagsabgeordnete Frank Scheurell (CDU).

Projekt zur Weiterentwicklung der Ausländerbehörden

Willkommenskultur in Sachsen-Anhalt

Magdeburg/Wittenberg (WiSo). Innenstaatssekretärin Dr. Tamara Zieschang hat am heutigen Freitag, dem 11. November 2016, in Magdeburg das Projekt „Willkommenskultur in Sachsen-Anhalt – Willkommensbehörden“ offiziell gestartet. Schwerpunkt des vom Ministerium für Inneres und Sport initiierten Vorhabens ist die Weiterentwicklung der...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.11.2016
Neues aus der Region
Kulturminister Rainer Robra.

Kulturminister Robra vereinbart niedrigere Windenergieanlagen in Coswig-Luko

Einigung zu Windpark am Weltkulturerbe Dessau-Wörlitz

Magdeburg/Coswig-Luko (WiSo). In dem seit Monaten diskutierten Genehmigungsverfahren für die Errichtung eines neuen Windparks in Coswig-Luko gibt es eine Einigung. Diese wurde in Gesprächen zwischen Staatskanzlei und Ministerium für Kultur und den Investoren, der VSB Neue Energien Deutschland GmbH mit Sitz in Dresden und der Sabowind GmbH aus...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.11.2016
Neues aus der Region
Gisela Kummetz und Pfarrrer Hans-Jakob Schröter mit dem Luther aus Ytong-Stein von Siegfried Petzold. Foto: Wolfgang Gorsboth

Bisher bilderloses Gotteshaus wird zum modernen Kunsttempel

„Der andere Luther“ in der Christuskirche

Wittenberg (wg). Die Ausstellung „Der andere Luther“ wird am 12. November um 14 Uhr in der Christuskirche in Wittenberg-West eröffnet und ist bis Februar 2018 zu sehen. Zum Auftakt spielt Rolf Kober das Präludium zu „Ein feste Burg ist unser Gott“ von Karl Stein. Nach den Grußworten von Schirmherr Superintendent Christian...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.11.2016
Neues aus der Region
Thomas Merten, SPD-Ortsvereinsvorsitzender in Wittenberg.

Kultur würde in Wittenberg bald nur noch Luxusgut sein

Ticketsteuer: SPD-Ortsverein ist gegen den Entwurf der Stadt

Wittenberg (WiSo). Der SPD-Ortsverein der Lutherstadt Wittenberg empfiehlt nach intensiver Beratung der SPD-Stadtratsfraktion, die Satzung über die Erhebung einer Kulturförderabgabe auf Eintrittsentgelte abzulehnen. „Die Kulturförderabgabe ist schon im Wortlaut irreführend“, kritisiert der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Thomas Merten (Bild)...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.11.2016
Neues aus der Region
Bild: Die Teilnehmer am ersten Krisentreffen der Wittenberger Kulturschaffenden im Clack Theater (von links): Kristin Ruske (Tourist-Information), Nadine Krickemeier (Hofwirtschaft im Cranach-Hof), Marlies Schmidt (Cranach-Stiftung), dahinter stehend Mario Welker (Clack Theater), Kersten Liebold (Schmetterlingspark),  Mario Riedel (Dalichow Events),  Christiane Dalichow (Dalichow Events),  Stefan Schneegaß (Clack Theater), Diana Pielorz (Phönix Theaterwelt) Jens Dietz (Irish Harp Pub), Sven Andresen und Andreas Söhnge (Central Kino).
Foto: Wolfgang Marchewka

Krisenreffen im Clack Theater: Mehr Gemeinsamkeit tut not

Kulturschaffende sind sich einig: Eine sinnlose Strafsteuer

Wittenberg (wm). Noch immer wird die von der Stadtverwaltung Wittenberg geplante „Kulturförderabgabe“ heiß diskutiert, und im Kreise der Wittenberger Kulturschaffenden ist die Erkenntnis gewachsen, gemeinsam gegen die als „unsinnige Strafsteuer“ empfundenen Pläne von Rat und Verwaltung vorzugehen – auch wenn nach der vorsichtigen...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.11.2016
Neues aus der Region
Bürgermeister Jochen Kirchner überreicht IB-Leiterin Kathrin Mengert die Ehrenurkunde der Stadt Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Vom Jugendwerkhof zum modernen Sozialunternehmen

25 Jahre IB Wittenberg

Wittenberg (wg). Seit 25 Jahren arbeitet der Internationale Bund (IB) in Wittenberg. Aus den Überresten des Jugendwerkhofes in der Sternstraße mit 20 Mitarbeitern hat sich ein modernes Sozialunternehmen mit aktuell 130 Mitarbeitern entwickelt. Mitarbeiter und Gäste feierten das Betriebsjubiläum gemeinsam im Reinsdorfer Gesundbrunnen. Kathrin...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.11.2016
Neues aus der Region
In einem Raum der neuen Bibliothek zeigt Dr. Christel Panzig das Buch von Georg Piltz „Ein Sack voll Ablaß“ mit Bildsatiren aus der Reformationszeit. Ähnlichkeiten mit modernen Steuerplänen wären rein zufällig. Foto: Wolfgang Marchewka

Horst-Dähn-Bibliothek ist im Barockhaus eingeweiht worden

Wertvolle Schenkung für das Haus der Geschichte

Wittenberg (wg). Im barocken Gartenhaus des Hauses der Geschichte ist die wissenschaftliche Horst-Dähn-Bibliothek ihrer Bestimmung übergeben worden. Vier Jahre nach dem Tod von Prof. Dr. Horst Dähn (1941-2012) hat sich seine Witwe Dr. Ursula Dähn aus Neuhausen bei Stuttgart entschieden, seinen Bibliotheksnachlass dem Haus der Geschichte zu...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.10.2016
Neues aus der Region
Auszug des Akademischen Senats der Martin-Luther-Universität Wittenberg Halle: MLU-Rektor Prof. Dr. Udo Sträter (2.v.r.), Pedell Dr. Ralf-Torsten Spieler (r.) und Bürgermeister Jochen Kirchner (3.v.l.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Johannes Winkelmann: Ein gutes Omen für 2017

Zehntausende feierten Reformationsfest in Luthers Stadt

Wittenberg (wg). Das Festjahr zum Reformationsjubiläum hat begonnen, Wittenberg feierte zwei Tage lang. „Gestern zur Aktion ‚Welcome 2017’ waren so viele Menschen in unserer Stadt wie sonst zum 31. Oktober und heute waren es mindestens noch einmal 25.000 Besucher“, freut sich Johannes Winkelmann, Geschäftsführer der Wittenberg Marketing...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.10.2016
Neues aus der Region
Fast pünktlich um 15.17 Uhr stiegen 500 bunte Luftballons gen Himmel als Symbol der Weltoffenheit der Lutherstadt. Foto: Oleg Alimov

Symbolische Aktion auf dem Platz vor dem Alten Rathaus

Die Wittenberger heißen 2017 gemeinsam willkommen

Wittenberg (wg). Welcome 2017: Eine symbolische Aktion der Stadt Wittenberg, die am 30. Oktober als eigener Auftakt zum Jubiläumsjahr der Reformation Gäste aus aller Welt willkommen heißen möchte. „Es ist ein gutes Zeichen, das heute von dieser Stadt ausgeht“, betonte der Oberbürgermeister und erinnerte, daran dass sich die Stadt...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.10.2016
Neues aus der Region
Eva Löber, Vorsitzende der Cranach-Stiftung und Wolfgang Kristof, Präsident des Lions Club Wittenberg, mit dem neuen gläsernen Windfang hinter der Eingangstür zum Cranach-Haus, Markt 4. Foto: Wolfgang Gorsboth

Geöffnete Türen wirken wie ein Besuchermagnet

Gläserner Windfang für Cranach-Haus, Markt 4

Wittenberg (WiSo). Geschlossene Eingangstüren laden nicht eben zum Eintreten ein, vor allem dann nicht, wenn Besucher herzlich willkommen sind. Vor diesem Dilemma stand bis jetzt die Cranach-Stiftung: Die Eingangstür zum Cranach-Haus, Markt 4, musste in der kalten Jahreszeit geschlossen bleiben. Das ist nun erledigt „Die Idee reicht zwei...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.10.2016
Neues aus der Region
Hotel-Direktor Danny Huhn (r.) und Architekt Franz Neise im neuen Bankettraum mit der Silhouette von Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ein Bekenntnis zum Standort Wittenberg

Das Luther-Hotel investiert 400.000 Euro in die Zukunft

Wittenberg (wg). Das Luther-Hotel feiert am Sonntag, 30. Oktober, nicht nur sein elfjähriges Bestehen in Trägerschaft der Berliner Stadtmission, sondern auch, dass erhebliche Investitionen geschafft worden sind: eine neue Kalt-Küche, eine neue Outdoor-Kühlzelle, ein neuer Bankettraum sowie viele kleinere Maßnahmen. Die offizielle...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.10.2016
Neues aus der Region
Der Chor Lyra ist der älteste Verein in Bad Schmiedeberg. Foto: Veranstalter

Traditionschor singt mit Ural-Kosaken sowie Kathy und Paul Kelly

Lyra absolvierte „Quantensprung“

Bad Schmiedeberg (wg). Endlich wieder singen ist nach der langen Sommerpause beim Bad Schmiedeberger Traditionschor Lyra angesagt. Am 30. Oktober in der Stadtkirche Pretzsch und am 17. Dezember in der Evangelischen Stadtkirche Bad Schmiedeberg stehen die nächsten Höhepunkte an. „Wir blicken stolz auf unsere lange Tradition zurück, zumal der...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.10.2016
Neues aus der Region
Mario Welker singt und spielt im Clack Theater – im Kulturausschuss der Stadt Wittenberg bezeichnete er die geplante Steuer auf Eintrittskarten als existenzielles Problem für die nicht subventionierten Kulturschaffenden.
Foto: Wolfgang Marchewka

Mario Welker vom Clack: „Kultur muss Allgemeingut bleiben“

Steuern auf Eintrittskarten? Kulturschaffende sagen nein!

Wittenberg (wg). „Ich habe 15 Millionen Euro Defizit im Nacken, das treibt mich um. Wenn der Kulturausschuss arbeitsfähig bleiben will, dann müssen wir konsolidieren.“ Deutliche Worte fand Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) bei der Sitzung des Kulturausschusses. Mit der Bettensteuer und der Eintrittsentgeltsteuer, die beide...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.10.2016
Neues aus der Region
Dehoga-Verbandsbetreuer Lutz Hellmund überreicht Doreen Schwarze, Chefin der Alten Canzley, das 4-Sterne-Zertifikat. Foto: Wolfgang Gorsboth

Prüfung durch Dehoga wurde erfolgreich absolviert

Alte Canzley erneut mit vier Sternen dekoriert

Wittenberg (wg). Doreen Schwarze, Chefin in der Alten Canzley, freut sich sehr: Der gegenüber der Schlosskirche liegende gastronomische Betrieb ist erneut mit vier Sternen ausgezeichnet worden. Vor mehr als zehn Jahren hat der Bundesverband der Dehoga  die bundesweit gültige „Deutsche Hotelklassifizierung“  eingeführt...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.10.2016
Neues aus der Region
Ehrung für einen jungen Lebensretter: Polizeioberkommissarin Cornelia Dieke, Nils Schwabe und Wittenbergs Polizeichef Marcus Benedix. Foto: Wolfgang Gorsboth

Exklusive Führung durchs Revier für Nils Schwabe

Polizei Wittenberg ehrt jungen Lebensretter

Wittenberg (wg). „Noch eine Nacht im Freien hätte der Mann nicht überlebt“, berichtet Polizeioberkommissarin Cornelia Dieke. Dass der 80-jährige und an Demenz erkrankte Piesteritzer heute noch lebt, verdankt er der Aufmerksamkeit des zehnjährigen Nils Schwabe, der die vierte Klasse der Grundschule „Friedrich Engels“ besucht. Am 18....

weiter lesen



WiSo berichtet
19.10.2016
Neues aus der Region
Thomas Grabe war bei den Stadtwerken Wittenberg maßgeblich an der Erneuerung der Netzleitwarte beteiligt.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Sichere und effiziente Energieversorgung

Stadtwerke investieren 1,2 Millionen Euro in die Leitwarte im BHKW

Wittenberg (wg). Die Stadtwerke Wittenberg haben in die Erneuerung ihrer zentralen Verbund-Leitwarte im Blockheizkraftwerk (BHKW) in der Berliner Straße 1,2 Millionen Euro investiert. Hier laufen alle Fäden zusammen, werden neben der Strom-, Gas- und Wärmeversorgung auch die Trinkwasserversorgung gesteuert. Die Leitwarte ist das Herz der...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.10.2016
Neues aus der Region
Die alte und neue Kreisvorsitzende Bettina Lange, eingerahmt von MP Reiner Haseloff, ihren Stellvertretern Enrico Schilling und Christian Tylsch sowie dem neuen Mitgliederbeauftragten Sepp Müller (v.l.n.r.), Hinten im Bild der CDU-Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold Foto: Wolfgang Gorsboth

Viel Lob für MP Reiner Haseloff für neuen Finanzpakt

Wiedergewählt: Bettina Lange bleibt CDU-Kreisvorsitzende

Wittenberg (wg). Alte und neue Kreisvorsitzende der CDU ist Bettina Lange, sie wurde mit 94 Prozent der Stimmen für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Der Kreisparteitag, der am Samstag, 15. Oktober 2016 in der Werkstatt für behinderte Menschen des Augustinuswerks durchgeführt wurde, stand unter dem Motto „Stark vor Ort – Für unsere...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.10.2016
Neues aus der Region

Kreishandwerkerschaft und Gewerbeverein im Haus des Handwerks

Gemeinsam unter einem Dach

Wittenberg (er). Mehr Gemeinsamkeit wagen: Seit Mittwoch, 12. Oktober 2016, arbeiten die Kreishandwerkerschaft des Landkreises Wittenberg und der Gewerbeverein der Lutherstadt Wittenberg unter einem Dach in Büros im Erdgeschoss des Hauses des Handwerks, Collegienstraße 53a. Auf dem Bild freuen sich die Herren Kreishandwerksmeister Hendrik...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.10.2016
Neues aus der Region
Waldzerstörung in einer Kiesgrube. Fotos: Siegfried Jahn

Siegfried Jahn fordert in einer Denkschrift ein neues Forstgesetz

Der Wald ist der größte Klimaschützer

Reuden (wg). Es war der Forstmann Hans Carl von Carlowitz der vor mehr als 300 Jahren die Notbremse zog, als er 1713 in seinem umfangreichen Werk „Sylvicultura Oeconomica“ den Begriff der Nachhaltigkeit prägte. Das Prinzip, nicht mehr Holz zu ernten, als nachwächst, bestimmt seither die Forstwirtschaft. Siegfried Jahn, Forstmeister a.D.,...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.10.2016
Neues aus der Region
Die Kindergarten-Betreuung und der Vorschulunterricht finden in diesem Kirchenraum in Ovinjuru statt. Foto: privat

Kindern durch Bildung eine Perspektive geben

Verein „Zukunft Afrika“ hilft in Namibia

Wittenberg (wg). „Wir reisen bereits seit 2007 nach Namibia, wir kennen und lieben dieses faszinierende Land mit seiner abwechslungsreichen Landschaft und vielfältigen Tierwelt“, berichtet Sylvia Guttenberger im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag, „wir wissen, wie die Menschen leben und wo sie Hilfe...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.10.2016
Neues aus der Region
Uwe Kapper, hier mit der Diplom-Gebärdensprachdolmetscherin Andrea Schmegel aus Dessau,  tritt bei der Wahlversammlung am 12. November nicht wieder an. Er ist für sein Engagement bereits mit der Verdienstnadel des Landes geehrt worden. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gekämpft und viel erreicht - aber es bleibt noch viel zu tun

Uwe Kapper gibt nach 17 Jahren Vorsitz im Gehörlosenverein auf

Wittenberg (wg). Die Feier des Gehörlosenvereins Wittenberg e.V. am „Tag der Gehörlosen“ (8. Oktober 2016) im Gehörlosenzentrum war die letzte große Veranstaltung für Uwe Kapper in seiner Funktion als Vereinsvorsitzender. „Ich werde zur Wahlversammlung am 12. November nicht wieder kandidieren“, erklärt Kapper im Gespräch mit dem...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.09.2016
Neues aus der Region
Ein neuer Raum für die Diagnose komplizierter Fälle: Die Computertomographie in der Wittenberger Tierklinik.
Foto: Tierklinik

Moderne Räume, moderne Technik, sinnvolle Arbeitsabläufe

Wittenberger Tierklinik zukunftssicher gemacht

Wittenberg (wm). Als der Tag der offenen Tür vorüber war, hatte der nächste Tag bereits begonnen. Dr. Manuela Schwede und Dr. Holger Schwede, Betreiber der Tierklinik in Wittenberg, waren erschöpft, aber dennoch sehr zufrieden. Zahlreiche Besucher waren aus Anlass des 25. Jubiläums gekommen, um die zu diesem Ereignis erweiterte und...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.09.2016
Neues aus der Region
Ellen Lugert hat die Tagebuchaufzeichnungen ihrer Russlandreise veröffentlicht. Foto: Wolfgang Gorsboth

Abenteuer Russland: Junge Frau allein im größten Land der Welt

Neues Reisetagebuch „Russisch rückwärts“

Wittenberg (WiSo). Mit „Russisch rückwärts“ hat Ellen Lugert, die 1980 in Wittenberg geboren und in Bülzig und Elster aufgewachsen ist, ihr Reisetagebuch vorgelegt, erschienen im Größenwahn Verlag Frankfurt. „Vor zehn Jahren habe ich ein Sabbath-Jahr über den Deutsch-Russischen Austausch e.V. in Berlin genommen und bin nach Sankt...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.09.2016
Neues aus der Region
Olga Gollej übernimmt als neue Vorsitzende des FKDR den Staffelstab von Erdmute Peuker, die von den Vereinsmitgliedern zur Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Foto: Veranstalter

Nahtloser Übergang sichert auch in Zukunft hohe Musikkunst

Erdmute Peuker zieht sich zurück, Pianistin Olga Gollej übernimmt

Kemberg-Lubast (wg). Wenn am 18. September mit einem Meisterkonzert die 22. Spielzeit des Fördervereins zur Kultur- und Denkmalpflege Rotta e.V. (FKDR) im Heidehotel Lubast eröffnet wird, geht eine Ära zu Ende: Ministerpräsident und FKDR-Schirmherr Reiner Haseloff (CDU) übergibt den Staffelstab von Erdmute Peuker an ihre Nachfolgerin Olga...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.09.2016
Neues aus der Region
Kurdirektor Deddo Lehmann (2.v.r.) und Bärbel Schön (2.v.l.), Geschäftsführerin der Koordinierungsstelle „ServiceQualität Deutschland“ in Sachsen-Anhalt, Bad Schmiedebergs Bürgermeister Martin Röthel und Susanne Keitzl, Qualitätsmanagement-Beauftragte. Foto: Wolfgang Gorsboth

„ServiceQualität Deutschland“: Auf Anhieb Stufe III

Auszeichnung für das Kurhotel Bad Schmiedeberg

Bad Schmiedeberg (wg). „Qualität hat ihren Preis, heute bekommen wir dafür sogar einen Preis“, freute sich Kurdirektor Deddo Lehmann über die Verleihung des Qualitätssiegels „ServiceQualität Deutschland“ an das Kurhotel. Das Hotel, so Lehmann, habe viele Stammgäste, die die ruhige und idyllische Lage, die Nähe zum Kurzentrum und...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.09.2016
Neues aus der Region
Kitawerk-Geschäftsführerin Sabine Lühnsdorf (l.) und Kita-Leiterin Jennifer Engel freuen sich über die gelungene Sanierung der Kita „Wortschatzpiraten“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Nach enormen Wasserschäden dauerte die Sanierung zwei Jahre

Kita „Wortschatzpiraten“ saniert

Wittenberg (wg). Der Umzug ist abgeschlossen, die neuen Möbel sind aufgestellt, nach genau zwei Jahren und 36 Tagen werden die Kinder ab Montag, dem 5. September 2016, wieder wie gewohnt in ihrer Kita „Wortschatzpiraten“ betreut. Am 13. September lädt das Kindertagesstättenwerk Wittenberg e.V. als Träger der Einrichtung alle zu einem Tag...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.09.2016
Neues aus der Region
Pfarrer Christoph Krause: „Die Geschichte Luthers und der Juden ist auch unsere Geschichte.“ Foto: Wolfgang Gorsboth

Luthers Judenhass hat jahrhundertelang böse Früchte getragen

Schweres Erbe der Reformation

Bad Schmiedeberg (wg). „Es ist wohl die interessanteste Ausstellung von allen, die wir bislang in unserer Kirche zeigen konnten“, betont Pfarrer Christoph Krause. Als erste Gemeinde in der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland präsentieren die Bad Schmiedeberger „Martin Luther und das Judentum – Rückblick und Aufbruch“, eine...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.08.2016
Neues aus der Region
Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft - links der Beauftragte für Wittenberg, Günter Weßlau - hatte Verbndsmitglieder und Flüchtlinge ins Motorradcenter in der Barbarastraße eingeladen. Am Motorrad Inhaber Frank Klabes und sein Mitarbeiter Christian Schneck (rechts). Foto: Wolfgang Gorsboth

Ein Netzwerk für Integration knüpfen

BVMW-Aktion im Motorradcenter Wittenberg

Wittenberg (wg). Es war eine spontane Aktion, zu der Günter Weßlau, Beauftragter des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) für Stadt und Kreis Wittenberg,  Mitglieder des Verbandes, Flüchtlinge aus Afghanistan sowie zwei Studenten ins Motorradcenter in der Barbarastraße zum lockeren Treffen einlud: „Wir wollen nicht nur...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.08.2016
Neues aus der Region
Ministerpräsident Reiner Haseloff (r.), Augustinusvorstand Matthias Monecke (l.) und Bernd Keitzl, Geschäftsführer des Augustinuswerks von 1991 bis 2011. Er bekam eine in Leder gebundene Sonderausgabe des Jubiläumsbuches. Foto: Wolfgang Gorsboth

Inklusion: Aufbrechen von Strukturen, Wandel zum Dienstleister

25 Jahre Augustinuswerk sind 25 Jahre der Veränderungen

Wittenberg (wg). Am 28. August 1991, dem Festtag des Heiligen Augustinus wurde das damalige Kreis-Reha-Zentrum in die Trägerschaft des neu gegründetem Augustinuswerkes übergeben. Heute betreut das Werk mehr als 700 Menschen mit geistigen, seelischen oder Mehrfachbehinderungen. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) erinnerte an die...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.08.2016
Neues aus der Region
Ministerpräsident Reiner Haseloff mit Mitgliedern der Jungen Union. Stefan Rothelius (3.v.r.), Kreisvorsitzender der Jungen Union, hat von Christian Tylsch die Kreisgeschäftsführung übernommen, mit im Bild ist die Kreisvorsitzende Bettina Lange (2.v.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Haseloff: Koalitionsvertrag trägt die Handschrift der Union

Diskussion über die "Koalition der Vernunft"

Wittenberg (wg). Im Saal des Best Western Hotels war kaum ein Platz frei, viele Parteimitglieder, aber auch interessierte Bürger waren der Einladung des CDU-Stadtverbandes gefolgt, um den Bericht von Ministerpräsident Reiner Haseloff über den Koalitionsvertrag mit SPD und Grünen zu hören. So eine „Kenia“-Koalition hat es in Deutschland...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.08.2016
Neues aus der Region
Die Zuckertüten-Aktion der Polizei (im Bild: Polizeiobermeisterin Peggy Kutzner und Polizeihauptmeister Stefan Gehre) konzentrierte sich im vergangenen Jahr auf den Verkehrsraum vor der Käthe-Kollwitz-Grundschule in Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

ABC-Schützen auf den Schulweg vorbereiten

Sicher zur Schule, sicher nach Hause

Wittenberg (wg). Am 11. August beginnt das neue Schuljahr und am 15. August werden die Erstklässler eingeschult. Die Polizei ruft alle Verkehrsteilnehmer zu gegenseitiger Rücksichtnahme auf und rät Eltern, ihre Kinder aktiv auf mögliche Gefahrensituationen im Straßenverkehr vorzubereiten: „Je früher Kinder lernen, sich sicher im...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.08.2016
Neues aus der Region
Bürgermeisterin Doris Berlin und Stadtwerke-Betriebsleiter Matthias Mohs mit den Projektskizzen für das Naturbad im Fläming auf dem kleinen Steg des Badesees.

Aus dem Flämingbad wird dank Leader das Naturbad im Fläming

Ein Naturbad als Trumpf

Coswig (wg). Das Flämingbad verfügt gemäß der Badegewässer-Richtlinie der EU über eine „ausgezeichnete“ Wasserqualität. In der Sommer-Hitze suchen nicht nur Coswiger, sondern auch viele Gäste aus den Nachbarkreisen Erfrischung im kühlen Nass, aktive Freizeitgestaltung sowie Ruhe und Erholung. „Vor allem der Charakter eines...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.07.2016
Neues aus der Region
ruppenbild auf den Stufen des Alten Rathauses mit den Vertretern aller 21 Vereine und Einrichtungen, die am Donnerstag Schecks in Höhe von insgesamt 14.000 Euro bekamen, ganz rechts im Bild (erste Reihe) Burkhard Müller und Tochter Katharina. Foto: Wolfgang Gorsboth

14.000 Euro für 21 Vereine gespendet

Town & Country-Stiftung hilft benachteiligten Kindern

Wittenberg (wg). So viele Schecks gab es noch nie und deshalb wählte Burkhard Müller, Geschäftsführer der HIS Haus- und Industrieservice GmbH Town & Country Lizenz-Partner, für die Übergabe am Donnerstagnachmittag den Großen Saal des Alten Rathauses. Dort wurden im Beisein von Vize-Landrat Jörg Hartmann (CDU), Bürgermeister Jochen...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.07.2016
Neues aus der Region
Auch zeitgenössischer Tanz wird beim internationalen Kunstfest im Stadthaus zu erleben sein. Foto: Wbmotion

Multimedia-Tanz-Musik-Video-Performance im Stadthaus

Internationales Fest für zeitgenössische Kunst

Wittenberg (wg). Ihre Ausdrucksformen sind so unterschiedlich wie ihre Herkunftsländer: Mehr als 20 Künstler aus Deutschland, Portugal, Spanien, England, Litauen, Polen und Belgien kommen auch in diesem Jahr auf Einladung von Wbmotion e.V. nach Wittenberg, um gemeinsam zu arbeiten, sich vor Ort mit anderen jungen Menschen auszutauschen und die...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.07.2016
Neues aus der Region
Kathrin Mengert (r.), Geschäftsführerin des IB Wittenberg und Kerstin Göbel, Leiterin des Bürgertreffs. Foto: Wolfgang Gorsboth

Quartiersmanagement Trajuhnscher Bach/Lerchenberg

IB-Bürgertreff weitet seine Angebote aus

Wittenberg (wg). Das Quartiersmanagement Trajuhnscher Bach/Lerchenberg in Trägerschaft der Internationalen Bundes (IB) konnte mit Beginn 1. Juli qualitativ und quantitativ erheblich ausgeweitet werden. Kerstin Göbel leitet den Bürgertreff in der Straße der Völkerfreundschaft 129 seit Mai mit einer Vollzeitstelle, ihr zur Seite stehen eine...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.07.2016
Neues aus der Region
Die Delegation aus Südafrika vor dem Eingang zum Fliesenwerk in Zahna. Vorn Mitte im weißen Hemd: Jan Scholkofsky, Technischer Leiter und Energiebeauftragter des Unternehmens.
Foto: Wolfgang Marchewka

Delegation war auch zu Gast im Fliesenwerk Zahna

Südafrikaner informieren sich in Sachen Energiespartechnik

Zahna / Berlin (wm). Interessanter Besuch in Deutschland: Eingeladen vom Bundeswirtschaftsministerium war eine Delegation aus Südafrika angereist, um zum Thema „Energieeffizienz in der Industrie“ neue Maßnahmen zur Reduzierung von Energiekosten in Produktionsbetrieben kennenzulernen und um die wirtschaftlichen Kontakte zwischen beiden...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.07.2016
Neues aus der Region

Gelder für Großraumparkplatz, Radabstellanlage, Rastplatz

1,17 Millionen Euro Fördermittel für die Stadt Wittenberg

Wittenberg (wg). Im Rahmen des Förderprogramms „Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) wurden der Stadt Wittenberg für drei Projekte 1,17 Millionen Euro bewilligt, dazu kommt ein 20-prozentiger Eigenanteil, der im genehmigten Nachtragshaushalt eingestellt ist. Alle drei tourismusrelevanten Projekte...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.07.2016
Neues aus der Region
„Schäferin“ Ellen Rinke mit ihren neuen Schützlingen. Foto: Wolfgang Marchewka

Die Herde des Wittenberger Sonntag soll weiter wachsen

Die blauen Schafe werben für Frieden und Toleranz

Die Herde des Wittenberger Sonntag soll weiter wachsen. Wittenberg (wm). In Dessau grasten die blauen Schafe im vergangenen September im Garten der Meisterhäuser, in den Hauptstädten der deutschen Bundesländer waren sie ebenfalls als Friedensboten zu Gast, in vielen Ländern Europas werben sie für Toleranz und ein friedliches Miteinander -...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.07.2016
Neues aus der Region
Die iranische Delegation an Martin Luthers Grab in der Schlosskirche versammelt (von links): Burhanettin Dag, Vorstandsmitglied des Zentralrates der Muslime in Deutschland, Hodjatoleslam Seyed Mahmud Waziri, Iman der schiitischen Gemeinde in Erfurt, Pirusan Mahboob, Leiter des Iranhauses in Weimar und der Kulturrat der Iranischen Botschaft in Berlin, Seyed Ali Moujani.
Foto: Hans-Joachim Herrmann

Schiitische Delegation zu Gast in Wittenberg

Interessante Dialoge mit dem Iran

Wittenberg (wm). Die Lutherstadt hatte erneut interessanten Besuch: Eine Delegation aus der islamischen Republik Iran war angereist, um nicht nur den religiösen Dialog zu suchen. Vom Talk am Turm in der Evangelischen Akademie bis hin zu „energiegeladenen“ Gesprächen mit dem Chef der Stadtwerke Wittenberg, Hans-Joachim Herrmann, reichte...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.07.2016
Neues aus der Region
Doreen Janocha und Uwe Branschke testen die Fitnessgeräte für Senioren. Foto: Wolfgang Gorsboth

Erster Mehrgenerationen-Spielplatz in der Willy Lohmann-Straße

Jung und Alt können gemeinsam spielen

Wittenberg (wg). Die Stadt Wittenberg hat ihren ersten Mehrgenerationen-Spielplatz: Dieser Ort für soziale Kontakte und des Miteinanders für Jung und Alt in der Willy Lohmann-Straße ist das Ergebnis von zwei in 2013 veranstalteten Workshops. Die Stadt investierte knapp 100.000 Euro in die Aufwertung und Umgestaltung des bereits vorhandenen...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.07.2016
Neues aus der Region
Der pensionierte Gymnasiallehrer Adalbert Giebisch beim Sprachunterricht im Gemeindehaus der katholischen Kirche an der Mauerstraße. Hinten Günter Weßlau vom Freundeskreis.
Foto: Wolfgang Marchewka

Adalbert Giebisch unterrichtet nach dem „Thannhauser-Modell“

Katholische Kirche Wittenberg: Deutsch für Flüchtlinge

Wittenberg (wg). Einen Anspruch auf Deutschunterricht als Integrationskurs haben nur bereits anerkannte Flüchtlinge. Die Mehrheit der Asylbewerber, über deren Antrag noch nicht entschieden werden konnte, ist auf von Ehrenamtlichen geleisteten Sprachunterricht angewiesen. Einer von diesen freiwilligen Helfern ist der pensionierte Lehrer...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.06.2016
Neues aus der Region

Mehr (Fehler-)Toleranz und Vertrauen wagen

Wohin mit der Jugend? SPD diskutierte über Jugendeinrichtungen

Wittenberg (wg). „Es fehlt in den Verwaltungen und bei den Entscheidern in der Politik an Toleranz und Vertrauen Jugendlichen gegenüber“, resümierte Eckhard Naumann (SPD), langjähriger Wittenberger Oberbürgermeister, den SPD-Stammtisch zum Thema „Wohin bloß mit der Jugend?“ Man müsse auch bereit sein, Fehler und Irrtümer...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.06.2016
Neues aus der Region
Danny Huhn, Direktor des Luther-Hotels in Wittenberg, stellt fest: Die Zahl von auswärtigen Gästen zum Stadtfest „Luthers Hochzeit“ wird immer niedriger. Foto: Wolfgang Marchewka

Immer weniger auswärtige Gäste bei „Luthers Hochzeit“

Muss das Wittenberger Stadtfest reformiert werden?

Wittenberg (wm). Johannes Winkelmann, Geschäftsführer der Lutherstadt Wittenberg Marketing GmbH, ließ die Zahl der verkauften Stadtfestplaketten zählen und runzelte die Stirn: Der Verkauf für „Luthers Hochzeit“ war schlecht gelaufen, mehrere tausend Besucher weniger kamen zum Fest. „Mit ‘Jubel’ löst man keine Probleme“, stellt...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.06.2016
Neues aus der Region
Das "Himmelskreuz" im Wittenberger Luthergarten ist ein beeindruckendes Kunstwerk. Foto: Oleg Alimow

Skulptur vollendet künstlerische Gestaltung der Lutherrose

Neues „Himmelskreuz“ im Luthergarten

Wittenberg (wg). Die Einweihung des „Himmelskreuzes“  im Luthergarten war ein internationaler Höhepunkt auf dem Weg zu den Reformationsfeierlichkeiten 2017. Luthergarten und „Himmelskreuz“ werden gemeinsam vom Deutschen Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB) und der Stadt Wittenberg verantwortet. LWB-Präsident Munib...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.06.2016
Neues aus der Region
Die alte Klinik Bosse in der Heubnerstraße, die künftig Bosse-Straße heißen könnte, wenn der Stadtrat zustimmt. Foto: Archiv

Abschnitt der Heubnerstraße soll an den Mediziner erinnern

Späte Ehrung für Dr. Paul Bosse

Wittenberg (wg). Auf Antrag des Historikers Prof. Dr. Hans-Jürgen Grabbe soll eine Straße in Wittenberg nach dem herausragenden Arzt Dr. Paul Bosse benannt werden. In der Diskussion ist der Straßenabschnitt der Heubnerstraße zwischen Stern- und Friedrichstraße. Diese Variante wird auch von den Mitgliedern des Kulturausschusses favorisiert:...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.04.2016
Neues aus der Region
Das Holzkraftwerk in Wittenberg-Piesteritz mit den riesigen Lagerflächen für Baumstämme. Foto: Archiv

Zum „Tag des Baumes“: Viel Kritik am Piesteritzer Holzkraftwerk

Den Wald sinnlos verheizt

Wittenberg (wg). Am Montag, dem 25. April, ist der „Tag des Baumes“, überall in Deutschland werden dank vieler freiwilliger Helfer und Sponsoren Bäume gepflanzt. Doch der Wittenberger André Bergmann kritisiert: „Im Piesteritzer Holzkraftwerk sind unzählige Bäume sinnlos verheizt worden.“ Der Naturfreund schätzt, dass die Zahl der...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.04.2016
Neues aus der Region
Oberbürgermeister Torsten Zugehör und Bürgermeister Jochen Kirchner (beide parteilos) mit Helfern an der Neumühle. Fotos: Wolfgang Gorsboth

Viele Bürger im Einsatz für mehr Sauberkeit

Aktion Frühjahrsputz: Wittenberg hat aufgeräumt

Wittenberg (wg). Wittenberg macht sauber und hält Frühjahrsputz: An der Premiere der Aktion, die es künftig regelmäßig geben wird, beteiligten sich am heutigen Freitag ab 14 Uhr viele engagierte Bürger. Stephan Schelhaas, der die Aktion seitens der Stadtverwaltung vorbereitet hatte, spricht von 300 Bürgern, die in der Kernstadt...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.04.2016
Neues aus der Region
Der ehemalige Wittenberger Oberbürgermeister Eckhard Naumann (links) hat vom Göttinger OB Rolf-Georg Köhler die Ehrenmedaille erhalten. Foto: Harald Wenzel

Ehrenmedaille für Eckhard Naumann

Partnerstadt Göttingen ehrte Wittenbergs Oberbürgermeister a.D.

Göttingen/Wittenberg (WiSo). Die Stadt Göttingen hat den früheren Wittenberger Oberbürgermeister Eckhard Naumann (SPD) mit der Göttinger Ehrenmedaille ausgezeichnete. Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) überreichte Eckhard Nauman die Auszeichnung im Rahmen einer Ratssitzung. Göttingen würdigte damit die besonderen...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.04.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold setzt sich für die Verbesserung der Schiffbarkeitsbedingungen auf der Elbe ein.
Foto: Archiv/Wolfgang Marchewka

Deutschland und Tschechien wollen Schiffbarkeit verbessern

Elbe: Niedrigwasser ist ein Problem

Wittenberg (wg). Das Sohlenstabilisierungsprojekt Klöden nimmt innerhalb des Gesamtkonzepts für die Elbe eine Schlüsselstellung ein, Ziel ist es, die Schiffbarkeit des Flusses bei hoher Umweltverträglichkeit zu gewährleisten. Ein Bericht über das Pilotprojekt im Wittenberger Sonntag stieß auf großes Interesse bei tschechischen...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.04.2016
Neues aus der Region
Kapellmeister Michael Marinov, Wilfried Krüger, Orchestervorstand, Chronist und Gründungsmitglied des PGO sowie Markus Biedermann, Direktor der Kreismusikschule (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Projekte wie „Melodien für Senioren“ erfreuen Menschen in Pflegeheimen

10 Jahre Paul-Gerhardt-Orchester Wittenberg

Wittenberg (wg). Drei Musiker gründeten 2006 den Paul-Gerhardt-Instrumentalkreis: Pfarrer Hans-Peter Gensichen, Leiter des Kirchlichen Forschungsheims, Luise Stöbe, Schülerin der Kreismusikschule und Wilfried Krüger, Rentner und Orchestervorstand des Klangkörpers. „Unser Ziel war es, kostenlose Konzerte in Seniorenheimen zu geben, um...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.04.2016
Neues aus der Region
Wittenbergs historischer Marktbrunnen ist eingerüstet, der Abbau erfolgt am 19. April. Foto: Wolfgang Gorsboth

Bürger und Unternehmen hatten für die Sanierung gespendet

Marktbrunnen ist eingerüstet: Das Kleinod wird restauriert

Wittenberg (WiSo). Wittenbergs historischer Marktbrunnen ist von einer Spezialfirma eingerüstet worden, als vorbereitende Maßnahme für die Komplett-Sanierung des denkmalgeschützten Kleinods. Der 1617 gebaute Brunnen, der vom Neuen Jungfernröhrwasser gespeist wird, soll zum 400. Geburtstag 2017 im alten, neuen Glanz Einheimische und Gäste...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.04.2016
Neues aus der Region
Die Röcke fliegen und auch die Haare: So schwungvoll geht es bei der "Jukebox" im Clack Theater zu. Hier wirbeln die Gastkünstler Michael Heller und Simone Geyer durch Ellens Café.
Foto: Wolfgang Marchewka

„Jukebox“-Premiere im Clack Theater: Ein neuer Hit für Wittenberg

Wie ein Mauerblümchen zum schönen Schwan wird...

Wittenberg (wm). Wikipedia weiß es ganz genau: „Eine Jukebox ist ein Automat, der durch den Einwurf von Münzen (früher ein oder zwei Groschen) Musik abspielt. Der Begriff Jukebox kommt aus dem kreolischen Sprachraum und leitet sich von „jook“ bzw. „juke“ ab, das humorvoll obszöne Musik, Tanz oder Sprache bezeichnet.“ Nun, im...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.04.2016
Neues aus der Region
Diese vier Vertreter der Bürgerinitiative „Saustall Düben“ haben der Stadt Coswig 239 Stellungnahmen gegen die geplante Erweiterung der Schweinemastanlage Düben übergeben.
Foto: Privat

Bürgerinitiative „Saustall Düben“ will Erweiterung verhindern

Beschwerden gegen Schweinemastanlage Düben übergeben

Coswig (WiSo). Am Freitag, dem 15. April, haben vier unerschrockene Bürgerinnen der Stadt Coswig und Düben Beschwerden gegen den geplanten Saustall in Düben an die Stadt Coswig übergeben. Im Ortsteil Düben soll die Schweinemastanlage der Firma Schweinehaltung Düben vergrößert werden. Nach Erweiterung soll die Anlage fast 28.000...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.04.2016
Neues aus der Region
Das erfolgreiche Jugend A-Leistungspaar im TSV Schwarz-Gelb Wittenberg: Alessa Ritter und Philipp Rhein.
Foto: Verein

Alessa Ritter und Philipp Rhein: Tanzen als Leistungssport

Ein Meistertitel nach dem anderen

Wittenberg (wm). Am Anfang war der Zufall: Sie hatte gerade ihren Partner verloren, und er war ohnehin allein. Also wurden die beiden vom damaligen Trainer im TSV Schwarz-Gelb Wittenberg „zusammengetan.“ Und siehe – es passte, es hielt und es hält heute noch immer: Die beiden gebürtigen Wittenberger Alessa Ritter, 15 Jahre jung,...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.04.2016
Neues aus der Region
Kurdirektor Deddo Lehmann (2.v.r.), Gewebevereinsvorsitzende Sybille Göttert (r.), Ortsbürgermeister Michael Müller und Sonngard Ehlert, Vorsitzende des Kur- und Verkehrsvereins, zeigen die neuen Kurkarten.

Gemeinsame Aktion der Kur GmbH und des Gewerbevereins

Neue Karte bietet Bonus für die Kurgäste in Bad Schmiedeberg

Bad Schmiedeberg (wg). Ab Montag, dem 18. April, erhalten alle Kurgäste und Übernachtungs-Touristen der Kurstadt bei Zahlung der Kurtaxe eine Bonuskarte, die Rabatte, Vorzugspreise und besondere Aufmerksamkeiten in Gastronomie, Handel und Gewerbe gewährt. Es beteiligen sich 23 Innenstadt-Geschäfte, darunter auch die Kur GmbH.  „Die...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.04.2016
Neues aus der Region
So kannten und schätzten ihn die Wittenberger und ihre Gäste: Helmut Schmidt auf dem Kutschbock. Hier fährt er eine Gesellschaft in historischen Gewändern. Foto: privat

Einheimische und Touristen werden Helmut Schmidt vermissen

Der Kutscher von Wittenberg ist tot

Linda/Wittenberg (wg). Obwohl Helmut Schmidt aus Linda stammte, war er der bekannteste Kutscher der Stadt Wittenberg, unzählige Male lenkte er sein Gespann durch die Innenstadt, fuhr Touristen und Einheimische. Nun ist er tot.  „Mein Mann hat sich so auf den Start in die neue Saison gefreut“, berichtet Ehefrau Gudrun Schmidt. Doch...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.04.2016
Neues aus der Region
Der zu DDR-Zeiten verkommene Cranach-Hof in der Schlossstraße 1 mit dem historischen Transparent "Wo Häuser verkommen, verkommen auch Menschen."
Foto: Archiv Cranach-Stiftung

Bürgerbeteiligung erwünscht - Einsendeschluss 15. April 2016

3. Drehbuch zur Dauerausstellung: „Werkstatt Wittenberg“

Wittenberg (wg). Die Bürgerbeteiligung für das Drehbuch zur Dauerausstellung der Städtischen Sammlungen im Zeughaus wird mit dem letzten Baustein fortgesetzt, dieser widmet sich dem Abschnitt „Lutherstadt Wittenberg zwischen 1990 und der Zukunft“. Der Schwerpunkt liegt auf Stadtentwicklung, Standort ist die zweite Etage des Zeughauses....

weiter lesen



WiSo berichtet
04.04.2016
Neues aus der Region
Professor Dr. Helmut Zühlke (3.v.l.) und sein Team, das er als eine „eingeschworene Gemeinschaft“ bezeichnet. Foto: privat

Prof. Dr. Helmut Zühlke kritisiert das "Diktat der Zeitökonomie"

Der Chirurg aus Leidenschaft geht - aber nicht ganz

Wittenberg (wg). „Chirurgie kann auch eine Sucht sein, nimmt man dem Chirurgen seine Tätigkeit, entzieht man ihm die Basis“, sagt Prof. Dr. Helmut Zühlke, der nach 22 Jahren als Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie/Phlebologie am Evangelischen Krankenhaus Paul-Gerhardt-Stift sowie 16 Jahren konsiliarischer...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.04.2016
Neues aus der Region
Sweety (rechts) alias Stefan Schneegaß moderiert alle zehn Wittenberger AIDS-Galas, diesmal mit der Kabarettistin Tatjana Meissner und dem Schauspieler Jörn Schlönvoigt. Foto: Wolfgang Marchewka

Wittenberger Event soll unterhalten und helfen

10 Jahre AIDS-Gala: Eine feste Tradition

Wittenberg (wg). Mit der zehnten Auflage der Wittenberger AIDS-Gala, die Gründonnerstagabend vom Publikum begeistert gefeiert wurde, haben die Organisatoren Mario Welker und Stefan Schneegaß vom Clack Theater ihr Versprechen wahr gemacht, die Benefiz-Gala zu einer festen Tradition werden zu lassen. Sie ist die einzige ihrer Art in...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.03.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold (CDU) appelliert an die Akteure in der Region, sich für die BVWP-Projekte stark zu machen. Foto: Archiv

BVWP: Die B 187 soll auf 45 Kilometern ertüchtigt werden

Wunsch: West-Ost-Trasse von der A 9 bis Jessen

Wittenberg (wg). „Wer sich jetzt zu sehr in Sicherheit wiegt, der könnte böse aufwachen“, warnt der Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold (CDU) vor allzu großer Unbekümmertheit mit Blick auf den Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans (BVWP) mit seinen bis 2030 zu realisierenden Maßnahmen. Denn: Änderungen sind weiterhin möglich,...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.03.2016
Neues aus der Region
Sie blicken durch die Gitter ihrer Helme optimistisch in die sportliche Zukunft: Aktive der „Wittenberg Saints“. Aufstieg heißt das gemeinsame Ziel bereits vor Beginn des Spielbetriebs.
Foto: David Sonnabend

Wittenberg Saints pflegen seltene Sportart: American Football

Die Heiligen brennen auf ihren ersten Einsatz

Wittenberg/Lubast (wm). Der jüngste Sportverein in der Lutherstadt heißt „Wittenberg Saints“ und trägt ein A.F.C. vor dem Namen: Die Aktiven wollen den in Sachsen-Anhalt nicht gerade reichlich vertretenen American Football aufmischen. Dabei soll das „Aufmischen“ nicht übertrieben klingen, denn kaum gegründet und noch vor dem ersten...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.03.2016
Neues aus der Region
Das Bugenhagenhaus soll in die Welterbeliste aufgenommen werden: Es ist das älteste noch erhaltene evangelische Pfarrhaus. Foto: Wolfgang Gorsboth

Stadtrat billigt Erweiterungsantrag

Mehr Unesco-Welterbe für Wittenberg

Wittenberg (wg). Einstimmig hat der Stadtrat den Unesco-Erweiterungsantrag „Lutherstätten in Mitteldeutschland“ gebilligt. Bislang sind das Lutherhaus, die Schlosskirche, die Stadtkirche und das Melanchthonhaus anerkannt, neu aufgenommen werden sollen das Schloss, das Augusteum, das Bugenhagenhaus und die Cranachhäuser, außerdem die...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.03.2016
Neues aus der Region
Die Direktoren der Bibliotheken, Archive und Museen mit ihren Urkunden im Refektorium. Mit dabei Prof. Dr. Christoph Wulf (6.v.r.), Vizepräsident der Deutschen Unesco-Kommission und Prof. Dr. Irene Dingel, Direktorin des IEG Mainz (5.v.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

14 Briefe ins Unesco-Dokumentenerbe aufgenommen

Luthers frühe Schriften: Meilensteine der Reformation

Wittenberg (wg). Die Stiftung Luthergedenkstätten ist um eine Auszeichnung reicher: Sie bekam für den eigenhändigen Brief Luthers an Kaiser Karl V. vom 28. April 1521 die Urkunde für die Aufnahme in das Unesco-Dokumentenerbe („Memory of the World“) verliehen.   In einem Festakt im Refektorium  wurden die Urkunden...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.03.2016
Neues aus der Region
Das Katharinenportal auf der Ostwand des Hauses in der Coswiger Straße 28.

Urban Art: Wbmotion erweitert die Stadtraum-Galerie

Wittenberg wird bunter

Wittenberg (wg). 2013 entwickelte der Verein Wbmotion das Kunstprojekt „Kura“, um den Stadtraum zur Galerie zu machen. Bis jetzt sind 14 großformatige Bilder von je 100 Quadratmeter entstanden, das wohl bekannteste zeigt in der Sternstraße das Bild des DDR-Grenzers Conrad Schumann und seinen Sprung in die Freiheit am 15. August 1961 in...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.03.2016
Neues aus der Region
Prof. Dr. Claudia Dalbert (links), bisherige Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, ist als künftige Kultusministerin im Gespräch. Rechts Reinhild Hugenroth, Kreisvorsitzende der Grünen.
Foto: Wolfgang Marchewka

Kommt die Kenia-Koalition in Sachsen-Anhalt wirklich zustande?

AfD-Anhänger wählen Grüne in die neue Landesregierung

Wittenberg (wm). Bedenkliches Wahlergebnis in Sachsen-Anhalt: Ein paar unhaltbar platte Sprüche auf Plakaten gedruckt reichten aus, dass die „besorgten Wutbürger“ eine neue Partei wählten, deren Kompetenz sie selbst mit großer Mehrheit bezweifeln: die AfD. Kurioser Nebeneffekt: In ihrem Bestreben, CDU und SPD zu bestrafen, sorgten diese...

weiter lesen



WiSo berichtet
16.03.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Landtagsabgeordnete Frank Scheurell als Sprecher für Landesentwicklung und Infrastruktur im Landtag von Sachsen-Anhalt.
Foto: CDU-Fraktion

Viele Projekte für Sachsen-Anhalt sind enthalten

Neuer Bundesverkehrswegeplan vorgestellt

Wittenberg/Magdeburg/Berlin (wm). Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat am 16. März den neuen Bundesverkehrswegeplan vorgestellt. Das Land Sachsen-Anhalt ist darin mit zahlreichen wichtigen Projekten vertreten. Darauf macht der Wittenberger Landtagsabgeordnete Frank Scheurell (CDU) in seiner Eigenschaft als Sprecher für...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.03.2016
Neues aus der Region
Vize-Landrat Jörg Hartmann (CDU) hätte sich gewünscht, dass das Land mehr Vorschläge des kreislichen Modellprojekts „Deutsch als Fremdsprache“ aufgreift.

Menschen mit Migrationshintergrund fit für den Alltag machen

Kreis hat ein Pilotprojekt „Deutsch als Zweitsprache“ entwickelt

Wittenberg (wg). 363 Schüler mit Migrationshintergrund leben im Kreis Wittenberg. Damit sie erfolgreich in der Schule mitlernen können, brauchen sie Hilfe beim Erlernen der deutschen Sprache. Als erster und bislang einziger Landkreis in Sachsen-Anhalt hat Wittenberg ein Konzept für „Deutsch als Zweitsprache“ (DaZ) mit mehreren Zentren...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.03.2016
Neues aus der Region
Landrat Jürgen Dannenberg, Petra Neugebauer, Leiterin Fachdienst Soziales und amtierende Leiterin Asylangelegenheiten und Heike Schwager (v.r.n.l.), zuständige Abteilungsleiterin für Unterbringung, vor der neuen Dienststelle im ehemaligen Katasteramt. Foto: Wolfgang Gorsboth

Konzentration aller Leistungen an einen Standort

Fachdienst Asylangelegenheiten ist umgezogen

Wittenberg (wg). Am morgigen Dienstag ist der erste offizielle Sprechtag im neugegründeten Fachdienst Asylangelegenheiten, der sein Domizil im ehemaligen Katasteramt in der Fabrikstraße bezogen hat. „Unsere ursprüngliche Idee, hier eine Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge einzurichten, haben wir verworfen“, sagt Landrat Jürgen...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.03.2016
Neues aus der Region
Entsetzt über das Wahlergebnis: Corinna Reinecke und Reinhard Rauschning (beide SPD). Fotos: Wolfgang Gorsboth

Bisherige CDU-SPD-Koalition kann nicht fortgeführt werden

Landtagswahl: Entsetzen über AfD-Ergebnis

Wittenberg (wg). Mit der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt hat sich das politische Koordinatensystem deutlich verschoben. „Heute ist kein guter Tag für das Land und kein guter Tag für die Demokratie“, sagt Uwe Loos (Linke), der mit Listenplatz 24 vermutlich den Wiedereinzug für den Wahlkreis Wittenberg in den Landtag verpasst hat. „Alle...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.03.2016
Neues aus der Region
Erwachsene Turnier- und Freizeitsportler, die unter Anleitung von Inhaber und Lehrer Gerd Richter (vordere Reihe Mitte) im SHU-HA-RI-Zentrum trainieren.  Foto: Oleg Alimov

Gerd Richter: „Qualität geht vor Quantität“

25 Jahre Karate - 20 Jahre SHU-HA-RI Kampfkunstschule

Wittenberg (wg). Seit 25 Jahren lehrt er Karate, und vor 20 Jahren hat sich Gerd Richter (5. Dan Okinawa Goju Ryu Karate) seinen Traum vom eigenen Dojo („Ort des Weges“) erfüllt, als nach viel Arbeit am 2. März 1996 die SHU-HA-RI Kampfkunstschule in der Johann-Friedrich-Böttger-Straße 26 bezogen werden konnte. „Ein Dojo ist mehr als...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.03.2016
Neues aus der Region
Leserpreis für den Wittenberger AfD-Kandidaten Dirk Hoffmann: Die Flachschippe des Jahres 2016.

Leserinnen und Leser küren Dirk Hoffmann (AfD)

Wir haben die politische Flachschippe des Jahres!

Wittenberg (wm). Die Würfel sind gefallen, die Leserinnen und Leser des Wittenberger Sonntag haben entschieden: AfD-Kandidat Dirk Hoffmann ist zur politischen Flachschippe des Jahres 2016 gewählt worden. Die Redaktion gratuliert: Herzlichen Glückwunsch! Die Begründungen für diese Wahl waren sehr vielfältig und bezogen sich sowohl auf die...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.03.2016
Neues aus der Region
Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann, Michael Fischer-Art aus Leipzig und Dr. Uwe Pautz aus Berlin (v.l.n.r.) vor Amy Winehouse im Foyer der Stadtwerke-Zentrale.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Weltenbummler und ehemaliger Staatssekretär stellen aus

Eine Weltreise in den Stadtwerken

Wittenberg (wg). In der Zentrale der Wittenberger Stadtwerke ist Freitagnachmittag eine Gemeinschaftsausstellung eröffnet werden: Auf zwei Etagen zeigt der Weltenbummler Michael Fischer-Art seine comicartigen, bunten und meist großformatigen Bilder unter dem Motto „Eine Weltreise“. Ein kleiner Ausstellungsbereich ist dem Berliner Dr. Uwe...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.03.2016
Neues aus der Region
Jörg Jordan, Fachbereichsleiter Öffentliches Bauen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Straßenbaumaßnahmen im Umfang von 5,9 Millionen Euro

Bürgermeister Kirchner: Die ganze Stadt im Blick

Wittenberg (wg). Als „ambitioniert“ bezeichnet Bürgermeister Jochen Kirchner (parteilos) die geplanten Straßenbaumaßnahmen außerhalb der Altstadt: 12 Projekte mit einem Volumen von 5,9 Millionen Euro. „Es geht nicht nur um das Reformationsfest, wir haben die gesamte Stadt im Blick.“ Abgearbeitet werden die Vorhaben nach dem vom...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.03.2016
Neues aus der Region
OB Torsten Zugehör (Parteilos) verweist auf die grundsätzliche Bedeutung der Klage vor dem Bundesverfassungsgericht: Diese könne auch für andere Rechtsverfahren im Zusammenhang mit der kommunalen Selbstverwaltung entscheidend sein. Foto: Archiv / Wolfgang Marchewka

Die Stadt Wittenberg will sich beteiligen

Klage gegen KiFöG geht vor das Bundesverfassungsgericht

Wittenberg (wg). Die Stadt Wittenberg will sich an einen nachgelagerten Verfassungsbeschwerdeverfahren beim Bundesverfassungsgericht zum umstrittenen Kinderförderungsgesetz (KiFöG) des Landes Sachsen-Anhalt beteiligen. Einstimmig gab der Haupt- und Wirtschaftsausschuss die Beschlussvorlage für die Stadtratssitzung am 23. März...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.03.2016
Neues aus der Region
Ortstermin vor der Schweinemastfabrik in Gerbisbach.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Schweinemastfabrik stinkt und lärmt, Beschwerden reißen nicht ab

Der Kampf in Gerbisbach geht weiter

Jessen (wg). „Vor zehn Jahren hat sich der Initiativkreis gegen die Schweinemastanlage in Gerbisbach aus persönlicher Betroffenheit gegründet“, berichtet Gabriele Wolf, Sprecherin der BI und Stadträtin (BBP-BI Jessen), „wir wollten hinterfragen, was hier im ländlichen Raum passiert und wachrütteln.“ Wolf ist Gast einer Veranstaltung...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.03.2016
Neues aus der Region
Probenfoto aus dem neuen Stück „Wer sind denn Sie? Können Sie mir mal helfen?“. Foto: TJC

Sprach- und Theaterwerkstatt mit Ausländern

TJC fördert Integration durch Kultur

Wittenberg (wg). Das vom Theaterjugendclub (TJC) Chamäleon und dem Mehr-Generationen-Haus (MGH) gemeinsam mit dem Land erarbeitete integrative Projekt geht heuer ins fünfte Jahr, ein Höhepunkt ist die Premiere des Stücks „Wer sind denn Sie? Können Sie mir mal helfen?“ am 11. und 12. März auf der Studiobühne in der Phönix Theaterwelt....

weiter lesen



WiSo berichtet
06.03.2016
Neues aus der Region
Nach der Aufführung des Märchens „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ im Clack Theater gab es für Kinder einen weiteren Höhepunkt: Fotoshooting mit den Schauspielern. Links haben sich die Kinder aus Syrien um des Teufels Großmutter geschart. Fotos: Wolfgang Marchewka

Die deutsche Sprache vermitteln – auch mit Theaterbesuchen

Sprachpatin Inge Harazin und ihre „Schule auf der Straße“

Wittenberg (wm). Sie ist zarte 71 Jahre alt, voller Tatendrang und arbeitet im Nachbarschaftstreff Wittenberg-West als ehrenamtliche Sprachpatin sowohl mit erwachsenen Asylbewerbern als auch mit Kindern: Inge Harazin, bis zum Rentenalter selbständige Unternehmerin in Sachen Sauerstoff.  „Schule auf der Straße“ nennt sie ihre...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.03.2016
Neues aus der Region

Vergammelte Wege, Müllhaufen und verwildertes Grün

Am Lerchenberg: Schmuddeliger Endspurt auf 2017?

Wittenberg (wg). „Wir in der Lerchenberg-Siedlung fühlen uns von der Stadtverwaltung vergessen“, kritisiert Karl Kraupner. Seit der Wende passiere in dem Ortsteil so gut wie nichts, Wege und Plätze würden vergammeln, dazu kommen Müllhaufen, die „nette“ Wittenberger illegal anlegen – und wo Müll ist, kommt noch mehr erbärmlicher...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.03.2016
Neues aus der Region
Nicole Nutzeblum ist im Verband WelterbeRegion für Anhalt und Industriekultur zuständig. Foto: Wolfgang Gorsboth

DTV sucht Modellregionen für Kulturtourismus auf dem Lande

Ferropolis-Bühne als Reiseziel?

Gräfenhainichen (wg). Kultur zieht Gäste an und was für viele Städte eine Erfolgsgeschichte ist, hat im ländlichen Raum noch erhebliches Potenzial, verbunden mit großem Nachholbedarf. Der Deutsche Tourismusverband (DTV) untersucht mit anderen Partnern im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums, wie Kultur und Tourismus Hand in Hand gehen...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.03.2016
Neues aus der Region
Kultusminister Stephan Dorgerloh (l.), Thorsten Schäfer-Gümbel (r.), Vorsitzender des SPD-Kulturforums und Gastgeber Reinhard Rauschning, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Stadtrat und im Kreistag. Foto: Wolfgang Gorsboth

Wittenberger SPD diskutierte mit dem Kultusminister

Die Kunst darf nicht weg

Wittenberg (wg). „Wichtigste Kulturförderer deutschlandweit sind die Kommunen, deshalb sind stabile Kommunalfinanzen Voraussetzung für Kultur“, erklärte Sachsen-Anhalts Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) auf einer Veranstaltung des SPD-Ortsvereins zum Thema Kulturfinanzierung in Zeiten knapper Kassen unter dem Motto „Ist das Kunst...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.02.2016
Neues aus der Region
Ein besonderer Konzertabend im Clack Theater mit Purple Schulz. Fotos: Wolfgang Marchewka

Das besondere Konzert mit Purple Schulz im Clack

Sehnsucht bleibt

Wittenberg (wm). Es war ein geiles Konzert – aber auch mehr als das: eine Botschaft an das Publikum. Das verkündete Purple Schulz gleich zu Beginn seines nach 2015 zweiten Gastspiels im Clack Theater. Getreu des seit 33 Jahren unverändert gepflegten Mottos, Unterhaltung hat auch etwas mit Haltung zu tun, stellte der Kölsche Jung klar:...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.02.2016
Neues aus der Region
Die Bundesfreiwilligendienstler ziehen den eigens für die Hochzeit-Ausstellung angeschafften Puppen Hochzeitskleidung aus dem Fundus an. Foto: Haus der Geschichte

Haus der Geschichte zeigt Ausstellung zum Thema Heiraten

Der schönste Tag im Leben?

Wittenberg (wg). „Hochzeit machen – das ist wunderschön? Heiraten im 20. Jahrhundert“ ist der Titel einer neuen Ausstellung, die am 5. März im Barockhaus des Hauses der Geschichte eröffnet wird. Nach „Heimat“ ist dies die zweite Schau, die von Bundesfreiwilligendienstlern erarbeitet worden ist. „Bereits im Mai 2015 wurde mit den...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.02.2016
Neues aus der Region
Kerstin Krause ist Patenschaftskoordinatorin der AWO, außerdem gehört sie zum Projektteam „Interkulturelle Zeitung“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ansprechpartner, Helfer und Vertrauensperson

AWO sucht Familienpaten für Flüchtlinge

Wittenberg (wg). Weltweit sind Millionen Menschen auf der Flucht, auf der Suche nach Sicherheit und einer Zukunftsperspektive. Auch in Wittenberg leben Flüchtlinge aus vielen Ländern, für sie ist alles fremd und neu: die Sprache, Behörden, Kultur. „Um sich zurechtzufinden, brauchen sie unsere Unterstützung“, sagt Kerstin Krause,...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.02.2016
Neues aus der Region
Jung, dynamisch und voller Tatendrang: Christin Grabein ist neue Gemeindepädagogin der evangelischen Stadtkirchengemeinde Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Christin Grabein ist die neue Gemeindepädagogin

Freude an der Arbeit mit jungen Menschen

Wittenberg (wg). Es ist ihre erste Stelle: Christin Grabein ist neue Gemeindepädagogin der evangelischen Stadtkirchengemeinde Wittenberg und zuständig für den Religionsunterricht an den Grundschulen Jessen, Schweinitz und Bergwitz sowie die Konfirmandenarbeit. Besser hätte es für die 23-Jährige, die in Torgau-Arzberg geboren wurde, nicht...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.02.2016
Neues aus der Region
Einen Scheck in Höhe von 25.000 Euro zur Sanierung des historischen Marktbrunnens gab es für Oberbürgermeister Torsten Zugehör (3.v.l.) von den Geschäftsführern der kommunalen Unternehmen: Hans-Joachim Herrmann (Stadtwerke), Manfred Sielaff (KSW), Matthias Henschel (SPZ „Am Lerchenberg“), Anett Brachwitz, Betriebleiterin der Kommunalen Bildungseinrichtungen, Rando Gießmann (Wiwog), Johannes Winkelmann (Wittenberg Marketing GmbH und Martin Ebert (KDG, v.l.n.r.). Foto: Oleg Alimov

Stabil, verlässlich und systemrelevant

Feier 25 Jahre kommunale Wirtschaft

Wittenberg (wg). Vor genau 25 Jahren, am 19. Januar 1991, begann mit Gründung der Stadtwerke eine Erfolgsgeschichte, die sich zu einer großen Familie mit einem Dutzend kommunaler Firmen entwickelt hat. Zusammen mit der Stadtverwaltung sind in dieser kommunalen Familie mehr als 1.000 Mitarbeiter beschäftigt. Am Freitag wurde das Jubiläum im...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.02.2016
Neues aus der Region
Dass die Stadtwerke Wittenberg deutschlandweit einen guten Ruf haben, beweist nicht zuletzt die Tatsache, dass Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann führendes Mitglied in zahlreichen Verbänden ist:  unter anderem Vorsitzender des Verbandes Kommunaler Unternehmen Sachsen-Anhalt, Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes für die gesamte ostdeutsche Energiewirtschaft, Vorsitzender der Verbundnetz Gas Verwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft sowie Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft. Foto: Archiv/Wolfgang Marchewka

Temporeiche Zeit mit vielen Veränderungen

25 Jahre Stadtwerke: Ein Jubiläum voller Energie

Wittenberg (wg). „Auch als kommunaler Betrieb müssen wir mit Blick auf Kostenstruktur, Effizienz, Kreativität, Wettbewerb und der Fähigkeit, sich neuen Aufgaben zu stellen, unternehmerisch denken und handeln“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Am 19....

weiter lesen



WiSo berichtet
13.02.2016
Neues aus der Region
Der Narzissenweg wurde mit dem TTE-System befestigt. Foto: Wolfgang Gorsboth

Stadt erwartet Einspareffekt von etwa 40 Prozent

Neuer Belag auf dem Narzissenweg: Innovativ und preiswert

Wittenberg (wg). Das Verfahren ist umweltfreundlich, einfach in der Ausführung und preiswerter als herkömmlicher Straßenbau, davon profitieren sowohl die Stadt als auch die Anlieger, die an den Kosten beteiligt werden. Auf rund 40 Prozent schätzt Uwe Branschke vom Fachbereich Öffentliches Bauen den Einspareffekt. Er und sein Kollege Tino...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.02.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Autor Reinhard Pester (2.v.r.) zu Besuch bei Ruthy Friedman (l.) in Tel Aviv. Foto: privat

Broschüre als Wegbegleiter zu 29 Mahnmalen auf Bürgersteigen

Stolpersteine erinnern an jüdische Opfer

Wittenberg (wg). Zwei weitere Stolpersteine werden in diesem Jahr verlegt, dann befinden sich insgesamt 29 dieser dezentralen vom Kölner Künstler Gunter Demnig entwickelten Mahnmale zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus in Wittenberg. „Dazu wird im Herbst eine 64-seitige Broschüre im Drei Kastanien Verlag erscheinen“,...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.02.2016
Neues aus der Region
Coswigs „Romantikmuseum“ befindet sich im Gartenhaus in unmittelbarer Nähe zum Klosterhof. Foto: Wolfgang Gorsboth/A

Bardua-Gemälde sind restauriert worden

Zu Besuch in Coswigs Stadtmuseum

Coswig (WiSo). Das Coswiger Stadtmuseum lädt ein zu einem Besuch: Dort können die Ausstellungen „Elbe – Biografie eines Flusses“ und „Keramik“ besichtigt werden. Außerdem lohnt ein Besuch im benachbarten „Romantikmuseum“ im Gartenhaus, es gibt Betrachtungen zu Künstlern der Romantik im anhaltischen Raum, wobei sich ein...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.02.2016
Neues aus der Region
MP Reiner Haseloff (3.v.l.), Umweltminister Hermann Onko Aeikens (3.v.r.), Landrat Jürgen Dannenberg (2.v.r.), der CDU-Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold (r.), Burkhard Henning (l.), Direktor des Landesbetriebs für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft (LHW) sowie Zahna-Elsters Bürgermeister Peter Müller durchschneiden symbolisch das Band, unterstützt von den Kindern des Jugendklubs „Zuflucht“ in Elster. Foto: Wolfgang Gorsboth

Symbolische Einweihung in Elster

Hochwasserschutz hat Priorität

Elster (wg). „Hochwasserschutz hat für die Landesregierung oberste Priorität, nach den Schadensereignissen der Jahre 2002 und 2013 setzen wir alles daran, die Deiche umfassend zu ertüchtigen“, sagte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) am Montag im Bootshaus in Elster. Anlass war die symbolische Inbetriebnahme der ersten beiden...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.02.2016
Neues aus der Region

Projektion erinnert an die Lutherkanzel

Der Ort des Wortes wird in der Stadtkirche eingeweiht

Wittenberg (wg). Am 14. Februar wird der Sonntag Invokavit gefeiert, der erste Sonntag der Passionszeit, der Martin Luthers berühmten Invokavitpredigten den Namen gab. Er hielt sie vom 9. bis 16. März 1522, kurz zuvor hatte Luther gegen den Willen des Kurfürsten die ihn schützende Wartburg verlassen und war nach Wittenberg zurückgekehrt....

weiter lesen



WiSo berichtet
06.02.2016
Neues aus der Region
Professor Dr. Helmut Zühlke zeigt den Kehr-Preis, mit dem er in Halberstadt geehrt wurde. Foto: Wolfgang Gorsboth

Der Mediziner bekam in Halberstadt den Kehr-Preis verliehen

Auszeichnung für Chefarzt Prof. Dr. Zühlke

Wittenberg (wg). Professor Dr. Helmut Zühlke, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am Paul-Gerhardt-Stift, ist in Halberstadt mit dem renommierten Hans-Kehr-Preis ausgezeichnet worden. Der Preis wird vom Ameos-Klinikum Halberstadt verliehen, erster Preisträger vor zwei Jahren war Prof. Dr. Hans Lippert, der bis...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.02.2016
Neues aus der Region
Dr. Christel Panzig, Direktorin des Wittenberger Hauses der Geschichte  Foto: Wolfgang Marchewka/Archiv

Neues Angebot im Haus der Geschichte

Kinderführungen mit Audioguides

Wittenberg (wg). Im Haus der Geschichte werden Audioguides für Kinderführungen eingesetzt. Ziel ist es, Kindern, die mit Schulklassen oder ihren Familien das Museum besuchen, den Alltag im 20. Jahrhundert kindgemäß zu vermitteln und so den Museumsbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.  „Auf dem Audioguide werden...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.01.2016
Neues aus der Region
Ralph Richter krallt sich in seinem Solo-Programm „Zivilblamage“ die Doofen dieser Welt.
Foto: Wolfgang Marchewka

Ralph Richters „Zivilblamage“: Eine vergnügliche Premiere

Lachsalven im Clack Theater

Wittenberg (wm). Die Premiere von Ralph Richters neuem Solo-Programm „Zivilblamage“ hatte ein seriöses Vorspiel: Stefan Schneegaß trat höchstpersönlich, ungeschminkt und ohne Kostüm ungewöhnlich gediegen vor erneut ausverkauftem Haus als Ansager auf die Bühne und dankte im Namen des Managements dabei auch Unterstützern wie Sponsoren...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.01.2016
Neues aus der Region
Prof. Dr. Wolfgang Böhmer feiert am Mittwoch, dem 27. Januar, seinen 80. Geburtstag. Foto: Wolfgang Marchewka

Prof. Dr. Wolfgang Böhmer feiert seinen 80. Geburtstag

Chefarzt und Politiker

Wittenberg (wg). Als Professor Dr. Wolfgang Böhmer (CDU) 2011 nach neun Jahren im Amt des Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt in den Ruhestand ging, war er mit 74 Jahren der älteste regierende MP Deutschlands. In seiner Amtszeit sank die Arbeitslosenquote erheblich, die Staatsfinanzen wurden konsolidiert, die Beamtenschaft...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.12.2015
Neues aus der Region
Besinnliches beim Bürgerfest in Gräfenhainichen: In der Stadtkirche St. Marien las das Mitglied im Gemeindekirchenrat, Andreas Friedrich, das "Märchen vom Auszug aller Ausländer vor" und sprach das zum Anlass passende Gebet.
Foto: Wolfgang Marchewka

Besinnliches beim Bürgerfest in Gräfenhainichen

Märchen vom Auszug aller Ausländer

Gräfenhainichen (WiSo). Beim Bürgerfest in Gräfenhainichen am 19. Dezember läuteten um 15 Uhr die Glocken der Stadtkirche St. Marien. In der Kirche las Andreas Friedrich, Mitglied im Gemeindekirchenrat, ein modernes Märchen vor und sprach ein Friedensgebet. Das Märchen handelt vom Auszug aller Ausländer. Für alle, die mit dem Spruch...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.11.2015
Neues aus der Region
Dr. Nikolaus Särchen, Chefarzt und Ärztlicher Direktor an der Klinik Bosse in Wittenberg, beschäftigt sich auch aus beruflichen Gründen mit dem Thema Hass. Foto: Wolfgang Marchewka

Gespräch mit Chefarzt Dr. Särchen über Fanatismus und Hass

Menschen tief in der Hass-Falle

Wittenberg (wm). Er hat mit Freunden einen privaten Unterstützerkreis für Flüchtlinge gegründet und freut sich über die zahlreichen Bürgerinnen und Bürger, die in Griebo, Holzdorf und anderswo ehrenamtliche Hilfe leisten, doch nach den Terroranschlägen von Paris ist die andere Seite menschlicher Verhaltensweisen ein aktuelles Thema: Dr....

weiter lesen



Video

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter

mehr Videos

Videos Kultur

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe
Lothar Bölck: Dummerland im Clack Theater Wittenberg
LadyLike im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Sepp Müller Ergebnisse
Sepp Müller (CDU) zur beginnenden Sondierung mit der SPD
Sepp Müller nach dem Scheitern von Jamaika
Sepp Müller Jamaika und Luther
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU), Video 3


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: