Oberbürgermeister Torsten Zugehör, BSSA-Geschäftsführerin Andrea Holz, TSG-Vorsitzender Michael Horn, KSB-Präsident Uwe Loos und Schulleiter Michael Sandau (v.l.n.r.) freuen sich auf die 26. Landessportspiele in Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Oberbürgermeister Torsten Zugehör, BSSA-Geschäftsführerin Andrea Holz, TSG-Vorsitzender Michael Horn, KSB-Präsident Uwe Loos und Schulleiter Michael Sandau (v.l.n.r.) freuen sich auf die 26. Landessportspiele in Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

12.07.2015

Größtes Integrationssportfest Deutschlands im Arthur-Lambert-Stadion

26. „Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde“

Wittenberg (wg). Nach 26 Jahren finden die „Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde“ zum ersten Mal in Wittenberg statt: Am 5. September werden circa 1.000 Aktive im Arthur-Lambert-Stadion erwartet. Bei dem bundesweit einmaligen Integrationssportfest agieren Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam als sportliches Tandem. Ausrichter vor Ort sind die TSG Wittenberg, der Reha-Club Wittenberg und der Kreissportbund Wittenberg. 

Bereits im Juli 2014 hatte KSB-Präsident Uwe Loos zum Silberjubiläum der Landessportspiele im Nachbarkreis Anhalt-Bitterfeld den Staffelstab für die Ausrichtung der Veranstaltung stellvertretend für alle drei Partner entgegengenommen. Seitdem laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. An den zu absolvierenden sechs Sportstationen, die je viermal aufgebaut werden, kommen 200 freiwillige Helfer zum Einsatz.

Im Zeichen der Inklusion

„Die Veranstaltung steht ganz im Zeichen der Inklusion“, betont Andrea Holz, Geschäftsführerin des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes Sachsen-Anhalt e. V. (BSSA). Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos), der seinen Zivildienst im Augustinuswerk abgeleistet hat, findet Veranstaltungen wichtig, bei denen Nichtbehinderte Behinderten die Hand reichen, nur so könnten Vorurteile abgebaut werden. 

Bislang sind 764 Zusagen bei dem BSSA eingegangen, wegen des Poststreiks wurde die Meldefrist vom 3. auf den 20. Juli verlängert. BSSA-Geschäftsführerin Holz ist optimistisch, dass die 1.000-Teilnehmer-Marke erreicht wird. Behinderte und Nichtbehinderte starten gemeinsam als Paar, gewertet wird das Gesamtergebnis, dazu wird das Alter der beiden Sportler addiert.

Schüler als Tandem-Partner 

Als Tandem-Partner stehen 140 Schüler der Klassen 8 bis 11 des Luther-Melanchthon-Gymnasiums zur Verfügung. „An unserer Schule sind 20 Menschen mit Handicaps in den Unterricht integriert, das Miteinander ist bei uns Alltag“, betont Schulleiter Michael Sandau. Die soziale Gefühlswelt von Jugendlichen unterscheide sich von Erwachsenen, Schüler hätten mehr Empathie. Obwohl die Landessportspiele an einem Samstag ausgetragen werden, hätten sich viele Schüler sofort zur Teilnahme bereit erklärt. „Das ist der Beweis für eine Haltung“, so Sandau. 

Sachsen-Anhalt ist das einzige Bundesland, das eine Sportveranstaltung mit integrativem Ansatz in dieser Größenordnung durchführt. Die behinderten Teilnehmer kommen aus ganz Sachsen-Anhalt – aus Wohnheimen, Werkstätten und Lernbehindertenschulen. Vormittags werden die Wettkämpfe ausgetragen, nach dem Mittagessen stehen die Siegerehrungen sowie Unterhaltung auf dem Programm. Sechs Stationen mit teilweise lokalem Bezug werden aufgebaut, zu absolvieren sind der Cranach-Lauf, Wandern mit Luther, Medizinballstoßen, Elbkähne versenken, Wittenberger Lochkegeln und Crossgolf. 

Im Rahmen der Landessportspiele gibt es zwei begleitende Projekte: Unter dem Motto „Bewegung verbindet“ konnten sich am vergangenen Mittwoch Schüler des Luther-Melanchthon-Gymnasiums ein Bild davon machen, was es bedeutet im Rollstuhl zu sitzen, dabei mussten Alltagssituationen gemeistert werden. In einem zweiten Projekt erstellen die Jugendlichen eine Schülerzeitung zum Thema Behinderung, die erste Ausgabe erscheint nach den Landessportspielen, die zweite zum Jahresende.

Hinweis:

Bis zum 20. Juli können sich Teilnehmer für die Landessportspiele am 5. September, 10 bis 15.30 Uhr, im Arthur-Lambert-Stadion in Wittenberg anmelden. Entsprechende Formulare finden sich in den Programmheften oder im Internet unter www.bssa.de. Kurzentschlossene können sich auch am Wettkampftag noch melden. 




Video

Alaris Schmetterlingspark.m4v

mehr Videos

Videos Kultur

Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe
Lothar Bölck: Dummerland im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Auch der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU) hat Angela Merkel gewählt
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2
Koalitionsvertrag und Personaldebatten
Sepp Müller Ergebnisse

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten

Videos aus Kreistag und Stadtrat

Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: