20.12.2017

Betrüger auch im Kreis Wittenberg unterwegs

Vorsicht vor falschen Polizeibeamten

Wittenberg/Kemberg (WiSo). Wie der Polizei am 17.12.2017 angezeigt wurde, bekam eine 74jährige Frau aus Kemberg am Abend des 16.12.2017 Besuch von zwei ihr unbekannten Männern. Einer von ihnen stellte sich als Beamter des Landeskriminalamtes in Magdeburg und der andere als Zollbeamter vor. Dabei sollen sie „Dienstmarken“ vorgezeigt haben. Unter dem Vorwand eines zurückliegenden tatsächlich geschehenen Ereignisses sowie einer geschickten Gesprächsführung zeigte die Geschädigte den beiden Unbekannten, wo sie ihr Bargeld aufbewahrte. 

Zunächst verließen die beiden Männer das Haus und erschienen kurze Zeit später erneut. Während der eine Täter die Geschädigte durch die Vorlage von Lichtbildern ablenkte, entwendete der andere das Bargeld im unteren vierstelligen Bereich. 

Die Polizei rät:

Weil sich in den zurückliegenden Monaten im Landkreis Wittenberg mehrmals  Trickdiebe als Kriminalbeamte ausgegeben hatten: Seien Sie auch beim Vorzeigen eines „Dienstausweises“ oder einer „Dienstmarke“ skeptisch, wenn sich Ihnen vermeintliche Kriminalbeamte ohne Uniform Zutritt in Ihre Wohnung oder in Ihr Haus verschaffen wollen. Eine Dienstmarke oder ein Ausweis kann mit der heutigen Technik täuschend echt und schnell hergestellt werden. 

Die Bürger wissen meist nicht, wie ein echter Ausweis oder eine Marke aussieht. Geben Sie ruhig und bestimmt zu verstehen, dass Sie im Polizeirevier Wittenberg nachfragen, ob Beamte bei Ihnen erscheinen sollten. Jeder echte Beamte wird Ihre Vorsicht verstehen. Falsche „Beamte“ jedoch werden umgehend verschwinden.

Rufen Sie bitte selbst und mit Ihrem eigenen Telefon die Ihnen bekannte Nummer des Polizeireviers – 03491 / 4690 – an. Schließen Sie während des Telefonats Ihre Eingangstür und lassen Sie niemanden in Ihre vier Wände herein. 

Fragen Sie auch nicht nur danach, ob es den Beamten „XY“ gibt, sondern auch danach, ob diese wirklich zu Ihnen unterwegs seien. Nicht selten nutzen Trickdiebe oder Betrüger Namen von wirklich existierenden Polizisten. Solche Namen herauszufinden ist nicht schwer.

Echte Beamte wollen Ihr Geld nicht  sehen. Eine Aufforderung dazu ist völliger Unfug. Gerade jetzt vor Weihnachten versuchen viele Betrüger oder Trickdiebe, schnell an Geld zu gelangen und schrecken dabei leider vor nichts zurück.




Video

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter

mehr Videos

Videos Kultur

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe
Lothar Bölck: Dummerland im Clack Theater Wittenberg
LadyLike im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Koalitionsvertrag und Personaldebatten
Sepp Müller Ergebnisse
Sepp Müller (CDU) zur beginnenden Sondierung mit der SPD
Sepp Müller nach dem Scheitern von Jamaika
Sepp Müller Jamaika und Luther


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: