Gelungene Premiere von „Schneeweißchen und Rosenrot“ im Clack

Schneeweißchen und Rosenrot pflegen das Fell des Bären: Der vom Jäger Verfolgte ist bereits in der Familie integriert.
Foto: Wolfgang Marchewka
WiSo geht aus
12:30
Kultur in der Region

Wer dem Verfolgten Obdach gewährt...

Wittenberg (wm) Mit einer Doppelpremiere ist das Clack Theater in die neue Märchensaison gestartet, und wie fasziniert die Kinder das Geschehen auf der Bühne verfolgten, zeigt die laut gestellte Frage einer Sechsjährigen im Publikum, als es für die Akteure auf der Bühne Blumen gab: „Mama, ist es jetzt schon zu Ende?“ Das Mädchen hätte...

weiter lesen



WiSo berichtet
11:33
Neues aus der Region
Corinna Reinecke (l.), Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, Michael Werner, Vorsitzender des Unterausschusses Jugendhilfeplanung und Angelika Kelsch, Vorsitzende des Unterausschusses KiFöG. Foto: Wolfgang Gorsboth

Rechtzeitiges Handeln und Prävention spart höhere Folgekosten

Jugendhilfeausschuss: Die sozialen Probleme nehmen zu

Wittenberg (wg). „Wenn Jahr für Jahr die Ausgaben für Hilfen zur Erziehung trotz der demografischen Entwicklung steigen, ist dies Ausdruck einer gesamtgesellschaftlichen Problemlage“, erklärt Michael Werner, Vorsitzender des Unterausschusses Jugendhilfe-Planung des Jugendhilfeausschusses (JHA), im Gespräch mit der Redaktion des...

weiter lesen



WiSo berichtet
11:00
Neues aus der Region
 Katharina Körting, Reformationsbeauftragte des Evangelischen Kirchenkreises Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Eine Jury ermittelt die Preisträger, Preisverleihung am 1. April

316 Einsendungen zum Schreibwettbewerb „Sola scriptura“

Wittenberg (WiSo). „Beim Schreibwettbewerb ‚sola scriptura 2017’ sind 316 Beiträge eingegangen, nun sichtet die Jury die Texte, um die jeweils ersten drei Plätze für Jugendliche und Erwachsene zu vergeben“, berichtet Katharina Körting, Reformationsbeauftragte des Evangelischen Kirchenkreises Wittenberg. Das Thema: „Luthers Leistung...

weiter lesen



WiSo meldet
01.12.2016
Aus dem Polizeibericht

Wer kennt den blauen Pkw mit Frontschaden?

Unfall und Fahrerflucht - Die Polizei bittet um Mithilfe

Zörnigall (WiSo). Am 21.11.2016 gegen 10:10 Uhr ereignete sich an der Kreuzung L 126 / K 2104 nahe der Zörnigaller Brücke ein Verkehrsunfall. Ein 68-Jähriger befuhr mit einem weißen Opel Corsa die L 126 aus Richtung Labetz in Richtung Bülzig. An der Kreuzung L 126 / K 2104 kam ein dunkelblauer Pkw aus Richtung Zörnigall. Dieser...

weiter lesen



WiSo meldet
01.12.2016
Aus dem Polizeibericht

Die Polizei rät: Vorsicht im Umgang mit Kerzen!

Kleidung fing Feuer - 79-Jähriger schwer verletzt

Coswig (WiSo). Am 01.12.2016 gegen 09:40 Uhr wurde die Polizei von der Einsatzleitstelle des Landkreises Wittenberg über ein Brandereignis in Coswig informiert. Die Kleidung eines 79-Jährigen hatte an Kerzen eines Weihnachtsgestecks Feuer gefangen. Der 79-Jährige wurde mit schweren Verbrennungen mittels Rettungshubschrauber in eine Klinik nach...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.12.2016
Neues aus der Region
Bild: Heidrun Weise im Sieben-Sinne-Baumhaus: Klettern und dabei spielerisch den Geist schulen, lautet hier das Motto.
Foto: Wolfgang Marchewka

Zahlreiche Möglichkeiten im Waldhaus am Bergwitzse

Bildung und Bewegung verknüpfen

Wir sind stolz, es geschafft zu haben.“ Heidrun Weise, Leiterin im Waldhaus am Bergwitzsee strahlt, denn das neue Bewegungszentrum im Außengelände ist termingerecht am 31. Oktober fertig gestellt worden und ergänzt die bereits im Haus vorhandene interaktive Ausstellung ideal. „Die hohe Kunst, Bildung und Bewegung zu verknüpfen, ist...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.11.2016
Neues aus der Region
Roswitha Porwol, Markus Biedermann und Heike Masser (v.l.n.r.) mit den Plakaten für „Gans in Gold“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Märchenhaftes Zusammenspiel von KMS, Porwol und LMG

Gans in Gold

Wittenberg (wg). Nach der überaus erfolgreichen „Nussknacker“-Inszenierung im Vorjahr werden das Luther-Melanchthon-Gymnasium (LMG), Kreismusikschule (KMS) und das Tanzstudio Porwol mit ihren Kindern und Jugendlichen erneut das Publikum mit einer märchenhaften Koproduktion verzaubern. „Wir wollen damit die sehr gute Zusammenarbeit...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.11.2016
Neues aus der Region
Martin Gersch gibt zum 31. Dezember 2016 sein Ehrenamt als Kreisjägermeister auf. Foto: Archiv

„Ordentliche Jäger und ordentliche Ergebnisse“

Klaus Seibicke löst Martin Gersch als Kreisjägermeister ab

Wittenberg (wg). In öffentlicher Abstimmung wählte der Kreistag am Montag Klaus Seibicke zum neuen Kreisjägermeister, er übernimmt zum 1. Januar 2017 das Amt von Martin Gersch, der im Sommer des Jahres Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) mitteilte, aus gesundheitlichen Gründen zum 31. Dezember 2016 aus dem Ehrenamt auszuscheiden.  Da...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.11.2016
Neues aus der Region
Die Inhaberfamilie freut sichüber die positiven Stimmen aus dem Publikum: Junior Marek Richter, Falko Richter und Christiane Richter-Röthe.
Foto: Wolfgang Marchewka

Eine Kochschule wird im Januar eröffnet

Restaurant Deichblick mit neuer Showküche

Iserbegka (wm). Die Inhaber des Restaurants „Deichblick“ in Iserbegka präsentierten Freunden des Hauses eine neue Errungenschaft: die Showküche. Künftig können Gäste als „Topfgucker“ live dabei sein, wenn aus frischen Zutaten die gewünschten Köstlichkeiten gezaubert werden. Weitere Idee: Restaurant und Showküche können für...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.11.2016
Neues aus der Region
Reinhild Hugenroth kritisiert die AfD-Behauptung von der „Frühsexualisierung.“
Foto: Wolfgang Marchewka

Grüne kritisieren Behauptungen der AfD

„Demagogie im Landtag“

Wittenberg (wm). Die Grünen in Wittenberg haben die so genannte „Magdeburger Erklärung“ der AfD-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt massiv kritisiert. Die AfD hatte die von der Regierungskoalition gewünschte Aufklärung über Familienmodelle als „Frühsexualisierung“ bezeichnet. „Das ist reine Demagogie“, erklärt die...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.11.2016
Neues aus der Region
Corinna Reinecke (4.v.r.), René Stepputtis (l.) und ihre Mitstreiter vom DRK. Foto: privat

Corinna Reinecke und René Stepputtis mit dem DRK

Zum 12. Mal die Suppe auslöffeln für einen guten Zweck

Wittenberg (wg). Am Montag, dem 28. November, gibt es von 11 bis 13.30 Uhr die 12. Auflage der Aktion „Gemeinsam löffeln wir die Suppe aus – für einen guten Zweck“. Dabei wird die Initiatorin Corinna Reinecke, Geschäftsführerin des Kreisverbandes der Arbeiterwohlfahrt, einmal mehr vom SPD-Stadtrat René Stepputtis und dem Kreisverband...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.11.2016
Neues aus der Region
Das Traumpaar des Wittenberger Weihnachtsmarktes: Franz Neise, Vorsitzender des Gewerbevereins, und der Weihnachtsmann. Der Mann im roten Gewand schreitet in dieser Szene zur Tat: Die Kerze auf der Bühne ist angezündet, und wie von Zauberhand beginnen auch die Keren am großen Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz zu leuchten.

Stimmungsvolle Eröffnung des Wittenberger Weihnachtsmarktes

Der Weihnachtsmann kam mit der Rikscha

Wittenberg (wg). Wittenbergs Stadtbläser stimmten die Besucher Mittwochabend vom Altan des Alten Rathauses auf die Eröffnung des Weihnachtsmarktes ein, Punkt 18 Uhr läuteten die Glocken der Stadtkirche und nachdem die Kinder der Grundschule Diesterweg den Weihnachtsmann per Gedicht ums Erscheinen baten, kam er schließlich auch – diesmal mit...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.11.2016
Neues aus der Region
Ulrike Kirchner in ihrem Atelier, zu sehen sind einige Bildausschnitte, die im Rahmen des Projekts „Cranach-Fragmentarium“ entstanden sind. Foto: privat

Ulrike Kirchner arbeitet an „Auge in Auge“

Kunst am Parkhaus im Stadtkern

Wittenberg (wg). Mit den Mitteln der Kunst einen interreligiösen Dialog auf Augenhöhe führen, möchte die Malerin und Grafikerin Ulrike Kirchner mit ihrem Projekt „Auge in Auge“, das im Untertitel „Konterfeis contra fights“ wortspielerisch das Anliegen auf den Punkt bringt. Ein Austausch auf Augenhöhe findet derzeit nur unzureichend...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.11.2016
Neues aus der Region
Silvia Topanka-Freihube und Bertram Freihube in ihrem „Kunstkonsum“. Beide durften zum Besuch der dänischen Königin Margrethe II. die Kaffeetafel mit Papeterie ausstatten. Foto: Wolfgang Gorsboth

Zehn Aktionen an zehn Tagen als Dankeschön für Kunden

Zehn Jahre „Kunstkonsum“ in Wittenberg

Wittenberg (wg). Das Grafikdesigner-Ehepaar Silvia Topanka-Freihube und Bertram Freihube feiert gleich dreimal Geburtstag: Zehn Jahre „Kunstkonsum“, 15. „Markt der schönen Dinge“, den sie heuer zum fünften Mal organisieren. Zum zehnten Geburtstag des Ladenateliers in der Collegienstraße 85 wird es zehn Aktionen an zehn Tagen geben:...

weiter lesen



WiSo geht aus
22.11.2016
Kultur in der Region
Rocken die Engel? Szenenbild aus „Wie Engel fliegen lernen.“
Foto: BrilLe-Theater

Kinder-Theater im Bugenhagensaal

Wie Engel fliegen lernen

Wittenberg (WiSo). Im Rahmen des Weihnachtsmarktes der Vereine gibt es am Sonntag, dem 4. Dezember, um 15:00 und um 17:00 Uhr im Bugenhagensaal am Kirchplatz das Kinder-Weihnachts-Theater „Wie Engel fliegen lernen“. Darin ist der Engel „Bauz“ auf der Suche nach dem Sinn von Weihnachten. Es spielt das BrilLe-Theater. Das witzige und...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.11.2016
Neues aus der Region
Oliver Grafe (r.), Regionalbereichsleiter Ost der Landesstraßenbaubehörde, informierte über den Planungsprozess zur Nordumfahrung. Foto: Wolfgang Gorsboth

Mit hohem Verwaltungsaufwand zum Ziel

Stadtgespräch zum Thema Nordumfahrung

Wittenberg (wg). Eberhard Schulze, Sprecher der Bürgerinitiative und Stadtrat, ist zufrieden über den Verlauf des Stadtgesprächs am Montagabend im gut besuchten Stadthaus zum Thema Nordumfahrung: „Wir nähern uns dem Ziel, wenn auch langsam, doch das ist dem Prozedere geschuldet. Um bestandsfähiges Baurecht zu erhalten, muss ein enormer...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.11.2016
Neues aus der Region
Die weltberühmte Thesentür an der Wittenberger Schlosskirche wurde in der Nacht zum Sonntag mit blauer Farbe beschmiert. Foto: Stadtverwaltung

OB Torsten Zugehör: Feigheit und Dummheit

Farbanschlag auf die Wittenberger Thesentür

Wittenberg (WiSo). In der Nacht zum Sonntag haben bislang unbekannte Täter einen Farbanschlag auf die Thesentür an der Schlosskirche verübt. Dazu Oberbürgermeister Torsten Zugehör im ersten Statement: "Die Thesentür steht als Symbol für Mut und Standhaftigkeit. So ein jämmerlicher Farbanschlag im Schutz der Nacht offenbart dagegen...

weiter lesen



WiSo geht aus
20.11.2016
Kultur in der Region
Der Moskauer Männerchor absolviert auf Einladung der Deutsch-Russländischen Gesellschaft seine traditionelle Adventstournee. Foto: Archiv

Authentische russische Kirchensänger

Moskauer Männerchor auf Tournee im Advent

Landkreis Wittenberg (WiSo). Die kraftvollen und beliebten Stimmen der acht Sänger des orthodoxen Moskauer Männerchores des „Heiligen Wladimir“ wollen mit einer breiten Palette sakraler und weltlicher Gesänge zahlreiche Zuhörer in ihren Bann ziehen. Brillanter Sologesang und stimmungsvoller Chor wechseln zwischen adventlicher Melancholie...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.11.2016
Neues aus der Region
Sehr gefragt waren handgemachte Produkte wie aus Keramik. Foto: Wolfgang Gorsboth

Zentralwerkstatt für Behinderte in Wittenberg öffnete ihre Türen

Hunderte Besucher kamen zum 20. Tag der Begegnung

Wittenberg (wg). Arbeit ist ein wichtiger Schritt zur Inklusion, davon konnten sich die Besucher am heutigen Samstag beim 20. Tag der Begegnung in der Hauptwerkstatt für behinderte Menschen des Augustinuswerks in der Gottlieb-Daimler-Straße 2 überzeugen. 1996 wurde die Werkstatt errichtet und seit 1997 gibt es den Tag der Begegnung, der immer...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.11.2016
Neues aus der Region
Am 8. Januar 2016 organisierte das Bündnis gegen den NPD-Aufmarsch eine Kundgebung mit Sitzblockade in der Sternstraße. Foto: Wolfgang Gorsboth

„Wittenberg weltoffen“ plant mehrere Aktionen in 2017

Das Bündnis engagiert sich weiter

Wittenberg (wg). Beim letzten Treffen des Bündnisses „Wittenberg weltoffen“ in diesem Jahr im Mehr-Generationen-Haus standen neben einer Auswertung von 2016 auch Ideen für 2017, Strukturfragen sowie mögliche Kooperationspartner auf der Tagesordnung. Das Bündnis hatte sich im November 2015 gegründet, um gegen eine von der NPD...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.11.2016
Neues aus der Region
KommBi-Leiterin Anett Brachwitz (r.) und Gabriele Bösel, schulfachliche Leiterin des Landesschulamtes. Foto: Wolfgang Gorsboth

KommBi sichert fließenden Übergang für den Nachwuchs

Kooperationsvereinbarung und Leitfaden

Wittenberg (wg). „Das Übergangsmanagement vom Kindergarten zur Grundschule zum  war ein wesentlicher Aspekt, als wir 2014 den Eigenbetrieb ‚Kommunale Bildungseinrichtungen’ (KommBi) gegründet haben“, erklärt Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) beim freitäglichen Pressegespräch. Nun lasse man den Worten...

weiter lesen



WiSo meldet
14.11.2016
Aus dem Polizeibericht

Neue Details zum Toten in der Kiste

Das Portrait der unbekannten Leiche aus der Elbe

Dessau/Vockerode (WiSo). Nach rechtsmedizinischen Untersuchungen sowie einer Rekonstruktion der Gesichtsweichteile gibt es neue Erkenntnisse zu der unbekannten Leiche, die am 05. Juli 2016 in einer Metallkiste in der Elbe bei Vockerode gefunden worden war, teilen die Staatsanwaltschaft Dessau und die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost in einer...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.11.2016
Neues aus der Region
Der neue Edeka-Markt Habedank in Bad Schmiedeberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Nach 24 Wochen Bauzeit Eröffnung am 17. November, 7 Uhr.

Neuer Edeka-Markt in der Kurstadt: Modern und nachhaltig

Bad Schmiedeberg (wg). Knapp sechs Monate nach der Grundsteinlegung steht in der Kurstadt in der Torgauer Straße einer der modernsten Edeka-Märkte Deutschlands, gebaut nach neuesten Konzepten. Zur Eröffnung am 17. November, ab 7 Uhr, gibt es tolle Angebote und Überraschungen. „Unsere Kunden werden sich hier wohlfühlen“, meint Inhaber...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.11.2016
Neues aus der Region
Ein Bild aus dem vergangenen Jahr: Franz Neise (links hinten), Vorsitzender des Gewerbevereins, und Geschäftsführer Jens Krause bei der Auszeichnung der Kinder auf der Bühne des Weihnachtsmarktes 2015. Foto: Wolfgang Gorsboth

Wie kommt der Weihnachtsmann auf den Weihnachtsmarkt?

Kinder-Malwettbewerb gestartet

Wittenberg (wg). Immer zur Eröffnung des Wittenberger Weihnachtsmarktes hat der Mann mit dem roten Mantel und dem Rauschebart seinen großen Auftritt: Mal kam er mit dem Feuerwehrauto, mal traditionell mit einer Kutsche, einmal seilte er sich sogar wagemutig vom Alten Rathaus ab, mal kam er schlicht zu Fuß und einmal im Beiwagen eines...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.11.2016
Neues aus der Region
Arbeitsagentur-Chefin Sabine Edner (r.), Dr. Simone Danek, Geschäftsführerin Aus- und Weiterbildung der IHK Halle-Dessau (l.), und Volker Becherer, Abteilungsleiter Berufliche Bildung der Handwerkskammer Halle. Foto: Wolfgang Gorsboth

Agentur, IHK, Handwerkskammer zum Ausbildungsjahr 2015/16

Betriebe klagen über großen Mangel an Nachwuchs

Dessau/Wittenberg (wg). „Während Betriebe zunehmend über fehlende Bewerber klagen, ist die Situation auf dem Ausbildungsmarkt im Agenturbezirk Dessau-Roßlau-Wittenberg sehr gut“, resümiert Agenturchefin Sabine Edner den Abschluss des Ausbildungs- und Berufsberatungsjahres 2015/16. Über Förderprogramme wie die Assistierte Ausbildung...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.11.2016
Neues aus der Region

Sepp Müller tritt in Ulrich Petzolds Fußstapfen

Generationenwechsel in der Wittenberger CDU

Selbitz (wg). „Ab heute heißt es kämpfen, ab heute beginnt der Wahlkampf“: Sepp Müller, der am Samstag mit 99,31 Prozent (144 von 145 Stimmen) in Selbitz zum Direktbewerber der CDU für den Bundestagwahlkreis 70 nominiert wurde und damit in die Fußstapfen von Ulrich Petzold tritt, gab sich nicht nur kämpferisch, sondern auch ironisch:...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.11.2016
Neues aus der Region
Kulturminister Rainer Robra.

Kulturminister Robra vereinbart niedrigere Windenergieanlagen in Coswig-Luko

Einigung zu Windpark am Weltkulturerbe Dessau-Wörlitz

Magdeburg/Coswig-Luko (WiSo). In dem seit Monaten diskutierten Genehmigungsverfahren für die Errichtung eines neuen Windparks in Coswig-Luko gibt es eine Einigung. Diese wurde in Gesprächen zwischen Staatskanzlei und Ministerium für Kultur und den Investoren, der VSB Neue Energien Deutschland GmbH mit Sitz in Dresden und der Sabowind GmbH aus...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.11.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Landtagsabgeordnete Frank Scheurell (CDU).

Projekt zur Weiterentwicklung der Ausländerbehörden

Willkommenskultur in Sachsen-Anhalt

Magdeburg/Wittenberg (WiSo). Innenstaatssekretärin Dr. Tamara Zieschang hat am heutigen Freitag, dem 11. November 2016, in Magdeburg das Projekt „Willkommenskultur in Sachsen-Anhalt – Willkommensbehörden“ offiziell gestartet. Schwerpunkt des vom Ministerium für Inneres und Sport initiierten Vorhabens ist die Weiterentwicklung der...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.11.2016
Neues aus der Region
So sieht ein richtiger Schlüssel aus, wenn er denn Symbol der Macht sein soll: OB Torsten Zugehör, GWK-Präsident Michael Fredersdorf, das Prinzenpaar Gaby I. und Lothar I. (v.l.n.r.) und ganz rechts die 12-jährige Lea von der Sprossengarde, die zur Eröffnung der Session im Neuen Rathaus tanzte. Foto: Wolfgang Gorsboth

OB Zugehör übergab Riesenschlüssel an die GWK

11.11., 11.11. Uhr: Die Narren sind an der Macht

Wittenberg (wg). Mit einem dreifach donnernden „LuWi-Helau“ übernahm eine Abordnung der Erste Großen Wittenberger Karnevalsgesellschaft (GWK) am 11.11., punkt 11.11 Uhr, im Neuen Rathaus symbolisch den Rathausschlüssel von Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos), der in diesem Jahr reichlich überdimensioniert ausfiel. Weil die...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.11.2016
Neues aus der Region
Gisela Kummetz und Pfarrrer Hans-Jakob Schröter mit dem Luther aus Ytong-Stein von Siegfried Petzold. Foto: Wolfgang Gorsboth

Bisher bilderloses Gotteshaus wird zum modernen Kunsttempel

„Der andere Luther“ in der Christuskirche

Wittenberg (wg). Die Ausstellung „Der andere Luther“ wird am 12. November um 14 Uhr in der Christuskirche in Wittenberg-West eröffnet und ist bis Februar 2018 zu sehen. Zum Auftakt spielt Rolf Kober das Präludium zu „Ein feste Burg ist unser Gott“ von Karl Stein. Nach den Grußworten von Schirmherr Superintendent Christian...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.11.2016
Neues aus der Region
Detlef Herrig, Kreisvorsitzender der FDP.

Alternative: 50 Cent auf jede Karte - ohne Ausnahme

Ticketsteuer: Auch die FDP ist gegen 20 Prozent

Wittenberg (WiSo). Die FDP Wittenberg spricht sich gegen die Einführung einer Kulturförderabgabe in Höhe von 20% auf die Eintrittsgelder aus – so Detlef Herrig, Vorsitzender der FDP im Landkreis Wittenberg. Seit 2002 gibt es bereits in Wittenberg eine Vergnügungssteuer auf Eintrittskarten von 20% - 30% auf das Nettoeintrittsgeld. Dies ist...

weiter lesen



WiSo geht aus
07.11.2016
Kultur in der Region
Bild: Die Teilnehmer am ersten Krisentreffen der Wittenberger Kulturschaffenden im Clack Theater (von links): Kristin Ruske (Tourist-Information), Nadine Krickemeier (Hofwirtschaft im Cranach-Hof), Marlies Schmidt (Cranach-Stiftung), dahinter stehend Mario Welker (Clack Theater), Kersten Liebold (Schmetterlingspark),  Mario Riedel (Dalichow Events),  Christiane Dalichow (Dalichow Events),  Stefan Schneegaß (Clack Theater), Diana Pielorz (Phönix Theaterwelt) Jens Dietz (Irish Harp Pub), Sven Andresen und Andreas Söhnge (Central Kino).
Foto: Wolfgang Marchewka

Krisenreffen im Clack Theater: Mehr Gemeinsamkeit tut not

Kulturschaffende sind sich einig: Eine sinnlose Strafsteuer

Wittenberg (wm). Noch immer wird die von der Stadtverwaltung Wittenberg geplante „Kulturförderabgabe“ heiß diskutiert, und im Kreise der Wittenberger Kulturschaffenden ist die Erkenntnis gewachsen, gemeinsam gegen die als „unsinnige Strafsteuer“ empfundenen Pläne von Rat und Verwaltung vorzugehen – auch wenn nach der vorsichtigen...

weiter lesen



WiSo geht aus
07.11.2016
Kultur in der Region
Thomas Merten, SPD-Ortsvereinsvorsitzender in Wittenberg.

Kultur würde in Wittenberg bald nur noch Luxusgut sein

Ticketsteuer: SPD-Ortsverein ist gegen den Entwurf der Stadt

Wittenberg (WiSo). Der SPD-Ortsverein der Lutherstadt Wittenberg empfiehlt nach intensiver Beratung der SPD-Stadtratsfraktion, die Satzung über die Erhebung einer Kulturförderabgabe auf Eintrittsentgelte abzulehnen. „Die Kulturförderabgabe ist schon im Wortlaut irreführend“, kritisiert der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Thomas Merten (Bild)...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.11.2016
Neues aus der Region
Landrat Jürgen Dannenberg (vorn) mit den Partnern der Gründerwoche: Angelika Schürhoff, Diana Behrendt, Jesko Gehlhaar, Bärbl Penno und Hans Schubert (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Gründerwoche im Landkreis Wittenberg mit zehn Partnern

Wer möchte Karriere als Unternehmer machen?

Wittenberg (wg). Obwohl kleine und mittlere Unternehmen eine herausragende Rolle für den Wirtschaftsstandort Deutschland spielen, ist die berufliche Selbständigkeit für viele Menschen keine selbstverständliche Alternative. Das möchte die Gründerwoche ändern: Sie wird zum siebten Mal in Deutschland vom 14. bis 20. November veranstaltet,...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.11.2016
Neues aus der Region
Bürgermeister Jochen Kirchner überreicht IB-Leiterin Kathrin Mengert die Ehrenurkunde der Stadt Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Vom Jugendwerkhof zum modernen Sozialunternehmen

25 Jahre IB Wittenberg

Wittenberg (wg). Seit 25 Jahren arbeitet der Internationale Bund (IB) in Wittenberg. Aus den Überresten des Jugendwerkhofes in der Sternstraße mit 20 Mitarbeitern hat sich ein modernes Sozialunternehmen mit aktuell 130 Mitarbeitern entwickelt. Mitarbeiter und Gäste feierten das Betriebsjubiläum gemeinsam im Reinsdorfer Gesundbrunnen. Kathrin...

weiter lesen



WiSo geht aus
06.11.2016
Kultur in der Region
In einem Raum der neuen Bibliothek zeigt Dr. Christel Panzig das Buch von Georg Piltz „Ein Sack voll Ablaß“ mit Bildsatiren aus der Reformationszeit. Ähnlichkeiten mit modernen Steuerplänen wären rein zufällig. Foto: Wolfgang Marchewka

Horst-Dähn-Bibliothek ist im Barockhaus eingeweiht worden

Wertvolle Schenkung für das Haus der Geschichte

Wittenberg (wg). Im barocken Gartenhaus des Hauses der Geschichte ist die wissenschaftliche Horst-Dähn-Bibliothek ihrer Bestimmung übergeben worden. Vier Jahre nach dem Tod von Prof. Dr. Horst Dähn (1941-2012) hat sich seine Witwe Dr. Ursula Dähn aus Neuhausen bei Stuttgart entschieden, seinen Bibliotheksnachlass dem Haus der Geschichte zu...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.11.2016
Neues aus der Region
Inga Schubert (rechts) und ihre Tochter Tabea gönnen sich zum 20. Geburtstag der Wittenberger Tafel ein Stück Torte – selbst bezahlt.
Foto: Wolfgang Marchewka

Kritik von Vorsitzender und Geschäftsführerin

20 Jahre Wittenberger Tafel

Wittenberg (wm). In aller Stille haben die Verantwortlichen der Wittenberger Tafel mit einigen ehrenamtlichen Mitarbeitern den 20. Jahrestag des gemeinnützigen Vereins gefeiert. Es gab Kaffee und zwei Torten – aber nicht aus den Beständen gespendeter Lebensmittel, sondern beim Bäcker bestellt und bezahlt von Inga Schubert...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.11.2016
Neues aus der Region
Bild: Agentur-Chefin Sabine Edner (rechts), Dr. Simone Danek, Geschäftsführerin Aus- und Weiterbildung der IHK Halle-Dessau (links) und Volker Becherer, Abteilungsleiter Berufliche Bildung der Handwerkskammer Halle. Foto: Wolfgang Gorsboth

Entspannt für Jugendliche, angespannt für Unternehmen

Bilanz des Ausbildungsjahres 2015/16 in Dessau und Wittenberg

Dessau/Wittenberg (wg). „Für junge Menschen ist die Situation auf dem Ausbildungsmarkt sehr gut“, kommentiert Sabine Edner, Chefin der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg, den Abschluss des Ausbildungs- und Beratungsjahres 2015/16. Jeder habe die Chance, nahtlos von der Schule in das Berufsleben zu wechseln, und dies im...

weiter lesen



WiSo geht aus
04.11.2016
Kultur in der Region
Dr. Christel Panzig, Leiterin des Hauses der Geschichte, zeigt eine Touchscreen-Station in der neuen Bibliothek, die zweite ist im Informations- und Dokumentationszentrum „Luther in der DDR“ angebracht. Jeder kann nach Interessenlage recherchieren und Foto- sowie Text-Dokumente abrufen. Foto: Wolfgang Marchewka

Haus der Geschichte widmet Thomas Müntzer eine Ausstellung

Müntzer: Theologe, Visionär, Reformator und Revolutionär

Wittenberg (wg). Von Thomas Müntzer ist kein originales Gemälde überliefert, das genaue Geburtsdatum ist unbekannt, persönliche Zeugnisse sind spärlich überliefert und was Zeitgenossen wie Luther über ihn berichteten, ist meist nur Polemik: Müntzer, der andere große Reformator, Theologe, Visionär und Revolutionär, ist lange Zeit tot...

weiter lesen



WiSo geht aus
04.11.2016
Kultur in der Region

Eine Oper für die ganze Familie hat Premiere

„Hänsel und Gretel“ im Anhaltischen Theater

Dessau (WiSo). Seit mehr als 120 Jahren verzaubert Engelbert Humperdincks Märchenoper „Hänsel und Gretel“ nun schon Generationen von nicht nur jungen Opernbesuchern. Bezeichnenderweise fand die Uraufführung am Vorabend des Heiligen Abends 1893 statt, und auch heute noch erscheint die Oper alljährlich in der Vorweihnachtszeit auf den...

weiter lesen



WiSo meldet
03.11.2016
Aus dem Polizeibericht

Mit Gewinnversprechen 89jährige Dame erheblich geschädigt

Vorsicht! Wieder Betrüger am Telefon - 20.000 Euro Beute!

Landkreis Wittenberg (WiSo). Wie der Polizei am 2. November angezeigt wurde, haben unbekannte Trickbetrüger im Tatzeitraum vom 20.06.2016 bis zum 28.09.2016 von einer 89jährigen Dame aus dem Landkreis Wittenberg rund 20.000 Euro erbeutet. Um an dieses Geld zu gelangen, ist die Geschädigte zunächst angerufen worden. Dabei wurde ihr ein...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.10.2016
Neues aus der Region
Auszug des Akademischen Senats der Martin-Luther-Universität Wittenberg Halle: MLU-Rektor Prof. Dr. Udo Sträter (2.v.r.), Pedell Dr. Ralf-Torsten Spieler (r.) und Bürgermeister Jochen Kirchner (3.v.l.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Johannes Winkelmann: Ein gutes Omen für 2017

Zehntausende feierten Reformationsfest in Luthers Stadt

Wittenberg (wg). Das Festjahr zum Reformationsjubiläum hat begonnen, Wittenberg feierte zwei Tage lang. „Gestern zur Aktion ‚Welcome 2017’ waren so viele Menschen in unserer Stadt wie sonst zum 31. Oktober und heute waren es mindestens noch einmal 25.000 Besucher“, freut sich Johannes Winkelmann, Geschäftsführer der Wittenberg Marketing...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.10.2016
Neues aus der Region
Fast pünktlich um 15.17 Uhr stiegen 500 bunte Luftballons gen Himmel als Symbol der Weltoffenheit der Lutherstadt. Foto: Oleg Alimov

Symbolische Aktion auf dem Platz vor dem Alten Rathaus

Die Wittenberger heißen 2017 gemeinsam willkommen

Wittenberg (wg). Welcome 2017: Eine symbolische Aktion der Stadt Wittenberg, die am 30. Oktober als eigener Auftakt zum Jubiläumsjahr der Reformation Gäste aus aller Welt willkommen heißen möchte. „Es ist ein gutes Zeichen, das heute von dieser Stadt ausgeht“, betonte der Oberbürgermeister und erinnerte, daran dass sich die Stadt...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.10.2016
Neues aus der Region
Tausende waren dabei, als die 500 Luftballons vor dem Alten Rathaus in den Himmel gelassen worden sind.
Foto: Wolfgang Marchewka

500 Luftballons senden Grüße und Wünsche in den Himmel

Die Lutherstadt Wittenberg sagt welcome 2017

Wittenberg (wg) Tausende Menschen aus Stadt und Kreis Wittenberg wie auch das neue Lutherpaar und Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff  waren auf dem Platz vor dem Alten Rathaus dabei, als Oberbürgermeister Torsten Zugehör den Countdown für welcome 2017 startete: zehn, neun, acht, sieben, sechs, fünf, vier,...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.10.2016
Neues aus der Region
Eva Löber, Vorsitzende der Cranach-Stiftung und Wolfgang Kristof, Präsident des Lions Club Wittenberg, mit dem neuen gläsernen Windfang hinter der Eingangstür zum Cranach-Haus, Markt 4. Foto: Wolfgang Gorsboth

Geöffnete Türen wirken wie ein Besuchermagnet

Gläserner Windfang für Cranach-Haus, Markt 4

Wittenberg (WiSo). Geschlossene Eingangstüren laden nicht eben zum Eintreten ein, vor allem dann nicht, wenn Besucher herzlich willkommen sind. Vor diesem Dilemma stand bis jetzt die Cranach-Stiftung: Die Eingangstür zum Cranach-Haus, Markt 4, musste in der kalten Jahreszeit geschlossen bleiben. Das ist nun erledigt „Die Idee reicht zwei...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.10.2016
Neues aus der Region
Hotel-Direktor Danny Huhn (r.) und Architekt Franz Neise im neuen Bankettraum mit der Silhouette von Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ein Bekenntnis zum Standort Wittenberg

Das Luther-Hotel investiert 400.000 Euro in die Zukunft

Wittenberg (wg). Das Luther-Hotel feiert am Sonntag, 30. Oktober, nicht nur sein elfjähriges Bestehen in Trägerschaft der Berliner Stadtmission, sondern auch, dass erhebliche Investitionen geschafft worden sind: eine neue Kalt-Küche, eine neue Outdoor-Kühlzelle, ein neuer Bankettraum sowie viele kleinere Maßnahmen. Die offizielle...

weiter lesen



WiSo denkt
29.10.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Die Lenkungswirkung von Steuern

Steuern sind nicht nur dazu da, die Kassen der öffentlichen Hände zu füllen, auf dass diese einen Teil davon sinnlos verschwenden können, nein – die ungeliebten Abgaben haben eine zweite Funktion: Sie sollen das Verhalten von Menschen in eine bestimmte, meist vorgegebene politische Richtung Lenken. Deutsche Autofahrer erinnern sich noch...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.10.2016
Neues aus der Region
Die drei leitenden Geistlichen der nordwestdeutschen Kirchen (v.l.): Schriftführer Renke Brahms, Kirchenpräsident Dr. Martin Heimbucher, Bischof Jan Janssen.
Foto: „denkbar.Der Laden“

Pastor Bernd Kuschnerus zu Gast in „denkbar.Der Laden“

„Salon am Dienstag“: Gespräch zur Trauerkultur

Wittenberg (WiSo). Am Dienstag, dem 1. November, öffnet um 18 Uhr der „Salon am Dienstag“. Ort der monatlichen Veranstaltungsreihe ist „denkbar.Der Laden“, ein ehemaliger Friseursalon in der Collegienstraße 30. Zu Gast ist Pastor Dr. Bernd Kuschnerus aus Bremen, der sich als Seelsorger intensiv mit dem Abschiednehmen, aber auch mit...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.10.2016
Neues aus der Region
Walter Smerling (r.), Vorsitzender der Stiftung für Kunst und Kultur Bonn sowie Sprecher des Kuratoriums, mit dem Wittenberger Oberbürgermeister Torsten Zugehör. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ausstellung im alten Gefängnis lädt ein zur Freiheit des Denkens

„Luther und die Avantgarde“: Highlight in 2017

Wittenberg (wg). „Wir wollen Mauern durchdringen und Freiheit praktizieren“, resümiert Walter Smerling am Ende des heutigen Pressegesprächs das hochaktuelle Anliegen der Ausstellung „Luther und die Avantgarde“, die vom 19. Mai bis 17. September 2017 im alten Gefängnis in Wittenberg zu sehen und ein Herzstück der Weltausstellung...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.10.2016
Neues aus der Region
Berät sowohl Privatleute als auch Unternehmen zum Thema Sicherheit: Polizeihauptkommissar Peter Schürmann. Foto: Wolfgang Gorsboth

Kompetent, kostenlos und neutral: Polizei bietet Beratung an

Tag des Einbruchschutzes

Wittenberg (wg). Der „Tag des Einbruchschutzes“ findet jährlich am Tag der Umstellung auf die Winterzeit statt, in 2016 am 30. Oktober. „Diese eine Stunde Zeitgewinn sollte jeder nutzen, darüber nachzudenken, wie er den Einbruchschutz verbessern kann“, meint Polizeihauptkommissar Peter Schürmann, denn viele Einbrüche könnten durch...

weiter lesen



WiSo besucht
28.10.2016
Wirtschaftsbetriebe
Bild: Diana (l.) und Sandra Behrendt im neuen Laden „Station 29“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ungewöhnliche Produkte in ansprechender Atmosphäre präsentiert

„Station 29“: Neuer Kreativ- und Design-Shop

Wittenberg (wg). Upcycling liegt voll im Trend, dabei werden aus alten Dingen, die sonst im Müll landen, neue und kreative Produkte geschaffen. Solche und viele weitere handgemachte Produkte bietet die „Station 29“, das Geschäft ist nach seiner Hausnummer in der Collegienstraße benannt. „Station 29“ ist die Tochter der Wittenberger...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.10.2016
Neues aus der Region
Mittelalterliches Treiben herrscht zum Reformationsfest auf Wittenbergs historischem Marktplatz.

Festgottesdienste, Vorträge, Konzerte und Mittelalterspektakel

Wittenberg feiert den Thesenanschlag

Wittenberg (wg). „Das Reformationsfest ist ein zentrales Ereignis für die Stadt, es ist deshalb wichtig, ein Programm anzubieten, das Gäste und Einheimische gleichermaßen begeistert“, erklärt Johannes Winkelmann, Geschäftsführer der Wittenberg Marketing GmbH.  Das Grundkonzept beinhaltet den Gleichklang aus kirchlichem Feiertag...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.10.2016
Neues aus der Region
Piotr Aleksejtschikow, Direktor Grünflächen, Andrej Kiblow, Generaldirektor der Kommunalbetriebe Mogiljow, Sergej Maslow, Direktor Straßen- und Brückenbau, Manfred Sielaff, KSW-Geschäftsführer, Alexander Werakso, stellvertretender Bürgermeister von Mogiljow, Peter Lubitzsch, Technischer Leiter der Stadtwerke Wittenberg und DRG-Projektleiter Heinz Wehmeier (v.l.n.r.). Foto: privat

Stadtwerke Wittenberg, KSW und DRG waren zu Besuch

Gute Beziehungen zu Mogiljow dank Projektpartnerschaft

Wittenberg (wg). Die weißrussische Metropole Mogiljow unterhält zu keiner anderen Partnerstadt so enge und vielfältige Kontakte wie zu Wittenberg. Dr. Peter Lubitzsch, Technischer Leiter der Stadtwerke Wittenberg und Manfred Sielaff, Geschäftsführer der Kommunalservice GmbH Wittenberg (KSW), waren gemeinsam mit dem Projektleiter der...

weiter lesen



WiSo geht aus
26.10.2016
Kultur in der Region
Der Chor Lyra ist der älteste Verein in Bad Schmiedeberg. Foto: Veranstalter

Traditionschor singt mit Ural-Kosaken sowie Kathy und Paul Kelly

Lyra absolvierte „Quantensprung“

Bad Schmiedeberg (wg). Endlich wieder singen ist nach der langen Sommerpause beim Bad Schmiedeberger Traditionschor Lyra angesagt. Am 30. Oktober in der Stadtkirche Pretzsch und am 17. Dezember in der Evangelischen Stadtkirche Bad Schmiedeberg stehen die nächsten Höhepunkte an. „Wir blicken stolz auf unsere lange Tradition zurück, zumal der...

weiter lesen



WiSo meldet
24.10.2016
Aus dem Polizeibericht

Die Polizei sucht Zeugen

Drei Frauen in Wittenberg sexuell beleidigt

Wittenberg (WiSo). Einer Strafanzeige zufolge ist es am Sonntag, dem 23. Oktober 2016, in drei Fällen zu einer Beleidigung auf sexueller Grundlage gekommen.  In ersten Fall bemerkte eine 28-jährige Geschädigte um 06.10 Uhr in Höhe der Bushaltestelle der Hundertwasserschule, dass sie von einer männliche Person verfolgt wurde. In der...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.10.2016
Neues aus der Region
Mario Welker singt und spielt im Clack Theater – im Kulturausschuss der Stadt Wittenberg bezeichnete er die geplante Steuer auf Eintrittskarten als existenzielles Problem für die nicht subventionierten Kulturschaffenden.
Foto: Wolfgang Marchewka

Mario Welker vom Clack: „Kultur muss Allgemeingut bleiben“

Steuern auf Eintrittskarten? Kulturschaffende sagen nein!

Wittenberg (wg). „Ich habe 15 Millionen Euro Defizit im Nacken, das treibt mich um. Wenn der Kulturausschuss arbeitsfähig bleiben will, dann müssen wir konsolidieren.“ Deutliche Worte fand Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) bei der Sitzung des Kulturausschusses. Mit der Bettensteuer und der Eintrittsentgeltsteuer, die beide...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.10.2016
Neues aus der Region
Andächtig schauen die ersten Besucher von W 360 von der Besucherplattform auf das faszinierende, auch durch seinen Detailreichtum begeisternde Meisterwerk von Yadegar Asisi: Staunen in der Rotunde. Hier ein Ausschnitt, der links den Blick auf die Coswiger Straße des Jahres 1517 ermöglicht, rechts auf die Schlossstraße. Im Hintergrund die Stadtkirche. Foto: Wolfgang Marchewka

Asisi-Panorama „Luther 1517“ schickt Besucher auf eine Zeitreise

W 360 Grad feierlich eröffnet: Wittenberg staunt

Wittenberg (wg). Zehn Tage bevor das Reformationsjubiläum 2017 offiziell in Berlin und Wittenberg eingeläutet wird, öffnete am Freitag ein besonderes Projekt seine Pforten: Yadegar Asisi und sein Team haben ein 360-Grad-Panorama mit dem Titel „Luther 1517 – Glauben, Wissen, Selbstbestimmung“ geschaffen, das Wittenberg zur Zeit der...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.10.2016
Neues aus der Region
Dehoga-Verbandsbetreuer Lutz Hellmund überreicht Doreen Schwarze, Chefin der Alten Canzley, das 4-Sterne-Zertifikat. Foto: Wolfgang Gorsboth

Prüfung durch Dehoga wurde erfolgreich absolviert

Alte Canzley erneut mit vier Sternen dekoriert

Wittenberg (wg). Doreen Schwarze, Chefin in der Alten Canzley, freut sich sehr: Der gegenüber der Schlosskirche liegende gastronomische Betrieb ist erneut mit vier Sternen ausgezeichnet worden. Vor mehr als zehn Jahren hat der Bundesverband der Dehoga  die bundesweit gültige „Deutsche Hotelklassifizierung“  eingeführt...

weiter lesen



WiSo denkt
22.10.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Die Stützen der Gesellschaft

Es scheint allmählich wahr zu werden: Deutschland verändert sich schleichend. Allerdings nicht im Sinne von Thilo Sarrazin („Deutschland schafft sich ab“) und auch nicht in die Richtung, die uns die völkischen Pegida- und AfD-Anhänger vorgaukeln wollen. Ganz im Gegenteil - leider – und das ist für Freunde der Demokratie ein Grund,...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.10.2016
Neues aus der Region
Ehrung für einen jungen Lebensretter: Polizeioberkommissarin Cornelia Dieke, Nils Schwabe und Wittenbergs Polizeichef Marcus Benedix. Foto: Wolfgang Gorsboth

Exklusive Führung durchs Revier für Nils Schwabe

Polizei Wittenberg ehrt jungen Lebensretter

Wittenberg (wg). „Noch eine Nacht im Freien hätte der Mann nicht überlebt“, berichtet Polizeioberkommissarin Cornelia Dieke. Dass der 80-jährige und an Demenz erkrankte Piesteritzer heute noch lebt, verdankt er der Aufmerksamkeit des zehnjährigen Nils Schwabe, der die vierte Klasse der Grundschule „Friedrich Engels“ besucht. Am 18....

weiter lesen



WiSo berichtet
19.10.2016
Neues aus der Region
Thomas Grabe war bei den Stadtwerken Wittenberg maßgeblich an der Erneuerung der Netzleitwarte beteiligt.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Sichere und effiziente Energieversorgung

Stadtwerke investieren 1,2 Millionen Euro in die Leitwarte im BHKW

Wittenberg (wg). Die Stadtwerke Wittenberg haben in die Erneuerung ihrer zentralen Verbund-Leitwarte im Blockheizkraftwerk (BHKW) in der Berliner Straße 1,2 Millionen Euro investiert. Hier laufen alle Fäden zusammen, werden neben der Strom-, Gas- und Wärmeversorgung auch die Trinkwasserversorgung gesteuert. Die Leitwarte ist das Herz der...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.10.2016
Neues aus der Region
Die Weltkugel zählt den Countdown, die Stadt nimmt gedanklich Anlauf auf 2017: Anders als die Mitarbeiter des Vereins „ref 2017“ auf diesem Bild sind manche Bürger noch unentschlossen, wie sie zu den großen Feiern des Reformationsjubiläums stehen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Vorfreude, Skepsis, Ablehnung: Wie reagieren Bürger auf ref 2017?

Filmprojekt zum Fest 2017: „Woran du dein Herz hängst“

Wittenberg (wg). Wie erleben die Wittenberger das Reformationsjubiläum 2017? Wie gehen sie mit dem Trubel um? Welche Risiken und Chancen sehen sie und wo ihren Platz? Wird ihnen etwas übergeholfen oder ist 2017 ein „Geschenk“? Gefühle, Gedanken und Meinungen will der in Wittenberg geborene und seit zehn Jahren in Berlin lebende freie...

weiter lesen



Wiso fährt
18.10.2016
Auto
Der neue Volvo V90: Elegantes Design, höchster Komfort, umfangreiche Sicherheitsausstattung und effiziente Motoren.

Premium-Kombi Volvo V90 wird präsentiert

Tag der offenen Tür im Dessauer Autohaus Haas

Dessau (WiSo). Willkommen Volvo V90: Am 22. Oktober 2016 feiert das Autohaus HAAS in Dessau, Am Eichengarten 26, mit Kunden und Interessenten den Einstand des vielseitigen Premium-Kombis. Zum Marktstart des luxuriösen Neuzugangs in der ambitionierten „Business Class“ laden Mitarbeiter und Geschäftsführung herzlich zum Tag der offenen Tür...

weiter lesen



WiSo berichtet
16.10.2016
Neues aus der Region
Vera Zech (rechts), Vorsitzende des Vereins „Kinderland Sorglos e.V.“, mit einigen ihrer Ferienkinder im KiEZ. Foto: Ellen Rinke

Ereignisreiche Ferienfreizeit mit Bildungscharakter für 113 Kinder

Damit Kinderaugen leuchten

Kemberg (wg). Frittierte Nessi sind Fischstäbchen, eine Ritterlanze ist eine Bratwurst, bei zerstückelten Drachenbeinen handelt es sich um Hühnerfrikassee – dieser fantasievolle Speiseplan ist nur einer von vielen Bestandteilen des Projekts „Die Ritter stürmen die Drachenburg am Friedrichsee“. Zum elften Mal veranstaltete der Verein...

weiter lesen



WiSo berichtet
16.10.2016
Neues aus der Region
 KSB-Geschäftsführer Stephan Arnhold (r.), KSB-Cheforganisator René Stepputtis (l.) und LSB-Integrationslotsin Lea Am-Ende bereiten die zwölfte 
Auflage des Feuerwerks der Vereine vor. Foto: Wolfgang Gorsboth

25 Vereine präsentieren ihren Sport in der Stadthalle

Feuerwerk der sportlichen Glanzlichter

Wittenberg (wg). „Mit dem Feuerwerk der Vereine hat der Kreissportbund Wittenberg ein erfolgreiches Sportevent ins Leben gerufen“, freut sich KSB-Geschäftsführer Stephan Arnhold auf die zwölfte Auflage, „im Mittelpunkt stehen die Vereine, welche die Vielfalt der sportlichen Angebote im Kreis Wittenberg vorstellen.“ Aktuell sind 196...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.10.2016
Neues aus der Region
Die alte und neue Kreisvorsitzende Bettina Lange, eingerahmt von MP Reiner Haseloff, ihren Stellvertretern Enrico Schilling und Christian Tylsch sowie dem neuen Mitgliederbeauftragten Sepp Müller (v.l.n.r.), Hinten im Bild der CDU-Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold Foto: Wolfgang Gorsboth

Viel Lob für MP Reiner Haseloff für neuen Finanzpakt

Wiedergewählt: Bettina Lange bleibt CDU-Kreisvorsitzende

Wittenberg (wg). Alte und neue Kreisvorsitzende der CDU ist Bettina Lange, sie wurde mit 94 Prozent der Stimmen für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Der Kreisparteitag, der am Samstag, 15. Oktober 2016 in der Werkstatt für behinderte Menschen des Augustinuswerks durchgeführt wurde, stand unter dem Motto „Stark vor Ort – Für unsere...

weiter lesen



WiSo denkt
15.10.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Drama mit Minderbegabten

Immer wieder Sachsen: So lautete die Überschrift zu unserem Klartext-Kommentar in der Ausgabe vom 17. September. Und wie zur Bestätigung überschlugen sich in dieser Woche die Ereignisse im so genannten „Freistaat“, der sich schon seit Jahren die Freiheit herausnimmt, an wichtigen Stellen dieses Landes minderbegabte Männer zu...

weiter lesen



Anzeige
WiSo besucht
15.10.2016
Wirtschaftsbetriebe
Cindy Scheidereit, Sitel-Niederlassungsleiterin Mandy Meißner, Manfred Blum mit Frau bei der 10-Jahres-Feier. Foto: Sibylle Brachwitz

Sitel will 2017 weiter wachsen und bietet Perspektiven

Jubiläum bei Sitel: 10 Jahre Niederlassung in Wittenberg

Wittenberg (wg). 1874 begann in der Friedrichstraße die Industrialisierung von Wittenberg, nachdem der Stadtrat ein Jahr zuvor beschlossen hatte, die Stadt zu entfestigen. Wo früher eine Marmeladenfabrik ihren Sitz hatte, befindet sich heute hochmoderne Kommunikationstechnologie, erfolgt Wertschöpfung im Bereich...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.10.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Bürgermeister Jochen Kirchner (r.) und Thomas Bogler, Vice President der Viking AG beim Vor-Ort-Termin in Kleinwittenberg.

Neuer Schiffsanleger, neue Zufahrt, neue Schutzmauer

Investitionen in die Zukunft in Kleinwittenberg

Wittenberg (wg). Das Gemeinschaftsprojekt in Kleinwittenberg hat sichtbare Gestalt angenommen, der zweite Schiffsanleger wurde bereits montiert und die neue Zufahrt für Busse sowie Ver- und Entsorgungsfahrzeuge sind im Bau. Auch die rote Mauer, hinter der künftig die Müllcontainer verschwinden, steht. Die Stadt baut außerdem eine...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.10.2016
Neues aus der Region

Kreishandwerkerschaft und Gewerbeverein im Haus des Handwerks

Gemeinsam unter einem Dach

Wittenberg (er). Mehr Gemeinsamkeit wagen: Seit Mittwoch, 12. Oktober 2016, arbeiten die Kreishandwerkerschaft des Landkreises Wittenberg und der Gewerbeverein der Lutherstadt Wittenberg unter einem Dach in Büros im Erdgeschoss des Hauses des Handwerks, Collegienstraße 53a. Auf dem Bild freuen sich die Herren Kreishandwerksmeister Hendrik...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.10.2016
Neues aus der Region
Waldzerstörung in einer Kiesgrube. Fotos: Siegfried Jahn

Siegfried Jahn fordert in einer Denkschrift ein neues Forstgesetz

Der Wald ist der größte Klimaschützer

Reuden (wg). Es war der Forstmann Hans Carl von Carlowitz der vor mehr als 300 Jahren die Notbremse zog, als er 1713 in seinem umfangreichen Werk „Sylvicultura Oeconomica“ den Begriff der Nachhaltigkeit prägte. Das Prinzip, nicht mehr Holz zu ernten, als nachwächst, bestimmt seither die Forstwirtschaft. Siegfried Jahn, Forstmeister a.D.,...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.10.2016
Neues aus der Region
Die Kindergarten-Betreuung und der Vorschulunterricht finden in diesem Kirchenraum in Ovinjuru statt. Foto: privat

Kindern durch Bildung eine Perspektive geben

Verein „Zukunft Afrika“ hilft in Namibia

Wittenberg (wg). „Wir reisen bereits seit 2007 nach Namibia, wir kennen und lieben dieses faszinierende Land mit seiner abwechslungsreichen Landschaft und vielfältigen Tierwelt“, berichtet Sylvia Guttenberger im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag, „wir wissen, wie die Menschen leben und wo sie Hilfe...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.10.2016
Neues aus der Region
Uwe Kapper, hier mit der Diplom-Gebärdensprachdolmetscherin Andrea Schmegel aus Dessau,  tritt bei der Wahlversammlung am 12. November nicht wieder an. Er ist für sein Engagement bereits mit der Verdienstnadel des Landes geehrt worden. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gekämpft und viel erreicht - aber es bleibt noch viel zu tun

Uwe Kapper gibt nach 17 Jahren Vorsitz im Gehörlosenverein auf

Wittenberg (wg). Die Feier des Gehörlosenvereins Wittenberg e.V. am „Tag der Gehörlosen“ (8. Oktober 2016) im Gehörlosenzentrum war die letzte große Veranstaltung für Uwe Kapper in seiner Funktion als Vereinsvorsitzender. „Ich werde zur Wahlversammlung am 12. November nicht wieder kandidieren“, erklärt Kapper im Gespräch mit dem...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.10.2016
Neues aus der Region
Michael Sandau, Leiter des Luther-Melanchthon-Gymnasiums. Foto: Wolfgang Gorsboth

Anerkennung für überdurchschnittliches Engagement

Luther-Melanchthon-Gymnasium erhält das MINT-Siegel

Wittenberg (wg). „MINT-freundliche Schule“ ist eine Auszeichnung für Einrichtungen, die in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik ein besonderes und breitgefächertes Engagement vorweisen können. Am 14. November erhält das Luther-Melanchthon-Gymnasium (LMG) die Auszeichnung in Magdeburg im IHK-Gebäude,...

weiter lesen



WiSo besucht
08.10.2016
Wirtschaftsbetriebe
"Schlüssel-fertig" gebaut. Zeichnung: Bauherren-Schutzbund

Qualifizierte Sachverständige auswählen

Bauherren: Interessen wahren - Beweise sichern

Berlin/Wittenberg (WiSo). Eigenartige Eisen, die aus der Bodenplatte schauen, breite Mauerwerksfugen, durch die der blaue Himmel aus den Räumen zu sehen ist, abgeplatzter Beton und freiliegende Bewehrungen an den Fensterstürzen über den geplanten Terrassentüren: Wer solche oder ähnliche Mängel auf der Baustelle seines künftigen...

weiter lesen



WiSo denkt
08.10.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Nun also Dresden

Es ist ja wahr: Die Stadt Dresden hat sich in den vergangenen 25 Jahren toll entwickelt, und zwar auf fast allen Gebieten: wirtschaftlich, kulturell, städtebaulich und in Wissenschaft und Forschung. Die meisten der reichlich aus westlicher Richtung geflossenen Fördermittel sind sinnvoll angelegt worden, einige Ausnahmen bestätigen die Regel....

weiter lesen



WiSo berichtet
07.10.2016
Neues aus der Region
Kita-Leiterin Anne Strube: „Die Kinder sind von Anfang an mit viel Spaß dabei, die Lernkartons werden mit großen Interesse und Ausdauer bearbeitet.“

Kindertagesstättenwerk e.V. führt „Lernwerkstätten“ ein

Großer Übergang für kleine Leute

Wittenberg (wg). Krippe, Kindergarten und Hort sind lebendige Bildungsorte, das ist so festgeschrieben in „Bildung: elementar – Bildung von Anfang an“, dem Bildungsprogramm für Kindertageseinrichtungen in Sachsen-Anhalt. Frühkindliche Bildung zielt auf eine optimale Entwicklung der Kinder ab und ist zudem auf den Übergang in die nächste...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.10.2016
Neues aus der Region
Jürgen Krause, Vorsitzender des Wittenberger Tierheimvereins, ist stolz auf die Auszeichnung mit der Tierheim-Plakette durch den Deutschen Tierschutzbund. Foto: Wolfgang Gorsboth

Das Kampagnenmotto zum Welttierschutztag am 4. Oktober

„Tierheime helfen. Helft Tierheimen!“

Wittenberg (wg). Für den diesjährigen Welttierschutztag am 4. Oktober hat der Deutsche Tierschutzbund das Leitmotto „Tierheime helfen. Helft Tierheimen!“ ausgegeben. Damit wollen die Tierschützer darauf aufmerksam machen, dass die Kommunen zwar 80 Prozent der Leistungen der Tierheime in Anspruch nehmen, aber nur 20 Prozent der anfallenden...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.10.2016
Neues aus der Region
Dr. Peter Nopper, Vorsitzender des Fördervereins Tierpark Wittenberg e.V., mit dem Tierschutzpreis 2016 des Landes Sachsen-Anhalt.

Land würdigt die artgerechte Haltung im Neubau

Tierschutzpreis für das Krallenaffenhaus in Wittenberg

Wittenberg (wg). Zum ersten Mal wurde der Tierschutzpreis des Landes Sachsen-Anhalt in diesem Jahr an Tiergärten, Wildgehege und Zoologische Gärten für artgerechte Tierhaltung vergeben. Der mit 1.500 Euro dotierte erste Preis ging an den Tierpark Wittenberg, ausgezeichnet wurde das neue Krallenaffenhaus, das im vergangenen Jahr eingeweiht...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.10.2016
Neues aus der Region
Im Luthergarten pflanzte Königin Margrethe II. von Dänemark symbolisch eine Blumen-Esche, links im Bild Pastor Hans W. Kasch, Direktor des Zentrums des  LWB Wittenberg. Foto: Oleg Alimov

Baumpflanzung und Eintrag ins Goldene Buch

Königin Margrethe II. zu Besuch in Wittenberg

Wittenberg (wg). Drei Wochen vor dem Auftakt der Feierlichkeiten für das 500-jährige Reformationsjubiläum wurde die Schlosskirche in einem feierlichen Gottesdienst wieder eröffnet. Danach gab es einen Empfang, zu dem die Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Irmgard Schwaetzer und die Landesbischöfin der...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.10.2016
Neues aus der Region
Königin Margrethe II., Bundespräsident Joachim Gauck und Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der EKD (dahinter: MP Reiner Haseloff und Gattin sowie Oberbürgermeister Torsten Zugehör) schreiten auf dem roten Teppich durch die Thesentür in die Schlosskirche. Foto: Oleg Alimov

Viele Wittenberger wollten Königin Margrethe II. sehen

Schlosskirche Wittenberg feierlich wiedereröffnet

Wittenberg (wg). Zaungäste hatten sich schon sehr zeitig vor der Schlosskirche eingefunden, wobei das Areal großräumig abgesperrt war und die Polizei die Feierlichkeiten mit einem Großaufgebot absicherte. Die wenigen nicht reservierten Plätze in der Schlosskirche waren schnell besetzt, alternativ konnten Besucher den vom MDR live...

weiter lesen



WiSo geht aus
02.10.2016
Kultur in der Region
Auch die Geselligkeit im Predigerseminar ist ein Thema in der Ausstellung: Das Sofa ist zwar ein Exponat, darf aber benutzt werden, wie Dr. Hanna Kasparick, Direktorin des Evangelischen Predigerseminars und Dr. Stefan Rhein, Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten zeigen.

Sonderausstellung zur Geschichte des Predigerseminars

„Gehrock, T-Shirt und Talar“

„Gehrock, T-Shirt und Talar“ Sozial- und Alltagsgeschichte im Wandel der Zeit Sonderausstellung zur 200-jährigen Geschichte des Evangelischen Predigerseminars. Wittenberg (wg). „Luthers Leben in Bildern“ ist der Titel einer Sonderausstellung im Erdgeschoss des Augusteums, die sich vor allem mit der Rezeptionsgeschichte befasst....

weiter lesen



WiSo berichtet
24.09.2016
Neues aus der Region
Das Tanztheater „Alexis“ aus Mozyr in Weißrussland. Foto: Veranstalter

Viele Veranstaltungen laden bis zum 1. Oktober zum Besuch ein.

Interkulturelle Woche: Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt

Wittenberg (WiSo). Die „Interkulturelle Woche“ im Kreis Wittenberg bietet mehr als 20 Veranstaltungen. Bundesweit steht die von den christlichen Kirchen getragene Aktion unter dem Motto „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“. Mahmoud Haikal und Markus Schuliers lesen am Sonntag, dem 25. September ab 11 Uhr im Mehr-Generationen-Haus in der...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.09.2016
Neues aus der Region
Imam Said Ahmed Arif (l.) und Dr. Rashid Nawaz, Regional-Vorsitzender der AMJ. Imam Arif war zweimal in Wittenberg zu Gast – auf Einladung der Evangelischen Akademie und des Evangelischen Predigerseminars. Foto: Wolfgang Gorsboth

AMJ tritt für Demokratie, Religions- und Meinungsfreiheit ein

Muslime für Frieden, Freiheit und Loyalität

Wittenberg (wg). An diesem (24. und 25. September 2016) und am kommenden Wochenende werden mehrere Teams der Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ), einer Reformbewegung innerhalb des Islam, in Stadt und Kreis Wittenberg unterwegs sein, um unter dem Motto „Muslime für Frieden, Freiheit und Loyalität“ über ihren Glauben zu informieren. Während im...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.09.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold hat erheblich Bedenken zum geplanten Hochwasserschutzgesetz angemeldet.
Foto: Archiv

„Hochwasserentstehungsgebiete“ betreffen große Flächen der Region

Neues Hochwasserschutzgesetz kann für viele Bürger teuer werden

Wittenberg / Berlin (wm). Derzeit wird im Bundesumweltministerium ein Referentenentwurf diskutiert, in dem es um den Entwurf eines Gesetzes zur weiteren Verbesserung des Hochwasserschutzes geht. Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold (CDU) begrüßt das Vorhaben im Prinzip, hat aber zu einigen Details erhebliche Bedenken...

weiter lesen



WiSo geht aus
21.09.2016
Kultur in der Region
Günter Ganzert vom Männerchor Borussia, Rita Medshlumjan vom Chor des MGH, Regisseur Markus Schuliers, Autor Volker Werner, Annemarie Götz von den „Fröhlichen Musikanten“ der AWO und Roswitha Porwol, Chefin des Tanzstudios Porwol (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Der Irrsinn des Menschen bedroht den blauen Planeten

„Eine-Welt-Revue“ zum Jahr der Lutherdekade

Wittenberg (wg). Für die Zukunft der Menschheit existenzielle Bedrohungsszenarien stehen im Mittelpunkt der „Eine-Welt-Revue“, die am Freitag, dem 30. September, Premiere in der Phönix Theaterwelt Wittenberg hat. Die Gemeinschaftsproduktion orientiert sich in ihrer Thematik zum einen an das Lutherdekadenjahr, zum anderen an die...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.09.2016
Neues aus der Region

Live-Musik und Miss Dirnd’l-Wahl

Drittes Wittenberger Oktoberfest

Wittenberg (WiSo). "O’zapft is!“ heißt es am Freitag, dem 23. September, wenn Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) pünktlich um 19 Uhr in der Exerzierhalle das dritte Wittenberger Oktoberfest mit dem Fassanstich eröffnet, Einlass ist ab 18 Uhr. Damit beginnt das von Zonkus Conkus Eventcatering präsentierte zünftige Wochenende...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.09.2016
Neues aus der Region
Ein neuer Raum für die Diagnose komplizierter Fälle: Die Computertomographie in der Wittenberger Tierklinik.
Foto: Tierklinik

Moderne Räume, moderne Technik, sinnvolle Arbeitsabläufe

Wittenberger Tierklinik zukunftssicher gemacht

Wittenberg (wm). Als der Tag der offenen Tür vorüber war, hatte der nächste Tag bereits begonnen. Dr. Manuela Schwede und Dr. Holger Schwede, Betreiber der Tierklinik in Wittenberg, waren erschöpft, aber dennoch sehr zufrieden. Zahlreiche Besucher waren aus Anlass des 25. Jubiläums gekommen, um die zu diesem Ereignis erweiterte und...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.09.2016
Neues aus der Region
Die Ausbildungsmesse vermittelt Schülern anschauliche Informationen. Foto: Förderverein

Kontakte knüpfen, eine Lehrstelle finden

19. Ausbildungsmesse: Berufe und Firmen kennenlernen

Wittenberg (wg). „Die Ausbildungsmesse ist zu einer festen Institution geworden“, erklärt Jens Krause, Vorsitzender des Fördervereins der Berufsbildenden Schulen, im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Der Förderverein mit dem programmatischen Namen „Bildung-Schafft-Zukunft e.V.“ organisiert die Messe...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.09.2016
Neues aus der Region
Ellen Lugert hat die Tagebuchaufzeichnungen ihrer Russlandreise veröffentlicht. Foto: Wolfgang Gorsboth

Abenteuer Russland: Junge Frau allein im größten Land der Welt

Neues Reisetagebuch „Russisch rückwärts“

Wittenberg (WiSo). Mit „Russisch rückwärts“ hat Ellen Lugert, die 1980 in Wittenberg geboren und in Bülzig und Elster aufgewachsen ist, ihr Reisetagebuch vorgelegt, erschienen im Größenwahn Verlag Frankfurt. „Vor zehn Jahren habe ich ein Sabbath-Jahr über den Deutsch-Russischen Austausch e.V. in Berlin genommen und bin nach Sankt...

weiter lesen



WiSo geht aus
17.09.2016
Kultur in der Region
Olga Gollej übernimmt als neue Vorsitzende des FKDR den Staffelstab von Erdmute Peuker, die von den Vereinsmitgliedern zur Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Foto: Veranstalter

Nahtloser Übergang sichert auch in Zukunft hohe Musikkunst

Erdmute Peuker zieht sich zurück, Pianistin Olga Gollej übernimmt

Kemberg-Lubast (wg). Wenn am 18. September mit einem Meisterkonzert die 22. Spielzeit des Fördervereins zur Kultur- und Denkmalpflege Rotta e.V. (FKDR) im Heidehotel Lubast eröffnet wird, geht eine Ära zu Ende: Ministerpräsident und FKDR-Schirmherr Reiner Haseloff (CDU) übergibt den Staffelstab von Erdmute Peuker an ihre Nachfolgerin Olga...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.09.2016
Neues aus der Region
Kurdirektor Deddo Lehmann (2.v.r.) und Bärbel Schön (2.v.l.), Geschäftsführerin der Koordinierungsstelle „ServiceQualität Deutschland“ in Sachsen-Anhalt, Bad Schmiedebergs Bürgermeister Martin Röthel und Susanne Keitzl, Qualitätsmanagement-Beauftragte. Foto: Wolfgang Gorsboth

„ServiceQualität Deutschland“: Auf Anhieb Stufe III

Auszeichnung für das Kurhotel Bad Schmiedeberg

Bad Schmiedeberg (wg). „Qualität hat ihren Preis, heute bekommen wir dafür sogar einen Preis“, freute sich Kurdirektor Deddo Lehmann über die Verleihung des Qualitätssiegels „ServiceQualität Deutschland“ an das Kurhotel. Das Hotel, so Lehmann, habe viele Stammgäste, die die ruhige und idyllische Lage, die Nähe zum Kurzentrum und...

weiter lesen



WiSo denkt
17.09.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Immer wieder Sachsen

Nun also Bautzen. Wieder einmal – wie schon so oft. Auf dem Kornmarkt wird nicht diskutiert sondern provoziert, gepöbelt und geschlagen. „Besorgte Bürger“ werden immer besorgter, bekennende Nazis immer aggressiver, immer gewaltbereiter. Sachliche Gespräche sind kaum noch möglich, statt dessen tönt unflätiges Gebrüll. Selbst...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.09.2016
Neues aus der Region

Kreisjägermeister Martin Gersch ist bestrebt, die Interessen von Jägern, Landwirten und Waldeigentümern sowie Naturschützern auszutarieren. Für die derzeit stattfindenden Erntejagden fordert er von den Jägern höchste Achtsamkeit: „Jeder Jagdunfall ist einer zu viel.“ Foto: Wolfgang Gorsboth

Für Jägerausbildung, Schießübungsnachweis und Munition

Kreisjägermeister will einheitliche Standards

Wittenberg (wg). „Die Novellierung des Bundesjagdgesetzes sollte vor der Sommerpause erfolgen, doch die Bayern machen mal wieder Probleme“, ärgert sich der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold (CDU) . In einem langen, wissensbasierten Prozess waren die Grundlagen für die große Novelle erarbeitet worden, es gab Zustimmung...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.09.2016
Neues aus der Region
Kreistagsmitglied Sepp Müller (CDU) fordert mehr Prävention. Foto: Wolfgang Gorsboth

Bei der Suchtberatung ist der Kreis Wittenberg Schlusslicht

Sucht: Prävention spart Geld

Wittenberg (wg). „Prävention kostet Geld, keine Prävention verursacht noch mehr Kosten“, sagt Sepp Müller (CDU), Vorsitzender des Rechnungsprüfungs-Ausschusses und Mitglied des Finanzausschusses im Kreistag. Angesichts erschreckender Fallzahlen müsse reagiert werden. Am Montag, 12. September 2016, entscheidet der Kreistag über...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.09.2016
Neues aus der Region
Hanna Kasparick, Direktorin des Evangelischen Predigerseminars, Kantor Thomas Herzer (m.) und Jörg Bielig, Kustos des Schlosskirchenensembles. Fotos: Wolfgang Gorsboth

Königin Margrethe und Bundespräsident Joachim Gauck kommen

200 Jahre: Großes Festwochenende für das Predigerseminar

Wittenberg (wg). Mit einem Festwochenende begeht das Evangelische Predigerseminar am 30. September und 1. Oktober sein 200. Jubiläum, zu diesem Anlass wird der Neubau übergeben, am 2. Oktober erfolgt die feierliche Eröffnung der restaurierten Schlosskirche und dann gibt es noch eine Orgelfestwoche. Offiziell ist das Predigerseminar am 31....

weiter lesen



WiSo berichtet
10.09.2016
Neues aus der Region
Die Referenten Dr. Dina El Omari (3.v.l.) und Dr. Assem Hefny (2.v.l.), Bürgermeister Jochen Kirchner (r.), Taalat Awadallah (l.), stellvertretender Vorsitzender von „Salam“ Treffpunkt Wittenberg e.V. sowie vom Bündnis „Wittenberg weltoffen“ Reinhild Hugenroth und Olaf Kurzhals. Foto: Wolfgang Gorsboth

Verhältnis der Scharia zum weltlichen Gesetz, Gleichwertigkeit der Geschlechter

Eckhard Naumann: Braucht der Islam eine „Reformation“?

Wittenberg (wg). „Braucht der Islam eine Reformation?“ Diesen Gedanken brachte Wittenbergs langjähriger Oberbürgermeister Eckhard Naumann am Donnerstagabend in die Diskussion ein, das Bündnis „Wittenberg weltoffen“ und der Verein „Salam“ Treffpunkt Wittenberg e.V. hatten ins Alte Rathaus zum Thema „Der Islam in Wittenberg“...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.09.2016
Neues aus der Region
Die Ausstellung „95 Türen zur Reformation“ zeigt Thesen ganz eigener Art zum Reformationsjubiläum, Thesen, die von regionaler Identität künden. Foto: Wittenberg-Kultur e.V.

Ausstellung öffnet den Blick für die „Eine Welt“

„95 Türen zur Reformation“

Wittenberg (wg). „Ein langer Prozess kommt am 20. September zum Abschluss, wenn wir die Türen zum Ausstellung öffnen“, erklärt Alf Christophersen, stellvertretender Direktor der Evangelischen Akademie und einer der Mitstreiter eines ganz besonderen Kunstprojektes unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Torsten Zugehör...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.09.2016
Neues aus der Region
Das Ehepaar Olle vor dem Start auf dem  Flugplatz Hugo Junkers. Foto: Flugplatz Dessau

Ehepaar Olle gewann den Preis des Wittenberger Sonntag

Die Heimat aus der Vogelperspektive erlebt

Coswig/Oranienbaum (wm) Das Gewerbefest in Coswig bescherte dem Ehepaar Olle aus Oranienbaum ein zusätzliches Ereignis: In dieser Woche erlebten Heide und Gerd bei bestem Wetter die Region aus der Vogelperspektive. Und das kam so: Der Wittenberger Sonntag war beim Coswiger Gewerbefest mit eigenem Stand vertreten und hatte dort den...

weiter lesen



WiSo geht aus
04.09.2016
Kultur in der Region
Im Anhaltischen Theater Dessau: Operndirektor Felix Losert, Ballettdirektor Tomasz Kajdanski, Generalmusikdirektor und Chefdirigent Markus L. Frank, Schauspieldirektorin Almut Fischer und Generalintendant Johannes Weigand (v.l.n.r.). Foto: Claudia Heysel

Frank ist neuer Generalmusikdirektor, Fischer neue Schauspieldirektorin

Die Theater- und Konzertsaison in Dessau beginnt

Dessau (wg). In den Sparten Musiktheater, Schauspiel, Ballett und Puppentheater verspricht das Anhaltische Theater für die Saison 2016/17 mit 23 Neuproduktionen ein großes Programm und bereitet sich auf zahlreiche spartenübergreifende Neuinszenierungen und spannende Kooperationen vor. In den Ensembles gab es einige personelle Wechsel und...

weiter lesen



WiSo geht aus
04.09.2016
Kultur in der Region
Im Historischen Saal des Simonetti Hauses werden die Kunstwerke von Musenrausch III zu sehen sein. Foto: Wolfgang Gorsboth

Vernissage am 11. September im Simonetti Haus

Coswiger Musenrausch geht in die dritte Runde

Coswig (WiSo). Der Förderverein für Kunst und Kultur Coswig (Anhalt) e.V. präsentiert die 3. Auflage von "Musenrausch" mit 44 Kunstwerken von 17 Künstlern aus der Region und der Partnerstadt Stadtallendorf. Darunter befinden sich Grafiken, digitale Bildmontagen, Illustrationen, Collagen, Kleinplastiken, Reliefs und Malereien. Die Vernissage...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.09.2016
Neues aus der Region
Marion Hausmann (l.), Leiterin der DRK-Begegnungsstätte Coswig und Jacqueline Döhring, Mitarbeiterin für Sozialarbeit. Foto: Wolfgang Gorsboth

Einrichtung ist offen für Jedermann, es gibt viele Angebote

Neue DRK-Begegnungsstätte in Coswig

Coswig (wg). Der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) lädt am Dienstag, dem 6. und Mittwoch, dem 7. September, jeweils von 14 bis 18 Uhr, ein zum Tag der offenen Tür für Jedermann in das neue Begegnungszentrum in Coswig, in der Puschkinstraße 37. „Besucher können unsere neuen Räumlichkeiten und unsere Angebote kennenlernen,...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.09.2016
Neues aus der Region
Kitawerk-Geschäftsführerin Sabine Lühnsdorf (l.) und Kita-Leiterin Jennifer Engel freuen sich über die gelungene Sanierung der Kita „Wortschatzpiraten“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Nach enormen Wasserschäden dauerte die Sanierung zwei Jahre

Kita „Wortschatzpiraten“ saniert

Wittenberg (wg). Der Umzug ist abgeschlossen, die neuen Möbel sind aufgestellt, nach genau zwei Jahren und 36 Tagen werden die Kinder ab Montag, dem 5. September 2016, wieder wie gewohnt in ihrer Kita „Wortschatzpiraten“ betreut. Am 13. September lädt das Kindertagesstättenwerk Wittenberg e.V. als Träger der Einrichtung alle zu einem Tag...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.09.2016
Neues aus der Region
Atempause in den neu gestalteten Räumen des Clack Theaters: Mario Welker (links) und Stefan Schneegaß bekommen von Andy Wolfsteller das verdiente Gläschen Sekt serviert.
Foto: Wolfgang Marchewka

Neues Farbkonzept schafft eine angenehme Atmosphäre

Das Clack-Theater ist edler geworden

Wittenberg (wm). „Geschafft“. Stefan Schneegaß und Mario Welker, Herz und Seele des Clack Theaters am Markt, setzen sich in ihre Lieblingsecke neben dem elektrischen Klavier, Kellner Andy Wolfsteller serviert ein Gläschen Sekt – und das haben sich die beiden Theatermacher redlich verdient. Sie haben aufregende Wochen hinter sich, zuerst...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.09.2016
Neues aus der Region
Pfarrer Christoph Krause: „Die Geschichte Luthers und der Juden ist auch unsere Geschichte.“ Foto: Wolfgang Gorsboth

Luthers Judenhass hat jahrhundertelang böse Früchte getragen

Schweres Erbe der Reformation

Bad Schmiedeberg (wg). „Es ist wohl die interessanteste Ausstellung von allen, die wir bislang in unserer Kirche zeigen konnten“, betont Pfarrer Christoph Krause. Als erste Gemeinde in der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland präsentieren die Bad Schmiedeberger „Martin Luther und das Judentum – Rückblick und Aufbruch“, eine...

weiter lesen



WiSo denkt
03.09.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Unsere zuckersüßen Kinder

Sind sie nicht niedlich, unsere lieben Kleinen? Zuckersüß und wohlgenährt sehen sie aus, so richtige Wonneproppen. Wohlgenährt? Falsch. Mindestens jedes fünfte Kind ist viel zu dick, Tendenz steigend. Ursache im Regelfall: falsche Ernährung, viel zu viel Zucker bereits im Kleinkindalter, zu viel Fastfood kommt später hinzu. Längst hat...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.09.2016
Neues aus der Region
Mitglieder des Fördervereins bei schwerer Sanierungsarbeit im Hofgestüt Bleesern.
Foto: Förderverein

Tag des offenen Denkmals am 11. September

„Gemeinsam Denkmale erhalten“

Wittenberg (WiSo). Der Tag des offenen Denkmals steht unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“. Es lehnt sich an den Vorschlag des Europarates an, die European Heritage Days, deren deutscher Beitrag der Tag des Offenen Denkmals ist, unter das Thema „Heritage and Communities“ zu stellen. Ein breites öffentliches Bewusstsein für...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.09.2016
Neues aus der Region
 Mit zwei Gebäudekomplexen wird der Augustinuspark in Bad Schmiedeberg erweitert, hier stehen dann ab April 2017 alle zur Zeit denkbaren Strukturen der Versorgungskette zur Verfügung. Foto: Wolfgang Gorsboth

Das Augustinuswerk sieht sich als Dienstleister

Richtfest für Neubau im Augustinuspark in der Kurstadt

Bad Schmiedeberg (wg). „Mit dem Neubau im Augustinuspark in der Kurstadt reagieren wir auf Veränderungen in der Pflege, die der Gesetzgeber in die Wege geleitet hat und die von vielen älteren Menschen auch so gewollt sind“, erklärt Matthias Monecke, Vorstand des Augustinuswerkes, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag. 70 Werktage nach...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.08.2016
Neues aus der Region
Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft - links der Beauftragte für Wittenberg, Günter Weßlau - hatte Verbndsmitglieder und Flüchtlinge ins Motorradcenter in der Barbarastraße eingeladen. Am Motorrad Inhaber Frank Klabes und sein Mitarbeiter Christian Schneck (rechts). Foto: Wolfgang Gorsboth

Ein Netzwerk für Integration knüpfen

BVMW-Aktion im Motorradcenter Wittenberg

Wittenberg (wg). Es war eine spontane Aktion, zu der Günter Weßlau, Beauftragter des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) für Stadt und Kreis Wittenberg,  Mitglieder des Verbandes, Flüchtlinge aus Afghanistan sowie zwei Studenten ins Motorradcenter in der Barbarastraße zum lockeren Treffen einlud: „Wir wollen nicht nur...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.08.2016
Neues aus der Region
Fünf Tanzpaare des TSV Schwarz-Gelb Wittenberg gehen bei den Landesmeisterschaften in der Stadthalle an den Start, darunter auch Philipp Rhein und Alessa Ritter. Foto: TSV

TSV Schwarz-Gelb organisiert erstmals die Landesmeisterschaften

Turniertanz: Sport und Eleganz

Wittenberg (wg). Der traditionsreiche Tanzsportverein (TSV) Schwarz-Gelb Wittenberg 1957 e.V. nimmt seit Jahren einen festen Platz im sportlich-kulturellen Leben der Stadt ein, am 18. September organisiert er zum ersten Mal als Gastgeber die Landesmeisterschaften der Standardtänze. An diesem Sonntag kämpfen im Stadthaus Tänzerinnen und Tänzer...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.08.2016
Neues aus der Region
Die Traktorensammlung ist ein Höhepunkt für technisch interessierte Besucher. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gefeiert wird am 3. und 4. September am und im Bauernmuseum

23. Ernte- und Stadtfest in Zahna

Zahna (wg). Der Förderverein des Bauernmuseums und seine vielen Helfer haben sich für die 23. Auflage des Ernte- und Stadtfestes, das immer am ersten Septemberwochenende gefeiert wird, ein umfangreiches Programm einfallen lassen. Wer etwas darüber erfahren möchte, wie früher auf dem Lande gesponnen und geschmiedet, gekocht und gebacken,...

weiter lesen



WiSo geht aus
28.08.2016
Kultur in der Region
Das Alte Gefängnis ist Standort der Ausstellung „Luther und die Avantgarde“. Der Bund unterstützt die Exposition mit bis zu 200.000 Euro. Foto: Wolfgang Gorsboth

Zeitgenössische Kunst im Alten Gefängnis

„Luther und die Avantgarde“

Wittenberg (WiSo). Unter dem Motto „Luther und die Avantgarde“ präsentiert die Stiftung für Kunst und Kultur e.V. in Kooperation mit dem Verein „Reformationsjubiläum 2017“ e.V. vom 18. Mai bis 17. September 2017 zeitgenössische Kunst im Alten Gefängnis. Rund 50 internationale Künstler sind eingeladen, sich mit dem...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.08.2016
Neues aus der Region
Will einen runden Tisch zum Problem der Schulabbrecher: Reinhild Hugenroth, Kreisvorsitzende der Grünen.
Foto: Wolfgang Marchewka

Grüne fordern neue Strategien

Zu viele Schulabbrecher im Landkreis Wittenberg

Wittenberg (WiSo) Zur neuen Studie der Caritas und des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) über der Zahl der Schulabbrecher in den Bundesländern erklären Dr. Reinhild Hugenroth und Dr. Michael Hable, Kreisvorsitzende der Partei Bündnis 90 / Die Grünen: Im Landkreis Wittenberg haben 11,7 Prozent der Schüler...

weiter lesen



WiSo geht aus
27.08.2016
Kultur in der Region
Dieses Historiengemälde zeigt Luther in Worms als Nationalhelden. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gemälde, Grafiken, Objekte und Filme erzählen die Biografie

Luthers Leben: Bilder, Legenden und Mythen

Wittenberg (wg). Nach der erfolgreichen Cranach-Schau 2015 und vor der großen Nationalausstellung zum Reformationsjubiläum 2017 ist ab Sonntag, dem 28. August, im Augusteum die Sonderausstellung „Martin Luther. Sein Leben in Bildern“ zu sehen. „Zum ersten Mal verfügen wir über einen klimatisierten Raum für Sonderausstellungen, große...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.08.2016
Neues aus der Region
André Seidig hat sieben große Kisten mit Papier aufgestapelt, so viel Papier wurde pro Stadtrat und Legislatur verbraucht. Dank elektronischer Ratsarbeit mit Hilfe des i-Pad gehört dies der Vergangenheit an. Foto: Wolfgang Gorsboth

Nächster Schritt in der elektronischen Ratsarbeit

Wittenberger Stadträte arbeiten künftig mit i-Pads

Wittenberg (wg). 250.000 Blatt Papier hat der Sitzungsdienst 2015 verschickt, das ist weder kostengünstig noch nachhaltig. Künftig sieht die Arbeit im Stadtrat anders aus: Die Mitglieder arbeiten künftig mit dem iPad. Statt Stapel voller Papier klemmen sich die 40 Stadträte den keinen Flachcomputer unter den Arm.  In dieser Woche wurden...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.08.2016
Neues aus der Region
KVHS-Direktor Stephan Köcke. Foto: Wolfgang Gorsboth

Kreisvolkshochschule startet in das neue Semester

Fit und schlau durch den Herbst

Wittenberg (wg). Berufliche Fortbildung, Sprachen, Gesundheit, Kultur und Gesellschaft: Mit 210 Kursen und 4.618 Unterrichtsstunden startet die Kreisvolkshochschule (KVHS) Wittenberg am 5. September ins Herbstsemester. „Das neue Programm ist vielseitig und setzt auf eine Mischung aus Bewährtem und Neuem“, versichert KVHS-Direktor Stephan...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.08.2016
Neues aus der Region
Ministerpräsident Reiner Haseloff (r.), Augustinusvorstand Matthias Monecke (l.) und Bernd Keitzl, Geschäftsführer des Augustinuswerks von 1991 bis 2011. Er bekam eine in Leder gebundene Sonderausgabe des Jubiläumsbuches. Foto: Wolfgang Gorsboth

Inklusion: Aufbrechen von Strukturen, Wandel zum Dienstleister

25 Jahre Augustinuswerk sind 25 Jahre der Veränderungen

Wittenberg (wg). Am 28. August 1991, dem Festtag des Heiligen Augustinus wurde das damalige Kreis-Reha-Zentrum in die Trägerschaft des neu gegründetem Augustinuswerkes übergeben. Heute betreut das Werk mehr als 700 Menschen mit geistigen, seelischen oder Mehrfachbehinderungen. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) erinnerte an die...

weiter lesen



WiSo denkt
21.08.2016
Klartext
Klartexter Wolfgang Marchewka

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Deutschland hat Probleme!

Das muss man sich einmal vorstellen: Da steht einer auf der obersten Stufe des Treppchens, die Nationalhymne ertönt – und der Kerl hampelt grinsend herum! Das geht ja nun gar nicht! Kein Wunder, dass bereits während der letzten Klänge des Deutschlandliedes ein im wahrsten Sinne des Wortes „Shitstorm“ in Twitter, Facebook & Co. über...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.08.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Vize-Landrat Jörg Hartmann (CDU) will eine Stechmückenplage zum Reformationsjubiläum verhindern

Plage durch Überschwemmungsmücken wäre 2017 der Super-Gau

Gemeinsam gegen das große Stechen

Wittenberg (wg). „Wir werden einen Standby-Modus vorhalten, um im Ernstfall sofort handeln zu können“, kündigt Vize-Landrat Jörg Hartmann (CDU) im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag zum Stichwort Mückenplage und mit Blick auf 2017 an. Sowohl der Abschlussfestgottesdienst des Deutschen Kirchentages am letzten...

weiter lesen



WiSo berichtet
16.08.2016
Neues aus der Region
So wird die 100-Euro-Goldmünze aussehen. Foto: BADV

„Goldeuro“ und 20-Euro-Sammelmünze zum Reformationsjubiläum

Zwei neue Münzen für 2017: Die Motive sind beschlossen

Berlin/Wittenberg (wg). „2017 wird Wittenberg gleich mit zwei Münzen bedacht, damit trägt die Bundesregierung dem Reformationsjubiläum als herausragendem Ereignis in besonderer Weise Rechnung“, erklärt der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold (CDU), in seiner Eigenschaft als Mitglied des Programmbeirates, der sich Gedanken...

weiter lesen



WiSo berichtet
16.08.2016
Neues aus der Region
 Der  Vulkan auf der Insel Stein im Landschaftspark Wörlitz sprüht Feuer.
Foto: KsDW Heinz Fräßdorf

Der Wörlitzer „Vesuv“ bricht am 19. und 20. August aus

Eruption für eine Lady

Wörlitz (wg). 2012 spukte der Vulkan auf der Insel Stein im Landschaftspark Wörlitz zum letzten Mal Feuer, Anlass war die Pompeji-Ausstellung, nun ist es wieder soweit, Anlass diesmal ist die Ausstellung „Eros und Attitüde“ zum 250. Geburtstag von Emma Lady Hamilton (1765-1815). „Ihr Leben gleicht dem Tanz auf einem Vulkan“, sagt Uwe...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.08.2016
Neues aus der Region
Ministerpräsident Reiner Haseloff mit Mitgliedern der Jungen Union. Stefan Rothelius (3.v.r.), Kreisvorsitzender der Jungen Union, hat von Christian Tylsch die Kreisgeschäftsführung übernommen, mit im Bild ist die Kreisvorsitzende Bettina Lange (2.v.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Haseloff: Koalitionsvertrag trägt die Handschrift der Union

Diskussion über die "Koalition der Vernunft"

Wittenberg (wg). Im Saal des Best Western Hotels war kaum ein Platz frei, viele Parteimitglieder, aber auch interessierte Bürger waren der Einladung des CDU-Stadtverbandes gefolgt, um den Bericht von Ministerpräsident Reiner Haseloff über den Koalitionsvertrag mit SPD und Grünen zu hören. So eine „Kenia“-Koalition hat es in Deutschland...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.08.2016
Neues aus der Region
Die Organisatoren freuen sich auf die fünfte Auflage des Sozialen Promi-Dinners: Hoteldirektor Danny Huhn, Christine Peschke, Inhaberin des Suzuki-Autohauses, Küchenchef Christian Hirsch und der neue Partner Franz Neise, Geschäftsführer des N+K Planungsbüros in Wittenberg.
Foto: Ellen Rinke

Fünftes Soziales Promi-Dinner im Luther-Hotel

Haseloff wird Koch - Zugehör bleibt Kellner

Wittenberg (wm) Die steile Karriere des Dr. Reiner Haseloff geht unaufhaltsam weiter: Nachdem der Wittenberger seinen Titel als Regierungschef erfolgreich verteidigen konnte, fängt der Ministerpräsident nun an, die Küchen dieser Welt zu erobern. Start ist am 2. November im Luther-Hotel: Haseloff hat nicht nur die Schirmherrschaft für das 5....

weiter lesen



Anzeige
WiSo besucht
13.08.2016
Wirtschaftsbetriebe
Zum Richtfest waren neben Bad Schmiedebergs neuem Bürgermeister Martin Röthel (SPD), Ortsbürgermeister Michael Müller (CDU), Stadträten und Mitarbeitern der Stadtverwaltung auch Mitarbeiterinnen aus Edeka-Filialen erschienen, die von Holger Habedank durch den Neubau geführt wurden. Foto: Wolfgang Gorsboth

Hoher ökologischer Standard - Aus der Region für die Region

Richtfest im Edeka-Markt Bad Schmiedeberg gefeiert

Bad Schmiedeberg (wg). Am 7. Juni war die Grundsteinlegung, nur 45 Arbeitstage später konnte bereits für den neuen Edeka-Markt in der Torgauer Straße in Bad Schmiedeberg Richtfest gefeiert werden. „Wir liegen trotz einiger Überraschungen voll im Zeitplan und werden diesen Neubau bis Ende November 2016 fertig stellen“, erklärte Peter...

weiter lesen



WiSo denkt
13.08.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Begrenzte Fähigkeiten voll verschleiern

Das wird zahlreiche Menschen in Sachsen-Anhalt erfreuen: Unser Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) hat seinen Namen alle Ehre gemacht und in einem Interview mit dem mdr-Radio stahlhart erklärt, er hätte nichts gegen ein Verbot der Vollverschleierung – volkstümlich Burkaverbot genannt – mit der logisch klingenden Begründung...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.08.2016
Neues aus der Region
Drei Wanderfreunde auf der sogenannten Partnerschaftsbank in der dritten Etage des Neuen Rathauses: OB Torsten Zugehör, Kirchmeister Bernhard Naumann und Rainer Schultz (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

OB, Kirchmeister und Pensionär starten am 27. August, 7.30 Uhr

Fünfte Luther-Wanderung von Belzig nach Wittenberg

Wittenberg (wg). Mit der fünften Luther-Wanderung am 27. August begeht das wanderfreudige Trio aus Oberbürgermeister Torsten Zugehör (als Johann von Staupitz), Kirchmeister Bernhard Naumann (natürlich als Martin Luther) und Rainer Schultz (Hofmusikus) ein kleines Jubiläum.  Nach Leipzig-Wittenberg (Luthers Promotion),...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.08.2016
Neues aus der Region
Die Zuckertüten-Aktion der Polizei (im Bild: Polizeiobermeisterin Peggy Kutzner und Polizeihauptmeister Stefan Gehre) konzentrierte sich im vergangenen Jahr auf den Verkehrsraum vor der Käthe-Kollwitz-Grundschule in Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

ABC-Schützen auf den Schulweg vorbereiten

Sicher zur Schule, sicher nach Hause

Wittenberg (wg). Am 11. August beginnt das neue Schuljahr und am 15. August werden die Erstklässler eingeschult. Die Polizei ruft alle Verkehrsteilnehmer zu gegenseitiger Rücksichtnahme auf und rät Eltern, ihre Kinder aktiv auf mögliche Gefahrensituationen im Straßenverkehr vorzubereiten: „Je früher Kinder lernen, sich sicher im...

weiter lesen



WiSo meldet
04.08.2016
Aus dem Polizeibericht

Die Polizei sucht Zeugen

Diebstahl einer Geldbörse aus der Tasche

Wittenberg-Reinsdorf (WiSo). Nach Angaben der 64jährigen Geschädigten befand sie sich am Heute um 10.00 Uhr zum Einkaufen in der Kaufhalle "Netto" in der Belziger Straße in Reinsdorf. Am Gemüsestand habe sie ein ausländisch aussehendes Pärchen bemerkt. Die unbekannte männliche Person soll dann beim Hochheben einer Gemüsekiste geholfen...

weiter lesen



WiSo meldet
02.08.2016
Aus dem Polizeibericht

Die Polizei fragt: Wer kennt die abgebildete Person?

Geldbörse geklaut und Geld abgehoben

Wittenberg (WiSo). Nach dem Inhalt einer dem Polizeirevier Wittenberg vorliegenden Strafanzeige ereignete sich am 13.02.2016 in Wittenberg ein Diebstahl einer Geldkarte mit anschließender unberechtigter Geldabhebung.Die Polizei fragt: Wer kennt die abgebildete Person?  Nach Angaben der 74jährigen Geschädigten seien ihr in der...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.08.2016
Neues aus der Region
Bürgermeisterin Doris Berlin und Stadtwerke-Betriebsleiter Matthias Mohs mit den Projektskizzen für das Naturbad im Fläming auf dem kleinen Steg des Badesees.

Aus dem Flämingbad wird dank Leader das Naturbad im Fläming

Ein Naturbad als Trumpf

Coswig (wg). Das Flämingbad verfügt gemäß der Badegewässer-Richtlinie der EU über eine „ausgezeichnete“ Wasserqualität. In der Sommer-Hitze suchen nicht nur Coswiger, sondern auch viele Gäste aus den Nachbarkreisen Erfrischung im kühlen Nass, aktive Freizeitgestaltung sowie Ruhe und Erholung. „Vor allem der Charakter eines...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.07.2016
Neues aus der Region
ruppenbild auf den Stufen des Alten Rathauses mit den Vertretern aller 21 Vereine und Einrichtungen, die am Donnerstag Schecks in Höhe von insgesamt 14.000 Euro bekamen, ganz rechts im Bild (erste Reihe) Burkhard Müller und Tochter Katharina. Foto: Wolfgang Gorsboth

14.000 Euro für 21 Vereine gespendet

Town & Country-Stiftung hilft benachteiligten Kindern

Wittenberg (wg). So viele Schecks gab es noch nie und deshalb wählte Burkhard Müller, Geschäftsführer der HIS Haus- und Industrieservice GmbH Town & Country Lizenz-Partner, für die Übergabe am Donnerstagnachmittag den Großen Saal des Alten Rathauses. Dort wurden im Beisein von Vize-Landrat Jörg Hartmann (CDU), Bürgermeister Jochen...

weiter lesen



WiSo geht aus
30.07.2016
Kultur in der Region
Auch zeitgenössischer Tanz wird beim internationalen Kunstfest im Stadthaus zu erleben sein. Foto: Wbmotion

Multimedia-Tanz-Musik-Video-Performance im Stadthaus

Internationales Fest für zeitgenössische Kunst

Wittenberg (wg). Ihre Ausdrucksformen sind so unterschiedlich wie ihre Herkunftsländer: Mehr als 20 Künstler aus Deutschland, Portugal, Spanien, England, Litauen, Polen und Belgien kommen auch in diesem Jahr auf Einladung von Wbmotion e.V. nach Wittenberg, um gemeinsam zu arbeiten, sich vor Ort mit anderen jungen Menschen auszutauschen und die...

weiter lesen



WiSo denkt
30.07.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Merkel hat die Ruhe bewahrt

Eine Serie von blutigen Anschlägen hat die Menschen in Deutschland aufgeschreckt, und glaubt man der Mehrzahl der Verlautbarungen in den elektronischen und gedruckten Medien, weiß die Mehrheit der privaten und beruflichen Meinungsäußerer, wem die Schuld an den schrecklichen Ereignissen zuzuschreiben ist: Angela Merkel und ihrer...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.07.2016
Neues aus der Region
Kathrin Mengert (r.), Geschäftsführerin des IB Wittenberg und Kerstin Göbel, Leiterin des Bürgertreffs. Foto: Wolfgang Gorsboth

Quartiersmanagement Trajuhnscher Bach/Lerchenberg

IB-Bürgertreff weitet seine Angebote aus

Wittenberg (wg). Das Quartiersmanagement Trajuhnscher Bach/Lerchenberg in Trägerschaft der Internationalen Bundes (IB) konnte mit Beginn 1. Juli qualitativ und quantitativ erheblich ausgeweitet werden. Kerstin Göbel leitet den Bürgertreff in der Straße der Völkerfreundschaft 129 seit Mai mit einer Vollzeitstelle, ihr zur Seite stehen eine...

weiter lesen



WiSo besucht
27.07.2016
Wirtschaftsbetriebe
Zwei ideenreiche Wittenberger sind mit ihrem Team international gefragt als Entwickler und Produzenten von variablen Speichersystemen für Solarenergie: Simon Schandert (links) und Daniel Hannemann, beide Geschäftsführer der Tesvolt GmbH.
Foto: Tesvolt

Wird Tesvolt für den Landes-Innovationspreis nominiert?

Wittenberger speichern Afrikas Sonne für ein Landwirtschaftsprojekt

Wittenberg (wm). Zwei Wittenberger Jungs, beide Absolventen des Luther-Melanchthon-Gymnasiums, zeigen nach einer gewissen Reifezeit, was aus heimischem Ideenreichtum, gepaart mit Schnelligkeit, einer guten Portion Ehrgeiz plus der Bereitschaft, auch persönliche Risiken einzugehen, werden kann: Daniel Hannemann und Simon Schandert, beide...

weiter lesen



WiSo meldet
27.07.2016
Aus dem Polizeibericht
So könnte der in einer Kiste bei Vockerode an der Elbe gefundene Tote vor seiner Ermordung ausgesehen haben. Staatsanwaltschaft und Polizei bitten um Mithilfe der Bevölkerung. Foto: Polizei

Staatsanwaltschaft und Polizei bitten um Hinweise aus der Bevölkerung

Rekonstruiertes Portrait des unbekannten Toten von der Elbe

Vockerode/Dessau (WiSo). Am 05. Juli 2016 ist eine männliche Leiche in einer Kiste in der Elbe nahe Vockerode gefunden worden. Staatsanwaltschaft und Polizei bitten erneut um Hinweise aus der Bevölkerung. Das Landeskriminalamt des Landes Sachsen-Anhalt hat ein rekonstruiertes Portrait des unbekannten Toten erstellt. Es zeigt den Getöteten, wie...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.07.2016
Neues aus der Region
Die Delegation aus Südafrika vor dem Eingang zum Fliesenwerk in Zahna. Vorn Mitte im weißen Hemd: Jan Scholkofsky, Technischer Leiter und Energiebeauftragter des Unternehmens.
Foto: Wolfgang Marchewka

Delegation war auch zu Gast im Fliesenwerk Zahna

Südafrikaner informieren sich in Sachen Energiespartechnik

Zahna / Berlin (wm). Interessanter Besuch in Deutschland: Eingeladen vom Bundeswirtschaftsministerium war eine Delegation aus Südafrika angereist, um zum Thema „Energieeffizienz in der Industrie“ neue Maßnahmen zur Reduzierung von Energiekosten in Produktionsbetrieben kennenzulernen und um die wirtschaftlichen Kontakte zwischen beiden...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.07.2016
Neues aus der Region
So sieht der neue Spielplatz der AWG im Coswiger Beethovenring aus. Foto: AWG

Die Allgemeine Wohnungsgenossenschaft investierte 53.000 Euro

Coswig: Neuer Spielplatz wird mit einem Kinderfest eröffnet

Coswig (wg). Jede Menge Betrieb dürfte am Freitag, dem 29. Juli, 14 bis 18 Uhr, im Beethovenring herrschen, denn dann wird der neue Spielplatz der Allgemeinen Wohnungsgenossenschaft (AWG) in Coswig mit einem Kinderfest eröffnet. Damit unterstreicht die AWG ihren Anspruch, Angebote für Familien mit Kindern vorzuhalten. Der neue Spielplatz ist...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.07.2016
Neues aus der Region
Wolfgang Meyer (unten rechts) und sein internationales Organisationsteam. Foto: Wolfang Gorsboth

54 Jugendliche aus 28 Ländern sind zu Gast in Wittenberg

Europa im Herzen und im Kopf

Wittenberg (wg). Die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. (AGSA) organisiert unter dem Motto „Europa der Jugend – grenzenlos“ das 25. Eurocamp, und zum ersten Mal ist die Lutherstadt Gastgeberin. Das internationale Vorbereitungsteam arbeitet seit einer Woche hier, die Teilnehmer sind am Sonntag angekommen. Die Eurocamper erwartet ein...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.07.2016
Neues aus der Region

Gelder für Großraumparkplatz, Radabstellanlage, Rastplatz

1,17 Millionen Euro Fördermittel für die Stadt Wittenberg

Wittenberg (wg). Im Rahmen des Förderprogramms „Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) wurden der Stadt Wittenberg für drei Projekte 1,17 Millionen Euro bewilligt, dazu kommt ein 20-prozentiger Eigenanteil, der im genehmigten Nachtragshaushalt eingestellt ist. Alle drei tourismusrelevanten Projekte...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.07.2016
Neues aus der Region
„Schäferin“ Ellen Rinke mit ihren neuen Schützlingen. Foto: Wolfgang Marchewka

Die Herde des Wittenberger Sonntag soll weiter wachsen

Die blauen Schafe werben für Frieden und Toleranz

Die Herde des Wittenberger Sonntag soll weiter wachsen. Wittenberg (wm). In Dessau grasten die blauen Schafe im vergangenen September im Garten der Meisterhäuser, in den Hauptstädten der deutschen Bundesländer waren sie ebenfalls als Friedensboten zu Gast, in vielen Ländern Europas werben sie für Toleranz und ein friedliches Miteinander -...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.07.2016
Neues aus der Region
Bürgermeisterin Doris Berlin (parteilos) erhofft sich von der neuen Struktur mehr Effizienz und eine gerechtere Verteilung der Arbeit. Foto: Wolfgang Gorsboth

Effektiver und kostengünstiger arbeiten

Die Stadtverwaltung Coswig wird neu strukturiert

Coswig (wg). Eine Aufteilung in Innere und Äußere Verwaltung, die Aufgabenbündelung in Organisationseinheiten nach Zusammengehörigkeit und Logik sowie die Bildung eines Zentralen Gebäudemanagements sind die wichtigsten Eckpunkte der Umstrukturierung der Coswiger Stadtverwaltung, die bis Ende November 2016 abgeschlossen sein soll. Die neuen...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.07.2016
Neues aus der Region
Der bisherige RC-Präsident Hans-Joachim Herrmann (r.) und sein Nachfolger Stefan Hammersen. Foto: privat

Stefan Hammersen hat übernommen

Neuer Präsident beim Rotary Club Wittenberg

Wittenberg (WiSo). Stefan Hammersen ist neuer Präsident des Rotary Clubs Wittenberg, an den Coswiger Elbterrassen überreichte Hans-Joachim Herrmann die Amtskette an seinen Nachfolger. Neuer Vizepräsident ist Thomas Popp, zur Clubsekretärin wurde Carola Hiller ernannt. In der Amtszeit von Herrmann wurden sieben soziale und kulturelle...

weiter lesen



WiSo geht aus
16.07.2016
Kultur in der Region
Professor M. Eisenberg, Schirmherr des siebten Musikfestes der Dübener Heide, konzertiert am 23. Juli in der Bad Schmiedeberger Stadtkirche. Foto: Anne Hasselbach

Vom 21. Juli bis 9. August erklingen 12 Konzerte im Naturpark

VII. Musikfest der Dübener Heide

Bad Schmiedeberg (wg). In der Dübener Heide beginnt am 21. Juli ein Musikreigen der besonderen Art: Die siebte Auflage des Musikfestes bietet zwölf Konzerte in elf Spielstätten unter anderem in Bad Schmiedeberg, Pretzsch, Authausen, Gräfenhainichen, Burgkemnitz und Schwemsal. Das Fest, das sich unkompliziert unter dem Dach der Dübener Heide...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.07.2016
Neues aus der Region
Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) ist seit einem Jahr im Amt. Foto: Wolfgang Gorsboth

Die Balance halten, offensiv informieren

Oberbürgermeister Torsten Zugehör seit einem Jahr im Amt

Wittenberg (wg). Am 6. Juli 2015 begann die Amtsperiode von Torsten Zugehör (parteilos) als Oberbürgermeister der Stadt Wittenberg, nach einem Jahr zieht er ein Resümee. Er arbeite gern und viel, trotz der „brutalen Termindichte“. Letzterem sei es geschuldet, dass es jeden Tag um 8 Uhr Terminabstimmungen mit den Kollegen gebe. Dass er...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.07.2016
Neues aus der Region
Für den Wittenberger Vize-Landrat Jörg Hartmann (CDU) sind Sprachförderung und Schulsozialarbeit wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Integration von Schülern mit Migrationshintergrund. Foto: Wolfgang Gorsboth

Schulsozialarbeit in Gefahr, bei der Sprachförderung klemmt es

Hartmann kritisiert die Ignoranz von EU und Land

Wittenberg (wg). Knapp 400 Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund leben im Kreis Wittenberg, sie unterliegen der Schulpflicht. Damit sie erfolgreich in der Schule mitlernen können, brauchen sie Hilfe beim Erlernen der deutschen Sprache. Als einziger Kreis in Sachsen-Anhalt hat Wittenberg ein Sprachförderkonzept „Deutsch als...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.07.2016
Neues aus der Region
Bergwitz, Bahnhofstraße: Der Gehweg Richtung Glas-Containern ist mit Kübeln und Ketten versperrt, die Müll-Container wiederum stehen vor, statt hinter der Sichtschutzwand. Foto: Wolfgang Gorsboth

Anwohner: Die Bahnhofstraße wird vernachlässigt

Knöllchen für Parken auf der Wiese?

Bergwitz (wg). „38 Jahre konnten wir hier parken, keinen hat’s gestört, keiner hat was gesagt“, berichtet Uwe Pohl und zeigt auf eine Wiese an der Bahnhofstraße, auf der drei Glas-Container stehen. Mit dem freien Parken soll nun Schluss sein, denn am 7. Juni gab es ein Knöllchen. Pohl legte Widerspruch ein, daraufhin wurde das...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.07.2016
Neues aus der Region
Dr. Stefan Rhein, Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten, erhofft sich von den USA-Ausstellungen neue internationale Kontakte. Foto: Wolfgang Gorsboth

Eine Sonderschau im Augusteum zeigt Luthers Leben in Bildern

Das Lutherhaus wird geschlossen

Wittenberg (wg). Der 28. August ist der letzte Tag, an dem die Dauerausstellung im Lutherhaus zu sehen sein wird, an diesem Tag öffnet im Augusteum als Interim die Sonderausstellung „Martin Luther. Sein Leben in Bildern“, die bis März 2017 gezeigt wird  „Mehr als 1,3 Millionen Besucher waren seit der Wiedereröffnung des Museums...

weiter lesen



WiSo geht aus
14.07.2016
Kultur in der Region
Szene aus der Video-Großbild-Projektion „Atmen“ an der Fassade der Anhaltischen Landesbücherei in Dessau. Foto: Wbmotion

Wbmotion: Zwei neue Kunstaktionen in Dessau und Wittenberg

Video-Mapping und Wurzel-Bewegung

Wittenberg/Dessau (wg). Nach dem Urban Art Festival im Mai realisiert der Wittenberger Verein WBmotion mit dem großformatigen Video-Mapping an der Fassade der Anhaltischen Landesbücherei am 16. Juli in Dessau und dem Multimedia Tanz Event („Roots Movement“) ab dem 18. Juli in Wittenberg erneut zwei große Projekte. Nach „Ligdraca –...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.07.2016
Neues aus der Region
Der traditionelle Rundgang mit Bürgermeisterin Doris Berlin machte auch Halt am Stand des Wittenberger Sonntag.

Initiatoren von der IG für Industrie und Gewerbe sind zufrieden

Coswiger Gewerbefest: tolle Stimmung, viele Besucher

Coswig (wg). Mit 50 Ausstellern verzeichnete die elfte Auflage der Coswiger Gewerbeschau einen neuen Rekord, Norbert Knichal, der die Schau einst aus der Taufe hob, ist zufrieden: Stets nehmen mehr Unternehmen teil an der Leistngsschau, die in diesem Jahr unter dem Motto „Gewerbefest für Erlebnishungrige und sozial Engagierte“ firmiert. Der...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.07.2016
Neues aus der Region

Anspruchsvolle Angebote in Politik, Philosophie, Theologie, Ethik und Kultur

Akademieprogramm: Interessant und vielfältig

Wittenberg (wg). Das Halbjahres-Programm von August bis Dezember bietet 79 Veranstaltungen, darunter Klassiker wie die von Studienleiter Alf Christophersen initiierten „Sternstunden der Theologie“, die sich mit „Paulus: Gesetz, Gerechtigkeit und Gott“ (26. Oktober) sowie „Jürgen Moltmann: Theologie der Hoffnung“ (6. Dezember)...

weiter lesen



WiSo geht aus
09.07.2016
Kultur in der Region
Die schönste Angela Merkel (Ste�������fan Schneegaß) seit es Kabarett gibt, tritt noch bis zum 14. August beim Sommerkabarettfestival „Strand in Sicht“ im Wittenberger Cranach-Hof auf. Links Mario Welker, rechts der pfundige Vizekanzler Ralph Richter.
Foto: Wolfgang Marchewka

Das leichte Sommerkabarett bietet nicht nur leichtes Sommerkabarett

Überraschungen am Strand

Wittenberg (wm). Preisfrage: Wo in Europa befindet sich der vielseitigste Strand? Ok, die Frage war zu einfach, und deshalb gibt es für die richtige Antwort nichts zu gewinnen: Natürlich ist das ultimative Stranderlebnis dieser Tage im Cranach-Hof zu genießen, wo die Wittenberger „Reißzwecken“ samt Gäste „Strand in Sicht“...

weiter lesen



WiSo denkt
09.07.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Viel Lob für wenig Nutzen

In der abgelaufenen Woche durfte sich die übergroße Mehrheit der weiblichen wie männlichen Bundestagsabgeordneten freuen und sich gegenseitig auf die Schultern klopfen: Das verschärfte Sexualstrafrecht ist beschlossen worden. Wie kommt das bloß - so schnell? Die diesem Gesetz Beifall zollenden Bürgerinnen sollten einmal auf die...

weiter lesen



WiSo berichtet
05.07.2016
Neues aus der Region
Im Büro des Oberbürgermeisters angekommen: Rollstuhlfahrer Klaus Götz im Gespräch mit Torsten Zugehör.
Foto: Doreen Raewel

Im Rathaus Probleme der behinderten Mitbürger erörtert

Götz und Zugehör: „Angenehmes Gespräch“

Wittenberg (wm). Die Reihe der Gespräche zwischen dem Wittenberger Oberbürgermeister Torsten Zugehör und dem sich für die Belange der Behinderten als Einzelkämpfer einsetzenden Rollstuhlfahrers Klaus Götz ist in dieser Woche im Büro des OB fortgesetzt worden. Diesmal ging es um das fehlende Parkleitsystem der Stadt, um Schäden auf...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.07.2016
Neues aus der Region
Die iranische Delegation an Martin Luthers Grab in der Schlosskirche versammelt (von links): Burhanettin Dag, Vorstandsmitglied des Zentralrates der Muslime in Deutschland, Hodjatoleslam Seyed Mahmud Waziri, Iman der schiitischen Gemeinde in Erfurt, Pirusan Mahboob, Leiter des Iranhauses in Weimar und der Kulturrat der Iranischen Botschaft in Berlin, Seyed Ali Moujani.
Foto: Hans-Joachim Herrmann

Schiitische Delegation zu Gast in Wittenberg

Interessante Dialoge mit dem Iran

Wittenberg (wm). Die Lutherstadt hatte erneut interessanten Besuch: Eine Delegation aus der islamischen Republik Iran war angereist, um nicht nur den religiösen Dialog zu suchen. Vom Talk am Turm in der Evangelischen Akademie bis hin zu „energiegeladenen“ Gesprächen mit dem Chef der Stadtwerke Wittenberg, Hans-Joachim Herrmann, reichte...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.07.2016
Neues aus der Region
Dr. Gunnar Schellenberger, seit dem 1. Juni 2016 Kulturstaatssekretär, bei seinem Arbeitsbesuch in Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Dr. Gunnar Schellenberger unterwegs auf den 2017-Baustellen

Neuer Kultur-Staatssekretär: Arbeitsbesuch in Wittenberg

Wittenberg (wg). Sachsen-Anhalts neuer Kulturstaatssekretär Dr. Gunnar Schellenberger (CDU) ist ein Mann der Tat: Als im vergangenen Jahr die Cranach dem Jüngeren gewidmete Landesausstellung in Wittenberg, Dessau und Wörlitz gezeigt wurde, machte der damalige Vorsitzende des Landtagsausschusses für Bildung und Kultur auf ebenso aktive wie...

weiter lesen



WiSo geht aus
02.07.2016
Kultur in der Region
Die jungen Virtuosen aus Weißrussland verzaubern unter der künstlerischen Leitung von Ruslan Safonow (r.) auch in diesem Jahr wieder ihr Publikum. Foto: DRG

Hochkarätige Musiker bieten in zehn Konzerten stilistische Vielfalt

Russischer Musiksommer: Junge Virtuosen zu Gast

Wittenberg (WiSo). „Der ‚Russische Musiksommer’ hat sich als kulturelles Musik-Highlight, als Dauerbrenner etabliert“, freut sich Heinz Wehmeier, Projekteiter der Deutsch-Russländischen Gesellschaft (DRG). Das seit 16 Jahren bestehende Projekt wird gemeinsam von der DRG, dem Freundeskreis der Kreismusikschule Wittenberg sowie der...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.07.2016
Neues aus der Region
Doreen Janocha und Uwe Branschke testen die Fitnessgeräte für Senioren. Foto: Wolfgang Gorsboth

Erster Mehrgenerationen-Spielplatz in der Willy Lohmann-Straße

Jung und Alt können gemeinsam spielen

Wittenberg (wg). Die Stadt Wittenberg hat ihren ersten Mehrgenerationen-Spielplatz: Dieser Ort für soziale Kontakte und des Miteinanders für Jung und Alt in der Willy Lohmann-Straße ist das Ergebnis von zwei in 2013 veranstalteten Workshops. Die Stadt investierte knapp 100.000 Euro in die Aufwertung und Umgestaltung des bereits vorhandenen...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.07.2016
Neues aus der Region
Der pensionierte Gymnasiallehrer Adalbert Giebisch beim Sprachunterricht im Gemeindehaus der katholischen Kirche an der Mauerstraße. Hinten Günter Weßlau vom Freundeskreis.
Foto: Wolfgang Marchewka

Adalbert Giebisch unterrichtet nach dem „Thannhauser-Modell“

Katholische Kirche Wittenberg: Deutsch für Flüchtlinge

Wittenberg (wg). Einen Anspruch auf Deutschunterricht als Integrationskurs haben nur bereits anerkannte Flüchtlinge. Die Mehrheit der Asylbewerber, über deren Antrag noch nicht entschieden werden konnte, ist auf von Ehrenamtlichen geleisteten Sprachunterricht angewiesen. Einer von diesen freiwilligen Helfern ist der pensionierte Lehrer...

weiter lesen



WiSo liest
30.06.2016
Warentest & Ökotest
Das ÖKO-TEST-Magazin Juli 2016 mit dem Grillwürstchen-Test.

ÖKO-TEST untersuchte Grillwürste

Unter aller Sau

In der aktuellen Juli-Ausgabe wollte ÖKO-TEST wissen, wie gut Grillwürste sind. Das Verbrauchermagazin untersuchte nicht nur die Qualität der Produkte, sondern auch die Haltungsbedingungen der Schweine sowie die Rückverfolgbarkeit und die Transparenz der Hersteller.  Das Testergebnis kann einem den Appetit verderben: In fast Dreiviertel...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.06.2016
Neues aus der Region
Jennifer Birke mit „Picasso“ beim Trail über die Brücke. Foto: Jürgen Seyler

Als Amateur-Reiterin Erfolg auch gegen Profis

Jennifer Birke holt mit Picasso weitere Titel

Rahnsdorf (wm). Als Jennifer Birke gemeinsam mit ihren Eltern im „rollenden Haus“ wieder heimatliche Gefilde erreicht hatte, war sie sehr zufrieden und auch ein wenig stolz: Gemeinsam mit ihrem vierbeinigen Partner „Picasso“ hatte sie bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften der Appaloosa-Reiter in Eltze / Niedersachsen wieder...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.06.2016
Neues aus der Region
Der BVMW-Beauftragte Günter Weßlau schließt auf der Bühne Freundschaft mit drei neuen Mitgliedern: Thoralf Flaake, Vorstandsmitglied bei der Volksbank, Dirk Scheller, Vorstandsmitglied bei der WBG, Günter Weßlau und Rechtsanwalt Volker Gößling (von links). Fotos: Oleg Alimov

Arbeitsgruppen gebildet – Projekte sollen angeschoben werden

Beim Sommerfest des BVMW wurde nicht nur gefeiert

Wittenberg (wm). Es war mehr als „nur“ ein Fest, das der Wittenberger Beauftragte des Bundesverbandes Mittelständischer Wirtschaft, Günter Weßlau, im Luther-Hotel präsentierte, denn zum Feiern in entspannter Atmosphäre kamen seriöse Gespräche über wichtige Vorhaben, die in den kommenden Monaten realisiert werden sollen. Die...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.06.2016
Neues aus der Region

Mehr (Fehler-)Toleranz und Vertrauen wagen

Wohin mit der Jugend? SPD diskutierte über Jugendeinrichtungen

Wittenberg (wg). „Es fehlt in den Verwaltungen und bei den Entscheidern in der Politik an Toleranz und Vertrauen Jugendlichen gegenüber“, resümierte Eckhard Naumann (SPD), langjähriger Wittenberger Oberbürgermeister, den SPD-Stammtisch zum Thema „Wohin bloß mit der Jugend?“ Man müsse auch bereit sein, Fehler und Irrtümer...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.06.2016
Neues aus der Region
Danny Huhn, Direktor des Luther-Hotels in Wittenberg, stellt fest: Die Zahl von auswärtigen Gästen zum Stadtfest „Luthers Hochzeit“ wird immer niedriger. Foto: Wolfgang Marchewka

Immer weniger auswärtige Gäste bei „Luthers Hochzeit“

Muss das Wittenberger Stadtfest reformiert werden?

Wittenberg (wm). Johannes Winkelmann, Geschäftsführer der Lutherstadt Wittenberg Marketing GmbH, ließ die Zahl der verkauften Stadtfestplaketten zählen und runzelte die Stirn: Der Verkauf für „Luthers Hochzeit“ war schlecht gelaufen, mehrere tausend Besucher weniger kamen zum Fest. „Mit ‘Jubel’ löst man keine Probleme“, stellt...

weiter lesen



WiSo besucht
24.06.2016
Wirtschaftsbetriebe
Christine und Gerd Hoffmann führen das Fachgeschäft Carl Traub in der dritten Generation. Foto: Wolfgang Gorsboth

Christine und Gerd Hoffmann wollen die „100“ voll machen

95 Jahre Fachgeschäft Carl Traub

Wittenberg (wg). Am 21. Juni feierten Christine und Gerd Hoffmann einen Geburtstag, der Seltenheitswert in Wittenberg haben dürfte: Seit 95 Jahren gibt es in der Coswiger Straße 9 das Fachgeschäft Carl Traub, den in der dritten Generation geführten Familienbetrieb. Eine Party gab es nicht, Christine und Gerd Hoffmann gönnten sich eine Woche...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.06.2016
Neues aus der Region
Sabine Edner, Chefin der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg. Foto: Archiv

758 Jugendliche ohne Ausbildungsplatz, 1.087 Stellen unbesetzt

Arbeitsagentur: Betriebliche Ausbildung hat Vorrang

Wittenberg (wg). „In den vergangenen Jahren hat sich der Ausbildungsmarkt verändert, demografisch bedingt gibt es weniger Schulabgänger“, erklärt Sabine Edner, Chefin der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Gleichzeitig passten oft die Berufswünsche der Jugendlichen und...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.06.2016
Neues aus der Region

Gewürdigt wurden besondere Leistungen

Landrat Jürgen Dannenberg ehrte 46 Schüler aus dem Kreis

Wittenberg (wg). Immer vor den Sommerferien werden Schülerinnen und Schüler im Kreistag für ihre hervorragenden Leistungen auf Landes-, Bundes- sowie internationaler Ebene mit Urkunden und Präsenten geehrt, heuer zum elften Mal. Vorgeschlagen werden die Kinder und Jugendlichen von den jeweiligen Schulleitungen, denen die Auswahl offenbar nicht...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.06.2016
Neues aus der Region
RC-Präsident Hans-Joachim Herrmann (l.) und Bernd Hinners, Vorsitzender des Rotary Hilfswerks e.V., unterschreiben an der Spiegelwand den Spenden-Scheck, im Hintergrund die Tanz- und Theaterpädagogin Ellen Lerche.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Wittenberger Rotary Club spendete große Spiegelwand

Neuer Tanz- und Theaterraum für Schüler

Wittenberg (wg). Mit einem fröhlichen „Bonjour“ und höflichem Knicks empfingen junge Damen im Alter von sechs und sieben Jahren zwei Ehrengäste vom Rotary Club (RC) Wittenberg in ihrem komplett sanierten Ballett- und Theaterraum, der noch vor Beginn der Sommerferien übergeben werden konnte. RC-Präsident Hans-Joachim Herrmann und Bernd...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.06.2016
Neues aus der Region
Das "Himmelskreuz" im Wittenberger Luthergarten ist ein beeindruckendes Kunstwerk. Foto: Oleg Alimow

Skulptur vollendet künstlerische Gestaltung der Lutherrose

Neues „Himmelskreuz“ im Luthergarten

Wittenberg (wg). Die Einweihung des „Himmelskreuzes“  im Luthergarten war ein internationaler Höhepunkt auf dem Weg zu den Reformationsfeierlichkeiten 2017. Luthergarten und „Himmelskreuz“ werden gemeinsam vom Deutschen Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB) und der Stadt Wittenberg verantwortet. LWB-Präsident Munib...

weiter lesen



WiSo geht aus
21.06.2016
Kultur in der Region
Eines von mehreren interessanten Programmpunkten: Die Gitarrengruppe musiziert in der Nicolaikirche Coswig.
Foto: privat

Schuljahresabschluss der „Heinrich Berger“ Musikschule Coswig

Musikschüler geben ein Konzert in der Kirche St. Nicolai

Coswig (WiSo). Traditionsgemäß lädt die „Heinrich Berger“ Musikschule Coswig zum Schuljahresabschlusskonzert in die Coswiger Kirche St. Nicolai ein. Die Besucher können am Mittwoch, dem 22.Juni, ab 18.30 Uhr kleine und große Schüler aller Fachbereiche in einem bunten Programm erleben. Gleichzeitig ist dieses Programm für die...

weiter lesen



WiSo denkt
18.06.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Grüne Jungs

Die passende Begleitmusik zur beginnenden Fußball-EM lieferte die Nachwuchsorganisation der Grünen in Rheinland-Pfalz, und die Berliner schlossen sich flugs an: „Patriotismus = Nationalismus. Fußballfans Fahnen runter!“, verbreiteten die Nachwuchspolitiker in den so genannten Sozialen Netzwerken. Nach grüner Nachwuchslesart wäre also...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.06.2016
Neues aus der Region
Landrat Jürgen Dannenberg (r.), Ute Görtler, Fachdienstleiterin Brand-, Katastrophenschutz und Rettungswesen und Nils Huber, neuer Abteilungsleiter Brand- und Katastrophenschutz. Foto: Wolfgang Gorsboth

Katastrophenschutzvollübung des Kreises am 24. und 25. Juni

Katastrophe in Wittenberg!

Wittenberg (wg). „Wir sind alle fünf Jahre verpflichtet, eine Katastrophenvollschutzübung durchzuführen“, erklärt Landrat Jürgen Dannenberg (Linke). Er habe diese ganz bewusst auf 2016 gelegt: „Im Rahmen der Reformationsfeierlichkeiten wird es 2017 viele Freiluftveranstaltungen mit mehreren hunderttausend Besuchern in Wittenberg...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.06.2016
Neues aus der Region

Der Festverein hat interessantes Programm gestaltet

179. Schloss- und Heimatfest: Annaburg steht Kopf!

Annaburg (WiSo). Schloss- und Heimatfeste haben in Annaburg eine lange Tradition, gefeiert wird immer am dritten Juniwochenende. Der Heimatfestverein hat ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt, wobei die Fußballeuropameisterschaft in die Gestaltung eingeflossen ist. Die Liveübertragung des Spiels der deutschen Nationalmannschaft...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.06.2016
Neues aus der Region
Ballonglühen vor dem Bad Schmiedeberger Jugendstil-Kurhaus. 
Foto: Wolfgang Fiedler

Fünftes Modellballontreffen in Bad Schmiedeberg

Es regnet Rosenblüten

Bad Schmiedeberg (wg). Günter Obst hat in diesen Tagen viel zu tun, denn er bereitet das fünfte Modellballontreffen vor, das mit dem Rosenabend vom 17. bis 19. Juni 2016 rund um das Jugendstil-Kurhaus sowie im Schlosshof Pretzsch stattfindet. Günter Obst ist in Sachsen-Anhalt wohl der einzige Modellballöner. Zu seinem Hobby ist...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.06.2016
Neues aus der Region
Kunstflug im Verband: Das ist nur eine von zahlreichen Attraktionen bei den Flugtagen in Oehna-Zellendorf. Foto: Veranstalter

Mit einem Feuerwerk des rasanten Kunstflugs

Zwei große Flugtage am Flugplatz Oehna

Oehna-Zellendorf (WiSo). Das Team Fläming AIR lädt ein zu den über die Region hinaus beliebten Flugtagen, die am 18. und 19. Juni in Oehna-Zellendorf stattfinden. Die Veranstalter haben das Ziel, dem Publikum die gesamte Breite des Fliegens und der Fluggeräte zu zeigen und bei Kunstflugvorführungen mehrere Highlights zu bieten. Ein...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.06.2016
Neues aus der Region
Das Organisationsteam des Park- und Heimatfestes am Seerosenteich. v.l.n.r.: Thomas Jaskowiak, Anne-Marie Jaskowiak, Ronald Möbius, Dorothee Bäck, Ingolf Schrödter, Cornelia Trabitz, Steffen Aderhold. Foto: Wolfgang Gorsboth

Sport, Spiel, Unterhaltung vom 17. bis 19. Juni

Mühlanger feiert das 20. Park- und Heimatfest

Mühlanger (wg). Dass das traditionsreiche Park- und Heimatfest Mühlanger 2016 seine 20. Auflage erfährt, verdankt sich neben dem rührigen Organisationsteam auch den mehr als 40 Sponsoren. „Es ist ein Fest von uns, für uns und unsere Gäste“, sagt denn auch Dorothee Bäck vom Mühlangeraner Sportverein, der den Veranstalter, den...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.06.2016
Neues aus der Region
Der Kindertreff in der Halleschen Straße wird zum 30. Juni geschlossen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Einrichtung hat sich überholt, mehr offene Angebote

Kreistag beschließt Schließung des Kindertreffs

Wittenberg (wg). Mit jeweils deutlichen Mehrheiten hat der Kreistag am Montag die Schließung des gemeinsamen Freizeitzentrums Gräfenhainichen und des Kindertreffs in Wittenberg beschlossen. Auf Antrag der Freien Wähler wurde die Abstimmung zu beiden Einrichtungen getrennt durchgeführt, da das Haus in Gräfenhainichen ohnehin – nach...

weiter lesen



WiSo denkt
13.06.2016
Klartext

Diesmal schreibt Wolfgang Marchewka einen Klarspaß

Es muss eine Frau werden

Unser Bundespräsident Joachim Gauck hatte seinen Verzicht auf eine zweite Amtszeit noch nicht erklärt, da brachten die allseits bekannten politischen Vielredner bereits die Diskussion um einen Nachfolger in Gang. Die Schnellsten waren diesmal die Linken, die meinten, es müsse auf jeden Fall ein Kandidat aus dem gemeinsamen Lager...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.06.2016
Neues aus der Region
Oberbürgermeister Torsten Zugehör, das Luther-Paar mit Anja Glöckner und Fred Göde, Bürgermeister Jochen Kirchner und Johannes Winkelmann, Geschäftsführer der Wittenberg Marketing GmbH (v.l.n.r.), vereint zum Abschiedsfoto auf den Stufen des Alten Rathauses. Foto: Wolfgang Gorsboth

Luther-Paar absolvierte einen „Präsenz-Marathon“

„Luthers Hochzeit“: Die drei tollen Tage sind vorbei

Wittenberg (wg). Drei Tage lang wurde prächtig in Wittenberg gefeiert, nun ist es vorbei, der Hochzeitskranz wurde eingeholt. Kurz zuvor wurden das große und kleine Luther-Paar sowie Luthers Eltern von Obrigkeit und Herold verabschiedet. Die Abschlusszeremonie, so Stadtherold Jürgen Simon, sei ein Dank an alle, die ihr Scherflein zum...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.06.2016
Neues aus der Region
Das kleine Luther-Paar mit Anton Wildgrube und Anna Lena Börse grüßt freundlich lächelnd ins  Publikum. Foto: Wolfgang Marchewka

In Wittenberg gab es viel Beifall für den Nachwuchs

„Luthers Hochzeit“: Großer Jubel für die Kleinen

Wittenberg (wg). Mittelalterliches Spektakel bietet das Stadtfest nicht nur für Erwachsene, auch Kinder kommen auf ihre Kosten. Am Sonntag, dem dritten Stadtfesttag, haben sie ihren eigenen Festumzug, der sich, wie das große Pendant am Samstag, ebenfalls um 14 Uhr in der Collegienstraße in Bewegung setzt. Längst ist der Festumzug des...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.06.2016
Neues aus der Region
Luther und die Paparazzi: Fred Göde und Anja Glöckner als Martin Luther und Katharina von Bora mussten während des Stadtfest-Umzuges ständig für die Weltpresse posieren.
Foto: Wolfgang Marchewka

Mit großem Festumzug dem berühmtem Brautpaar gehuldigt

„Jubel!“ – Zehntausende feiern Luthers Hochzeit

Wittenberg (wg). Immer wieder brechen am Straßenrand begeisterte „Jubel“-Rufe aus, wenn sich der historische Festumzug seinen Weg durch die Altstadt bahnt. Sonnenschein und Wolken halten sich die Waage, bei moderaten Temperaturen schwingt sich das Volk in Feststimmung auf. Die Regie funktioniert reibungslos, erprobt in nunmehr 22...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.06.2016
Neues aus der Region
Stadtfest Eröffnung: Nach dem Fanfarenzug marschierten die historischen Vereine ein und kündigten so den Einzug der Nonnen an. Foto: Wolfgang Gorsboth

Unter „Jubel“-Rufen steigt der Hochzeitskranz

„Luthers Hochzeit“: Das Spektakel hat begonnen

Wittenberg (wg). Mit „Jubel“-Rufen und Applaus wurde am Freitagnachmittag das Stadtfest auf dem Marktplatz eröffnet, ab jetzt wird drei Tage lang „Luthers Hochzeit“ gefeiert. Zum 22. Mal markierte das Aufziehen des Hochzeitskranzes den Beginn eines Festes, das es längst in die Liga der Top Ten von Deutschlands schönsten Stadtfesten...

weiter lesen



WiSo meldet
10.06.2016
Aus dem Polizeibericht

Rumänen haben zwei Mitarbeiterinnen eines Grillstandes beklaut

Drei Täter nach räuberischem Diebstahl schnell gefasst!

Wittenberg (WiSo). Am 9. Juni 2016 hat sich gegen 15 Uhr in der Coswiger Landstraße in Wittenberg Apollensdorf ein räuberischer Diebstahl zum Nachteil zweier Mitarbeiterinnen eines Grillstandes ereignet. Nach Angaben der beiden Geschädigten sind zwei unbekannte männliche Personen an ihren Verkaufsstand herangetreten, wobei die eine Person...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.06.2016
Neues aus der Region
Die alte Klinik Bosse in der Heubnerstraße, die künftig Bosse-Straße heißen könnte, wenn der Stadtrat zustimmt. Foto: Archiv

Abschnitt der Heubnerstraße soll an den Mediziner erinnern

Späte Ehrung für Dr. Paul Bosse

Wittenberg (wg). Auf Antrag des Historikers Prof. Dr. Hans-Jürgen Grabbe soll eine Straße in Wittenberg nach dem herausragenden Arzt Dr. Paul Bosse benannt werden. In der Diskussion ist der Straßenabschnitt der Heubnerstraße zwischen Stern- und Friedrichstraße. Diese Variante wird auch von den Mitgliedern des Kulturausschusses favorisiert:...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.06.2016
Neues aus der Region
Die Tourist-Information im Coswiger Rathaus hält Stempelausweise für den R 1 bereit und ist auch Stempelstelle. Foto: Stadt Coswig

Die Tourist-Information im Rathaus hat Stempelausweise

Neue Stempelstelle am Europa-Radweg R 1 in Coswig

Coswig (WiSo). Zu den wichtigsten Fernradwegen in Europa zählt der R 1: Von Calais bis St. Petersburg verbindet er auf 3.500 Kilometern die Menschen, die Natur und die Kultur von neun Ländern. 275 Kilometer führen durch Sachsen-Anhalt, streckenweise deckt sich der R 1 auch mit dem Elberadweg. In der Welterbe-Region Anhalt-Dessau-Wittenberg...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.06.2016
Neues aus der Region
Tierpflegerin Lisa Krautschicks Geheimwaffe bei den Kattas sind Rosinen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Freude über Zuchterfolge bei den Krallenaffen

Nachwuchs im Wittenberger Tierpark

Wittenberg (wg). „Wir schaffen uns nie mehr vor Pfingsten neue Tiere an“, sagt Tierparkchef Mario Lindemann. Manni und Rolfi heißen die beiden Nasenbären aus dem Zoo Hagenbeck, die den Tierpark über Pfingsten auf Trab hielten. Beide im April 2015 geborenen Geschwister waren nämlich ausgebüchst. Das gelang vor vier Jahren zu Pfingsten...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.06.2016
Neues aus der Region
Frank Machacek, Meister für Bäderbetriebe, sorgt dafür, dass die Wassertemperatur zu den Wettkämpfen 26 Grad Celsius betragen wird. Foto: Wolfgang Gorsboth

Zwei renommierte Wettkämpfe und ein Kinderfest

Sommerhighlights im Wittenberger Freibad

Wittenberg (wg). „Es ist das größte Schwimmfest Sachsen-Anhalts und eines der größten Ostdeutschlands, nur Berlin und Dresden toppen uns“, sagt Uwe Stephan, Trainer in der Abteilung Schwimmen des SV Grün-Weiß Wittenberg-Piesteritz, die am 11. und 12. Juni im Sport- und Freizeitbad Piesteritz zum 18. Mal das Schwimmfest aus Anlass...

weiter lesen



WiSo geht aus
04.06.2016
Kultur in der Region
Sie stellen ihr Können am Sonntag im Clack Theater vor: Fabienne Wildgrube sowie Paul Groß und Christoph Mähle.
Foto: Kreismusikschule

Prüfung für Musikschüler der Kreismusikschule Wittenberg

Drei Talente auf dem CLACKsprungbrett

Wittenberg (WiSo). In der Reihe CLACKsprungbrett findet die Abschlussprüfung Gesang der Kreismusikschule Wittenberg am Sonntag, dem 5. Juni, um 17:00 Uhr im Clack Theater statt. Der Eintritt ist frei. Für Schüler der Kreismusikschule Wittenberg besteht die Möglichkeit, instrumental und vokal den Unter-, Mittel- und...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.06.2016
Neues aus der Region
Der Rohbau des neuen „Grünen Bahnhofs“ ist fast abgeschlossen. Foto: Wolfgang Gorsboth

„Grüner Bahnhof“, neue Bahnsteige, Umfeldgestaltung

12 Millionen Euro für neues Stadtentree

Wittenberg (wg). „Hier vollzieht sich zur Zeit die größte laufende ÖPNV-Investition des Landes“, erklärt Klaus Rüdiger Malter, Geschäftsführer der Nahverkehrsgesellschaft Sachsen-Anhalt (NASA). Herzstück der komplexen Baumaßnahme ist der neue „Grüne Bahnhof“, der zweite in Deutschland, eine Weiterentwicklung des Prototyps in...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.06.2016
Neues aus der Region
Zehntklässler der Heinrich-Heine-Sekundarschule an einem der bunten Sitzmöbel, die sie aus Euro-Paletten angefertigt haben. Foto: Wolfgang Gorsboth

Aus Euro-Paletten wurden Sitzmöbel und ein Hochbeet

Schüler haben Bleibendes geschaffen

Reinsdorf (wg). Jedes Jahr werden die Zehntklässler vor den Sommerferien mit vielen guten Wünschen und der krönenden Zeugnisübergabe verabschiedet. An der Heinrich-Heine-Sekundarschule in Reinsdorf ist es zur guten Tradition geworden, dass die Schulabgänger nicht nur feiern, sondern etwas Bleibendes hinterlassen. Die Ideen kommen von den...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.05.2016
Neues aus der Region

Zehn neue Wandgemälde erweitern die Stadtraum-Galerie

Urban Art Festival heute im Stadthaus

Wittenberg (wg). Um zehn Bilder ist die Stadtraum-Galerie, eine Initiative von Wbmotion e.V., in dieser Woche gewachsen, alle beteiligten Künstler wurden pünktlich vor dem Abschlussevent des Urban Art Festivals fertig, das am heutigen Samstag, 15 Uhr, im Stadthaus beginnt. Alle an der Stadtraum-Galerie beteiligten Künstler sind dabei, zwei...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.05.2016
Neues aus der Region
Diese und andere Arbeiten sind im Rahmen des Kunstprojektes im „Pferdestall“ entstanden. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ausstellung im Pferdestall

Kunstprojekt mit Flüchtlingskindern

Wittenberg (WiSo). Zehn Kinder aus Syrien und Afghanistan im Alter von sieben bis 15 Jahren haben an einem fünfwöchigen Kunstprojekt im Jugendzentrum „Pferdestall“ des IB teilgenommen. Geleitet wurde das Projekt von Ute Walter, freischaffende Künstlerin auf dem Kunsthof, Markt 4 und Dozentin an der Malschule der Cranach-Stiftung,...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.05.2016
Neues aus der Region
Die Halle der Turnhalle Elbhafen ist seit dem 16. März wegen Einsturzgefahr gesperrt. Foto: Wolfgang Gorsboth

Wegen Einsturzgefahr geschlossen

Turnhalle Elbhafen wird saniert

Wittenberg (wg). Letztlich verdankt sich die Sperrung der Turnhalle Elbhafen, so ärgerlich sie für die Abteilung Turnen des SV Grün-Weiß Wittenberg-Piesteritz auch sein mag, einem glücklichen Zufall, der womöglich Schlimmeres verhindert hat: Am 1. März des Jahres wurden Wasserschäden entdeckt, verursacht vom...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.05.2016
Neues aus der Region
KSB-Präsident Uwe Loos, Olaf Kurzhals, Gesamtleiter des Integrationssportfestes und Johannes Winkelmann, Geschäftsführer von WittenbergKultur e.V. (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

I. Integrationssportfest am 5. Juni im Arthur-Lambert-Stadion

„Sport ohne Grenzen“

Wittenberg (wg). Im Sinne einer gelungenen Willkommenskultur und gelebter Integration organisieren das Bündnis „Wittenberg weltoffen“, der Kreissportbund (KSB) Wittenberg, Wittenberg-Kultur e.V. und die Evangelische Akademie gemeinsam das erste Integrationssportfest. Dazu sind unter dem Motto „Sport ohne Grenzen“ alle Menschen mit und...

weiter lesen



WiSo geht aus
25.05.2016
Kultur in der Region
Das Katharinenportal von Tasso, zu sehen in der Coswiger Straße. Foto: Wolfgang Gorsboth

Wbmotion e.V. erweitert die Stadtraum-Galerie

Das neue „Kura“

Wittenberg (wg). Der Verein Wbmotion e.V. setzt 2016 sein Kunstprojekt „Kura“ fort. Nachdem zuletzt im März Tasso an der Giebelwand eines Hauses in der Coswiger Straße das Katharinenportal verewigte, wird die Stadtraumgalerie um weitere neun großformatige Wandgemälde, sogenannte Murals, der Urban-Artists erweitert: Künstler aus...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.05.2016
Neues aus der Region
Countdown an der Weltkugel mit OB Torsten Zugehör (2.v.r.), Bürgermeister Jochen Kirchner (r.) und r2017-Geschäftsführer Ulrich Schneider (3.v.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Wittenberg wird ein spannendes Programm erleben

In einem Jahr wird die Weltausstellung eröffnet

Wittenberg (wg). Countdown an der Weltkugel auf dem Marktplatz: Kurz vor 14 Uhr zählten Mitarbeiter des Vereins Reformation 2017 e.V. gemeinsam mit Oberbürgermeister Torsten Zugehör, Bürgermeister Jochen Kirchner (beide parteilos) sowie Einheimischen und Gästen die letzten zehn Sekunden – nun sind es noch 364 Tage, 23 Stunden und 59 Minuten...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.05.2016
Neues aus der Region

Förderanträge sind gestellt

Breitbandausbau wird in Wittenberg fortgesetzt

Wittenberg (WiSo). Mit Nudersdorf, Kropstädt, Wüstemark, Seegrehna und Wachsdorf verfügen noch fünf Gebiete in der Stadt Wittenberg über kein schnelles Internet. Für den Breitbandausbau hat die Stadt sowohl Fördermittel beim Land (90 Prozent), als auch beim Bund (10 Prozent) beantragt.  Im Rahmen der Ausschreibung habe es bereits...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.05.2016
Neues aus der Region
Anna Lena Bröse und Anton Wildgrube sind das kleine, Anja Glöckner und Fred Göde das große Lutherpaar 2016. Mit auf dem Bild Schüler der zehnten Klasse der Rosa-Luxemburg-Schule, die sich kurz vor Ende ihrer Schulzeit zum Thema „Kindheitstraum“ kostümiert hatten. Foto: Wolfgang Gorsboth

Neue Lutherpaare im Alten Rathaus vorgestellt

Luthers Hochzeit: Mach’s noch einmal, Fred

Wittenberg (wg). Drei Wochen vor Beginn des Stadtfestes „Luthers Hochzeit“ wurde im Alten Rathaus das Geheimnis gelüftet, wer das Lutherpaar 2016 darstellt. Fred Göde hat seine Sache im vergangenen Jahr offenkundig so gut gemacht, dass er auch heuer wieder Martin Luther sein darf. Ihm zur Seite steht Anja Glöckner, die 37-jährige...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.05.2016
Neues aus der Region

18. Internationales Leichtathletik-Meeting „Anhalt 2016“

147 Athleten aus 29 Nationen in Dessau

Dessau/Wittenberg (wg). „Wir sind nach dem ISTAF in Berlin die Nummer zwei in Deutschland“ berichtet Ralph Hirsch, Sportdirektor von Dessau-Roßlau und Meeting-Direktor. Diese hohe Bedeutung in der Leichtathletikszene müsse man sich Jahr für Jahr aufs Neue hart erarbeiten. Bis jetzt haben für das Meeting am 27. Mai im Paul-Greifzu-Stadion...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.05.2016
Neues aus der Region
Julia Eichler, Fachbereichsleiterin Bürger und Service bei der Stadt Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Wittenberg erhöht Personal – mehr Präsenz zeigt Wirkung

Stadtordnungsdienst mit Schichten und Rufbereitschaft

Wittenberg (wg). Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit stehen – nicht nur mit Blick auf 2017 – verstärkt im Fokus der Stadt. Bereits im Januar 2015 hatte der Stadtrat beschlossen, den Stadtordnungsdienst auf acht Mitarbeiter aufzustocken. Vier Mitarbeiter wurden neu eingestellt, vier weitere innerhalb der Verwaltung umgesetzt.  Sechs...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.05.2016
Neues aus der Region
Ministerpräsident Reiner Haseloff (2.v.r.), Finanzminister André Schröder (r.), Oberkirchenrat Thomas Begrich (l.) und Wittenbergs Bürgermeister Jochen Kirchner in der Schlosskirche. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ministerpräsident Reiner Haseloff informierte sich vor Ort

Sanierung der Schlosskirche ist abgeschlossen

Wittenberg (wg). Über den Abschluss der Sanierungsarbeiten informierte sich heute Ministerpräsident Reiner Haseloff und Finanzminister André Schröder (beide CDU). Die Bauarbeiten sind mit Ausnahme weniger Restarbeiten wie unter anderem die Reinigung der Orgel abgeschlossen. Investiert wurden 7,8 Millionen Euro, das Land stellte sechs...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.04.2016
Neues aus der Region
Frank Machacek, Meister für Bäderbetriebe, misst die Wassertemperatur, die mit knapp elf Grad noch reichlich „frisch“ ist. Foto: Wolfgang Gorsboth

Bei den Temperaturen ist noch Luft nach oben

Die Freibadsaison in Piesteritz beginnt am 7. Mai

Wittenberg (wg). Knapp 11 Grad Wassertemperatur hat Frank Machacek, Meister für Badebetriebe, am Freitag im Piesteritzer Sport- und Freizeitbad gemessen, bis zur Eröffnung der Badesaison am 7. Mai sollen es 17 bis 18 Grad sein: „Wenn uns bis dahin die Sonne nicht im Stich lässt und es nachts nicht zu kalt ist, schaffen wir das.“ ...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.04.2016
Neues aus der Region
Das Holzkraftwerk in Wittenberg-Piesteritz mit den riesigen Lagerflächen für Baumstämme. Foto: Archiv

Zum „Tag des Baumes“: Viel Kritik am Piesteritzer Holzkraftwerk

Den Wald sinnlos verheizt

Wittenberg (wg). Am Montag, dem 25. April, ist der „Tag des Baumes“, überall in Deutschland werden dank vieler freiwilliger Helfer und Sponsoren Bäume gepflanzt. Doch der Wittenberger André Bergmann kritisiert: „Im Piesteritzer Holzkraftwerk sind unzählige Bäume sinnlos verheizt worden.“ Der Naturfreund schätzt, dass die Zahl der...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.04.2016
Neues aus der Region

Neue Wege in der Berufswahl

Girls'Day und Boys'Day: Bundesweiter Aktionstag am 28. April

Wittenberg (wg). „Der  bundesweite Aktionstag Girls'Day und Boys'Day am 28. April bietet Mädchen und Jungen die Möglichkeit, ihr Berufswahlspektrum zu erweitern“, erklärt Sabine Edner, Chefin der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg, „denn das Angebot geht an diesem Tag über die klassischen geschlechtsspezifischen...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.04.2016
Neues aus der Region
Heinz Wehmeier, Projektleiter der Deutsch-Russländischen Gesellschaft, Musikschuldirektor Markus Biedermann und Michael Marinov (v.l.n.r.), unter dessen Leitung die Kinder und Jugendlichen ein gemeinsames Orchester bilden. Foto: Wolfgang Gorsboth

Eine Brücke der Völkerverständigung

24. Internationale Musikalische Jugendbegegnung

Wittenberg (wg). 22 Kinder und Jugendliche aus Mogiljow in Weißrussland, zehn aus Weliko Tarnowo in Bulgarien sowie drei junge Sängerinnen aus Kaliningrad in Russland sind heute in Wittenberg zur 24. Internationalen Musikalischen Jugendbegegnung eingetroffen. „Damit haben wir eine in ganz Deutschland einmalige Kontinuität im kulturellen...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.04.2016
Neues aus der Region
Oberbürgermeister Torsten Zugehör und Bürgermeister Jochen Kirchner (beide parteilos) mit Helfern an der Neumühle. Fotos: Wolfgang Gorsboth

Viele Bürger im Einsatz für mehr Sauberkeit

Aktion Frühjahrsputz: Wittenberg hat aufgeräumt

Wittenberg (wg). Wittenberg macht sauber und hält Frühjahrsputz: An der Premiere der Aktion, die es künftig regelmäßig geben wird, beteiligten sich am heutigen Freitag ab 14 Uhr viele engagierte Bürger. Stephan Schelhaas, der die Aktion seitens der Stadtverwaltung vorbereitet hatte, spricht von 300 Bürgern, die in der Kernstadt...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.04.2016
Neues aus der Region
Der ehemalige Wittenberger Oberbürgermeister Eckhard Naumann (links) hat vom Göttinger OB Rolf-Georg Köhler die Ehrenmedaille erhalten. Foto: Harald Wenzel

Ehrenmedaille für Eckhard Naumann

Partnerstadt Göttingen ehrte Wittenbergs Oberbürgermeister a.D.

Göttingen/Wittenberg (WiSo). Die Stadt Göttingen hat den früheren Wittenberger Oberbürgermeister Eckhard Naumann (SPD) mit der Göttinger Ehrenmedaille ausgezeichnete. Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) überreichte Eckhard Nauman die Auszeichnung im Rahmen einer Ratssitzung. Göttingen würdigte damit die besonderen...

weiter lesen



WiSo meldet
20.04.2016
Aus dem Polizeibericht

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Trickdieb in der Region aktiv

Wittenberg / Dessau-Roßlau (WiSo). Im Zeitraum von März bis Dezember 2015 sind in mindestens acht Fällen durch unbekannte Täter aus verschiedenen Büros und Geschäften in Lutherstadt Wittenberg, Coswig, Zerbst, Dessau-Roßlau und Bitterfeld-Wolfen Handys (Smartphones) entwendet worden. Die Polizei hat ein Phantombild erstellt und bittet um...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.04.2016
Neues aus der Region
Erzieherin Martina Lehmann (l.) und KSB-Organisatorin Dorothee Bäck sowie die Kinder der Kita „Stadtrandhäschen“, die am Kindergarten-Sportfest teilnehmen. Foto: Wolfgang Gorsboth

KSB Wittenberg organisiert größtes Sportfest für Vorschulkinder

Sportfest der Kindergärten am 27. April in der Stadthalle

Wittenberg (wg). „Mit diesem Sportfest wollen wir Begeisterung für Bewegung, Sport und Spiel wecken, außerdem soziale Verhaltensweisen wie Fairness, Teamgeist und Zielstrebigkeit fördern“, erklärt Dorothee Bäck vom Kreissportbund (KSB) Wittenberg, die das Sportfest für Bambinis organisiert. 26 Kindergärten aus dem Landkreis haben...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.04.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold setzt sich für die Verbesserung der Schiffbarkeitsbedingungen auf der Elbe ein.
Foto: Archiv/Wolfgang Marchewka

Deutschland und Tschechien wollen Schiffbarkeit verbessern

Elbe: Niedrigwasser ist ein Problem

Wittenberg (wg). Das Sohlenstabilisierungsprojekt Klöden nimmt innerhalb des Gesamtkonzepts für die Elbe eine Schlüsselstellung ein, Ziel ist es, die Schiffbarkeit des Flusses bei hoher Umweltverträglichkeit zu gewährleisten. Ein Bericht über das Pilotprojekt im Wittenberger Sonntag stieß auf großes Interesse bei tschechischen...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.04.2016
Neues aus der Region
Sehr gut besucht war die WittenbergMesse in der Exerierhalle.
Foto: Wolfgang Marchewka

Die Veranstalter ziehen ein positives Fazit

WittenbergMesse: Mehr Besucher und mehr Aussteller

Wittenberg (wg). Mehr als 2.500 Menschen besuchten bei herrlichem Frühlingswetter am vergangenen Samstag die WittenbergMesse in und an der Exerzierhalle, gegenüber 2015 eine erhebliche Steigerung, damals wurden knapp 2.000 Gäste gezählt. Mit 75 Ausstellern wurde ebenfalls ein neuer Rekord verzeichnet. „Ob Aussteller oder Messebesucher,...

weiter lesen



WiSo geht aus
17.04.2016
Kultur in der Region
Die Röcke fliegen und auch die Haare: So schwungvoll geht es bei der "Jukebox" im Clack Theater zu. Hier wirbeln die Gastkünstler Michael Heller und Simone Geyer durch Ellens Café.
Foto: Wolfgang Marchewka

„Jukebox“-Premiere im Clack Theater: Ein neuer Hit für Wittenberg

Wie ein Mauerblümchen zum schönen Schwan wird...

Wittenberg (wm). Wikipedia weiß es ganz genau: „Eine Jukebox ist ein Automat, der durch den Einwurf von Münzen (früher ein oder zwei Groschen) Musik abspielt. Der Begriff Jukebox kommt aus dem kreolischen Sprachraum und leitet sich von „jook“ bzw. „juke“ ab, das humorvoll obszöne Musik, Tanz oder Sprache bezeichnet.“ Nun, im...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.04.2016
Neues aus der Region
Wittenbergs historischer Marktbrunnen ist eingerüstet, der Abbau erfolgt am 19. April. Foto: Wolfgang Gorsboth

Bürger und Unternehmen hatten für die Sanierung gespendet

Marktbrunnen ist eingerüstet: Das Kleinod wird restauriert

Wittenberg (WiSo). Wittenbergs historischer Marktbrunnen ist von einer Spezialfirma eingerüstet worden, als vorbereitende Maßnahme für die Komplett-Sanierung des denkmalgeschützten Kleinods. Der 1617 gebaute Brunnen, der vom Neuen Jungfernröhrwasser gespeist wird, soll zum 400. Geburtstag 2017 im alten, neuen Glanz Einheimische und Gäste...

weiter lesen



WiSo denkt
17.04.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Sie regieren doch – ein bisschen

Was hatten wir in den vergangenen Wochen und Monaten für ein Bild von der Großen Koalition in Berlin: Regiert wurde kaum, dafür aber heftig gestritten. Der vom Rechtspopulisten Seehofer vom Zaun gebrochene, in seinen Spitzen nur noch albern wirkende Streit gegen „Mutti“ Merkel bildete lediglich die Spitze des Eisberg, anderswo stritt man...

weiter lesen



WiSo geht aus
17.04.2016
Kultur in der Region
Kapellmeister Michael Marinov, Wilfried Krüger, Orchestervorstand, Chronist und Gründungsmitglied des PGO sowie Markus Biedermann, Direktor der Kreismusikschule (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Projekte wie „Melodien für Senioren“ erfreuen Menschen in Pflegeheimen

10 Jahre Paul-Gerhardt-Orchester Wittenberg

Wittenberg (wg). Drei Musiker gründeten 2006 den Paul-Gerhardt-Instrumentalkreis: Pfarrer Hans-Peter Gensichen, Leiter des Kirchlichen Forschungsheims, Luise Stöbe, Schülerin der Kreismusikschule und Wilfried Krüger, Rentner und Orchestervorstand des Klangkörpers. „Unser Ziel war es, kostenlose Konzerte in Seniorenheimen zu geben, um...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.04.2016
Neues aus der Region

Aktion bei der Firmenpräsentation von Town & Country

Tombolapreise übergeben

Wittenberg (WiSo). Bei der Firmenpräsentation von Town & Country im E-Center gab es nicht nur Informationen rund um den Hausbau, sondern auch eine Tombola mit attraktiven Preisen. Am Freitag, 15. April, übergaben Philipp Giersch (2.v.r.), Mitarbeiter von Town & Country, und Sabine Jahn (3.v.l.) die Preise an die Gewinner: Karin...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.04.2016
Neues aus der Region
Diese vier Vertreter der Bürgerinitiative „Saustall Düben“ haben der Stadt Coswig 239 Stellungnahmen gegen die geplante Erweiterung der Schweinemastanlage Düben übergeben.
Foto: Privat

Bürgerinitiative „Saustall Düben“ will Erweiterung verhindern

Beschwerden gegen Schweinemastanlage Düben übergeben

Coswig (WiSo). Am Freitag, dem 15. April, haben vier unerschrockene Bürgerinnen der Stadt Coswig und Düben Beschwerden gegen den geplanten Saustall in Düben an die Stadt Coswig übergeben. Im Ortsteil Düben soll die Schweinemastanlage der Firma Schweinehaltung Düben vergrößert werden. Nach Erweiterung soll die Anlage fast 28.000...

weiter lesen



WiSo geht aus
14.04.2016
Kultur in der Region
Das Duo Graceland interpretiert gemeinsam mit Streichquartett und Band in der Phönix Theaterwelt die Simon & Garfunkel-Hits neu.
Foto: Veranstalter

Motto: "Simon and Garfunkel meets Classic"  

Duo Graceland mit Band und Streichquartett

Wittenberg (WiSo). Freunde und Bewunderer der beliebten Songs des legendären Duos Simon & Garfunkel können erleben, wie deren Hits auf eine mitreißende Art neu interpretiert werden: Am 22. April um 19:30 Uhr gastiert das Duo Graceland mit Streichquartett und Band in der Phönix-Theaterwelt. Motto: Simon and Garfunkel meets Classic. Die...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.04.2016
Neues aus der Region
Das erfolgreiche Jugend A-Leistungspaar im TSV Schwarz-Gelb Wittenberg: Alessa Ritter und Philipp Rhein.
Foto: Verein

Alessa Ritter und Philipp Rhein: Tanzen als Leistungssport

Ein Meistertitel nach dem anderen

Wittenberg (wm). Am Anfang war der Zufall: Sie hatte gerade ihren Partner verloren, und er war ohnehin allein. Also wurden die beiden vom damaligen Trainer im TSV Schwarz-Gelb Wittenberg „zusammengetan.“ Und siehe – es passte, es hielt und es hält heute noch immer: Die beiden gebürtigen Wittenberger Alessa Ritter, 15 Jahre jung,...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.04.2016
Neues aus der Region
Bild: Eindrucksvolle Ausstellungsstücke setzen im Technikmuseum Hugo Junkers das Leben und Wirken des Erfinders und Ingenieurs in Szene. Foto: Veranstalter

Rad-Aktionstag entlang der Kohle-, Dampf-, Licht-Route

Tag der Industriekultur

Gräfenhainichen/Coswig (WiSo). Die WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg beteiligt sich am Tag der Industriekultur mit einem Rad-Aktionstag entlang der „Kohle, Dampf-Licht-Route“ und angrenzenden Radwegen. Am Sonntag, dem 17. April, werden vier als Sternfahrt organisierte Touren sowie eine kombinierte Paddel-Radtour angeboten. Von...

weiter lesen



WiSo meldet
12.04.2016
Aus dem Polizeibericht

Weibliche Trickdiebe mit falscher Spendenliste

80jährige Frau bestohlen

Coswig (WiSo). Erneut kam es im Zusammenhang mit Spendenlisten zu einem Trickdiebstahl zum Nachteil einer 80jährigen Frau aus Coswig. Am 11. April wurde sie gegen 14.29 Uhr in der Spiellücke in Coswig vor einer Arztpraxis von zwei jungen, circa 16-18jährigen weiblichen, offensichtlich ausländischen Personen, in einem gebrochenem Deutsch...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.04.2016
Neues aus der Region
Kurdirektor Deddo Lehmann (2.v.r.), Gewebevereinsvorsitzende Sybille Göttert (r.), Ortsbürgermeister Michael Müller und Sonngard Ehlert, Vorsitzende des Kur- und Verkehrsvereins, zeigen die neuen Kurkarten.

Gemeinsame Aktion der Kur GmbH und des Gewerbevereins

Neue Karte bietet Bonus für die Kurgäste in Bad Schmiedeberg

Bad Schmiedeberg (wg). Ab Montag, dem 18. April, erhalten alle Kurgäste und Übernachtungs-Touristen der Kurstadt bei Zahlung der Kurtaxe eine Bonuskarte, die Rabatte, Vorzugspreise und besondere Aufmerksamkeiten in Gastronomie, Handel und Gewerbe gewährt. Es beteiligen sich 23 Innenstadt-Geschäfte, darunter auch die Kur GmbH.  „Die...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.04.2016
Neues aus der Region
Informationsgespräch im Clack Theater mit dem Vorsitzenden des Kulturausschusses, Horst Dübner (Linke), über die in 2017 kommenden Probleme: Mario Welker (links) und Stefan Schneegaß sind skeptisch.
Foto: Wolfgang Marchewka

Reformationsjubiläum 2017: Sorgen in der Kulturszene

OB Zugehör: Wir sind nicht Gast in der eigenen Stadt

Wittenberg (wm). In die große Freude über das bedeutende Reformationsjubiläum im Jahr 2017 haben sich in der heimischen Kulturszene Zweifel und Sorgen gemischt: Der veranstaltende Berliner Verein Reformationsjubiläum 2017 e.V. plant nämlich nicht nur mit den bereits vielfach gelobten Highlights wie Yadegar Asisis 360°-Panorama „Luther...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.04.2016
Neues aus der Region
Melina Ademaj und Jakob Seifert, Michel Kautzsch und Alexandra Anders sowie Miriam Rost (v.l.n.r.) sind einige der Musikschüler, die sich für den Landeswettbewerb qualifiziert hatten. Am Bundeswettbewerb nehmen Melina, Jakob und Miriam teil.  Foto: Wolfgang Gorsboth

Kreismusikschule Wittenberg: Junge Talente fördern

Wittenberg (wg). In jedem Jahr wird der Wettbewerb „Jugend musiziert“ ausgeschrieben und stets ist die Kreismusikschule Wittenberg stark vertreten: Erneut haben sich mehrere Schülerinnen und Schüler für das Bundesfinale qualifiziert, das vom 12. bis 19. Mai in Kassel stattfindet.  Zweck der renommierten Veranstaltung in...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.04.2016
Neues aus der Region
Im vergangenen Jahr fand die WittenbergMesse zum ersten Mal in der Exerzierhalle statt. Das Interesse war groß, auch Oberbürgermeister, Landrat und mehrere Abgeordnete informierten sich bei einem Rundgang. Foto: Wolfgang Marchewka

75 Aussteller präsentieren sich am 9. April in der Exerzierhalle

Siebte WittenbergMesse: Staunen. Informieren. Erleben

Wittenberg (wg). Die Siebte WittenbergMesse beginnt am 9. April um 10 Uhr in der Exerzierhalle. Motto: „Staunen. Informieren. Erleben“. Zur Eröffnung sprechen OB Torsten Zugehör (parteilos) und Landrat Jürgen Dannenberg (Linke). Der Eintritt beträgt drei Euro, für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei. Im Preis enthalten ist ein Bon...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.04.2016
Neues aus der Region
Der zu DDR-Zeiten verkommene Cranach-Hof in der Schlossstraße 1 mit dem historischen Transparent "Wo Häuser verkommen, verkommen auch Menschen."
Foto: Archiv Cranach-Stiftung

Bürgerbeteiligung erwünscht - Einsendeschluss 15. April 2016

3. Drehbuch zur Dauerausstellung: „Werkstatt Wittenberg“

Wittenberg (wg). Die Bürgerbeteiligung für das Drehbuch zur Dauerausstellung der Städtischen Sammlungen im Zeughaus wird mit dem letzten Baustein fortgesetzt, dieser widmet sich dem Abschnitt „Lutherstadt Wittenberg zwischen 1990 und der Zukunft“. Der Schwerpunkt liegt auf Stadtentwicklung, Standort ist die zweite Etage des Zeughauses....

weiter lesen



WiSo berichtet
06.04.2016
Neues aus der Region
So kannten und schätzten ihn die Wittenberger und ihre Gäste: Helmut Schmidt auf dem Kutschbock. Hier fährt er eine Gesellschaft in historischen Gewändern. Foto: privat

Einheimische und Touristen werden Helmut Schmidt vermissen

Der Kutscher von Wittenberg ist tot

Linda/Wittenberg (wg). Obwohl Helmut Schmidt aus Linda stammte, war er der bekannteste Kutscher der Stadt Wittenberg, unzählige Male lenkte er sein Gespann durch die Innenstadt, fuhr Touristen und Einheimische. Nun ist er tot.  „Mein Mann hat sich so auf den Start in die neue Saison gefreut“, berichtet Ehefrau Gudrun Schmidt. Doch...

weiter lesen



WiSo berichtet
05.04.2016
Neues aus der Region
Die fleißigen Schulkinder nach der Frühjahrsputz-Aktion mit einem Teil der gesammelten "Beute".
Foto: Andrea Weinelt

Müll in Pratau und Umgebung gesammelt

Kinder putzten ihre Umwelt

Wittenberg-Pratau (WiSo). Am Samstag, dem 2.April, trafen sich alle Erstklässler der Grundschule „Katharina von Bora“ und ihre Eltern im Rahmen eines Umweltprojektes zum Frühjahrsputz in den Ortsteilen Seegrehna, Kienberge, Pratau und Eutzsch. Zuvor hatten die Kinder mit ihrer Lehrerein, Anke Zugehör, über den herumliegenden Müll...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.04.2016
Neues aus der Region
Professor Dr. Helmut Zühlke (3.v.l.) und sein Team, das er als eine „eingeschworene Gemeinschaft“ bezeichnet. Foto: privat

Prof. Dr. Helmut Zühlke kritisiert das "Diktat der Zeitökonomie"

Der Chirurg aus Leidenschaft geht - aber nicht ganz

Wittenberg (wg). „Chirurgie kann auch eine Sucht sein, nimmt man dem Chirurgen seine Tätigkeit, entzieht man ihm die Basis“, sagt Prof. Dr. Helmut Zühlke, der nach 22 Jahren als Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie/Phlebologie am Evangelischen Krankenhaus Paul-Gerhardt-Stift sowie 16 Jahren konsiliarischer...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.04.2016
Neues aus der Region
Gratulation und Ehrenurkunde der Lutherstadt Wittenberg von Oberbürgermeister Torsten Zugehör für Bernhard Fleischer.
Fotos: Wolfgang Marchewka

1.080 Euro und ein Tablet für die Kreismusikschule

25 Jahre Wittcom: Ehrenurkunde für Bernhard Fleischer

Wittenberg (wm). Der Festabend im Luther-Hotel aus Anlass des 25. Jubiläums der Wittcom GmbH begann am 1. April mit drei Grußworten der prominenten Gäste. Dabei würdigten Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos), Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) und der Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold (CDU) gleichermaßen die unternehmerische...

weiter lesen



WiSo denkt
03.04.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Jetzt hilft nur noch beten ...

Sie hat es wieder getan: Margot Käßmann, ständige Kolumnistin in Deutschlands beliebtester Bildungsinstitution, der Bild-Zeitung, und zudem im Nebenberuf Beauftragte der Evangelischen Kirche für das Reformationsjubeljahr 2017, beglückte das staunende Volk, die Politiker sämtlicher Richtungen und außerdem noch die Sicherheitsexperten...

weiter lesen



WiSo geht aus
03.04.2016
Kultur in der Region
Sweety (rechts) alias Stefan Schneegaß moderiert alle zehn Wittenberger AIDS-Galas, diesmal mit der Kabarettistin Tatjana Meissner und dem Schauspieler Jörn Schlönvoigt. Foto: Wolfgang Marchewka

Wittenberger Event soll unterhalten und helfen

10 Jahre AIDS-Gala: Eine feste Tradition

Wittenberg (wg). Mit der zehnten Auflage der Wittenberger AIDS-Gala, die Gründonnerstagabend vom Publikum begeistert gefeiert wurde, haben die Organisatoren Mario Welker und Stefan Schneegaß vom Clack Theater ihr Versprechen wahr gemacht, die Benefiz-Gala zu einer festen Tradition werden zu lassen. Sie ist die einzige ihrer Art in...

weiter lesen



Anzeige
WiSo besucht
02.04.2016
Wirtschaftsbetriebe
Eine starke, bestens geschulte Techniker-Mannschaft bietet die Wittcom GmbH als besonderen Service für ihre Vertragskunden an (von links): Janko John, Christian Beyer, Wolfgang Lehmann, Tom Splichal, Christian Müller, Daniel Wetzer, Firmengründer Bernhard Fleischer, Denny Gilgenast, Harald Kößler. Fotos: Wofgang Marchewka

Erfolgreich durch den guten Service

Wittcom feierte 25. Firmenjubiläum

Wittenberg (wm). Am 1. April gab es ein großes Fest im Luther-Hotel: Die Firma Wittcom Bürosysteme & Copycenter Wittenberg GmbH feierte ihr 25. Jubiläum. Firmengründer Bernhard Fleischer hatte langjährige Kunden eingeladen, und auch die Prominenz gab dem Ereignis einen würdigen Rahmen. Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) war ebenso...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.03.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold (CDU) appelliert an die Akteure in der Region, sich für die BVWP-Projekte stark zu machen. Foto: Archiv

BVWP: Die B 187 soll auf 45 Kilometern ertüchtigt werden

Wunsch: West-Ost-Trasse von der A 9 bis Jessen

Wittenberg (wg). „Wer sich jetzt zu sehr in Sicherheit wiegt, der könnte böse aufwachen“, warnt der Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold (CDU) vor allzu großer Unbekümmertheit mit Blick auf den Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans (BVWP) mit seinen bis 2030 zu realisierenden Maßnahmen. Denn: Änderungen sind weiterhin möglich,...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.03.2016
Neues aus der Region
Sie blicken durch die Gitter ihrer Helme optimistisch in die sportliche Zukunft: Aktive der „Wittenberg Saints“. Aufstieg heißt das gemeinsame Ziel bereits vor Beginn des Spielbetriebs.
Foto: David Sonnabend

Wittenberg Saints pflegen seltene Sportart: American Football

Die Heiligen brennen auf ihren ersten Einsatz

Wittenberg/Lubast (wm). Der jüngste Sportverein in der Lutherstadt heißt „Wittenberg Saints“ und trägt ein A.F.C. vor dem Namen: Die Aktiven wollen den in Sachsen-Anhalt nicht gerade reichlich vertretenen American Football aufmischen. Dabei soll das „Aufmischen“ nicht übertrieben klingen, denn kaum gegründet und noch vor dem ersten...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.03.2016
Neues aus der Region
Peter Fasbender (l.), Claudia Lehmann und Sirko Schmidt organisieren die zweite Auflage der „Nacht der Live-Musik", die am Samstag, dem 9. April, von 20 bis 24 Uhr zwölf Spielstätten läuft, Einlass ist ab 19 Uhr.

Zwölf Lokalitäten beteiligen sich am 9. April

Zweite „Nacht der Live-Musik“ in Wittenberg

Wittenberg (wg). Nach der erfolgreichen Premiere der „Nacht der Live-Musik“ im vergangenen Jahr gibt es am 9. April eine zweite Auflage. 12 Einrichtungen machen mit, nicht nur Kneipen sind dabei, sondern auch auch Bars, Cafés und Restaurants. „Wir haben uns erst vor vier Wochen entschieden, eine zweite Auflage ins Visier zu nehmen“,...

weiter lesen



WiSo denkt
26.03.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Fröhliche Ostern?

Es ist ein guter Brauch, allen Leserinnen und Lesern, allen Geschäftspartnern und Mitarbeitern, allen die uns mögen und selbst unseren Gegnern ein fröhliches Osterfest zu wünschen. Wir tun das gerne – obwohl es uns in diesen Tagen schwerer fällt als je zuvor.  Denn die Terroranschläge von Brüssel wirken nach, und jeder Mensch, der...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.03.2016
Neues aus der Region
Kurdirektor Deddo Lehmann und Constanze Zepperitz, Leiterin der Kurgärtnerei, am Trinktempel, hier ist am Ostermontag, 14 Uhr, Treffpunkt für den traditionellen Osterspaziergang. Foto: Wolfgang Gorsboth

Kurgärtnerei pflegt 30 Hektar Park- und Grünanlagen

Osterspaziergang im Bad Schmiedeberger Kurpark

Bad Schmiedeberg (wg). Der Osterspaziergang mit der Leiterin der Kurgärtnerei, Constanze Zepperitz, beginnt am Ostermontag um 14 Uhr. Treffpunkt für den etwa zweistündigen Rundgang ist am Trinktempel vor dem Jugendstil-Kurhaus. Es werden heitere und besinnliche Gedichte und Geschichten zu Ostern und zum Frühling vorgetragen, Dichterfürst...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.03.2016
Neues aus der Region
Stadtkirchenpfarrer Dr. Johannes Block will zu Ostern Zuversicht vermitteln. Fotos: Wolfgang Gorsboth

Der Gottessohn bringt der geretteten Welt die neue Ordnung

Pfarrer Block: Ostern als eine Mut-Geschichte

Wittenberg (wg). „Die Osterbotschaft ist ein Geheimnis, das sich weder historisch noch naturwissenschaftlich fassen lässt“, erklärt Stadtkirchenpfarrer Dr. Johannes Block im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Ostern sei eine „Mut-Geschichte“, die Zuversicht vermittle, „dass Gott aus unseren Leiden etwas Positives...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.03.2016
Neues aus der Region
Das Bugenhagenhaus soll in die Welterbeliste aufgenommen werden: Es ist das älteste noch erhaltene evangelische Pfarrhaus. Foto: Wolfgang Gorsboth

Stadtrat billigt Erweiterungsantrag

Mehr Unesco-Welterbe für Wittenberg

Wittenberg (wg). Einstimmig hat der Stadtrat den Unesco-Erweiterungsantrag „Lutherstätten in Mitteldeutschland“ gebilligt. Bislang sind das Lutherhaus, die Schlosskirche, die Stadtkirche und das Melanchthonhaus anerkannt, neu aufgenommen werden sollen das Schloss, das Augusteum, das Bugenhagenhaus und die Cranachhäuser, außerdem die...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.03.2016
Neues aus der Region
Am Ende der 10. Wittenberger AIDS-Gala bedankte sich das Publikum bei den Künstlern für ihre außergewöhnlichen Leistungen mit Standing Ovations. Alle Fotos: Wolfgang Marchewka

Glamouröse Show, prominente Gäste, ausverkauftes Haus

Zehnte AIDS-Gala: Das Publikum war begeistert

Wittenberg (wg). Am Ende des spektakulären Programms erhoben sich die begeisterten Gäste in der Phönix Theaterwelt von ihren Sitzen: Standing Ovations sowohl für Künstler als auch Organisatoren, die mit der zehnten Auflage der Wittenberger AIDS-Gala dem Publikum einen vergnüglichen Abend bereitet und zugleich der guten Sache gedient...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.03.2016
Neues aus der Region
Die Direktoren der Bibliotheken, Archive und Museen mit ihren Urkunden im Refektorium. Mit dabei Prof. Dr. Christoph Wulf (6.v.r.), Vizepräsident der Deutschen Unesco-Kommission und Prof. Dr. Irene Dingel, Direktorin des IEG Mainz (5.v.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

14 Briefe ins Unesco-Dokumentenerbe aufgenommen

Luthers frühe Schriften: Meilensteine der Reformation

Wittenberg (wg). Die Stiftung Luthergedenkstätten ist um eine Auszeichnung reicher: Sie bekam für den eigenhändigen Brief Luthers an Kaiser Karl V. vom 28. April 1521 die Urkunde für die Aufnahme in das Unesco-Dokumentenerbe („Memory of the World“) verliehen.   In einem Festakt im Refektorium  wurden die Urkunden...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.03.2016
Neues aus der Region
Prof. Dr. Claudia Dalbert (links), bisherige Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, ist als künftige Kultusministerin im Gespräch. Rechts Reinhild Hugenroth, Kreisvorsitzende der Grünen.
Foto: Wolfgang Marchewka

Kommt die Kenia-Koalition in Sachsen-Anhalt wirklich zustande?

AfD-Anhänger wählen Grüne in die neue Landesregierung

Wittenberg (wm). Bedenkliches Wahlergebnis in Sachsen-Anhalt: Ein paar unhaltbar platte Sprüche auf Plakaten gedruckt reichten aus, dass die „besorgten Wutbürger“ eine neue Partei wählten, deren Kompetenz sie selbst mit großer Mehrheit bezweifeln: die AfD. Kurioser Nebeneffekt: In ihrem Bestreben, CDU und SPD zu bestrafen, sorgten diese...

weiter lesen



WiSo denkt
19.03.2016
Klartext
Beim Partyshake zum Frauentag im Clack Theater hat es Male Diva bereits farbenfroh vorausgesehen und auf der Bühne umgesetzt: Die schwarz-rot-grüne „Kenia-Koalition“ kommt – selbst wenn den Roten nach der Wahl die Rest-Federn zu Berge stehen …
Foto: Wolfgang Marchewka

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Die Schafe haben den Wolf gewählt

Sie haben es tatsächlich getan! Die Schafe wählten den Wolf, um der Schäferin einen Denkzettel zu verpassen: Leicht abgewandelt machte dieses tierische Bild vor dem Wahltag als Karikatur die Runde auf Facebook. Dazu ließe sich einiges sagen, zum Beispiel, dass Schafe und Denken zwei Begriffe sind, die nicht unbedingt zueinander...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.03.2016
Neues aus der Region
Das Katharinenportal auf der Ostwand des Hauses in der Coswiger Straße 28.

Urban Art: Wbmotion erweitert die Stadtraum-Galerie

Wittenberg wird bunter

Wittenberg (wg). 2013 entwickelte der Verein Wbmotion das Kunstprojekt „Kura“, um den Stadtraum zur Galerie zu machen. Bis jetzt sind 14 großformatige Bilder von je 100 Quadratmeter entstanden, das wohl bekannteste zeigt in der Sternstraße das Bild des DDR-Grenzers Conrad Schumann und seinen Sprung in die Freiheit am 15. August 1961 in...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.03.2016
Neues aus der Region
Kurdirektor Deddo Lehmann zeigt beim Anwassern, wie man es richtig macht: Nicht einfach durch das Wasser waten, sondern staken wie ein Storch.
Foto: Kur GmbH

Freiluft-Kneipp-Saison wird am 22. März eröffnet

Zum Anwassern bitte die Hosenbeine hochkrempeln!

Bad Schmiedeberg (wg). Traditionell am Weltwassertag wird in der Kurstadt die Freiluft-Kneipp-Saison eröffnet, dazu fließt am Dienstag, dem 22. März, das Heilwasser des Margarethen-Brunnens in das Tret- und Armbecken am Jugendstil-Kurhaus. Diese Anlage ist die erste der fünf Kneipp-Einrichtungen im Kurzentrum, die mit dem Brunnenwasser...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.03.2016
Neues aus der Region
Sabrina-Maria Geißler, Referentin der Geschäftsführung, am Trinkwasserspender vor der Stadtwerke-Zentrale.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Internationaler Tag des Wassers: Arbeit für das Gemeinwohl

„Wasser und Berufe“

Wittenberg (wg). Der Weltwassertag wird am 22. März begangen und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Wasser und Berufe“, damit wollen die Vereinten Nationen auf die gute Arbeit der Unternehmen der Wasserwirtschaft und ihrer Mitarbeiter aufmerksam machen. In der Wasser- und Abwasserentsorgung in Deutschland gibt es in verschiedenen...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.03.2016
Neues aus der Region
Bürgermeister Michael Jahn (SPD) freut sich auf viele gute Ideen für das Jubiläumsjahr 800 Jahre Jessen.

Ohne Haushalt keine Investitionen und freiwilligen Aufgaben

Jessen: Finanzlage erfordert einen Spagat

Jessen (wg). „Die Probleme der Kommunen haben enorm zugenommen, alles steht und fällt mit dem Haushalt“, resümiert Michael Jahn (SPD) im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Jahn blickt auf sein zweites Jahr als Bürgermeister der Stadt Jessen (Elster) und kann auf 15 Jahre Stadtratserfahrung verweisen. „Reduzierte...

weiter lesen



WiSo berichtet
16.03.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Landtagsabgeordnete Frank Scheurell als Sprecher für Landesentwicklung und Infrastruktur im Landtag von Sachsen-Anhalt.
Foto: CDU-Fraktion

Viele Projekte für Sachsen-Anhalt sind enthalten

Neuer Bundesverkehrswegeplan vorgestellt

Wittenberg/Magdeburg/Berlin (wm). Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat am 16. März den neuen Bundesverkehrswegeplan vorgestellt. Das Land Sachsen-Anhalt ist darin mit zahlreichen wichtigen Projekten vertreten. Darauf macht der Wittenberger Landtagsabgeordnete Frank Scheurell (CDU) in seiner Eigenschaft als Sprecher für...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.03.2016
Neues aus der Region

Wittenberg-Messe: Unser Verlag ist mit dabei

Wittenberg (WiSo). Bereits zum siebten Mal findet die WittenbergMesse statt, wiederum in und an der Exerzierhalle gegenüber dem Neuen Rathaus am Samstag, dem 9. April 2016. Der Wittenberger Sonntag ist mit einem eigenen Stand auf der Messe vertreten.  Dort können die Besucherinnen und Besucher mit den Zeitungsmachern plaudern,...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.03.2016
Neues aus der Region
Vize-Landrat Jörg Hartmann (CDU) hätte sich gewünscht, dass das Land mehr Vorschläge des kreislichen Modellprojekts „Deutsch als Fremdsprache“ aufgreift.

Menschen mit Migrationshintergrund fit für den Alltag machen

Kreis hat ein Pilotprojekt „Deutsch als Zweitsprache“ entwickelt

Wittenberg (wg). 363 Schüler mit Migrationshintergrund leben im Kreis Wittenberg. Damit sie erfolgreich in der Schule mitlernen können, brauchen sie Hilfe beim Erlernen der deutschen Sprache. Als erster und bislang einziger Landkreis in Sachsen-Anhalt hat Wittenberg ein Konzept für „Deutsch als Zweitsprache“ (DaZ) mit mehreren Zentren...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.03.2016
Neues aus der Region
Welche Klasse ist die schnellste? Uwe Löffelholz machte mit den Rennrädern Station in der Friedrich-Engels-Grundschule. Foto: privat

Kinder für den Radsport begeistern

Schnellste Klasse gesucht

Wittenberg (wg). Mit einer besonderen Aktion wollen Uwe Löffelholz und Roy Gaidies Schülern den Radsport näherbringen. Der Abteilungsleiter und sein Stellvertreter, der im Oktober 2014 beim SV Grün-Weiß Wittenberg-Piesteritz gegründeten Radsportabteilung, haben die Übungsleiterlizenz und suchen die schnellste Klasse im Kreis...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.03.2016
Neues aus der Region
Landrat Jürgen Dannenberg, Petra Neugebauer, Leiterin Fachdienst Soziales und amtierende Leiterin Asylangelegenheiten und Heike Schwager (v.r.n.l.), zuständige Abteilungsleiterin für Unterbringung, vor der neuen Dienststelle im ehemaligen Katasteramt. Foto: Wolfgang Gorsboth

Konzentration aller Leistungen an einen Standort

Fachdienst Asylangelegenheiten ist umgezogen

Wittenberg (wg). Am morgigen Dienstag ist der erste offizielle Sprechtag im neugegründeten Fachdienst Asylangelegenheiten, der sein Domizil im ehemaligen Katasteramt in der Fabrikstraße bezogen hat. „Unsere ursprüngliche Idee, hier eine Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge einzurichten, haben wir verworfen“, sagt Landrat Jürgen...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.03.2016
Neues aus der Region
Entsetzt über das Wahlergebnis: Corinna Reinecke und Reinhard Rauschning (beide SPD). Fotos: Wolfgang Gorsboth

Bisherige CDU-SPD-Koalition kann nicht fortgeführt werden

Landtagswahl: Entsetzen über AfD-Ergebnis

Wittenberg (wg). Mit der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt hat sich das politische Koordinatensystem deutlich verschoben. „Heute ist kein guter Tag für das Land und kein guter Tag für die Demokratie“, sagt Uwe Loos (Linke), der mit Listenplatz 24 vermutlich den Wiedereinzug für den Wahlkreis Wittenberg in den Landtag verpasst hat. „Alle...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.03.2016
Neues aus der Region
Das Paul-Gerhardt-Orchester feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Mit seinen „Melodien für Senioren“ gastiert es regelmäßig in Senioren- und Pflegeheimen. Dafür bekommt es eine Förderung von 3.160 Euro. Foto: privat

Ausschuss bewilligte zehn Anträge trotz knapper Kassen

Kulturförderung wird schwieriger

Wittenberg (wg). Aufgrund knapper Finanzmittel gerät die Kulturförderung unter Rechtfertigungszwang. Jana Beyer, Fachbereichsleiterin Finanzen, ermahnte den Kulturausschuss bei der Vergabe der Fördermittel, auf die von der Kommunalaufsicht im Rahmen der Haushaltsgenehmigung verfügte „sachliche Notwendigkeit der Ausgaben“ zu...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.03.2016
Neues aus der Region
Erwachsene Turnier- und Freizeitsportler, die unter Anleitung von Inhaber und Lehrer Gerd Richter (vordere Reihe Mitte) im SHU-HA-RI-Zentrum trainieren.  Foto: Oleg Alimov

Gerd Richter: „Qualität geht vor Quantität“

25 Jahre Karate - 20 Jahre SHU-HA-RI Kampfkunstschule

Wittenberg (wg). Seit 25 Jahren lehrt er Karate, und vor 20 Jahren hat sich Gerd Richter (5. Dan Okinawa Goju Ryu Karate) seinen Traum vom eigenen Dojo („Ort des Weges“) erfüllt, als nach viel Arbeit am 2. März 1996 die SHU-HA-RI Kampfkunstschule in der Johann-Friedrich-Böttger-Straße 26 bezogen werden konnte. „Ein Dojo ist mehr als...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.03.2016
Neues aus der Region
Julia (l.) und Marlene Koch erspielten sich in Stendal einen zweiten Platz mit 22 Punkten. Foto: privat

Erfolge im Landeswettbewerb „Jugend musiziert“

Zweite Plätze für die Coswiger Musikschule

Coswig (WiSo). Sieben Schüler der Musikschule „Heinrich Berger“ Coswig haben am Landeswettbewerb von „Jugend musiziert“ in der Hansestadt Stendal teilgenommen. In der Kategorie Zupf-Ensemble startete im Rathaus das Gitarren-Quintett von Lehrerin Marina Bärwald mit Lukas Giese, Anton Orlowski, Jonathan Moeller, Mika Hennig und Marius...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.03.2016
Neues aus der Region
Leserpreis für den Wittenberger AfD-Kandidaten Dirk Hoffmann: Die Flachschippe des Jahres 2016.

Leserinnen und Leser küren Dirk Hoffmann (AfD)

Wir haben die politische Flachschippe des Jahres!

Wittenberg (wm). Die Würfel sind gefallen, die Leserinnen und Leser des Wittenberger Sonntag haben entschieden: AfD-Kandidat Dirk Hoffmann ist zur politischen Flachschippe des Jahres 2016 gewählt worden. Die Redaktion gratuliert: Herzlichen Glückwunsch! Die Begründungen für diese Wahl waren sehr vielfältig und bezogen sich sowohl auf die...

weiter lesen



WiSo denkt
12.03.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Krawall wählen?

Bürgerinnen und Bürger, die ein Interesse für unser Gemeinwesen haben, gehen am morgigen Sonntag wählen. Wer nicht wählen geht, zeigt nach Meinung unseres gesamten Teams, dass es ihm völlig egal ist, was in unserem Land Sachsen-Anhalt geschieht. Und wer wählen geht, sollte eine demokratische Partei wählen – sofern es diesen Wählern...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.03.2016
Neues aus der Region
Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann, Michael Fischer-Art aus Leipzig und Dr. Uwe Pautz aus Berlin (v.l.n.r.) vor Amy Winehouse im Foyer der Stadtwerke-Zentrale.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Weltenbummler und ehemaliger Staatssekretär stellen aus

Eine Weltreise in den Stadtwerken

Wittenberg (wg). In der Zentrale der Wittenberger Stadtwerke ist Freitagnachmittag eine Gemeinschaftsausstellung eröffnet werden: Auf zwei Etagen zeigt der Weltenbummler Michael Fischer-Art seine comicartigen, bunten und meist großformatigen Bilder unter dem Motto „Eine Weltreise“. Ein kleiner Ausstellungsbereich ist dem Berliner Dr. Uwe...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.03.2016
Neues aus der Region
Jörg Jordan, Fachbereichsleiter Öffentliches Bauen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Straßenbaumaßnahmen im Umfang von 5,9 Millionen Euro

Bürgermeister Kirchner: Die ganze Stadt im Blick

Wittenberg (wg). Als „ambitioniert“ bezeichnet Bürgermeister Jochen Kirchner (parteilos) die geplanten Straßenbaumaßnahmen außerhalb der Altstadt: 12 Projekte mit einem Volumen von 5,9 Millionen Euro. „Es geht nicht nur um das Reformationsfest, wir haben die gesamte Stadt im Blick.“ Abgearbeitet werden die Vorhaben nach dem vom...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.03.2016
Neues aus der Region
OB Torsten Zugehör (Parteilos) verweist auf die grundsätzliche Bedeutung der Klage vor dem Bundesverfassungsgericht: Diese könne auch für andere Rechtsverfahren im Zusammenhang mit der kommunalen Selbstverwaltung entscheidend sein. Foto: Archiv / Wolfgang Marchewka

Die Stadt Wittenberg will sich beteiligen

Klage gegen KiFöG geht vor das Bundesverfassungsgericht

Wittenberg (wg). Die Stadt Wittenberg will sich an einen nachgelagerten Verfassungsbeschwerdeverfahren beim Bundesverfassungsgericht zum umstrittenen Kinderförderungsgesetz (KiFöG) des Landes Sachsen-Anhalt beteiligen. Einstimmig gab der Haupt- und Wirtschaftsausschuss die Beschlussvorlage für die Stadtratssitzung am 23. März...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.03.2016
Neues aus der Region
Betriebe, die bereits Asylbewerber ausbilden, haben meist sehr gute Erfahrungen mit den ehrgeizigen Flüchtlingen gemacht.
Foto: Friedhelm Loh Group

Einstiegsqualifizierung wird um Sprachförderung erweitert

EQ+ gegen Azubi-Mangel

Wittenberg (wg). Einerseits immer weniger Auszubildende, andererseits eine ungebrochene Ausbildungsbereitschaft bei den Unternehmen – so stellt sich derzeit die Situation auf dem Ausbildungsmarkt auch im Agenturbezirk Dessau-Roßlau-Wittenberg dar. Die Folge: Immer mehr Firmen finden keine Azubis.  „Für einige Unternehmen wird die...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.03.2016
Neues aus der Region
Sabine Edner, Chefin der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth/A

Jeder Jugendliche hat eine Chance auf einen Ausbildungsplatz

Aktionswoche „Zukunft braucht Ausbildung“

Wittenberg (wg). „Jeder Ausbildungssuchende hat die Chance auf eine Ausbildungsstelle, sogar auf den Wunschberuf“, betont Sabine Edner, Chefin der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg, im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Mit Blick auf qualitative Aspekte bleibe indes abzuwarten, ob die Anforderungen von...

weiter lesen



WiSo meldet
08.03.2016
Aus dem Polizeibericht
Einen Moment abgelenkt - und schon ist die Handtasche samt Geld weg. Symbolbild: Wolfgang Marchewka

Die Polizei warnt

75jährige Oma im Einkaufsmarkt beklaut

Oranienbaum (WiSo). Gelegenheit macht Diebe: Wieder einmal leichtes Spiel hatten Langfinger in einem Einkaufsmarkt in der Wittenberger Straße in Oranienbaum, als sie die Handtasche einer 75jährigen stehlen konnten. Nach Angaben der Geschädigten habe sie am 7. März zwischen 15.15 Uhr und 15.45 Uhr während eines Einkaufes ihre Handtasche...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.03.2016
Neues aus der Region
Schüler der Klasse 9a der Sekundarschule „Rosa Luxemburg“, wollen sich am „Tag der Berufe“ beteiligen, links im Bild Berufsberaterin Melitta Klatt von der Agentur für Arbeit. Foto: Marion Tuchel, Agentur für Arbeit.

Frühzeitige Orientierung soll Ausbildungsabbrüche reduzieren

Achter „Tag der Berufe“ am 9. März

Wittenberg (wg). Schon in Klasse 7 und 8 über den Beruf nachzudenken, ist ganz sicher nicht zu früh, denn die Entscheidung will gut überlegt sein. Und bei mehr als 300 Ausbildungsberufen ist es auch nicht einfach, den Überblick zu behalten. Der „Tag der Berufe“ am 9. März bietet eine ganz praktische Möglichkeit, eigene Talente...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.03.2016
Neues aus der Region
Ortstermin vor der Schweinemastfabrik in Gerbisbach.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Schweinemastfabrik stinkt und lärmt, Beschwerden reißen nicht ab

Der Kampf in Gerbisbach geht weiter

Jessen (wg). „Vor zehn Jahren hat sich der Initiativkreis gegen die Schweinemastanlage in Gerbisbach aus persönlicher Betroffenheit gegründet“, berichtet Gabriele Wolf, Sprecherin der BI und Stadträtin (BBP-BI Jessen), „wir wollten hinterfragen, was hier im ländlichen Raum passiert und wachrütteln.“ Wolf ist Gast einer Veranstaltung...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.03.2016
Neues aus der Region
Nicht nur Wildtiere gibt es im NABU-Zentrum Stadtwald, sondern auch alte Haustierrassen. Manche sind vom Aussterben bedroht. Foto: Wolfgang Gorsboth

40.000 Euro Förderung sind gut angelegtes Geld

Oberbürgermeister Zugehör zu Besuch im NABU-Zentrum Stadtwald

Wittenberg (wg). Ende 2016 läuft der auf fünf Jahre angelegte Fördervertrag für das NABU-Zentrum Stadtwald aus, Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) informierte sich  über die geleistete Arbeit vor Ort. Die mit dem Vertrag verbundenen 40.000 Euro bezeichnet der OB als gut angelegtes Geld, denn sowohl der Stadtwald...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.03.2016
Neues aus der Region
Probenfoto aus dem neuen Stück „Wer sind denn Sie? Können Sie mir mal helfen?“. Foto: TJC

Sprach- und Theaterwerkstatt mit Ausländern

TJC fördert Integration durch Kultur

Wittenberg (wg). Das vom Theaterjugendclub (TJC) Chamäleon und dem Mehr-Generationen-Haus (MGH) gemeinsam mit dem Land erarbeitete integrative Projekt geht heuer ins fünfte Jahr, ein Höhepunkt ist die Premiere des Stücks „Wer sind denn Sie? Können Sie mir mal helfen?“ am 11. und 12. März auf der Studiobühne in der Phönix Theaterwelt....

weiter lesen



WiSo berichtet
06.03.2016
Neues aus der Region
Nach der Aufführung des Märchens „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ im Clack Theater gab es für Kinder einen weiteren Höhepunkt: Fotoshooting mit den Schauspielern. Links haben sich die Kinder aus Syrien um des Teufels Großmutter geschart. Fotos: Wolfgang Marchewka

Die deutsche Sprache vermitteln – auch mit Theaterbesuchen

Sprachpatin Inge Harazin und ihre „Schule auf der Straße“

Wittenberg (wm). Sie ist zarte 71 Jahre alt, voller Tatendrang und arbeitet im Nachbarschaftstreff Wittenberg-West als ehrenamtliche Sprachpatin sowohl mit erwachsenen Asylbewerbern als auch mit Kindern: Inge Harazin, bis zum Rentenalter selbständige Unternehmerin in Sachen Sauerstoff.  „Schule auf der Straße“ nennt sie ihre...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.03.2016
Neues aus der Region

Vergammelte Wege, Müllhaufen und verwildertes Grün

Am Lerchenberg: Schmuddeliger Endspurt auf 2017?

Wittenberg (wg). „Wir in der Lerchenberg-Siedlung fühlen uns von der Stadtverwaltung vergessen“, kritisiert Karl Kraupner. Seit der Wende passiere in dem Ortsteil so gut wie nichts, Wege und Plätze würden vergammeln, dazu kommen Müllhaufen, die „nette“ Wittenberger illegal anlegen – und wo Müll ist, kommt noch mehr erbärmlicher...

weiter lesen



Anzeige
WiSo besucht
06.03.2016
Wirtschaftsbetriebe
Sie freuen sich über die verdiente Auszeichnung: Thorsten Vortisch (links) und Hans-Georg Franzsander (Mitte) und Christian Fritz (rechts) vom Institut „Service-Inspektor“ aus München.
Foto: Agentur

Tolles Ergebnis einer unabhängigen Umfrage

Möbel Mit: Kunden vergeben Bestnote!

Lutherstadt Wittenberg (WiSo). Jetzt ist es offiziell: Die Kunden von MÖBEL MIT haben entschieden und halten den Service des hervorragend geführten Unternehmens für „sehr empfehlenswert“. Der Service-Inspektor, das Münchner Institut für bessere Kundenzufriedenheit, hat dieses Ergebnis durch eine unabhängige und anonyme Umfrage...

weiter lesen



WiSo berichtet
05.03.2016
Neues aus der Region
Elke Witt (l.), Geschäftsführerin des Verbandes WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg und Mitarbeiterin Nicole Nutzeblum präsentieren die neuen Gastgeberverzeichnisse, die auf der ITB verteilt werden.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Neue App für Entdeckertouren wird vorgestellt

Tourismusverband WelterbeRegion bei der ITB dabei

Wittenberg (wg). Der Tourismusverband WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg ist vom 9. bis zum 13. März auf der weltweit größten Tourismusmesse ITB Berlin dabei. „Wir machen seit Mitte der 1990er Jahre mit“, berichtet Geschäftsführerin Elke Witt im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Der Verband präsentiert sich in...

weiter lesen



WiSo denkt
05.03.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Die Politik ist auf den Hund gekommen

Sie haben es tatsächlich getan: Die Große Koalition aus CDU und SPD in Magdeburg hat Hand angelegt am umstrittenen Hundegesetz in Sachsen-Anhalt und es in einem Hand angelegt am umstrittenen Hundegesetz in Sachsen-Anhalt – gegen den Rat fachkundiger Experten. Aber Fachkunde scheint weder in der Politik noch in weiten Teilen des deutschen...

weiter lesen



WiSo berichtet
05.03.2016
Neues aus der Region
Katharina Mohs ist in der Stadtverwaltung Ansprechpartnerin für Ideen zu „95 Themen für Coswig“, Gordon Kutzke, zuständig für Stadtplanung und Stadtsanierung, wird sich um Standorte für die Aufsteller kümmern. Foto: Wolfgang Gorsboth

Reformationsjubiläums-Besucher werden zum Verweilen eingeladen

Coswig: 95 Thesen – 95 Themen auf dem Weg zu Luther

Coswig (wg). Lange Zeit schien die Stadt Coswig zwischen Wittenberg, Dessau und dem Wörlitzer Gartenreich im Windschatten zu liegen, nun will man selbstbewusst die eigenen Potenziale herausstellen und etwas vom großen Reformations- und Tourismus-Kuchen abhaben. Wenn 2017 die Besucher von der Autobahn kommend in Richtung Wittenberg fahren,...

weiter lesen



WiSo berichtet
05.03.2016
Neues aus der Region
Alle Kinder bekamen nach dem Turnier in Zahna eine Medaille, gesponsert vom Landkreis und dem KSB über das Bildungs- und Teilhabepaket. Fotos: Wolfgang Gorsboth

Schon die Kleinen legten sich mächtig ins Zeug

Nur Gewinner beim Handball-Turnier in Zahna

Zahna (wg). Schon die Jüngsten sind ganz schön ehrgeizig, es wurde beim Handball-Turnier in Zahna um jeden Ball gekämpft und es fielen auch viele Tore, die von den anwesenden (Groß-)Eltern begeistert beklatscht wurden. Turniersieger am Samstag, 5. März,  wurde der gastgebenden VfB Zahna vor SV Blau-Rot Coswig, Jessener SV 53 II (Jungs)...

weiter lesen



WiSo geht aus
02.03.2016
Kultur in der Region
Kultusminister Stephan Dorgerloh (l.), Thorsten Schäfer-Gümbel (r.), Vorsitzender des SPD-Kulturforums und Gastgeber Reinhard Rauschning, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Stadtrat und im Kreistag. Foto: Wolfgang Gorsboth

Wittenberger SPD diskutierte mit dem Kultusminister

Die Kunst darf nicht weg

Wittenberg (wg). „Wichtigste Kulturförderer deutschlandweit sind die Kommunen, deshalb sind stabile Kommunalfinanzen Voraussetzung für Kultur“, erklärte Sachsen-Anhalts Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) auf einer Veranstaltung des SPD-Ortsvereins zum Thema Kulturfinanzierung in Zeiten knapper Kassen unter dem Motto „Ist das Kunst...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.03.2016
Neues aus der Region
Nicole Nutzeblum ist im Verband WelterbeRegion für Anhalt und Industriekultur zuständig. Foto: Wolfgang Gorsboth

DTV sucht Modellregionen für Kulturtourismus auf dem Lande

Ferropolis-Bühne als Reiseziel?

Gräfenhainichen (wg). Kultur zieht Gäste an und was für viele Städte eine Erfolgsgeschichte ist, hat im ländlichen Raum noch erhebliches Potenzial, verbunden mit großem Nachholbedarf. Der Deutsche Tourismusverband (DTV) untersucht mit anderen Partnern im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums, wie Kultur und Tourismus Hand in Hand gehen...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.03.2016
Neues aus der Region
Amtsarzt Dr. Michael Hable kritisiert, dass die medizinischen Untersuchungen in der ZAST Halberstadt nicht den Empfehlungen der Fachleute entsprechen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Fachdienst Gesundheit kümmert sich umfassend um Flüchtlinge

Flüchtlinge medizinisch gut versorgt

Wittenberg (wg). „Im Kreis Wittenberg ist die Versorgung von Asylbewerbern gut, jeder wird adäquat behandelt“, erklärt Amtsarzt Dr. Michael Hable, Leiter des Fachdienstes Gesundheit. Geregelt wird die medizinische Versorgung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylblG), das von einigen Kritikern als medizinische Mangelverwaltung per...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.03.2016
Neues aus der Region
Wegen des hohen Anteils an Schotterpisten zählt die Wittenberger Rallye zu den anspruchsvollen Wettbewerben. Foto: Sascha Graf

53. ADMV-Rallye Lutherstadt Wittenberg startet am 5. März

MSC eröffnet die Saison mit einer großen Rallye

Wittenberg (wg). Für die 53. Auflage der Rallye rund um Wittenberg haben sich mehr als 70 Teams aus Deutschland, Finnland und Polen gemeldet, darunter auch die Titelverteidiger Jaakko Keskinen und Jukka Pollari. „Die Rallyesportler und ihre Fans fiebern der Saisoneröffnung entgegen“, berichtet Jana Dürr, Pressesprecherin des...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.03.2016
Neues aus der Region
Ehrenamtskoordinatorin Antje Zscheile. Foto:Wolf-Erik Widdel

Helfer betreuen Pflegebedürftige und entlasten Angehörige

Ehrenamtliche Begleiter gesucht

Wittenberg (WiSo). Die Alexianer Ambulanten Dienste suchen ehrenamtliche Helfer in Wittenberg. Für einige Stunden im Monat betreuen die Freiwilligen pflegebedürftige Menschen in deren Zuhause. Damit entlasten die Ehrenamtlichen die Angehörigen der Erkrankten. Vorlesen, spazieren gehen, Mensch-ärgere-dich-nicht spielen, solche...

weiter lesen



WiSo meldet
28.02.2016
Aus dem Polizeibericht

Neue Meldung der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost

Gräfenhainichen: 13 Geschosshülsen Kaliber 9 mm sichergestellt

Gräfenhainichen/Dessau (WiSo). Nach dem mit hoher krimineller Energie durchgeführten Angriff mittels Schusswaffe auf die geplante Flüchtlingsunterkunft in Gräfenhainichen wird in der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost eine eigene Ermittlungsgruppe gebildet. Diese wird mit dem Ziel eingesetzt, den oder die bislang unbekannten Täter...

weiter lesen



WiSo meldet
27.02.2016
Aus dem Polizeibericht

Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt

Schüsse auf geplante Flüchtlingsunterkunft in Gräfenhainichen

Gräfenhainichen (WiSo) In der vergangenen Nacht fand die Serie der Anschläge auf das als Flüchtlingsunterkunft vorgesehene ehemalige Bürogebäude im Gadewitzer Weg in Gräfenhainichen mit gesteigerter krimineller Energie ihre Fortsetzung: Am Freitag, dem 26. Februar 2016, erreichte die Polizei gegen 23:15 Uhr die Information, dass mehrere...

weiter lesen



WiSo denkt
27.02.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Einsame Artistin in der Zirkuskuppel

Inzwischen müsste es eigentlich allen klar sein – den bellenden Hunden aus der „großen“ Politik ebenso wie den kleingeistigen wie moralisch verkommenen Menschen in diversen Regionen, die entweder als „Pegida“ in Dresden oder als Hass verbreitende Akteure ähnlicher Wanderbewegungen in anderen Städten, oder als Funktionäre,...

weiter lesen



WiSo geht aus
27.02.2016
Kultur in der Region
Ein besonderer Konzertabend im Clack Theater mit Purple Schulz. Fotos: Wolfgang Marchewka

Das besondere Konzert mit Purple Schulz im Clack

Sehnsucht bleibt

Wittenberg (wm). Es war ein geiles Konzert – aber auch mehr als das: eine Botschaft an das Publikum. Das verkündete Purple Schulz gleich zu Beginn seines nach 2015 zweiten Gastspiels im Clack Theater. Getreu des seit 33 Jahren unverändert gepflegten Mottos, Unterhaltung hat auch etwas mit Haltung zu tun, stellte der Kölsche Jung klar:...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.02.2016
Neues aus der Region
Die Bundesfreiwilligendienstler ziehen den eigens für die Hochzeit-Ausstellung angeschafften Puppen Hochzeitskleidung aus dem Fundus an. Foto: Haus der Geschichte

Haus der Geschichte zeigt Ausstellung zum Thema Heiraten

Der schönste Tag im Leben?

Wittenberg (wg). „Hochzeit machen – das ist wunderschön? Heiraten im 20. Jahrhundert“ ist der Titel einer neuen Ausstellung, die am 5. März im Barockhaus des Hauses der Geschichte eröffnet wird. Nach „Heimat“ ist dies die zweite Schau, die von Bundesfreiwilligendienstlern erarbeitet worden ist. „Bereits im Mai 2015 wurde mit den...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.02.2016
Neues aus der Region
Jung, dynamisch und voller Tatendrang: Christin Grabein ist neue Gemeindepädagogin der evangelischen Stadtkirchengemeinde Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Christin Grabein ist die neue Gemeindepädagogin

Freude an der Arbeit mit jungen Menschen

Wittenberg (wg). Es ist ihre erste Stelle: Christin Grabein ist neue Gemeindepädagogin der evangelischen Stadtkirchengemeinde Wittenberg und zuständig für den Religionsunterricht an den Grundschulen Jessen, Schweinitz und Bergwitz sowie die Konfirmandenarbeit. Besser hätte es für die 23-Jährige, die in Torgau-Arzberg geboren wurde, nicht...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.02.2016
Neues aus der Region
Kerstin Krause ist Patenschaftskoordinatorin der AWO, außerdem gehört sie zum Projektteam „Interkulturelle Zeitung“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ansprechpartner, Helfer und Vertrauensperson

AWO sucht Familienpaten für Flüchtlinge

Wittenberg (wg). Weltweit sind Millionen Menschen auf der Flucht, auf der Suche nach Sicherheit und einer Zukunftsperspektive. Auch in Wittenberg leben Flüchtlinge aus vielen Ländern, für sie ist alles fremd und neu: die Sprache, Behörden, Kultur. „Um sich zurechtzufinden, brauchen sie unsere Unterstützung“, sagt Kerstin Krause,...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.02.2016
Neues aus der Region
Ulli Potofski nach der Buchpremiere mit einigen seiner jungen Fans. Foto: Wolfgang Gorsboth

Lesen fördert die Fantasie

Ulli Potofski präsentierte Kinderbuch im Autohaus Peschke

Wittenberg (wg). „Ulli Potofski hat im Suzuki Autohaus Peschke sein zweites Wohnzimmer und in Wittenberg seine zweite Heimatstadt“, begrüßte Uwe Loos, Präsident des Kreissportbundes (KSB) Wittenberg, den prominenten Fernsehmoderator, der am 22. Februar mit „Der beste Kicker des Universums – Der große Traum vom Titel“ sein zehntes...

weiter lesen



WiSo meldet
21.02.2016
Aus dem Polizeibericht

Die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost sucht Zeugen

Wieder geplante Unterkunft für Flüchtlinge beschädigt

Gräfenhainichen (WiSo). Am Sonntag, dem 21. Februar 2016, wurde der Polizei gegen 03:30 Uhr bekannt, dass in der Stadt Gräfenhainichen an einem ehemaligen Bürogebäude im Gadewitzer Weg, in der eine Flüchtlingsunterkunft entstehen soll, eine weitere Sachbeschädigung stattgefunden hat. Von bisher unbekannten Tätern waren Steine gegen...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.02.2016
Neues aus der Region
Frithjof Schmidt, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und außenpolitischer Experte der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, MdB Steffi Lemke (l.) und die Kreisvorsitzende Reinhild Hugenroth zu Besuch im Mehr-Generationen-Haus. Foto: Wolfgang Gorsboth

Konfliktgürtel von Afrika über den Nahen Osten bis Afghanistan

Frithjof Schmidt: Die Welt ist aus den Fugen

Wittenberg (wg). „Die postkoloniale Ordnung ist zusammengebrochen, das bisherige Koordinatensystem funktioniert nicht mehr“, beschreibt Frithjof Schmidt eine Situation, die in Ländern wie Syrien zu einer brandgefährlichen Lage geführt hat. Schmidt ist stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.02.2016
Neues aus der Region
Einen Scheck in Höhe von 25.000 Euro zur Sanierung des historischen Marktbrunnens gab es für Oberbürgermeister Torsten Zugehör (3.v.l.) von den Geschäftsführern der kommunalen Unternehmen: Hans-Joachim Herrmann (Stadtwerke), Manfred Sielaff (KSW), Matthias Henschel (SPZ „Am Lerchenberg“), Anett Brachwitz, Betriebleiterin der Kommunalen Bildungseinrichtungen, Rando Gießmann (Wiwog), Johannes Winkelmann (Wittenberg Marketing GmbH und Martin Ebert (KDG, v.l.n.r.). Foto: Oleg Alimov

Stabil, verlässlich und systemrelevant

Feier 25 Jahre kommunale Wirtschaft

Wittenberg (wg). Vor genau 25 Jahren, am 19. Januar 1991, begann mit Gründung der Stadtwerke eine Erfolgsgeschichte, die sich zu einer großen Familie mit einem Dutzend kommunaler Firmen entwickelt hat. Zusammen mit der Stadtverwaltung sind in dieser kommunalen Familie mehr als 1.000 Mitarbeiter beschäftigt. Am Freitag wurde das Jubiläum im...

weiter lesen



WiSo denkt
20.02.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Forderungen – ohne Rücksicht auf Verluste

Nun holzen sie wieder, als gäbe es kein Morgen, als würden wir in Deutschland auf einer Insel der Glückseligkeit leben, unberührt von den Dramen, die sich am Rande Europas abspielen und die längst zu uns übergeschwappt sind. Gemeint sind die Gewerkschaftsbosse, aktuell die von Verdi und dem Deutschen Beamtenbund. Beide bereiten in diesen...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.02.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold (CDU) unterstützt das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) des Bundestages sowie den gemeinnützigen Verein Experiment e.V., der aktuell in der Region Wittenberg eine Gastfamilie für einen Stipendiaten aus den USA sucht. Foto: Archiv

Gastfamilien für junge Stipendiaten gesucht

Ulrich Petzold unterstützt Austausch mit den USA

Wittenberg/Bonn (WiSo). In Deutschland und den USA können sich zurzeit 720 Schüler und junge Berufstätige freuen: Sie haben ein Stipendium des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) bekommen, einem gemeinsamen Programm des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses. Ein Schuljahr verbringen sie im jeweils anderen Land. Der...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.02.2016
Neues aus der Region
Wiwog-Geschäftsführer Rando Gießmann präsentiert einen Entwurf der Rotunde, links Camilo Seifert, kaufmännischer Leiter der „Luther 1517“ gGmbH und Christof Vetter, Marketing-Chef des Vereins „Reformationsjubiläum 2017“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Rotunde aus Stahl mit Erschließungsgebäude

Bau des Asisi-Panoramas kann beginnen

ittenberg (wg). „Wir sind auf der Zielgeraden, 2016 ist ‚das Jahr davor’“, erklärte Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) am heutigen Freitag bei der Information zum Sachstand Asisi-Panorama, das auf dem Gelände des abgerissenen KTC entstehen wird.  Die Diskussionen um das KTC hätten lange gedauert und seien auch sehr...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.02.2016
Neues aus der Region
Für die beiden Wittenberger Tschu-Tschu-Bahnen werden Namen gesucht. Foto: privat

Kitas und Grundschulen können sich am Wettbewerb beteiligen

Gesucht werden Namen für zwei Altstadtbahnen

Wittenberg (wg). Die Wittenberger Altstadtbahn startet am 15. März in die Saison, für die beiden Tschu-Tschu-Bahnen suchen die Betreiber Jan Harnisch und sein Partner Mike Pickran noch Namen: Kindergärten und Grundschulen sind aufgerufen, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Die erste Bahn hat Harnisch, der auch das MS Wittenberg betreibt,...

weiter lesen



WiSo meldet
19.02.2016
Aus dem Polizeibericht

Betrüger wollten 85 Jährige abocken

Versuchter „Enkeltrick“

Wittenberg (WiSo). Dank eines aufmerksamen Taxifahrers konnte am 18. Februar 2016 ein sogenannter „Enkeltrick“ verhindert werden. Die Polizei warnt: Gefährdet sind besonders ältere Menschen. Eine 85jährige Frau aus dem Landkreis Wittenberg bekam zwei Anrufe ihrer angeblichen Enkelin, welche angab, dringend einen Geldbetrag im unteren...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.02.2016
Neues aus der Region
Dass die Stadtwerke Wittenberg deutschlandweit einen guten Ruf haben, beweist nicht zuletzt die Tatsache, dass Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann führendes Mitglied in zahlreichen Verbänden ist:  unter anderem Vorsitzender des Verbandes Kommunaler Unternehmen Sachsen-Anhalt, Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes für die gesamte ostdeutsche Energiewirtschaft, Vorsitzender der Verbundnetz Gas Verwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft sowie Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft. Foto: Archiv/Wolfgang Marchewka

Temporeiche Zeit mit vielen Veränderungen

25 Jahre Stadtwerke: Ein Jubiläum voller Energie

Wittenberg (wg). „Auch als kommunaler Betrieb müssen wir mit Blick auf Kostenstruktur, Effizienz, Kreativität, Wettbewerb und der Fähigkeit, sich neuen Aufgaben zu stellen, unternehmerisch denken und handeln“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Am 19....

weiter lesen



WiSo berichtet
13.02.2016
Neues aus der Region
Der Narzissenweg wurde mit dem TTE-System befestigt. Foto: Wolfgang Gorsboth

Stadt erwartet Einspareffekt von etwa 40 Prozent

Neuer Belag auf dem Narzissenweg: Innovativ und preiswert

Wittenberg (wg). Das Verfahren ist umweltfreundlich, einfach in der Ausführung und preiswerter als herkömmlicher Straßenbau, davon profitieren sowohl die Stadt als auch die Anlieger, die an den Kosten beteiligt werden. Auf rund 40 Prozent schätzt Uwe Branschke vom Fachbereich Öffentliches Bauen den Einspareffekt. Er und sein Kollege Tino...

weiter lesen



Anzeige
WiSo besucht
13.02.2016
Wirtschaftsbetriebe
Das Team der Apotheke am Collegienhof möchte das 20-jährige Bestehen gemeinsam mit den Kunden feiern und bietet deshalb ab Freitag, 19. Februar, eine besondere Aktionswoche zum Thema Gesundheit und Wohlbefinden an. Fotos: Wolfgang Marchewka

Aktionstage für alle Kunden und die ganze Familie

20 Jahre Apotheke am Collegienhof

Wittenberg (wm). Die Apotheke am Collegienhof wird 20 Jahre alt und die Inhaberfamilie Trauth lädt alle Kundinnen und Kunden ein, das Ereignis mitzufeiern: Am Freitag, dem 19. Februar, beginnt rund um die Themen Gesundheit und Wohlbefinden eine Aktionswoche für die ganze Familie, bei der an jedem Tag eine neue Attraktion geboten...

weiter lesen



WiSo denkt
13.02.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Vom Vollhorst zur Hohlbirne

In unserem Klartext-Kommentar vom 23. Januar haben wir den Seehofer Horst als „Vollhorst“ bezeichnet, weil der CSU-Vorsitzende wiederholt Breitseiten gegen die eigene Regierung mitsamt der die Richtlinien der Politik bestimmenden Kanzlerin abgeschossen hatte – und das bezeichnenderweise vor mehreren wichtigen und schwierigen...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.02.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Autor Reinhard Pester (2.v.r.) zu Besuch bei Ruthy Friedman (l.) in Tel Aviv. Foto: privat

Broschüre als Wegbegleiter zu 29 Mahnmalen auf Bürgersteigen

Stolpersteine erinnern an jüdische Opfer

Wittenberg (wg). Zwei weitere Stolpersteine werden in diesem Jahr verlegt, dann befinden sich insgesamt 29 dieser dezentralen vom Kölner Künstler Gunter Demnig entwickelten Mahnmale zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus in Wittenberg. „Dazu wird im Herbst eine 64-seitige Broschüre im Drei Kastanien Verlag erscheinen“,...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.02.2016
Neues aus der Region
Coswigs „Romantikmuseum“ befindet sich im Gartenhaus in unmittelbarer Nähe zum Klosterhof. Foto: Wolfgang Gorsboth/A

Bardua-Gemälde sind restauriert worden

Zu Besuch in Coswigs Stadtmuseum

Coswig (WiSo). Das Coswiger Stadtmuseum lädt ein zu einem Besuch: Dort können die Ausstellungen „Elbe – Biografie eines Flusses“ und „Keramik“ besichtigt werden. Außerdem lohnt ein Besuch im benachbarten „Romantikmuseum“ im Gartenhaus, es gibt Betrachtungen zu Künstlern der Romantik im anhaltischen Raum, wobei sich ein...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.02.2016
Neues aus der Region
MP Reiner Haseloff (3.v.l.), Umweltminister Hermann Onko Aeikens (3.v.r.), Landrat Jürgen Dannenberg (2.v.r.), der CDU-Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold (r.), Burkhard Henning (l.), Direktor des Landesbetriebs für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft (LHW) sowie Zahna-Elsters Bürgermeister Peter Müller durchschneiden symbolisch das Band, unterstützt von den Kindern des Jugendklubs „Zuflucht“ in Elster. Foto: Wolfgang Gorsboth

Symbolische Einweihung in Elster

Hochwasserschutz hat Priorität

Elster (wg). „Hochwasserschutz hat für die Landesregierung oberste Priorität, nach den Schadensereignissen der Jahre 2002 und 2013 setzen wir alles daran, die Deiche umfassend zu ertüchtigen“, sagte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) am Montag im Bootshaus in Elster. Anlass war die symbolische Inbetriebnahme der ersten beiden...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.02.2016
Neues aus der Region
Die Azubis vom E-Center versorgen die Grundschüler mit frischem Obst und Gemüse, organisiert wird der Wettbewerb von Dorothee Bäck und René Stepputtis vom KSB. Foto: Wolfgang Gorsboth

Wettbewerb „Grundschule macht sich fit“ in der Stadthalle

Lieber aktiv, statt schlapp

Wittenberg (wg). Die 13. Auflage des Wettbewerbs „Grundschule macht sich fit“ steigt am Donnerstag, dem 18. Februar, von 8.30 bis 13 Uhr in der Stadthalle. „Bis jetzt haben sich 16 Grundschulen gemeldet, zwei Einrichtungen können sich noch nachmelden“, berichten die KSB-Organisatoren Dorothee Bäck und René Stepputtis. Jede Schule...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.02.2016
Neues aus der Region
Martina Radlbeck, Präsidentin des Lions Clubs, mit dem neuen Mitglied Eckhard Naumann.
Foto: Lions Club

Arbeit „mit Herz und Verstand“

Eckhard Naumann neu bei den Lions

Wittenberg (WiSo). Das war für die Mitglieder des Lions Clubs der Lutherstadt Wittenberg am ersten Clubabend des Jahres ein besonderer Programmpunkt: Die Aufnahme des ehemaligen Oberbürgermeisters der Stadt in ihren Club. „Lieber Eckhard Naumann, wir freuen uns, Dich in unserer Mitte begrüßen zu können“, mit diesen Worten überreichte...

weiter lesen



WiSo geht aus
08.02.2016
Kultur in der Region
Zwei sinnlich-geheimnisvolle Diven laden ins Clack Theater ein.
Foto: Corinna Kroll

„Phänomen“ im Clack Theater

Phänomenale Diven

Wittenberg (WiSo). Zwei sinnliche Diven sind das „Phänomen“ am Mittwoch, dem 10. Februar, um 19.30 Uhr im Clack Theater. Überwältigend charmant und extrem unterhaltsam geht es durch den Abend und gezielt wird dabei stets auf die Lachmuskeln. Die „Costa Divas“ baden in Selbstironie und wen wundert es da, dass bereits nach wenigen...

weiter lesen



WiSo geht aus
08.02.2016
Kultur in der Region
Neo Kaliske gibt im Bad Schmiedeberger Gemeindehaus ein Solokonzert.
Foto: Veranstalter

Solokonzert im Gemeindehaus

Neo Kaliske zu Gast in der Kurstadt

Bad Schmiedeberg (WiSo). Am Samstag, dem 13. Februar, gibt Neo Kaliske um 19.30 Uhr ein Konzert im Gemeindehaus, Kirchstraße 5. Er war eine der Entdeckungen bei der Sommerliedertour im vergangenen Jahr in Bad Schmiedeberg, und deshalb ist er in diesem Jahr mit einem Solokonzert vertreten: Neo Kaliske schafft mit außergewöhnlich schöner...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.02.2016
Neues aus der Region

Mehrere erste Preise im Wettbewerb

Musikschule Coswig erfolgreich bei „Jugend musiziert“

Coswig (WiSo). Die Musikschule „Heinrich Berger“ ist mit über 230 Schülern die kleinste staatlich anerkannte Musikschule Sachsen-Anhalts, gemessen an Preisen und Leistungen bei Wettbewerben wie „Jugend musiziert“ ist sie eine der erfolgreichsten. Die tollen Ergebnisse tragen wesentlich zur Außenwirkung der Stadt Coswig bei. Auch beim...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.02.2016
Neues aus der Region

Projektion erinnert an die Lutherkanzel

Der Ort des Wortes wird in der Stadtkirche eingeweiht

Wittenberg (wg). Am 14. Februar wird der Sonntag Invokavit gefeiert, der erste Sonntag der Passionszeit, der Martin Luthers berühmten Invokavitpredigten den Namen gab. Er hielt sie vom 9. bis 16. März 1522, kurz zuvor hatte Luther gegen den Willen des Kurfürsten die ihn schützende Wartburg verlassen und war nach Wittenberg zurückgekehrt....

weiter lesen



WiSo berichtet
06.02.2016
Neues aus der Region
Professor Dr. Helmut Zühlke zeigt den Kehr-Preis, mit dem er in Halberstadt geehrt wurde. Foto: Wolfgang Gorsboth

Der Mediziner bekam in Halberstadt den Kehr-Preis verliehen

Auszeichnung für Chefarzt Prof. Dr. Zühlke

Wittenberg (wg). Professor Dr. Helmut Zühlke, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am Paul-Gerhardt-Stift, ist in Halberstadt mit dem renommierten Hans-Kehr-Preis ausgezeichnet worden. Der Preis wird vom Ameos-Klinikum Halberstadt verliehen, erster Preisträger vor zwei Jahren war Prof. Dr. Hans Lippert, der bis...

weiter lesen



WiSo denkt
06.02.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Sind Frauen die besseren Wähler?

Vor anstehenden Wahlen zählt es zu den beliebten, weil stets spannenden Bräuchen der Meinungsforschungsinstitute, via Umfragen die Stimmung unter den Wahlbürgern zu ermitteln: Die berühmte „Sonntagsfrage“ zeigt die aktuellen Trends auf. In diesem Jahr sind die Ergebnisse dieser Umfragen besonders interessant, weil gleich in drei...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.02.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger CDU-Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold freut sich, dass der Kampf gegen die Eintiefung der Elbe vorankommt. Foto: Archiv

Schiffbarkeit stabilisieren bei hoher Umweltverträglichkeit

Druck auf die Elbe-Sohle reduzieren

Klöden (wg). „Das Sohlenstabilisierungskonzept Klöden nimmt eine Schlüsselstellung ein für ein gemeinsames Vorgehen des Wasser- und Schifffahrtsamtes und der Umweltverbände“, erklärt der Wittenberger CDU-Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold, Mitglied des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Aus dem...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.02.2016
Neues aus der Region
Sabine Edner, Chefin der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg. Foto: Archiv

Flüchtlinge dürfen nach drei Monaten eine Tätigkeit aufnehmen

„Willkommen“ in Arbeit

Wittenberg (wg). Die hiesige Wirtschaft ist offen für Flüchtlinge. Nach nur kurzer Akquisitionszeit sind 63 Arbeitgeber bereit, Arbeits-, Ausbildungs- und Praktikumsstellen zur Verfügung zu stellen. Diese Zahl nannte Sabine Edner, Chefin der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg, beim dritten „Runden Tisch Willkommenskultur.“ Es...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.02.2016
Neues aus der Region
Das Band wird zerschnitten: OB Torsten Zugehör, Ulrich Schneider, Prof. Dr. Margot Käßmann, Landrat Jürgen Dannenberg und Hartwig Bodmann (v.l.n.r.). Bodmann  und Schneider sind die beiden Geschäftsführer des Vereins Reformationsjubiläum.  Foto: Wolfgang Gorsboth

Neue Nutzung für das alte Melanchthon-Gymnasium

Geschäftsstelle des Reformationsvereins feierlich eröffnet

Wittenberg (wg). Mit einem Festakt wurde heute Nachmittag die Geschäftsstelle des Vereins „Reformationsjubiläum 2017“ in der Aula des ehemaligen Melanchthon-Gymnasiums eröffnet. „Der Name ist Programm“, sagte Prof. Dr. Margot Käßmann, Botschafterin des Rates der EKD für das Reformationsjubiläum. Sie habe sich bei Friedrich...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.02.2016
Neues aus der Region
Dr. Christel Panzig, Direktorin des Wittenberger Hauses der Geschichte  Foto: Wolfgang Marchewka/Archiv

Neues Angebot im Haus der Geschichte

Kinderführungen mit Audioguides

Wittenberg (wg). Im Haus der Geschichte werden Audioguides für Kinderführungen eingesetzt. Ziel ist es, Kindern, die mit Schulklassen oder ihren Familien das Museum besuchen, den Alltag im 20. Jahrhundert kindgemäß zu vermitteln und so den Museumsbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.  „Auf dem Audioguide werden...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.02.2016
Neues aus der Region
Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff fordert auch eine Reform der ausufernden Altersversorgung in den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. Foto: Wolfgang Marchewka

Reform der ausufernden Altersversorgung gefordert

Haseloff für weitere Senkung des Rundfunkbeitrages

Magdeburg (WiSo). Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hat sich für eine erneute Senkung des Rundfunkbeitrages ausgesprochen. „Sollte die unabhängige Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten eine weitere Reduzierung des Rundfunkbeitrages empfehlen, so würde ich dies begrüßen und im Kreise...

weiter lesen



WiSo besucht
01.02.2016
Wirtschaftsbetriebe
Der ehemalige Geschäftsführer der Bau und Ausbau Zahna GmbH, Hans Jürgen Henze (links) und Geschäftsführer Steffen Löbnitz, setzen auf individuelle Massivhäuser und bevorzugen gesunde Baumaterialien wie Ytong.
Foto: Zahnabau

Trend zum höherwertigen Eigenheim

25 Jahre Bau und Ausbau Zahna

Zahna (wm). In aller Stille hat sich im beschaulichen Flämingstädtchen Zahna ein Bauunternehmen etabliert, das sich mit eigener Philosophie, geprüfter Qualität und hoher Flexibilität in einem schwierigen Markt auch überregional durchgesetzt hat: Zahnabau - die Bau und Ausbau GmbH. Besonders erfolgreich ist das Unternehmen bei Privatkunden...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.02.2016
Neues aus der Region
Sabine Edner, Chefin der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ausbildungsmarkt: Jeder hat Chance auf eine Lehrstelle

Arbeitslosigkeit steigt im Januar witterungsbedingt

Wittenberg (wg). „Die kalte und unbeständige Witterung hat im Januar Spuren am Arbeitsmarkt hinterlassen, wenn auch nicht so stark wie in den Vorjahren“, erklärte Sabine Edner, Chefin der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg, bei der Präsentation der Arbeitsmarktdaten, die diesmal in Wittenberg stattfand. Dass saisonale Effekte...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.02.2016
Neues aus der Region
Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann (r.) mit dem handsignierten Handball und KSB-Präsident Uwe Loos. Foto: Wolfgang Gorsboth

Insgesamt 350 Euro kommen Thomas Mieth zugute

Stadtwerke ersteigern handsignierten Ball

Wittenberg (wg). Am Montag überreichte Uwe Loos, Präsident des Kreissportbundes (KSB) Wittenberg, den mit den Unterschriften der iranischen Nationalmannschaft und des Oberligisten HG 85 Köthen signierten Handball an Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann. Die Übergabe erfolgte am neuen Standort am Markt, erst am Wochenende...

weiter lesen



WiSo geht aus
31.01.2016
Kultur in der Region
Ralph Richter krallt sich in seinem Solo-Programm „Zivilblamage“ die Doofen dieser Welt.
Foto: Wolfgang Marchewka

Ralph Richters „Zivilblamage“: Eine vergnügliche Premiere

Lachsalven im Clack Theater

Wittenberg (wm). Die Premiere von Ralph Richters neuem Solo-Programm „Zivilblamage“ hatte ein seriöses Vorspiel: Stefan Schneegaß trat höchstpersönlich, ungeschminkt und ohne Kostüm ungewöhnlich gediegen vor erneut ausverkauftem Haus als Ansager auf die Bühne und dankte im Namen des Managements dabei auch Unterstützern wie Sponsoren...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.01.2016
Neues aus der Region
Beim gemeinsamen Neujahrsempfang der Wirtschaft: OB Torsten Zugehör, die beiden Geschäftsführer des Vereins „Reformation 2017“ Ulrich Schneider und Hartwig Bodmann sowie Landrat Jürgen Dannenberg (v.l.n.r.) Foto: Wolfgang Gorsboth

Flüchtlinge und Reformationsjubiläum als zentrale Themen

Neujahrsempfang der Wirtschaft

Wittenberg (wg). Frei nach dem Motto „Das Beste kommt zum Schluss“ beschloss der Neujahrsempfang der Wirtschaft im Kreis Wittenberg den Reigen derartiger Empfänge. Eingeladen hatten die Kreishandwerkerschaft, der Gewerbeverein der Lutherstadt und der Kreisverband der Dehoga. Alle drei Partner hätten sich, so Kreishandwerksmeister Hendrik...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.01.2016
Neues aus der Region
Die Referenten bzw. Podiumsteilnehmer: Jan Burghardt vom Projekt GegenPart, Prof. Dr. Everhard Holtmann, Dr. Stefan Thierse und Wadim Laitner (v.l.n.r.), Vorsitzender der Synagogen-Gemeinde zu Magdeburg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Rechtspopulisten und Rechtsextremisten instrumentalisieren Ängste

Krise der Parteiendemokratie?

Wittenberg (wg). Das Bündnis „Wittenberg weltoffen“ hatte von Anfang nicht nur das Ziel, Kundgebungen rechtsextremer Organisationen bunte Bürgerfeste entgegenzusetzen, sondern auch Veranstaltungen zu organisieren, mit dem Anspruch, aufzuklären und zu informieren. Die erste dieser Art fand im Alten Rathaus unter dem Motto „Ich bin kein...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.01.2016
Neues aus der Region
Prof. Dr. Wolfgang Böhmer (2.v.r.) stand beim Neujahrsempfang des CDU-Landesverbandes im Mittelpunkt: Der ehemalige Ministerpräsident feierte am Mittwoch seinen 80. Geburtstag, zu den Gratulanten gehörten auch Ministerpräsident Reiner Haseloff (3.v.r.) und der CDU-Landesvorsitzende Thomas Webel (l.). Fotos: Wolfgang Marchewka

CDU-Landesverband feierte 80. Geburtstag von Alt-MP Böhmer

Buch, Medaille, Leberwurst

Wittenberg (wg). Viele Hände musste Prof. Dr. Wolfgang Böhmer am Mittwochabend im Stadthaus schütteln, der CDU-Landesverband hatte seinen traditionellen Neujahrsempfang aus Anlass des 80. Geburtstages des ehemaligen Ministerpräsidenten ins Wittenberger Stadthaus verlegt. „Das System der repräsentativen Demokratie ist...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.01.2016
Neues aus der Region
Das Stadthaus bleib nackt, der Wettbewerb „Kunst am Bau, Kunst im Bau“ ist vom Tisch. Fptp: Archiv/Wolfgang Gorsboth

Mehrheit des Stadtrats will keinen Wettbewerb

Keine Kunst fürs Stadthaus

Wittenberg (wg). Der Wettbewerb „Kunst am Bau, Kunst im Bau“ ist vom Tisch, eine Mehrheit im Stadtrat aus CDU, Teilen der SPD, NPD, AfD und AdB überstimmte die Linke und die Freien Wähler. Die vom Kulturausschuss eingebrachte Vorlage wollte das Stadthaus künstlerisch aufwerten, um es „zur ersten Adresse der Lutherstadt“ zu machen, wie...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.01.2016
Neues aus der Region
OB Torsten Zugehör und Annnett Paul zeigen die Urkunde, die die Aufwertung der östlichen Wallanlagen als Premiumkonzept ausweist. Foto: Wolfgang Gorsboth

Bunkerberg, Universitätspark und Innenhof werden schöner

1,4 Millionen Euro Fördermittel für die östlichen Wallanlagen

Wittenberg (wg). Im Dezember 2015 gab es den Zuwendungsbescheid und vorwenigen Tagen erhielt Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) in Berlin aus den Händen von Bauministerin Barbara Hendricks (SPD) die Urkunde. Für die insgesamt 1,5 Millionen Euro teure Aufwertung der östlichen Wallanlagen erhält die Lutherstadt 1,4 Millionen Euro...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.01.2016
Neues aus der Region
Prof. Dr. Wolfgang Böhmer feiert am Mittwoch, dem 27. Januar, seinen 80. Geburtstag. Foto: Wolfgang Marchewka

Prof. Dr. Wolfgang Böhmer feiert seinen 80. Geburtstag

Chefarzt und Politiker

Wittenberg (wg). Als Professor Dr. Wolfgang Böhmer (CDU) 2011 nach neun Jahren im Amt des Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt in den Ruhestand ging, war er mit 74 Jahren der älteste regierende MP Deutschlands. In seiner Amtszeit sank die Arbeitslosenquote erheblich, die Staatsfinanzen wurden konsolidiert, die Beamtenschaft...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.01.2016
Neues aus der Region
Die neunjährige Tanja Müller (Wassersportgemeinschaft Wittenberg) ist Sportlerin des Jahres beim Nachwuchs. Es gratulieren Tomatenkönigin Constanze Ulrich, Sportehrengast Antje Möldner-Schmidt, KSB-Präsident Uwe Loos, Katrin Trauth (SC Potsdam, erfolgreiche Leichtathletin, deren Wurzeln in der TSG Wittenberg Liegen) und Moderator Andreas von Thien (v.l.n.r.). Foto: Oleg Alimov

Glückliche Gewinner und ein Sportehrengast, der berührte

17. Sport-Gala des KSB im Autohaus Moll

Wittenberg (wg). Die siebenjährige Johanna Pawlowski ist die jüngste Aktive aller Zeiten, die im Rahmen der vom Kreissportbund (KSB) Wittenberg seit 17 Jahren organisierten Sport-Gala ausgezeichnet wurde. Mit 26 Punkten belegte die Kunstradfahrerin vom Annaburger Hallenradsportverein, die im vergangenen Jahr Landesmeisterin wurde, den dritten...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.01.2016
Neues aus der Region
Dr. Michael Hable, Leiter des Fachdienstes Gesundheit bei der Wittenberger Kreisverwaltung.  Fotos: Wolfgang Gorsboth

Gesundheitsamt: Impflücken sind ein Risiko für alle

Impfaktion: Kleiner Piks, große Wirkung

Wittenberg (wg). Vorsorgeimpfungen sind der wirksamste Schutz vor Infektionskrankheiten, denn Impfungen machen sich das körpereigene Immunsystem zunutze. Je mehr Menschen geimpft sind, desto unwahrscheinlicher werden Epidemien: Die sogenannte Herdenimmunität dämmt die Ausbreitung eines Virus ein und schützt so auch Menschen, die nicht...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.01.2016
Neues aus der Region
Bürgermeister Jochen Kirchner (r.) und Stadtplaner Wolfram Wallraf stellten erste Ergebnisse der Haushaltsbefragung vor. Foto: Wolfgang Gorsboth

Stadtplaner Wolfram Wallraf stellte erste Ergebnisse vor

Haushaltsbefragung: Leben in Wittenberg 2015

Wittenberg (wg). Stadtplaner Wolfram Wallraf mit ausgewählten Befunden einen Zwischenbericht zur Haushaltsbefragung „Leben in Wittenberg 2015“. Bei der vom 14. September bis zum 9. Oktober durchgeführten Befragung wurden 803 Fragebögen verteilt, davon waren 764 auswertbar. Die Befragung, die es auch in 2005 und 2010 gab, ist für...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.01.2016
Neues aus der Region

„Kulturbande“ hat ein abwechslungsreiches Programm organisiert

Gräfenhainichen: Viel Kultur für wenig Geld

Gräfenhainichen (wg). Aus Anlass des 409. Geburtstages des protestantischen Liederdichters Paul Gerhardt am 12. März 2016 feiert die Heidestadt ihren berühmten Sohn mit einer langen Kultur- und Erlebnisnacht. Organisiert wird der Event von der „Kulturbande“, ursprünglich eine Interessengemeinschaft und seit 2013 ein Verein.  Für...

weiter lesen



WiSo denkt
23.01.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Ein Vollhorst namens Seehofer

Eine große Koalition kann eine segensreiche Einrichtung sein, wenn sie einer Regierung hilft, bei der Lösung von Krisen als Folge internationaler Ereignisse mit breiter Mehrheit die richtigen Entscheidungen zu treffen. So zum Beispiel wie es geschah, als nach dem Zusammenbruch der US-amerikanischen Großbank Lehman Brothers die weltweite...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.01.2016
Neues aus der Region
Mazen Darwish (r.) und Bürgermeister Jochen Kirchner im historischen Bürgermeisterzimmer des Alten Rathauses. Foto: Wolfgang Gorsboth

Der Islam braucht einen neuen „Luther“

Wittenberg (wg). Als Mazen Darwish im April 2015 mit dem Preis der Luther-Städte „Das unerschrockene Wort“ ausgezeichnet wurde, konnte er die Ehrung nicht persönlich entgegennehmen, denn der syrische Rechtsanwalt und Journalist saß seit 2012 im Gefängnis. Im August 2015 kam er frei, am 9. November konnte er das Land verlassen und lebt...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.01.2016
Neues aus der Region
Katharina Körting ist die Reformationsbeauftragte des evangelischen Kirchenkreises Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Was machen die Kirchgemeinden zum Hauptfestjahr 2017?

Katharina Körting ist Reformationsbeauftragte

Wittenberg (wg). Das Hauptfestjahr 2017 nähert sich, was planen die Gemeinden, welche Herausforderungen kommen auf den Kirchenkreis zu? Um die vielfältigen Aufgaben und Aktivitäten zu koordinieren, hat der evangelische Kirchenkreis Wittenberg Katharina Körting als Reformationsbeauftragte engagiert. Organisation, interne und externe...

weiter lesen



WiSo geht aus
23.01.2016
Kultur in der Region
Jutta Brinkmann zeigt die Mappe „Ecce Homo“, die Michael Morgner der Stiftung zu Weihnachten schenkte.

Neue Hängung im Alten Rathaus, der Bestand wächst weiter

„Die Sünderin“ neu in der Stiftung Christliche Kunst

Wittenberg (wg). Rund 450 Einzelblätter befinden sich im Besitz der Stiftung Christliche Kunst Wittenberg und der Bestand wächst weiter. Zu Weihnachten bekam die Stiftung von Michael Morgner die Mappe „Ecce Homo“ geschenkt und von Lovis Corinth wurde auf einer Auktion die Lithografie „Die Sündfluth“ (1923) ersteigert. Zuvor kaufte...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.01.2016
Neues aus der Region
Der große Saal des Lindenhofes war auch in diesem Jahr aus Anlass des Neujahrsempfangs gut besucht. Foto: Oleg Alimow

Stadt geht mit Optimismus in die Zukunft

Neujahrsempfang im Coswiger Lindenhof

Coswig (wg). In Coswig ist es Tradition, dass jeder Gast zum Neujahrsempfang im Lindenhof neben einem Glas Sekt auch ein kleines Geschenk erhält, heuer einen Apfel als optimistischen Willkommensgruß. Wer einen Apfel ernten möchte, muss schon bereit sein, die Leiter an den Baum zu stellen. Mit Hilfe der Leiter kann auch ein Zwerg Äpfel vom...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.01.2016
Neues aus der Region
Landrat Jürgen Dannenberg (2.v.r.) unterzeichnet die Verträge mit Dr. Wolfgang Bock (3.v.l.) und Josef Bühler (2.v.l.). Neue dazu gekommen ist Monika Weber, rechts im Bild Naturparkleiter Thomas Klepel. Foto: Wolfgang Gorsboth

Landkreis gibt grünes Licht

Verträge für Leader-Management unterzeichnet

Wittenberg (wg). Laufende Leader-Projekt werden fortgeführt, neue Projekte begonnen, neue Ideen qualifiziert: Als zweite von insgesamt 23 Leader-Regionen in Sachsen-Anhalt bekommt die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Wittenberg nicht nur in einer ersten Tranche 1,9 Millionen Euro aus Mitteln der EU, sondern mit Dr. Bock & Partner GbR auch...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.01.2016
Neues aus der Region
Landrat Jürgen Dannenberg, AWO-Geschäftsführerin Corinna Reinecke, Regierungsbeauftragter Christoph Strässer und Reinhard Rauschning (v.l.n.r.), Vorsitzender der Fraktionen der SPD im Stadtrat und Kreistag. Foto: Wolfgang Gorsboth

Beauftragter der Bundesregierung Gast in der Akademie

Christoph Strässer appelliert an die Werte Europas

Wittenberg (wg). „Der Bund muss in der Flüchtlingsfrage zur Unterstützung der Kommunen materiell mehr leisten“, erklärte Christoph Strässer (SPD), Beauftragter der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfen. Der SPD-Bundestagsabgeordnete aus Münster, der von 1993 bis 2002 in Wittenberg auch eine zweite...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.01.2016
Neues aus der Region
Gemeinsam an einem Strang: Dehoga-Kreisvorsitzende Christa Rath, Franz Neise, Vorsitzender des Gewerbevereins der Lutherstadt, Kreishandwerkermeister Hendrik Hiller und Olaf Dähne, stellvertretender Dehoga-Kreisvorsitzender (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Dehoga, Kreishandwerkerschaft und Gewerbeverein laden ein

Gemeinsamer Neujahrsempfang der Wirtschaft

Wittenberg (wg). Premiere war im vergangenen Jahr im Best Western Hotel, die zweite Auflage im Luther-Hotel am 28. Januar wird sich in einem komplett neuen Gewand präsenteren und unter einem neuen Titel, der zugleich den Anspruch der drei Veranstalter – Gewerbeverein, Kreishandwerkerschaft und Dehoga – zum Ausdruck bringt:...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.01.2016
Neues aus der Region
Bürgermeister Jochen Kirchner (ganz rechts) zu Besuch in einer E 2-Sprachklasse der Euro-Schule Wittenberg. Hinten Ditmar Rudolf.
Foto: Wolfgang Marchewka

Sprachlehrer: „Schüler sind überdurchschnittlich engagiert“

Bürgermeister Jochen Kirchner zu Besuch bei Sprachschülern

Wittenberg (wm). Sprachliche Kompetenzen bilden die Voraussetzung dafür, dass sich Zuwanderer erfolgreich in die Stadtgesellschaft integrieren können. Dass dieses gelingen möge, liegt auch im Interesse der Stadtverwaltung Wittenberg, und deshalb besuchte Bürgermeister Jochen Kirchner (parteilos) in dieser Woche die Euro-Schule, um sich über...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.01.2016
Neues aus der Region

Landrat: Keine braune Pest in Wittenberg!

Neujahrsempfang des Landkreises und der Sparkasse

Wittenberg (wg). 427 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Kultur und Kirchen waren der Einladung der Kreisverwaltung und der Sparkasse zum neunten gemeinsamen Neujahrsempfang gefolgt, diese Zahl nannte Sparkassen-Vorstand Thomas Arndt. Dessen Ankündigung, dass es Überlegungen gebe, 2017 einen gemeinsamen Empfang mit der Kreisstadt...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.01.2016
Neues aus der Region
Heinz Wehmeier, Projektleiter der Deutsch-Russländischen Gesellschaft. Foto: Wolfgang Gorsboth

Programm der Deutsch-Russländischen Gesellschaft für 2016

Dialog zwischen Ost und West

Wittenberg (wg). Heinz Wehmeier, Projektleiter der Deutsch-Russländischen Gesellschaft (DRG), ist zusammen mit Manfred Trauth unterwegs in Wittenbergs weißrussischer Partnerstadt Mogiljow sowie in Mozyr und Minsk, um neue Projekte vorzubereiten und das Programm für 2016 abzustimmen. „Weißrussland ist dank des Minsker Abkommens wieder...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.01.2016
Neues aus der Region

Wechsel in der Geschäftsführung der AWO Wittenberg

Brigitte Gänsicke in den Ruhestand verabschiedet

Wittenberg (wg). Viele Gäste waren am Montag auf Einladung des AWO-Kreisverbandes Wittenberg erschienen, um sich von Brigitte Gänsicke, die 25 Jahre lang als Geschäftsführerin die Geschicke leitete, zu verabschieden und Corinna Reinecke als Nachfolgerin zu begrüßen. Abschied und Begrüßung wurden mit dem Neujahrsempfang der AWO...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.01.2016
Neues aus der Region
Markus Schuliers, Chef vom TJC und MGH. Foto: Wolfgang Gorsboth

Sketche gegen Wahlmüdigkeit, „Eine-Welt-Revue“ und Migranten spielen Theater

Theaterjugendclub und Mehr-Generationen-Haus: Neue Projekte

Wittenberg (wg). Der 1998 gegründete Theaterjugendclub Chamäleon ist seit 2005 auch Träger des einzigen Mehr-Generationen-Hauses (MGH) im Kreis Wittenberg. Am Standort in der Sternstraße sind Hilfen für Migranten in Form von Sprachwerkstätten, gemeinsamen kulturellen Aufführungen und Hilfen im Alltag ein Schwerpunkt. „Wir engagieren uns...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.01.2016
Neues aus der Region

Spagat zwischen 2017-Leuchttürmen und Haushaltslage

Horst Dübner zu 2016: Endspurt und Generalprobe

Wittenberg (wg). Vier kommunalpolitische Schwerpunkte benennt Horst Dübner, Chef der Fraktion der Linken im Stadtrat und Vorsitzender des Kulturausschusses, für das Jahr 2016. „Dieses Jahr bedeutet sowohl Endspurt, als auch Generalprobe für das Reformationsjubiläum 2017. Der Anspruch, als Lutherstadt gute Gastgeberin zu sein, bedeutet auch...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.01.2016
Neues aus der Region

Ausweitung der Sprach- und Integrationskurse

Neues Frühjahrssemester der KVHS bietet 243 Kurse

Wittenberg (wg). „Trotz der zusätzlichen Belastungen durch die Sprach- und Integrationskurse für Flüchtlinge konnten wir im vergangenen Herbstsemester die Zahl der Kurse um 13 Prozent auf 398, die Unterrichtseinheiten um 15 Prozent auf 8.335 und die Zahl der Teilnehmer ebenfalls um 15 Prozent auf 4.600 steigern“, zieht Stephan Köcke,...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.01.2016
Neues aus der Region
OB Torsten Zugehör (r.), Bürgermeister Jochen Kirchner (l.) und die Stadtratsvorsitzende Franziska Buse verliehen den Cranach-Preis an Peter Nopper, Manfred Wenzel und Thomas Popp (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Neujahrsempfang im Stadthaus mit Verleihung des Cranach-Preises

Gelungene Mehrfach-Premiere

Wittenberg (wg). Zum ersten Mal wurde der Neujahrsempfang der Lutherstadt im Stadthaus gefeiert und gleich dreimal der Lucas-Cranach-Preis verliehen. In seiner immer wieder von Beifall unterbrochenen Jungfernrede als Oberbürgermeister zeigte Torsten Zugehör klare Kante gegen Rechtsextremismus und in der Flüchtlingsfrage: „Es gibt Menschen,...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.01.2016
Neues aus der Region
René Stepputtis vom KSB traf sich in Köln mit RTL-Sportmoderator Andreas von Thien, um letzte Absprachen für die Sportgala zu treffen. Foto: privat

Wahl zum Sportler des Jahres in Wittenberg

Ein „Sport-Oscar“ für das Lebenswerk

Wittenberg (wg). Wenn am 23. Januar im Autohaus Moll die traditionelle Sportgala des Kreissportbundes (KSB) Wittenberg steigt, wird mit dem „Wittenberger Sportring“ das Lebenswerk im Dienste des Sports gewürdigt. Die auch als „Sport-Oscar“ bezeichnete Ehrung setzt gleich zu Beginn der Gala einen Glanzpunkt, die Laudatio hält Andreas...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.01.2016
Neues aus der Region
Das Bündnis „Wittenberg weltoffen“ blockiert die Sternstraße und zwingt so die Nazis zu einem Stopp. Fotos: Wolfgang Gorsboth

Aktionsbündnis „Wittenberg weltoffen“ blockiert Sternstraße

Brauner Umzug mit Fahnen und Gebrüll

Wittenberg (wg). Das Bündnis „Wittenberg weltoffen“ hat am Freitagabend ein klares Zeichen gegen den Nazi-Aufmarsch gesetzt. Circa 80 bis 100 Rechtsextremisten hatten sich in der Karlstraße versammelt und zogen nach einer kurzen Kundgebung, die um 18 Uhr begann, durch das Neubauviertel und über die Sternstraße, Wilhelm-Weber-Straße,...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.01.2016
Neues aus der Region
Ex-Ministerpräsident Prof. Dr. Wolfgang Böhmer (r.) und MIT-Chef Harald Kremer beim Neujahrsempfang in Gräfenhainichen. Foto: Ellen Rinke

Der Ex-MP hat eine Einladung auf Lebenszeit

Böhmer beim MIT-Neujahrsempfang am Dreikönigstag

Gräfenhainichen (wg). Kein anderer Politiker war häufiger Ehrengast des seit 1996 von der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT) Gräfenhainichen veranstalteten Neujahrsempfangs in der Paul-Gerhardt-Kapelle als Ex-Ministerpräsident Prof. Dr. Wolfgang Böhmer (CDU). „Professor Böhmer hat eine Einladung auf Lebenszeit“,...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.01.2016
Neues aus der Region
Praktikum bei der WiWoG: Moutaz (links) und Rajaa (rechts) im Büro von Susan West.
Foto: Wolfgang Marchewka

Zwei Syrer im Praktikum bei der WiWoG

Unsere Zukunft ist Wittenberg

Wittenberg (wm). Susan West, Abteilungsleiterin Mieterservice bei der Wittenberger Wohnungsbaugesellschaft (WiWoG), ist angenehm überrascht worden von ihren beiden Praktikanten: „Sie haben uns sehr geholfen, zum Beispiel bei der Kommunikation mit neuen Mietern aus Syrien, bei der Wohnungsübergabe und sogar bei der Übersetzung unserer...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.01.2016
Neues aus der Region
Eine von 14 Kandidatinnen und Kandidaten für den Titel Sportler des Jahres im Bereich Nachwuchs-Einzel: Alena Karaew. Sie rudert beim Zschornewitzer Ruderclub. Foto: privat

Die große Feier für verdiente Sportler steigt am 23. Januar

Wahl zum Sportler des Jahres: Einzelkandidaten Nachwuchs

Wittenberg (wg). „Alle Einladungen an Sportler, Trainer, Sponsoren und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sind verschickt, die Vorbereitung zur Sport-Gala nahezu abgeschlossen“, berichtet René Stepputtis vom Kreissportbund Wittenberg, bei dem einmal mehr die organisatorischen Fäden zusammenlaufen. Erwartet werden rund 290...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.01.2016
Neues aus der Region
Enrico Schilling (CDU) ist seit einem halben Jahr Bürgermeister von Gräfenhainichen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Bei Ebbe im Haushalt muss man kreativ sein

Schilling: Optimistisch trotz leerer Kassen

Gräfenhainichen (wg). „Mit vollen Kassen kann jeder was bewegen, bei Ebbe im Haushalt muss man kreativ sein, um das Gemeinwesen funktionsfähig zu halten“, sagt Bürgermeister Enrico Schilling (CDU) im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Der Tornauer ist seit dem 12. Juli 2015 im Amt, „am 13. Juli war die Probezeit...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.01.2016
Neues aus der Region
Corinna Reinecke (l.), seit Jahresanfang neue AWO-Geschäftsführerin, Martina Mahn, Assistentin der Geschäftsführung und Dr. Erhard Hellwig-Kühn, Vorsitzender des Kreisvorstandes. Foto: Wolfgang Gorsboth

Nahtloser Übergang beim AWO-Kreisverband Wittenberg

Corinna Reinecke ist neue Geschäftsführerin der AWO

Wittenberg (wg). „Alle in den vergangenen 25 Jahren geschaffenen Bereiche konsolidieren und im Profil schärfen“, so beschreibt Corinna Reinecke ihre Aufgabe als neue Geschäftsführerin des Wittenberger Kreisverbandes der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Am 1. Januar 2016 hat sie den Staffelstab von Brigitte Gänsicke übernommen, die den Verband...

weiter lesen



WiSo meldet
03.01.2016
Aus dem Polizeibericht

Die Polizei sucht Zeugen

Geplante Flüchtlingsunterkunft in Gräfenhainichen erneut beschädigt

Gräfenhainichen (WiSo). Am Samstag, dem 2. Januar, wurde der Polizei gegen 18.15 Uhr bekannt, dass in der Stadt Gräfenhainichen an einem ehemaligen Bürogebäude im Gadewitzer Weg, in der zur Zeit eine Flüchtlingsunterkunft entstehen soll, eine weitere Sachbeschädigung stattgefunden hat. Von bisher unbekannten Tätern wurde ein...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.01.2016
Neues aus der Region
Kathrin und Jürgen Rodewald haben es mit Fleiß und Disziplin 2015 bis auf den 25. Platz der Weltrangliste geschafft.

Event im Stadthaus am 9. Januar verspricht Weltklasse

I. Lutherpokal im Turniertanz

Wittenberg (wg). Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) ist Schirmherr des ersten Lutherpokals der Stadt Wittenberg, der am 9. Januar 2016 als Zweiflächen-Tanzturnier im Stadthaus ausgetragen wird. Damit knüpft der TSV Schwarz-Gelb Wittenberg an eine alte Tradition an: 1957 als Tanzvereinigung gegründet, nimmt der Verein seit 1958...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.01.2016
Neues aus der Region
Landrat Jürgen Dannenberg (Linke), hier beim Bürgerfest in Gräfenhainichen, bedankt sich bei den vielen Ehrenamtlichen als Stützen des Gemeinwesens. Fotos: Wolfgang Marchewka

Jürgen Dannenberg: Viele Bürger helfen den Flüchtlingen

Landrat dankt den Stützen des Gemeinwesens

Wittenberg (wg). Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) dankt den vielen Ehrenamtlichen, die sich im vergangenen Jahr auf vielfältige Weise für die Gesellschaft engagiert haben, um den Zusammenhalt in der Gemeinschaft zu bewahren, anderen Trost zu spenden oder Mut zu machen. Vor allem in der Flüchtlingshilfe hätten die Ehrenamtlichen mit Blick...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.01.2016
Neues aus der Region
Oberbürgermeister Torsten Zugehör (Mitte) beim Bürgerfest mit Landrat Jürgen Dannenberg (links) und Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff.
Foto: Wolfgang Marchewka

Kritik an der Unkultur der Anonymität

OB Torsten Zugehör: Herzlichkeit und Mut beweisen

Wittenberg (wg). Mit „großem Stolz“ blickt Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) auf das Bürger- und Familienfest auf dem Arsenalplatz im November zurück, als Hunderte Wittenberger friedlich und bunt Stellung gegen die parallel auf dem Markt laufende NPD-Kundgebung bezogen. Wittenberg sei eine weltoffene und tolerante Stadt, in...

weiter lesen



WiSo besucht
02.01.2016
Wirtschaftsbetriebe
Geschäftsführerin Jana Rosenheinrich (links) erhält von den Toyota-Mitarbeitern Marc Fritsche und Ilona Lange Blumen und Urkunde.
Foto: Toyota

Toyota Deutschland hat das Autohaus zertifiziert

Rosenheinrich ist Hybrid-Spezialist

Wittenberg (WiSo). Toyota Deutschland hat dem Autohaus Rosenheinrich die Auszeichnung „Toyota-Hybrid-Spezialist“ verliehen. „Mit dieser neu geschaffenen Zertifizierung würdigen wir die hohen Qualitätsstandards des Autohauses und ernennen das Toyota-Autohaus Rosenheinrich zum offiziellen Fachbetrieb für die...

weiter lesen



WiSo denkt
31.12.2015
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Ein bisschen mehr Frieden?

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser! Ein neues Jahr beginnt und dazu möchten wir Ihnen allen nur das Beste wünschen: gute Gesundheit für jeden Einzelnen, eine positive Entwicklung für unser Land und wenn möglich mehr Frieden für die Welt. Letzteres wird wohl am schwierigsten in die Realität umzusetzen sein, leider gibt es bei den Krieg...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.12.2015
Neues aus der Region
Dr. Reinhild Hugenroth, Kreisvorsitzende von Bündnis 90 / Die Grünen. Foto: Wolfgang Marchewka

Erklärung von Sebastian Striegel und Dr. Reinhild Hugenroth

Grüne: Die Ankommenskultur weiter stärken

Wittenberg/Gräfenhainichen (WiSo). Zum heutigen erneuten Anschlag auf das sog. Schleifer-Gebäude, in dem Flüchtlinge unterkommen sollten, haben die Grünen die folgende Presseerklärung verfasst: Sebastian Striegel, Innenpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: „Ich bin entsetzt, mit welcher krimineller Energie...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.12.2015
Neues aus der Region
Der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Scheurell am Weihnachtsbaum: nachdenklich.
Foto: Wolfgang Marchewka

Frank Scheurell: Manchmal fehlen mir die Gegenargumente

Immer mehr Bürger sprechen von Staatsversagen

Wittenberg (wm). Frank Scheurell ist ein viel beschäftigter Mann: Im Hauptberuf wirkt der Landtagsabgeordnete der CDU überwiegend in der Arbeitsgruppe Landesentwicklung und Verkehr, deren Vorsitzender Scheurell ist, außerdem engagiert er sich im Wittenberger Stadtrat und unterstützt „nebenbei“ seinen Bruder bei der Führung der...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.12.2015
Neues aus der Region
Sie organisieren das Handball-Turnier als "Projekt mit Freunden": Alexander Schlotbohm, Abteilungsleiter Handball beim VfB Zahna, und Dorothee Bäck vom KSB. Foto: Wolfgang Gorsboth

Handball-Turnier in der Stadthalle am 3. Januar 2016

Iranisches Nationalteam kommt

Wittenberg/Zahna (wg). Ein ganz besonderes Handball-Turnier startet am 3. Januar 2016 in der Wittenberger Stadthalle: Die iranische Nationalmannschaft ist zu Gast und trifft auf SV Grün-Weiß Piesteritz (Verbandsliga), HG 85 Köthen (gemischtes Team aus erster – Mitteldeutsche Oberliga - und zweiter Mannschaft) sowie ein Allstar-Team mit 12...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.12.2015
Neues aus der Region
Die erste Lutherrose aus Lettland stammt aus Limbazi (Lemsal). Foto: Stiftung Luthergedenkstätten

Sammelaktion der Stiftung Luthergedenkstätten

2017 Lutherrosen für das Jahr 2017

Wittenberg (wg). Die Stiftung Luthergedenkstätten Sachsen-Anhalt hatte in den sozialen Netzwerken Facebook und Twitter zu einer weltweiten Sammelaktion aufgerufen: Bis zum 31. Oktober 2017 sollen 2017 fotografierte Lutherrosen aus der ganzen Welt in digitaler Form zusammengetragen werden. „Bislang sind mehr als 800 Lutherrosen aus 56...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.12.2015
Neues aus der Region
Stadtkirchenpfarrer Johannes Block zeigt den neuen Cranach-Kalender zum Epitaph „Anbetung der Hirten“. Foto: Wolfgang Gorsboth

„Die Anbetung der Hirten“ gibt es jetzt auch als Kalender

Cranach d.J. hat die Weihnachtsgeschichte gemalt

Wittenberg (wg). „Die Anbetung der Hirten“ ist ein Epitaph, das Lucas Cranach d.J. 1564 für den Wittenberger Ratsherrn Caspar Niemeck malte, der 1562 im Alter von 45 Jahren starb. Jetzt gibt es die gemalte Weihnachtsgeschichte auch als Kalender und ist in der Stadtkirche zum Preis von 19,80 Euro erhältlich, davon werden zwei Euro als...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.12.2015
Neues aus der Region
Dr. Stefan Rhein, Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten. Foto: Wolfgang Gorsboth

Cranach-Ausstellung war ein Erfolg, Schau in den USA folgt

Stiftung Luthergedenkstätten: Test bestanden

Wittenberg (wg). „Es war ein heiteres, ein gutes Jahr, man sah viele fremde Gesichter in unserer Stadt, davon dürften auch der Handel sowie Hotellerie und Gastronomie profitiert haben“, resümiert Dr. Stefan Rhein, Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten, das Jahr 2015, das von der Cranach dem Jüngeren gewidmeten Landesausstellung...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.12.2015
Neues aus der Region
„Luthers Winterfreuden im Kreise seiner Familie“, Stahlradierung von Gustav König, 1851. Das Bild zeigt eine Legende. Foto: Stiftung Luthergedenkstätten

Familie Luther saß nie unterm geschmückten Baum

Die Mär von Luthers Weihnachtsbaum

Wittenberg (wg). „Martin Luther und seine Familie saßen nie unterm Weihnachtsbaum“, sagt Elke Strauchenbruch. Die Historikerin kennt sich mit Luthers bestens aus, denn von 1979 bis 1991 hat sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Lutherhaus gearbeitet und die Archive und Bibliotheken in der Stadt durchgestöbert. In ihrem Buch „Luthers...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.12.2015
Neues aus der Region
Bundespräsident Joachim Gauck zu Weihnachten im Schloss Bellevue. Foto: Reuters

Gesicht eines warmherzigen und menschlichen Landes

Bundespräsident Joachim Gauck: Weihnachtsansprache 2015

"Guten Abend aus dem Schloss Bellevue, ein frohes Weihnachtsfest wünsche ich Ihnen allen. Ein frohes Weihnachtsfest - so wünschen wir es einander jedes Jahr. Aber vielen von uns fällt es in diesem Jahr nicht leicht, in weihnachtlicher Stimmung zu sein. Zwar hat sich die Mehrzahl der Deutschen mit Freude und Dank daran erinnert, dass wir nun...

weiter lesen



WiSo geht aus
23.12.2015
Kultur in der Region
Museumsdirektorin Dr. Christel Panzig (links) in einem Weihnachtszimmer der 1950er Jahre.
Foto: Wolfgang Marchewka

Geschmückte Wohnmilieus im Haus der Geschichte

Zu Weihnachten Erinnerungen aufleben lassen

Wittenberg (wg). Die Wohnmilieus im Haus der Geschichte sind passend zur Weihnachtszeit dekorativ umgestaltet worden und erinnern auch an eine Zeit, in der das Weihnachtsfest von Sorgen und Nöten, aber auch von Hoffnungen und Zuversicht erfüllt war. „Gerade in der Nachkriegszeit hielten sich die Möglichkeiten zum Schenken in Grenzen“,...

weiter lesen



WiSo geht aus
23.12.2015
Kultur in der Region
Teilzeitpastorin Andrea John am zum Städtchen gewachsenen Weihnachtsmarkt auf dem Dachboden des Pfarrhauses in Meuro.
Foto: Wolfgang Marchewka

Andrea John möchte die Fähigkeiten der Kinder weiter entwickeln

Weihnachtsmarkt auf dem Dachboden

Bad Schmiedeberg-Meuro (wm). Einen Weihnachtsmarkt auf dem Dachboden? Das gibt es tatsächlich, auch mit einem Riesenrad und noch viel mehr: Konzertbühne samt Rockmusiker in Aktion, davor das Publikum, und im Hintergrund sichert Polizei die Szenerie ab. Zum Umfeld gehört Martin Luther sowie verschiedenen Pastoren aus der Region. Dass dieser...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.12.2015
Neues aus der Region
Brigitte Gänsicke wechselt nach 25 Jahren als Geschäftsführerin des AWO-Kreisverbandes in den Ruhestand. Foto: Wolfgang Gorsboth

25 Jahre leitete sie den AWO-Kreisverband

Eine Ära ist zu Ende: Brigitte Gänsicke geht

Wittenberg (wg). 25 Jahre lang war Brigitte Gänsicke Geschäftsführerin des Kreisverbandes der Arbeiterwohlfahrt (AWO), das Besondere: Sie ist die erste und bislang einzige Geschäftsführerin des 1990 gegründeten Verbandes. Zum Jahresende wechselt sie in den Ruhestand und Corinna Reinecke übernimmt. „Wir sind nicht der größte, aber...

weiter lesen



WiSo geht aus
23.12.2015
Kultur in der Region
Der "rockende Kantor" Volkmar Genterczewsky erfüllte sich mit dieser handgemachten E-Gitarre zum 65. Geburtstag einen großen Wunsch. Foto: Wolfgang Gorsboth

Volkmar Genterczewsky: Ein Leben für und mit Musik

Rockender Kantor geht in Rente

Jessen (wg). Er hatte am vierten Adventssonntag in der Nikolai-Kirche seinen letzten öffentlichen Auftritt als künstlerischer Leiter und Kantor: Volkmar Genterczewsky, der am 19. November 2015 seinen 65. Geburtstag feierte, wird am 6. Januar 2016 feierlich aus seinem Amt verabschiedet. „Musik löst Disharmonien in Harmonien auf, Musik...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.12.2015
Neues aus der Region
Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff vor dem Lutherhaus in Wittenberg. Archivfoto: Wolfgang Gorsboth

Den Blick öffnen für eine friedliche und barmherzige Welt

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff: Weihnachtsbotschaft

Magdeburg (WiSo). Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff appelliert in seiner Videobotschaft zum Weihnachtsfest an alle Menschen in Sachsen-Anhalt sich an die Aktualität der Botschaft erinnern zu lassen. „Dieses Fest erinnert uns an ganz zentrale Werte: an die unantastbare Menschenwürde, an die universellen Menschenrechte und die...

weiter lesen



Anzeige
WiSo besucht
22.12.2015
Wirtschaftsbetriebe
Kathleen Herber ist Inhaberin von Kronhaus in Wittenberg. In dem Laden mit kleinem Cafébetrieb verkauft die 40-Jährige Lieblingsdinge für ein schönes Leben wie Wohnaccessoires aus Skandinavien und Frankreich, besondere Spielsachen, etwas Feinkost. Kronhaus hat montags bis samstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Foto: Ellen Rinke

Kathleen Herber: Hier bin ich zu Hause

Zeit zum Verschnaufen

Es sind Ihre wundervollen Geschichten mitten aus dem Leben, die ich so sehr liebe. Wenn Sie, liebe Kronhaus-Gäste, mir erzählen, was Sie bewegt. Im Moment erfahre ich von vielen netten Menschen, wie sie das Fest der Feste verbringen. Ich habe eine treue Kundin, die in ihr Ferienhaus an der Ostsee fährt. Dort trifft sich ihre ganze Familie...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.12.2015
Neues aus der Region
Eckhard Naumann beim Eintrag ins goldene Buch der Stadt Göttingen. Foto: Stadt Göttingen

Auszeichnung der Stadt Göttingen

Ehrenmedaille für Eckhard Naumann

Göttingen/Wittenberg (WiSo). Der frühere Oberbürgermeister der Lutherstadt Wittenberg, Eckhard Naumann (SPD), wird mit der Ehrenmedaille der Stadt Göttingen ausgezeichnet. Das hat der Rat der Stadt Göttingen in seiner Sitzung am Freitag, 18. Dezember 2015, einstimmig beschlossen. Gewürdigt wird damit das langjährige Engagement Naumanns...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.12.2015
Neues aus der Region
Stadtkirchenpfarrer Johannes Block, Fotograf Rüdiger Eichhorn, Stadtwerkechef Hans-Joachim Herrmann und Gemeindekirchenratsvorsitzender Jörg Bielig (v.r.n.l.) mit dem der Stadtkirche gewidmeten Kalender. Foto: Wolfgang Gorsboth

Spenden für die Generalsanierung de Kirche

Neuer Stadtwerke-Kalender setzt die Stadtkirche in Szene

Wittenberg (WiSo). Jedes Jahr mit Spannung erwartet wird die Herausgabe des neuen Stadtwerke-Kalenders. Im vergangenen Jahr war er Cranach gewidmet, in diesem Jahr ist die Wittenberger Stadtkirche Sankt Marien Thema.  Von der Auflage in Höhe von 900 Exemplaren übergab Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann am Dienstag 200...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.12.2015
Neues aus der Region
Dr. Reinhild Hugenroth, Kreisvorsitzende von Bündnis 90 / Die Grünen in Wittenberg. Foto: Wolfgang Marchewka

Erklärung der Kreisvorsitzende der Grünen, Reinhild Hugenroth

Den Tätern mit aller Härte des Gesetzes begegnen

Wittenberg (WiSo). Zum Anschlag mit Buttersäure gegen eine geplante Flüchtlingsunterkunft in der Lutherstadt Wittenberg, erklärt die Kreisvorsitzende der Grünen, Dr. Reinhild Hugenroth (Bild):  „Feige und hinterhältig sind diejenigen, die diese Flüssigkeit in der geplanten Unterkunft für Flüchtlinge, in der Karl-Marx-Schule,...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.12.2015
Neues aus der Region

Wieder Anschlag auf zukünftige Asylbewerberunterkunft

Täter zur Rechenschaft ziehen

Wittenberg (WiSo). Zum Anschlag auf die ehemalige Karl-Marx-Schule als zukünftige Asylbewerberunterkunft in Wittenberg erklären Uwe Loos, Sprecher des Kreisverbandes der Linken und Landtagsabgeordneter im Landkreis Wittenberg, Horst Dübner, Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion im Stadtrat und Jörg Schindler, Fraktionsvorsitzender der...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.12.2015
Neues aus der Region
Besinnliches beim Bürgerfest in Gräfenhainichen: In der Stadtkirche St. Marien las das Mitglied im Gemeindekirchenrat, Andreas Friedrich, das "Märchen vom Auszug aller Ausländer vor" und sprach das zum Anlass passende Gebet.
Foto: Wolfgang Marchewka

Besinnliches beim Bürgerfest in Gräfenhainichen

Märchen vom Auszug aller Ausländer

Gräfenhainichen (WiSo). Beim Bürgerfest in Gräfenhainichen am 19. Dezember läuteten um 15 Uhr die Glocken der Stadtkirche St. Marien. In der Kirche las Andreas Friedrich, Mitglied im Gemeindekirchenrat, ein modernes Märchen vor und sprach ein Friedensgebet. Das Märchen handelt vom Auszug aller Ausländer. Für alle, die mit dem Spruch...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.12.2015
Neues aus der Region
Corinna Reinecke und René Stepputtis übergeben an Hans-Joachim Herrmann (m.), Geschäftsführer der Stadtwerke Wittenberg und Vorsitzender des Vereins „Gewerkschaft Altes und Neues Jungfernröhrwasser“ den Spendenscheck in Höhe von 457 Euro. Foto: Wolfgang Gorsboth

Suppe ausgelöffelt für historisches Kleinod

457 Euro für den Marktbrunnen gespendet

Wittenberg (wg). Einen Scheck in Höhe von 457 Euro für die Sanierung des historischen Marktbrunnens überreichten die SPD-Landtagsabgeordnete Corinna Reinecke und SPD-Stadtrat René Stepputtis an Hans-Joachim Herrmann, der Stadtwerkechef ist auch Vorsitzender des Vereins „Gewerkschaft Altes und Neues Jungfernröhrwasser“. Der Erlös...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.12.2015
Neues aus der Region

Erlös aus Geburtstags-Tombola gespendet

E-Center überreichte Gutscheine an fünf Kitas

Wittenberg (WiSo). Aus Anlass des 21. Geburtstages des E-Centers im Carat Park hatte das E-Center eine Tombola zu Gunsten heimischer Kindereinrichtungen veranstaltet. Fünf Kindereinrichtungen waren eingeladen worden, jede erhielt einen Einkaufsgutschein in Höhe von 195 Euro. Die stellvertretende Marktleiterin des E-Centers, Heike Schug, und...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.12.2015
Neues aus der Region
Annette Steinkopf ist seit 2009 Integrations-Koordinatorin im Kreis Wittenberg, ab 1. Januar 2016 Migrations-Koordinatorin. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ein Netzwerk der Hilfe für Migranten und Flüchtlinge knüpfen

Annette Steinkopf als Lotsin für Integration und Teilhabe

Wittenberg (wg). Netzwerken, fördern, informieren, stärken: Annette Steinkopf arbeitet im Landkreis Wittenberg als Integrations-Koordinatorin, damit Menschen mit Migrationshintergrund gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können – unabhängig von nationaler, ethnischer, oder religiöser Zugehörigkeit. Die Lotsin beim Thema...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.12.2015
Neues aus der Region
Uwe Loos, Landtagsabgeordneter und Sprecher des Kreisverbandes der Linken.
Archivfoto: Wolfgang Marchewka

Uwe Loos, Sprecher des Kreisverbandes der Linken, erklärt:

Anschlag: Täter zur Rechenschaft ziehen

Gräfenhainichen/Wittenberg (WiSo). Zum Anschlag auf die zukünftige Asylbewerberunterkunft in Gräfenhainichen ("Schleifer-Gebäude") erklären Uwe Loos, Sprecher des Kreisverbandes der Linken und Landtagsabgeordneter im Landkreis Wittenberg, und Jörg Schindler, Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion im Kreistag: "Wir verurteilen den Anschlag...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.12.2015
Neues aus der Region
Tusch von den Leipziger Blechbläsern: Schirmherr Reiner Haseloff bedankt sich gemeinsam mit Gattin Gabriele bei Erdmute Peuker für 20 Jahre engagierte Kulturarbeit. Foto: Wolfgang Marchewka

Ministerpräsident Haseloff: „Ein verborgener Edelstein“

Orden vom Bundespräsidenten für Erdmute Peuker

Kemberg/Rotta/Lubast(wm). Mit einem kulturellen Paukenschlag endet die Konzertsaison 2015 für den Förderverein zur Kultur- und Denkmalpflege Rotta: Bundespräsident Joachim Gauck hat die Vereinsvorsitzende Erdmute Peuker für ihre langjährige, ehrenamtliche Arbeit bei der Förderung hochwertiger Kultur im ländlichen Raum mit der...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.12.2015
Neues aus der Region
Bild: Vize-Landrat Jörg Hartmann (CDU): „Wir sind vom Innenministerium überrascht worden.“ Foto: Archiv

Vize-Landrat Hartmann: Wir sind überrumpelt worden

Griebo: Umzug gestoppt – doch wie geht es weiter?

Wittenberg/Griebo (wm) „Ich weiß nicht, wie es weitergeht“, lautet am Abend eines ereignisreichen Sonntags rund um die Notunterkunft in Griebo das wenig zuversichtlich klingende Fazit von Vize-Landrat Jörg Hartmann (CDU). Der Umzug der Flüchtlinge ist nach mehreren Gesprächen zwischen Hartmann und dem Innenministerium gestoppt worden, was...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.12.2015
Neues aus der Region
Im Haus der Geschichte sowie in den Archiven und Depots sind im Rahmen des Bundesprogramms „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ elf Stellen zu besetzen. Foto: Ellen Rinke

Aus dem Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“

Elf Stellen im Haus der Geschichte zu besetzen

Wittenberg (wg). Neue Wege aus der Arbeitslosigkeit: In Sachsen-Anhalt erhalten 1.250 Langzeitarbeitslose mit Hilfe des Bundesprogramms „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ eine feste Stelle. Der Verein Pflug e.V., Träger des Hauses der Geschichte, bietet elf nach diesem Programm geförderte Stellen an, Arbeitsbeginn ist am 15. Januar 2016....

weiter lesen



WiSo denkt
13.12.2015
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Neues aus der Klartext-Küche

Heute möchte ich mal für etwas Abwechslung sorgen, denn immer nur Themen aus der Politik wollen unsere lieben Leserinnen und Leser auch nicht im Klartext-Kommentarbereich lesen. Deshalb wende ich mich heute dem Genuss zu.  Falls Sie sich über die „Ich-Form“ wundern, so liegt das daran, dass ich nicht nur der Hausmeister im...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.12.2015
Neues aus der Region

Ängste abbauen, Betreuungskonzepte erarbeiten und umsetzen

Christine Golly: „Integration geht alle an“

Wittenberg (wg). Seit 24 Jahren arbeitet Christine Golly als Gleichstellungsbeauftragte der Lutherstadt Wittenberg, nun hat sie auch die Aufgaben einer Ausländer- und Migrationsbeauftragten übernommen. Für sie ist das logisch: „Als Gleichstellungsbeauftragte bin ich für alle Einwohner der Stadt zuständig, also auch für Migranten.“...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.12.2015
Neues aus der Region
Die Flüchtlinge müssen umziehen: Die Halle in Holzdorf wird leergeräumt.

Massive Kritik kommt von Freien Wählern und Linken

Notunterkünfte in Griebo und Holzdorf werden leergezogen

Wittenberg (WiSo). Die Notunterkunft für Flüchtlinge in Holzdorf wird am Samstag, 12. Dezember, die in Griebo am Sonntag, 13. Dezember, leergezogen. Dies habe der Stab beim Landesinnenministerium angeordnet, so Ronald Gauert, Pressesprecher des Kreises. Untergebracht werden die insgesamt 237 Flüchtlinge aus Syrien in Jugendherbergen in...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.12.2015
Neues aus der Region
Ehrung für den ehemaligen Oberbürgermeister Eckhard Naumann (Mitte), rechts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff.

Ehrung durch Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff

Landesverdienstorden für Eckhard Naumann

Magdeburg/Wittenberg (WiSo). Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff (CDU) überreichte am Montag, 7. Dezember 2015, in der Magdeburger Staatskanzlei den Landesverdienstorden an den ehemaligen Wittenberger Oberbürgermeister Eckhard Naumann (SPD). Begründung: Naumann hat sich große und bleibende Verdienste um den Aufbau der kommunalen...

weiter lesen



WiSo geht aus
05.12.2015
Kultur in der Region
Die hohe Kunst, gute Musik mit gutem Humor zu kombinieren, bot das Hamburger Trio „Bidla Buh“ beim vom Wittenberger Kunstverein veranstalteten Weihnachts-Special an zwei Tagen in der jeweils ausverkauften Wittenberger Exerzierhalle. Fotos: Wolfgang Marchewka

Grandioses Weihnachts-Special des Kunstvereins mit „Bidla Buh“

Ich krieg den Baum nicht in den Ständer

Wittenberg (wm). Es scheint ein Naturgesetz zu geben, das da lautet: Alles, was der Wittenberger Kunstverein anpackt, wird am Ende gut. Die Wittenberger Hofkonzerte sind bereits eine Marke, die auch überregional beachtet wird, und nun ist das erste Weihnachts-Special in der Exerzierhalle hinzugekommen. Dafür hatte sich der Vereinsvorsitzende...

weiter lesen



WiSo geht aus
05.12.2015
Kultur in der Region
In der heißen Hölle: Während der Teufel schläft, reißt ihm seine Großmutter nacheinander seine drei goldenen Haare aus. Aus dem Versteck greift das Glückskind zu – und die Kinder verfolgen direkt am Bühnenrand gespannt das Geschehen.
Fotos: Wolfgang Marchewka

Märchen-Premiere im Clack: Nicht nur Kinder waren begeistert

Wenn man ein Glückskind zur Hölle schicken will ...

Wittenberg (wm). So ist das auch im richtigen Leben: Wenn man jemandem ein herzhaftes „zur Hölle mit dir“ an den Kopf werfen will, sollte sich der Werfer zuvor vergewissern, dass er damit nicht ein „Glückskind“ trifft – dann nämlich könnte der fluchende Wunsch am Ende in des Werfers eigene Hose gehen. Im Märchen geschieht das...

weiter lesen



WiSo meldet
03.12.2015
Aus dem Polizeibericht

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Raubüberfall auf eine Dessauer Spielhalle

Dessau (WiSo) Am späten Nachmittag des 2. Dezember hat sich in einer Spielhalle in der Dessauer Heidestraße eine Raubstraftat ereignet, bei der mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet worden sind. Die Polizei sucht Zeugen.  Eine bislang unbekannte, maskierte männliche Person hat die Spielhalle gegen 17:30 Uhr betreten und unter Vorhalt...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.12.2015
Neues aus der Region
OB Torsten Zugehör (parteilos) zog die Reißleine, nachdem er die BV Kita-Gebühren auf ihre Schlüssigkeit hin überprüfte. Archivfoto: Wolfgang Marchewka

Wittenbergs OB Zugehör: „Wir haben uns verrechnet!“

BV Kita-Gebühren kurzfristig von der Tagesordnung abgesetzt

Wittenberg (wg). „Wir haben einen Fehler gemacht, wir haben uns verrechnet, deshalb wird die Beschlussvorlage für die Kita-Gebühren sofort von der Tagesordnung genommen“, erklärte Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) in einem eilends am Dienstag einberufenen Pressegespräch. Die BV wird damit weder heute im Finanzausschuss noch...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.11.2015
Neues aus der Region
Die ehemalige Sekundarschule „Karl Marx“ in Wittenberg-West wird als Notunterkunft für Asylbewerber hergerichtet. Archivfoto: Wolfgang Gorsboth

Mehrheitlich stimmte der Kreistag den Aufwendungen zu

Ehemalige Karl-Marx Sekundarschule wird Notunterkunft

Wittenberg (wg). 1.522 Flüchtlinge leben derzeit im Kreis Wittenberg, informierte Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) am heutigen Montag im Kreistag. Davon sind 1.214 Personen in Wohnungen untergebracht , 308 in den Notunterkünften in Holzdorf-Ost, Griebo und Coswig. In den nächsten Wochen werden jeweils dienstags weitere 96 Flüchtlinge...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.11.2015
Neues aus der Region
KSB-Geschäftsführer Stephan Arnhold (r.) und sein Stellvertreter René Stepputtis zeigen die neuen, von Landrat Jürgen Dannenberg gestifteten Pokale für den besten Verein und die beste Abteilung. Foto: Wolfgang Gorsboth

Leichtathletin Antje Möldner-Schmidt ist Ehrengast

KSB bereitet die Wittenberger Sport-Gala vor

Wittenberg (wg). Der Kreissportbund Wittenberg (KSB) bereitet die Sport-Gala vor, die am 23. Januar 2016 im Autohaus Moll stattfinden wird. „Die Gala dient als öffentliche Bühne für alle, die sich im, durch und für den Sport verdient gemacht haben, ganz besonders im Mittelpunkt stehen die Ehrenamtlichen“, erklärt Uwe Loos, Präsident...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.11.2015
Neues aus der Region
Stephan Arnhold (m.) ist neuer Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren, David Braun (r.) sein Stellvertreter und Christian Schmidt Schatzmeister. Foto: privat

KSB-Geschäftsführer Stephan Arnhold gewählt

Wirtschaftsjunioren haben neuen Kreissprecher

Wittenberg (WiSo). Auf ihrer Mitgliederversammlung haben die Wirtschaftsjunioren Wittenberg einen neuen Vorstand gewählt: Stephan Arnhold steht im kommenden Jahr an der Spitze der jungen Unternehmer und Führungskräfte. Zum Jahreswechsel tritt der 32-jährige Geschäftsführer des Kreissportbunds (KSB) Wittenberg sein Amt als Kreissprecher...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.11.2015
Neues aus der Region
Mit Fördermitteln aus dem ASO-Programm wird auch die Fassade des Zeughauses gestaltet. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gabentisch vor Weihnachten gut gedeckt

Reichlich Fördermittel für die Stadt

Wittenberg (wg). Die Stadt kann sich auf Fördermittel aus unterschiedlichen Töpfen freuen, die entsprechenden Bescheide für den Förderzeitraum 2015 bis 2019 trafen dieser Tage in der Verwaltung ein. 1,25 Millionen Euro gibt es aus dem Programm Städtebaulicher Denkmalschutz, damit wird unter anderem die Fleischerstraße in voller Länge...

weiter lesen



WiSo meldet
27.11.2015
Aus dem Polizeibericht

Serie von Straftaten im Raum Wittenberg

Mutmaßlicher Straftäter in Untersuchungshaft

Wittenberg (WiSo). Nach einer Serie von Straftaten im Raum Wittenberg ist ein 30-jähriger Mann aus dem Landkreis Wittenberg in Untersuchungshaft, teilen Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau und die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost gemeinsam mit. Vorausgegangen waren sehr umfangreiche kriminalpolizeiliche Ermittlungen, die ihn schließlich als...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.11.2015
Neues aus der Region
Antje Bitter, Vorstandsvorsitzende der WBG und Vorsitzende des Vereins Begegnungszentrum Wittenberg-West e.V., Carmen Kayser, Projektleiterin der Wiwog und stellvertretende Vereinsvorsitzende, die SPD-Landtagsabgeordnete Corinna Reinecke, Wahlkreismitarbeiter Reinhard Rauschning und Birgit Maßny, Leiterin des Nachbarschaftstreffs (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Mit stadtteilbezogener Sozialarbeit das Zusammenleben fördern

Der Nachbarschaftstreff ist offen für alle

Wittenberg (wg). In den fünf Jahren seines Bestehens hat der Nachbarschaftstreff Wittenberg-West Erfolgsgeschichte geschrieben, dafür ist er mit dem Regine-Hildebrandt-Preis und 10.000 Euro ausgezeichnet worden. Preiswürdig ist die Offenheit der Einrichtung für Menschen egal welchen Alters, welcher Herkunft, Hautfarbe oder Religion: „Wir...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.11.2015
Neues aus der Region
Eyad Rajab aus dem syrischen Aleppo ist Assistenzarzt der Klinik für Neurologie.
Foto: Franziska Widdel

Deutsch-arabisches Manual für Klinikmitarbeiter und Patienten

Syrer hat zweisprachiges Handbuch entwickelt

Wittenberg (WiSo). Der Arzt Eyad Rajab von der Alexianer Klinik Bosse in Wittenberg hat ein zweisprachiges Handbuch für die Krankenhausbehandlung arabisch sprechender Patienten entwickelt. Der Syrer kam im Sommer 2014 aus Aleppo nach Deutschland und ist jetzt Assistenzarzt an der Klinik für Neurologie. Er suchte und fand eine Lösung für...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.11.2015
Neues aus der Region
Dr. Susanne Faby, Akademie-Studienleiterin für Naturwissenschaften und christliche Ethik, moderiert die "Sprechstunde". Foto: Archiv Wolfgang Gorsboth

Gemeinsame Veranstaltung von Campus e.V. und Akademie

Sprechstunde Krankenhaus-Infektion

Wittenberg (wg). Der Verein Campus Wittenberg e.V. und die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt bieten am Donnerstag, dem 26. November, 18 bis 20.30 Uhr, in der Akademie eine Sprechstunde zum Thema „Krankenhaus-Infektionen – Möglichkeiten und Grenzen der Vorbeugung und Behandlung“ an. Die Teilnahme ist kostenfrei. In jedem Jahr...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.11.2015
Neues aus der Region
Dr. Nikolaus Särchen, Chefarzt und Ärztlicher Direktor an der Klinik Bosse in Wittenberg, beschäftigt sich auch aus beruflichen Gründen mit dem Thema Hass. Foto: Wolfgang Marchewka

Gespräch mit Chefarzt Dr. Särchen über Fanatismus und Hass

Menschen tief in der Hass-Falle

Wittenberg (wm). Er hat mit Freunden einen privaten Unterstützerkreis für Flüchtlinge gegründet und freut sich über die zahlreichen Bürgerinnen und Bürger, die in Griebo, Holzdorf und anderswo ehrenamtliche Hilfe leisten, doch nach den Terroranschlägen von Paris ist die andere Seite menschlicher Verhaltensweisen ein aktuelles Thema: Dr....

weiter lesen



WiSo berichtet
19.11.2015
Neues aus der Region
Drei Partner haben sich einen verbindlichen Rahmen gesetzt, um Kinder besser auf die Schule vorzubereiten: Carola Blunk, Leiterin des Horts „Elbflöhe“, Sabrina Hennig, vorübergehend Leiterin der Kita „Storchennest“ und Andrea Köpsel, Leiterin der Pratauer Grundschule (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Drei Partner engagieren sich für den gelingenden Übergang

In Pratau kooperieren Kita, Hort und Grundschule

Pratau (wg). Die Kita „Storchennest“ und der Hort „Elbflöhe“, beide in Trägerschaft des Kindertagesstättenwerks der Lutherstadt Wittenberg, sowie die Grundschule „Katharina von Bora“ haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um gemeinsam den gelingenden Übergang von der Kita-Betreuung in die Grundschule und den Hort zu...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.11.2015
Neues aus der Region
Prof. Dr. Mathias Tullner, erster Vorsitzender des Beirates und Inhaber des Lehrstuhls für Regionalgeschichte der Universität Magdeburg.

Sammlungen der Alltagsgeschichte für die Zukunft sichern

15 Jahre wissenschaftlicher Beirat bei Pflug e.V.

Wittenberg (wg). Vor 15 Jahren wurde der wissenschaftliche Beirat gegründet, der die Wittenberger Projektgemeinschaft Frauen, Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft (Pflug e.V.) beraten und das Projekt „Forschungs- und Dokumentationszentrum DDR-Alltagskultur und Alltagsgeschichte des 20. Jahrhunderts“ und das Haus der Geschichte begleiten...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.11.2015
Neues aus der Region
Schulleiterin Monika Kaufhold (l.) und Schulsozialarbeiterin Anja Wiesegart. Foto: Wolfgang Gorsboth

Anja Wiesegart ist Ansprechpartnerin für Schüler, Lehrer und Eltern

Schulsozialarbeiterin am Gymnasium Jessen

Jessen (wg). Am Gymnasium Jessen arbeitet seit Anfang des Schuljahres die Diplom-Pädagogin Schulsozialarbeiterin als Schulsozialarbeiterin, damit ist die Schule Vorreiterin im Kreis. Träger der bis 2018 gesicherten Stelle ist der Internationale Bund (IB) Wittenberg. „Die Herausforderungen in einer Schule sind sehr komplex, die...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.11.2015
Neues aus der Region
Diese Industrie-Ruinenlandschaft in der Dessauer Straße soll durch Einzelhandel und Wohnbebauung städtebaulich aufgewertet werden. Foto: Wolfgang Gorsboth

Projekt während einer öffentlichen Sitzung der Linken vorgestellt

Dessauer Straße: Supermarkt statt Ruinenlandschaft

Wittenberg (wg). Die Probeabstimmung war eindeutig: Mit deutlicher Mehrheit votierten etwa 40 anwesende Bürger für die Ansiedlung von Einzelhandel und Wohnbebauung in der Dessauer Straße 10/11 und damit für die Beseitigung einer Ruinenlandschaft, drei Bürger waren dagegen. Abstimmen ließ Horst Dübner, Vorsitzender der Stadtratsfraktion...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.11.2015
Neues aus der Region
Sie wollen als ehrenamtlich wirkender Freundeskreis Deutschkurse für Asylbewerber organisieren: Rechtsanwalt Uwe Mertens, der BVMW-Beauftragte Günter Weßlau und Chefarzt Dr. Nikolaus Särchen. Zur Gruppe gehören außerdem Franz Neise (Gewerbeverein) und Pfarrer Markus Lorek.
Foto: Wolfgang Marchewka

Kritik an der deutschen Bürokratie: "Wir müssen was tun"

Freundeskreis will Deutschkurse für Asylbewerber organisieren

Wittenberg (WiSo) Chefarzt Dr. Nikolaus Särchen sitzt in seinem Büro in der Klinik Bosse mit zwei Männern aus seinem privaten Freundeskreis zusammen: Der Beauftragte des Bundesverbandes Mittelständische Wirtschaft (BVMW) für Wittenberg, Günter Weßlau, und der Rechtsanwalt Uwe Mertens. Außerdem gehören dazu: Franz Neise, Vorsitzender...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.11.2015
Neues aus der Region
Bunte Gruppe mit Bürgermeister in der Mitte: Links die Delegation der Ersten Großen Wittenberger Karnevalsgesellschaft, rechts die Schülerinnen und Schüler der Euro-Akademie. Und die Kinder tanzen bereits.
Foto: Wolfgang Marchewka

Spontanes Treffen mit Karnevalisten und internationalen Besuchern

Bunte Truppe beim Karnevalsauftakt

Wittenberg (wm). Mittwoch in der Stadt: Kurz vor 11 Uhr zieht eine bunte Truppe Richtung Neues Rathaus. Rot und Weiß sind die Farben ihrer Kostüme, und auch die Kopfbedeckungen sind im Alltag kaum zu sehen: Die speziell geformten Kappen und Hüte weisen Männer, Frauen und Kinder als Narren aus. Kurz nach 11: Die Delegation der Ersten ...

weiter lesen



Anzeige
WiSo besucht
14.11.2015
Wirtschaftsbetriebe
Pierre, Siegfried und Oliver Kaaden – mit gemeinsamer Philosophie zum Erfolg: Qualität ohne Abstriche und traditionelle Rezepte aus der Region.
Fotos (3): Agentur JS Deutschland

25 Jahre Reinsdorfer Fleisch- und Wurstwarenmanufaktur

„Wir sind die Reinsdorfer“

Wittenberg – Reinsdorf (wm). Große Freude in der Familie Kaaden: Ihre Reinsdorfer Fleisch- und Wurstwarenmanufaktur ist 25 Jahre alt geworden. Ein Ereignis, an das zu Treuhandzeiten niemand zu hoffen gewagt hatte, denn damals wollte „die olle VEB-Bude“ – überliefertes Zitat eines namhaften westlichen Wurstproduzenten – niemand haben....

weiter lesen



WiSo zitiert
14.11.2015
Aktuelle Presseschau

Presseschau der Online-Ausgaben

In der traurigsten Stadt Europas

Focus schreibt: Paris erlebt einen Abend, der mit Fußball beginnt und mit schrecklichen Terror endet. Am Tag des Länderspiels der DFB-Elf in Frankreich werden bei Anschlägen mindestens 140 Menschen getötet. Sieben Monate vor dem EM-Start erlebt Frankreich einen Albtraum, den man sich schlimmer nicht vorstellen könnte. Es sind...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.11.2015
Neues aus der Region
Jessica Krause, Jasmin Gräser und Luise Neupert (v.l.n.r.) mit ihrem Geschichtslehrer Hans-Marten Kuhwald. Foto: Wolfgang Gorsboth

Drei Jessener Gymnasiastinnen forschen zu Dr. Walter Simson

Steine wider das Vergessen setzen

Jessen (wg). Mit Luise Neupert, Jessica Krause und Jasmin Gräser engagieren sich drei Schülerinnen der Klasse 11 des Jessener Gymnasiums dafür, dass künftig ein „Stolperstein“ im Schlosshof an das Wirken von Dr. Walter Simson erinnert.  Der Erfinder der „Stolpersteine“, der Kölner Künstler Gunter Demnig, will mit seinen...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.11.2015
Neues aus der Region
Vom Podium kamen Informationen aus erster Hand: der Objektverantwortliche für die Notunterkunft in Griebo, Olaf Kurzhals, Landrat Jürgen Dannenberg, der Direktor der Evangelischen Akademie, Friedrich Kramer als Moderator, Oberbürgermeister Torsten Zugehör und Lydia Grauss, eine von mehreren in Griebo ehrenamtlich helfenden Frauen. Foto: Wolfgang Marchewka

Stadtgespräch zum Thema Flüchtlinge im Alten Rathaus

Jeder kann offener werden, jeder kann helfen

Wittenberg (wg). Die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung ist enorm groß, aber es gibt auch Verunsicherung, Kritik und Fremdenfeindlichkeit. Vor den Bürgerkriegen in Syrien, im Irak, in Eritrea und Somalia sind viele unbeteiligte Menschen geflohen, ein kleiner Teil hat Zuflucht in Stadt und Kreis Wittenberg gefunden. „Asyl als...

weiter lesen



WiSo denkt
10.11.2015
Klartext
Lydia Grauss beim Wittenberger Stadtgespräch im Alten Rathaus. Foto: Wolfgang Marchewka

Lydia Grauss beim "Stadtgespräch" in Wittenberg

Es ist ganz anders

Sie ist weder eine Vertreterin der vom rechten Rand angegriffenen etablierten Parteien, noch gehört sie der von Wutbürgern als „Lügenpresse“ diffamierten Medien an, sondern sie ist einfach ein ganz normaler Mensch wie viele andere auch: eine Bürgerin aus unserer Region, die am Elberadweg ein kleines Café betreibt. Und doch ist sie ganz...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.11.2015
Neues aus der Region

Rechtsextreme und Populisten schüren Angst, Lösungen bieten sie keine

In Wittenberg ist kein Platz für Prediger von Vorurteilen und Hass

Wittenberg (wg). „Natürlich steht das Bürgerfest am heutigen Sonnabend auf dem Arsenalplatz im Kontext der Flüchtlingsproblematik“, sagt Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag, „aber wir wollen damit auch klare Kante gegen die NPD und all jene zeigen, die das...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.11.2015
Neues aus der Region
Ein emotionaler Höhepunkt beim Bürgerfest auf dem Arsenalplatz: Nachdem die Syrer aus der Notunterkunft in Griebo auf der Bühne Lieder aus ihrem Lande gesungen haben, bejubeln die  Flüchtlinge Martina Moritz, die als ehrenamtliche Helferin die Flüchtlinge betreut. Neben ihr Markus Schuliers (Mehrgenerationenhaus) als Moderator des Tages. Fotos: Wolfgang Marchewka

Bürgerfest zeigte gut gelaunt Flagge gegen Rechts

Mit bunter Vielfalt gegen braune Hassparolen

Wittenberg (wg). Das Bürgerfest unter dem Motto „Flucht ist kein Verbrechen – Wittenberg ist weltoffen!“ lockte am heutigen Sonnabend hunderte Bürger auf den Arsenalplatz, wo es zahlreiche Aktionen zum Zuhören, Zuschauen und Mitmachen gab. Die Palette der Angebote war groß: bunt gegen braun, Vielfalt statt Einfalt. Viele Bürger waren...

weiter lesen



WiSo denkt
07.11.2015
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Danke, liebe Flüchtlinge!

Die ersten Novembertage waren bemerkenswert für Stadt und Kreis: Zum ersten Mal ist in dieser Woche der rechte Rand unserer regionalen Gesellschaft gleich zweimal auf dem Wittenberger Marktplatz ausländerfeindlich aufgetreten. Dass diese Leute das hohe Gut der grundgesetzlich verbrieften Versammlungs- und Meinungsfreiheit dazu nutzten, dem...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.11.2015
Neues aus der Region
Christian Laas, Pressesprecher des Caritasverbandes für das Bistum Magdeburg, Hans-Jochim Herrmann, Präsident des Rotary Clubs Wittenberg, Markus Bergforth von den Johannitern, Peter Müller, Bürgermeister der Stadt Zahna-Elster, Bernd Hinners, Vorsitzender des Rotary Hilfswerks Wittenberg, Marion Bretschneider, Regionalvorstand der Johanniter und Roland Hartinger von den Johannitern (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Rotary Hilfswerk, Johanniter und Caritas arbeiten zusammen

Gemeinsam 1,078 Millionen Euro für Hochwasserhilfe

Wittenberg/Elster (wg). Wir helfen: Das ist die gemeinsame Botschaft des Rotary-Hilfswerks, der Caritas und der Johanniter. Jetzt haben die Vertreter dieser Organisationen gemeinsam ihre Initiativen nach der Hochwasserkatastrophe des Jahres 2013 vorgestellt: Die Ortsteile Ester, Iserbegka und Listerfehrda waren besonders betroffen. Der Rotary...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.11.2015
Neues aus der Region
Die Glocken der Stadtkirche und der Katholischen Kirche läuten am Samstag gemeinsam mit den Glocken der Schlosskirche und der Ratsglocke gegen Rechtsextremismus und Ausländerhass. Foto: Wolfgang Gorsboth

Rats- und Kirchenglocken gegen rechtsextreme Hetze

OB Zugehör: Wir läuten für die Menschenrechte

Wittenberg (wg). Niemand hat das Recht gegen unschuldige Menschen in Not zu Hetzen, deshalb gibt es am Samstag, dem 7. November ab 13 Uhr ein von einem breiten Bündnis getragenes Bürgerfest auf dem Arsenalplatz als Protest gegen die von der NPD geplante Kundgebung auf dem Markt.  „Wir wollen nicht nur sichtbar, sondern auch hörbar ein...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.11.2015
Neues aus der Region
Maria Jonas, Sven Meffert, Tobias Thiel und Johannes Winkelmann (v.l.n.r.) engagieren sich im Bürgerbündnis und für das Bürgerfest. Foto: Wolfgang Gorsboth

Für Weltoffenheit und Toleranz, gegen NPD und Rassismus

Breites Bündnis ruft zum Bürgerfest am 7. November auf

Wittenberg (wg). „Wir haben ein breites Bürgerbündnis gegründet, um ein klares Zeichen gegen Rechts zu setzen, weil Wittenberg jeden Tag die Welt zu Gast hat und wir eine weltoffene Stadt sein wollen“, erklärt Johannes Winkelmann, der als Geschäftsführer von Wittenberg-Kultur e.V. und mithin überparteilicher Träger beim Landkreis die...

weiter lesen



WiSo denkt
31.10.2015
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Lasst uns gemeinsam ein fröhliches Fest feiern!

Der Wittenberger Stadtrat bescherte den Bürgerinnen und Bürgern, die unsere demokratische Gesellschaft schätzen, während seiner Sitzung am Mittwoch eine Sternstunde: Alle in Sachfragen sonst möglichen Meinungsverschiedenheiten wurden ebenso zurückgestellt wie etwaige Differenzen zwischen Ratsmitgliedern und Verwaltungsangestellten. Statt...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.10.2015
Neues aus der Region
Die Leucorea: Mit Gründung der Stiftung hat sich wieder akademisches Leben in Wittenberg etabliert. Fotos: Wolfgang Gorsboth

Moderne Forschungsstätte am historischen Ort

20 Jahre Stiftung Leucorea in Wittenberg

Wittenberg (wg). „Drei Jubiläumstermine standen zur Auswahl, wir haben uns für den mittleren Termin entschieden“, erklärt Dr. Marianne Schröter, Geschäftsführerin der Stiftung Leucorea. Am 1. April (kein Aprilscherz) wurde nach zähem Ringen durch den Beschluss des Landtages die Leucora als Stiftung des öffentlichen Rechts an der...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.10.2015
Neues aus der Region
Sie verfassten als Vorsitzende ihrer Fraktionen die gemeinsame Resolution des Wittenberger Stadtrates: Bettina Lange (CDU), Horst Dübner (Linke), Stefan Kretschmar (Freie Wähler), Reinhard Rauschning (SPD). Fotos: Archiv

Gemeinsame Resolution des Wittenberger Stadtrates

Bekenntnis für ein friedliches Miteinander

In der Lutherstadt Wittenberg leben über 47.000 Menschen aus ca. 80 Nationen friedlich in gegenseitigem Respekt miteinander. Angesichts der vielfältigen Wurzeln und Traditionen der Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt sind Verständnis, Toleranz und Offenheit im täglichen Miteinander unverzichtbar. Mit großer Sorge müssen wir, die...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.10.2015
Neues aus der Region
Glocken gegen Rechtsextreme: Die neue Ratsglocke soll am 7. November stündlich als Mahnung geläutet werden. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gegenveranstaltung am 7. November auf Arsenalplatz

Bürgerbündnis für ein weltoffenes Wittenberg

Wittenberg (wg). „Das war eine sehr gut besetzte Runde“, urteilt Reinhild Hugenroth, Kreisvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen. Parallel zur Stadtrats-Resolution „Bekenntnis für ein friedliches Miteinander“ haben sich Parteien und deren Jugendorganisationen, Vertreter der Kirchen, Initiativen und Vereine zum Bürgerbündnis...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.10.2015
Neues aus der Region
 In der Flüchtlingskrise gibt es kein Allheilmittel – und Hass ist keine Lösung, sagt der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold (CDU). Foto: privat

Petzold: „In der Flüchtlingskrise gibt es keine schnelle Lösung!“

Üble Beschimpfungen aus allen Richtungen

Berlin/Wittenberg (wm). Der Bundestagsabgeordnete in der Flüchtlingskrise: Zielobjekt für Beschimpfungen aller Art. Der Ton wird rauer, die Äußerungen radikaler, dabei reicht das Spektrum von Rechtsaußen bis Linksaußen – und die Vernunft bleibt auf der Strecke. „Ich werde beschimpft, weil wir zu viele Asylbewerber ins Land lassen und zu...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.10.2015
Neues aus der Region
Ehrenamtliche Helfer haben Abrissarbeiten im ehemaligen Saal der Disko „Holiday“ geleistet. Foto: Wolfgang Marchewka

Trebitz: Gemeinnütziger Verein will ein großes Projekt stemmen

Ehrgeiziger Plan: Alter Gasthof soll ein neuer Treffpunkt werden

Bad Schmiedeberg OT Trebitz (wm). Neun in Trebitz ansässige Frauen und Männer haben sich Ehrgeiziges vorgenommen: Sie gründeten in 2013 den gemeinnützigen Verein „Trebitzer Dörferbund“ mit dem Ziel, dem demografischen Wandel zu trotzen, die dörflichen Strukturen zu erhalten und damit das Gemeinschaftsleben vor Ort zu pflegen. Das erste...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.10.2015
Neues aus der Region
Bürgermeister Jochen Kirchner (m.) und die Schiedsmänner Olaf Dähne (r.) und Peter Liepack. Foto: Wolfgang Gorsboth

Der Zankapfel fällt nicht weit vom Baum...

Schiedsleute: Bagatellen müssen nicht vor Gericht landen

Wittenberg (wg). Olaf Dähne, Leiter der Schiedsstelle der Stadt Wittenberg, und Peter Liepack sind ehrenamtliche Schiedsmänner, gewählt wurden sie vom Stadtrat für die Dauer von fünf Jahren, ihr Einsatzort ist das Neue Rathaus. 40 Beratungsgespräche führen sie durchschnittlich im Jahr, in rund zwölf Fällen kommt es zur...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.10.2015
Neues aus der Region
Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos), Finanzminister Jens Bullerjahn, Stadtwerkechef Hans-Joachim Herrmann und Professor Dr. Michael Schäfer (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Verbandstagung des VfkE im Stadthaus zu Kommunalfinanzen

„Ende der Fahnenstange erreicht“

Wittenberg (wg). „Bei der Gewinnausschüttung haben wir das Ende der Fahnenstange erreicht“, erklärte Hans-Joachim Herrmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Wittenberg, am Rande der vom Verbundnetz für kommunale Energie (VfkE) organisierten Landestagung zum Thema „Kommunalfinanzen und kommunale Energieversorgung“. An der Tagung im...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.10.2015
Neues aus der Region
Bürgermeister Jochen Kirchner (parteilos) strebt mit dem Konzept „Design für alle“ ein Höchstmaß an Barrierefreiheit für jedermann an. Foto: Wolfgang Gorsboth

„Promenade“ zwischen Hauptbahnhof und Luthereiche

Neuer Wettbewerbsbeitrag zur Barrierefreiheit

Wittenberg (wg). Barrierefreiheit in der Kommune dient nicht nur Menschen mit ständigen Beeinträchtigungen, sondern auch Familien mit Kinderwagen, Senioren mit Rollatoren und Menschen mit temporären Handicaps. Barrierefreiheit macht das Leben für alle komfortabler. „Auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels gilt Barrierefreiheit...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.10.2015
Neues aus der Region
Winfried Melzer (l.), KSB-Präsident von 1990 bis 2012 und sein Nachfolger Uwe Loos. Foto: Wolfgang Gorsboth

Winfried Melzer und Uwe Loos geben sportpolitische Rückblicke

25 Jahre Kreissportbund Wittenberg

Wittenberg (wg). „Der gesellschaftliche Wandel spiegelt sich im Sport wider“, erklärt Winfried Melzer, Präsident des Kreissportbundes von 1990 bis Oktober 2012, mithin dienstältester KSB-Chef von Sachsen-Anhalt und immer noch aktiv als Vizepräsident des Landessportbundes (LSB). Der Staffelstabswechsel auf Uwe Loos verlief „nahtlos und...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.10.2015
Neues aus der Region
Wiwog-Geschäftsführer Rando Gießmann vor dem neuen Wohnpark Wittenberg-West. Foto: Wolfgang Gorsboth

Lücke geschlossen, Ideenwettbewerb mutig realisiert

Neuer Wohnpark West der Wiwog feierlich eröffnet

Wittenberg (wg). Nach 15 Monaten Bauzeit konnte frist- und planungsgerecht der Wohnpark West zwischen Dessauer Straße und Erich-Mühsam-Straße am Donnerstagnachmittag feierlich im Beisein der neuen Mieter eröffnet werden. In das bislang größte Bauvorhaben seit der Gründung 1991 investierte die Wiwog rund fünf Millionen Euro. Der Neubau...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.10.2015
Neues aus der Region
OB Torsten Zugehör (r.) und Laudator Klaus Staeck applaudieren Friedrich Schorlemmer, der den kurz zuvor verliehenen Ehrenbürgerbrief in Händen hält.

Schwerter zu Pflugscharen oder die Konversion des Denkens

Festakt: Ehrenbürgerwürde für Friedrich Schorlemmer

Wittenberg (wg). Die Ehrenbürgerwürde sei die höchste Form der Anerkennung, die der Stadtrat verleihen könne, erklärte Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) am Samstag während des Festaktes im Stadthaus. Dass der 25. Jahrestag der Deutschen Einheit als Rahmen gewählt wurde, würdige Friedrich Schorlemmers Einsatz für den...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.10.2015
Neues aus der Region
Drei Oberbürgermeister mit ihren Amtsketten: Rolf-Georg Köhler aus Göttingen, Torsten Zugehör aus Wittenberg und Martin Wolff aus Bretten (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Silberhochzeit: Aus Ost und West wurde wieder eins

Festakt 25 Jahre Deutsche Einheit im Stadthaus

Wittenberg (wg). „Wir sind heute in dieser bunten Konstellation zusammengekommen, was vor der Wende niemand für möglich gehalten hätte, heute können, dürfen und wollen wir das“, erklärte Wittenbergs Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) bei der Festsitzung des Stadtrates aus Anlass der 25. Jahrestages der Deutschen Einheit...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.10.2015
Neues aus der Region
Ministerpräsident Reiner Haseloff: „Der deutsche Weg war politisch alternativlos, denn die Einheit war das Ziel.“ Foto: Wolfgang Gorsboth

Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion sicherten Wohlstand

Die Einheit kam schneller, als geplant

Wittenberg (wg). „Die ostdeutschen Haushaltseinkommen erreichen inzwischen 85 bis 90 Prozent des Westniveaus, damit ist die Integration in die westdeutsche Wohlstandsgesellschaft gelungen“, erklärt Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt. aus Anlass 25 Jahre Deutsche Einheit. Für die Vereinigung beider deutscher...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.10.2015
Neues aus der Region
Der Künstler Yadegar Asisi unter besonderem Licht bei der Arbeit an einem seiner Projekte. Foto G. Westrich / asisi

Firma ist gegründet worden: die Luther 1517 gGmbH

Gemeinnützige GmbH betreibt Asisi-Panorama in Wittenberg

Berlin/Wittenberg (W9So). Die Luther 1517 gGmbH wird die Ausstellung des Panoramabildes des Künstlers Yadegar Asisi in Wittenberg organisieren und betreiben. In dem 360°-Panorama wird die Lutherstadt zur Zeit Philipp Melanchthons, der beiden Cranachs, Katharina von Boras, Martin Luthers und Justus Jonas lebendig und Geschichte erlebbar....

weiter lesen



WiSo berichtet
01.10.2015
Neues aus der Region
Marschall Adam Struzik trägt sich ins Gästebuch der Stadt ein, Oberbürgermeister Torsten Zugehör, Monica Oltra Jarque und MP Haseloff schauen zu. Foto: Wolfgang Gorsboth

25. Jahrestag der Wiedergründung Sachsen-Anhalts

Europäische Partnerregionen zu Besuch in Wittenberg

Wittenberg (wg). Adam Struzik, Marschall der Wojewodschaft Masowien in Polen, überreichte am Donnerstag im Historischen Bürgermeisterzimmer des Alten Rathauses an Ministerpräsident Reiner Haseoff (CDU) die Auszeichnung „Pro Masovia“. Damit wurde sein Engagement für die internationale Zusammenarbeit gewürdigt. Die Regionalpartnerschaft...

weiter lesen



WiSo meldet
01.10.2015
Aus dem Polizeibericht

Taffe ältere Dame ist super informiert

Die Polizei warnt vor Enkeltrick

Wittenberg (WiSo). Ordentlich veräppelt hat eine 88jährige Wittenbergerin einen Betrüger, als dieser nach der Masche des sogenannten Enkeltricks um Geld bat. Als die Dame fragte, ob er nicht der „Peter“ sei, bejahte der Anrufer dies. Doch es gibt keinen „Peter“ in der Familie. Als der Betrüger dann das Geldabholen ankündigte, gab...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.08.2015
Neues aus der Region
Zu Besuch in der Redaktion des Wittenberger Sonntag: Maik Kurczyk, Trainer der Einheit Wittenberg-Bambinis, und Haben Yemane aus Eritrea.
Foto: Wolfgang Marchewka

Auch Haben Yemane wird von Einheit Wittenberg unterstützt

Trainer Kurczyk: „Diese Dankbarkeit der Asylbewerber ist wirklich rührend“

Wittenberg (wm). Er hat eine abenteuerliche Flucht hinter sich: Haben Yemane, ein 20 Jahre junger Mann aus Eritrea. Aus dem Land, das „keine Demokratie“ ist, wie Haben erzählt, verlief die Route über Äthiopien, den Sudan, Libyen und Italien nach Deutschland. Wie lange er unterwegs war, weiß er nicht mehr so ganz genau, nur an die 23 Tage...

weiter lesen



WiSo denkt
22.08.2015
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Warum dieser Hass?

Kaum ein anderes Thema beschäftigt die Menschen in diesen Wochen so sehr, wie die Asylpolitik und die Frage, wie die immer schneller anwachsende Zahl der Flüchtlinge auf der Grundlage geltender Gesetze bewältigt werden kann. Viele Bundesbürger helfen sogar ehrenamtlich bei Aufgaben, die eigentlich von der „öffentlichen Hand“ erledigt...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.07.2015
Neues aus der Region

Diese Installation aus Wegen und Stegen zum Thema „Spiritualität“ wird dauerhaft auf dem Bunkerberg bleiben.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Einen Sommer lang: Temporäre Installationen für sieben Torräume

„Tore der Freiheit“ zur Weltausstellung der Reformation

Berlin/Wittenberg (wg). Sieben „Tore der Freiheit“ als Erlebnisraum und Sinnbild friedvoller Zukunft werden 2017 die Wittenberger Innenstadt mit den Wallanlagen als Standort der Weltausstellung Reformation verbinden. Eine Jury, der auch Professor Dr. Margot Käßmann, Botschafterin des Rates der EKD für das Reformationsjubiläum 2017, und...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.07.2015
Neues aus der Region
Das Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg ist heute der einzige Leuchtturm im Kur- und Bäderwesen in Sachsen-Anhalt, dabei gab es hier viele traditionsreiche Standorte.
Fotos: Wolfgang Gorsboth

Politik in Sachsen-Anhalt hat die Bedeutung des Kurwesens nicht erkannt

Zukunftschancen und Arbeitsplätze wurden verspielt

Bad Schmiedeberg (wg). Siegfried Scholz, von 1990 bis 2009 Kurdirektor von Bad Schmiedeberg, kritisiert die Wirtschafts- und Förderpolitik des Landes Sachsen-Anhalt: „Nach der Wende wurden von der Politik viele handwerkliche Fehler gemacht, so dass man sich heute über die Schlusslicht-Position manchen Bereichen nicht zu wundern braucht“,...

weiter lesen



WiSo geht aus
22.07.2015
Kultur in der Region

Von Leo Vogt aus der Partnerstadt Bretten

Das Luther-Melanchthon-Kochbuch

Wittenberg / Bretten (WiSo). Passend zu den historischen Ereignissen kommt aus der Partnerstadt Bretten ein neues Buch, das sich auch mit der Frage beschäftigt, was Luther und Melanchthon nicht nur bei Luthers Hochzeit gegessen haben mögen. Der Brettener Leo Vogt ist in seinem reich bebilderten Werk mit dem Namen „Das...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.05.2015
Neues aus der Region
Die Cranachschlange ist fest montiert, Mitglieder der Stadtwache und des Fanfarenzuges sorgten für den würdigen Rahmen.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Wittenberg ist um ein Wahrzeichen reicher

Cranachschlange auf dem Bunkerberg eingeweiht

Wittenberg (wg). Sowohl von der Bundesstraße als auch den beiden Bahnlinien ist Wittenbergs neues Wahrzeichen, die Cranachschlage, gut zu sehen, das Denkmal ist sechs Meter hoch und steht auf der Spitze des Bunkerbergs. Während die 20.000 im Herbst 2014 gepflanzten Tulpen, die ebenfalls das Künstler-Signet drei blühende Wochen lang im...

weiter lesen



WiSo denkt
29.03.2015
Klartext
Schorlemmer (vorn links) überquert mit dem jungen Luther und einem Fährmann die Elbe. Ölgemälde von Andreas Lemberg.

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Schorlemmer: Kein Konflikt mit der SED?

So, nun ist es endlich offiziell: Kurz und Knapp wurde in der Stadtratssitzung am vergangenen Mittwoch der Beschluss aus nicht öffentlicher Sitzung vom Februar vorgelesen, Friedrich Schorlemmer zum Ehrenbürger der Lutherstadt Wittenberg zu ernennen. Fans des wegen seines Hanges zur Selbstdarstellung oft kritisierten Vielredners bezeichnen...

weiter lesen



WiSo denkt
16.03.2015
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Nicht geprüft und dennoch ungeeignet

In diesen Tagen bin ich froh – über die Gnade der frühen Geburt. Denn die hat zum Beispiel den Vorteil, dass sich im Laufe der Jahre ein reichhaltiger Erfahrungsschatz angesammelt hat – aus eigenem Erleben oder auch über Gesprächsrunden mit interessanten Menschen aus ganz verschiedenen Berufs- und Kulturkreisen. Und es gibt einen...

weiter lesen



WiSo geht aus
16.03.2015
Kultur in der Region
Die Wittenberger Hofkapelle beteiligt sich mit drei Projekten am Cranachjahr 2015.

Wittenberger Hofkapelle hat drei Projekte zum Cranachjahr erarbeitet

Cranach sehen und hören

Wittenberg (wg). Zum 500. Geburtstag wird Cranach der Jüngere mit einer Landesausstellung gefeiert. In vielen Zeichnungen, Holzschnitten und Kupferstichen des Künstlers sind Musiker und Musikinstrumente abgebildet. Viele Bildthemen Cranachs wie Jagd, Politik oder das Leben am Hofe wurden von Komponisten der Renaissance und des Barock...

weiter lesen



WiSo geht aus
16.03.2015
Kultur in der Region

Mehrere Gastspiele in der Region

Moskauer Chor singt zur Passionszeit

Bad Schmiedeberg / Dessau (red). Mit liturgischen Gesängen aus der Großen Fastenzeit und dem Fest aller Feste, der Auferstehung Christi, möchte der orthodoxe Moskauer Männerchor „Heiliger Wladimir“ in der vorösterlichen Passionszeit seine Zuhörer in das Seelenleben der Ostkirche einführen. Am Montag, dem 16. März, sind die...

weiter lesen



WiSo geht aus
16.03.2015
Kultur in der Region
Sebastian Schnoy widmet sich in seinem neuen Programm dem Adel.
Foto: Franca Wrage

Sebastian Schnoy mit neuem Programm

Warum der Adel patzt

Wittenberg (red). „Von Stauffenberg zu Guttenberg – der Adel patzt immer kurz vor Schluss...“ ist der Titel des neuen Programms von Sebastian Schnoy. Der Kabarettist gastiert am 20. März, 20 Uhr, in der von der Wittenberg Marketing GmbH organisierten Kleinkunst-Reihe „reihenweise“ in der Cafeteria der Sparkasse. Schnoy ist in seinem...

weiter lesen



WiSo berichtet
16.03.2015
Neues aus der Region

Polizeioberrätin Michaela Lange ist neue Revierleiterin

Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Frauenhand

Köthen (red). Am Montag, dem 16. März, wurde Polizeioberrätin Michaela Lange von Landespolizeidirektor Michael Schulze im Beisein des Polizeipräsidenten Gerhard Degner in das Amt als Revierleiterin des Polizeireviers Anhalt-Bitterfeld mit Sitz in Köthen eingeführt. „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und bin mir der Verantwortung,...

weiter lesen



WiSo meldet
18.03.2015
Aus dem Polizeibericht

Bombendrohung im Köthen

Idioten gibt es auch hier!

Köthen (red). Am 18. März gegen 10.00 Uhr erhielt eine Mitarbeiterin einer Rechtsanwaltskanzlei in Köthen (Anhalt) einen Telefonanruf, in welchem durch einen Anrufer eine Bombendrohung für das Amtsgericht und den angrenzenden Parkplatz in Köthen ausgesprochen wurde. Das teilt die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau und die Polizeidirektion...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.03.2015
Neues aus der Region
Heide-Aktionäre auf der Versammlung in der Gutsscheune Schwemsal.
Foto: Verein Dübener Heide

41 neue Heide-Aktionäre geben Geld für den Park

Verein Dübener Heide fördert zahlreiche Projekte

Schwemsal (red). Der Verein Dübener Heide e.V. hat eine neue Heide-Aktie für 2015 herausgegeben und eine Bilanz über die Verwendung der in 2014 eingeworbenen Gelder aufgestellt: „Im vergangenen Jahr haben 41 Heide-Aktionäre Papiere im Wert von 10.300 Euro gezeichnet“, berichtet Naturparkleiter Thomas Klepel. Das Geld sei für...

weiter lesen



WiSo meldet
17.03.2015
Aus dem Polizeibericht

Zeugenaufruf nach Raubstraftat in der Lutherstadt Wittenberg

Dreist: Mann beraubt Kind!

 Wittenberg (red). Am 16. März ist ein 13 Jahre alter Junge in der Wittenberger Kreuzstraße beraubt worden. In einer gemeinsamen Presseerklärung von Polizei und Staatsanwalt heißt es, der Junge sei zwischen 16.15 Uhr und 16.20 Uhr auf der Kreuzstraße auf dem linken Gehweg in Richtung Straße der Befreiung entlang gelaufen. Hinter dem...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.03.2015
Neues aus der Region
Das Wörlitzer Schloss kann am 21. und 22. März vom Keller bis zum Belvedere erkundet werden. Die Bauarbeiten an den Gehwegen sind bis dahin abgeschlossen.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Am 21. und 22. März läutet das Fürstenpaar die touristische Saison ein

Das Gartenreich ist „bildschön“

Wörlitz (wg). Früher sollen die Köche und Kellner in ihren traditionellen Berufsbekleidungen den Frühling in Wörlitz mit einem Festumzug begrüßt haben, daran knüpft das Frühlingserwachen an, das 1995 seine Premiere erlebte. „Bildschön“ lautet 2015 das Motto, „bildschön ist das gesamte Dessau-Wörlitzer Gartenreich“, betont Dr....

weiter lesen



WiSo berichtet
15.03.2015
Neues aus der Region
Während Joachim Landgraf, Geschäftsführer der Gesellschaft der Freunde des Dessauer Gartenreiches, einen der 100 limitierten „Spendenspaten“ präsentiert, mühen sich Stiftungsdirektor Dr. Thomas Weiß, Michael Pirl, Vorsitzender des Gewerbevereins Wörlitz und Uwe Zimmermann (Linke), Bürgermeister der Stadt Oranienbaum-Wörlitz (v.r.n.l.) , mit dem symbolischen Riesenspaten ab.
Foto: Kulturstiftung

Freunde sammeln Geld für den Englischen Sitz

Wer möchte einen sozialen Spaten?

Wörlitz (wg). Als erstes Bauwerk wurde vor 250 Jahren der Englische Sitz im Landschaftspark Wörlitz errichtet, Fürst Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau kam ein Jahr zuvor von seiner ersten Englandreise zurück. Vorbild des Englischen Sitzes in Wörlitz ist das südenglische Stourhead. Jetzt muss der Englische Sitz saniert werden,...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.03.2015
Neues aus der Region
BDK-Chef Rainer Stein-Bastuck trägt sich ins Gästebuch der Stadt ein, zuvor informierte Bürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) die Delegierten über die Stadtentwicklung.
Foto: Wolfgang Gorsboth

BDK fordert bundesweites Zentralabitur und eine verständliche Schulstruktur

Harte Kritik am föderalen Bildungschaos

Wittenberg (wg). Aus Sicht von Rainer Stein-Bastuck, Vorsitzender der Bundesdirektorenkonferenz (BDK), hat die Kultusministerkonferenz versagt. Sie schaffe es seit Jahrzehnten nicht, das Chaos im Bildungsföderalismus abzuschaffen. Deshalb fordere die BDK eine bundesweit in den Grundstrukturen übereinstimmende und für alle Bürger...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.03.2015
Neues aus der Region
Franz Neise hat noch viel vor in Wittenberg: Der Architekt engagiert sich sowohl in der Bürgerstiftung als auch im Gewerbeverein.
Foto: Wolfgang Marchewka

Franz Neise: Die Menschen können auch Arbeitszeit stiften

Bürgerstiftung vor der Anerkennung

Wittenberg (red). „Unsere Bürgerstiftung ist auf einem guten Weg, wir haben im Februar alle notwendigen Unterlagen bei der Genehmigungsbehörde zur Anerkennung eingereicht, jetzt ist es nur noch eine Frage der Zeit“, freut sich Franz Neise. Der Architekt ist gemeinsam mit Kai Tietze und Jens Krause „Gründungsmotor“ der Bürgerstiftung...

weiter lesen



WiSo spricht
11.03.2015
Töne im Original

MDR-Hörfunk zu Besuch beim Wittenberger Sonntag

Zeitungen haben es seit Jahren nicht gerade leicht. Weil viele sich ihre Informationen kostenlos aus dem Internet (oder aus dem Radio) holen, sind die Auflagen fast überall im Sinkflug. Immer wieder werden Blätter eingestellt. In Wittenberg aber ist seit Jahresbeginn eine neue Zeitung am Start - der "Wittenberger Sonntag". Und es ist ein...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.03.2015
Neues aus der Region
Uwe Joachim und Tobias Gutewort im Opel Kadett E.           Foto: Sascha Graf/MSC Wittenberg

52. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg startet am 14. März

MSC Wittenberg eröffnet die Saison

Wittenberg (wg). „Die Rallyesportler und ihre Fans fiebern dem Ereignis entgegen“, berichtet die Pressesprecherin des Motorsportclubs (MSC) Jana Dürr im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag, „mit unserer Rallye wird die Saison der ADMV-Rallye-Meisterschaften, des Schottercups und des DMSB Rallye-Pokal Region Ost...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.03.2015
Neues aus der Region
Ministerpräsident Reiner Haseloff (4.v.r.) schneidet das Band in den Landesfarben durch, mit dabei sind Burkhard Henning, Leiter des Landesbetriebs für Hochwasserschutz, Ingbert Rabe, Geschäftsführer der bauausführenden Firma Ezel, Jessens Bürgermeister Michael Jahn (SPD), Landrat Jürgen Dannenberg (Linke), Wolfgang Milch, Abteilungsleiter Wasserwirtschaft, Jessens früherer Bürgermeister Dietmar Brettschneider und der CDU-Landtagabgeordnete Siegfried Borgwardt (v.l.n.r.).
Foto: Wolfgang Gorsboth

Viel Prominenz bei der Übergabe an der Schwarzen Elster

Deichabschnitt in Schweinitz saniert

Schweinitz (wg). Direkt hinter der Straßenbrücke über die Schwarze Elster in Schweinitz wurde am Mittwochmorgen ein 1.850 Meter langer Deichabschnitt von Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) offiziell eingeweiht. Planung und Bauzeit für diesen circa zwei Millionen Euro teuren Bauabschnitt betrugen drei Jahre. Während des Hochwassers im...

weiter lesen



WiSo geht aus
11.03.2015
Kultur in der Region
Hisztory spielt am Donnerstag, 12. März, im Gemeindehaus an der Kirchstraße in Bad Schmiedeberg.

Neo Kaliske ist krank

Hisztory im Gemeindehaus

Bad Schmiedeberg (red). Programmänderung beim Haus- & Hofkonzert
 am 12. März um 19:30 Uhr im Gemeindehaus: Für den erkrankten Neo Kaliske spielt Hisztory deutschsprachigen Vagabond Country-Folk.  Darf’s noch ein gesellschaftskritischer Text sein? Nein, Sie mögen keine hochtrabenden Reden und x-ten Studien. Bekommen Sie auch...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.03.2015
Neues aus der Region
Ministerpräsident Reiner Haseloff (r.) gratuliert am Dienstagabend Thomas Hoffmüller zum 60. Geburtstag.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Glückwünsche sogar vom Ministerpräsidenten

Hoffmüller feierte mit Freunden

Wittenberg (wg). „Heimatverbundenheit und Sportbegeisterung“ bescheinigte Reiner Haseloff (CDU) Thomas Hoffmüller. Der Ministerpräsident stieß am Dienstagabend zur großen Gratulantenschaar, die sich im Stadthaus eingefunden hatte, um dem Chef der Generali Bezirksdirektion Wittenberg zum 60. Geburtstag zu gratulieren.  Hoffmüller...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.03.2015
Neues aus der Region
Rudi Kaufhold, FDP-Stadtrat in Wittenberg, macht sich intensive Gedanken über eine bessere Integration von Asylbewerbern: „Sonntagsreden nützen niemandem!“
Foto: Wolfgang Marchewka

Kaufhold will praxisnahe Maßnahmen zur Integration von Flüchtlingen

Sonntagsreden helfen nicht

Wittenberg (wm). Rudi Kaufhold ist eher ein stiller Vertreter der Stadträte-Zunft: Statt viel zu reden, arbeitet der FDP-Mann lieber viel. Das Thema, das ihn seit Monaten umtreibt, heißt „Flüchtlinge und die Willkommenskultur“, denn: „Was nützt es uns, wenn namhafte Politiker in Sonntagsreden unsere Willkommenskultur betonen, aber im...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.03.2015
Neues aus der Region
Der Fachbereichsleiter Stadtentwicklung, Jochen Kirchner, und die Verkehrsplanerin Enikö Schröter wollen die Rahmenbedingungen  für den Radverkehr verbessern. Foto: Wolfgang Gorsboth

Mobilitätssteckbrief der TU Dresden und Fahrradklima-Test

Vorwärts im Sattel

Wittenberg (wg). Der Radverkehr soll in Zukunft ein wichtiger Baustein in einer leistungsfähigen und umweltfreundlichen Mobilität sein, das ist die Erkenntnis, die die Stadtverwaltung aus den Umfragen der Technischen Universität Dresden sowie dem ADFC-Fahrradklima-Test ableitet. Konkrete Maßnahmen werden in das Stadt-Entwicklungs-Konzept...

weiter lesen



WiSo denkt
28.02.2015
Klartext

Bildung? Brauchen wir nicht. Die Versorgung von Lehrern reicht völlig.

Eigentlich hätten wir es ja befürchten müssen: Nach den fett alimentierten  Lufthansa-Piloten und den stets am Schaltknöpfchen der Macht herumfummelnden Lokführern fehlte eigentlich  nur noch eine Gruppe von Besitzstandswahrern, damit die kleinen Leute in diesem, unserem Lande endlich so richtig und nachhaltig spüren können, wie...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.02.2015
Neues aus der Region
Uwe Loos, Landtagsabgeordneter der Linken, kritisiert das Hundegesetz und die bisherige Unbeweglichkeit der CDU/SPD-Landesregierung auf diesem Gebiet.
Foto: Wolfgang Marchewka

Linke fordern Anhörung von fachkundigen Experten - Der Hundehalter trägt Verantwortung – und nicht der Hund, sagt Uwe Loos.

Gibt es bald ein besseres Hundegesetz?

Wittenberg/Magdeburg (wm). Mit dem nahenden Frühling keimt ein zartes Pflänzchen der Hoffnung auf, dass eines der fachlich unsinnigsten Gesetze im Lande noch einmal auf den Prüfstand gestellt wird: Die Fraktion der Linken im Landtag von Sachsen-Anhalt hat in zäher Kleinarbeit erreicht, dass diverse Experten zum „Gesetz zur Vorsorge gegen die...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.02.2015
Neues aus der Region
Rolf Morgenstern, Leiter des Parkhotels, Uwe Spies vom Kultur- und Heimatverein, Martin Röthel, Standortmanager Schloss Pretzsch, Dr. Wolfram Fläming, Vorsitzender des Kultur- und Heimatvereins und Christoph Morgenstern (v.l.n.r.), Küchenmeister im Parkhotel.
Foto: privat

Schulterschluss in Pretzsch - Schloss, Vereine, Kirche und Unternehmen arbeiten Hand in Hand.

Gemeinsam etwas bewegen

Pretzsch (red). Zur Förderung der kulturellen und touristischen Vielfalt in Pretzsch sind die örtlichen Akteure enger zusammengerückt. Vereine, Unternehmen, Institutionen und Kirche bündeln ihre Kräfte und präsentieren ihre Aktivitäten künftig gemeinsam. Traditionen sollen gepflegt und Neues aus der Taufe gehoben werden. Mit im Boot sind...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.02.2015
Neues aus der Region
Vereinsvorsitzende Elke Storch (4.v.r.), Musikschulleiterin Steffi Friedrich (2.v.r.) sowie Käthe Lindemann, Roberto Packroß, Bettina Gärtner, Holger Ludwig, Wolfgang Tylsch und Jürgen Obst (v.l.n.r.) mit dem neuen Xylophon. Foto: Wolfgang Gorsboth

Förderverein will den Wert musikalischer Bildung sichtbar machen.

Den Kindern und der Stadt zuliebe: Verein der Freunde und Förderer der Musikschule Coswig

Coswig (wg). Für besondere Aufgaben und Projekte der Coswiger Musikschule „Heinrich Berger“ reichen oft die öffentlichen Mittel nicht aus, obgleich sich Stadtverwaltung und Stadtrat vorbehaltlos zu ihrer Einrichtung bekennen. Deshalb hat sich 1996 der „Verein der Freunde und Förderer der Musikschule Coswig/Anhalt“ gegründet, der...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.02.2015
Neues aus der Region
Landrat Jürgen Dannenberg (erste Reihe, 2.v.l.) war bei der Auftaktveranstaltung im Dezember in Berlin.
Foto: BMEL

Landkreis bewirbt sich für Modellvorhaben des Bundes - Neue Impulse, damit der Wandel zur Chance für den ländlichen Raum werden kann.

Wittenberg probiert den Land(auf)Schwung

Wittenberg (wg). Der Landkreis Wittenberg ist einer von 39 ausgewählten strukturschwachen Kreisen Deutschlands, der für die Vorrunde des Modellvorhabens „Land(auf)Schwung“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ausgewählt wurde. Nun muss bis zum 31. Mai 2015 ein Konzept vorgelegt werden: „Nur wenn wir zu den 13...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.02.2015
Neues aus der Region
Chefarzt Prof. Dr. med. Dr. h.c. Christos C. Zouboulis (rechts) übermittelt den Wunsch nach einer Lotsenstelle gemeinsam mit Vertretern der Selbsthilfegruppen an Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff.
Foto: SKD

Botschaft der Betroffenen von Seltenen Erkrankungen

Lotse gesucht

Dessau/Wittenberg (red). „Wir brauchen eine neutrale und zentrale Anlaufstelle für Menschen, die mit einer seltenen Erkrankung leben müssen. Diese Stelle muss unabhängig von Kliniken oder Forschungseinrichtungen agieren dürfen, um Betroffene und deren Angehörige kompetent und schnell durch das Gesundheitssystem lotsen zu können.“ Diese...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.02.2015
Neues aus der Region
Stadtkirchenpfarrer Johannes Block feiert seinen 50. Geburtstag mit einem festlichen Konzert.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Pfarrer Block verschenkt Musik

Festliches Konzert zum 50. Geburtstag

Wittenberg (red). Am Sonnabend, dem 14. März, findet um 17 Uhr in der Stadtkirche Wittenberg aus Anlass des 50. Geburtstages von Stadtkirchenpfarrer Johannes Block ein festliches Orgel- und Gesangskonzert statt. Es konzertieren Johanna Lennartz aus Dresden (Orgel), Lily Li aus Leipzig (Sopran) und Kantorin Heike Mross-Lamberti aus Wittenberg...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.02.2015
Neues aus der Region
Die gusseiserne Patentreppe von Joly.
Fotos: Wolfgang Gorsboth

Ausstellung im Erdgeschoss soll Ende März eröffnet werden - Mit 18 besonderen Exponaten, eindrucksvoll in Szene gesetzt, will die Stadt glänzen.

„Kronjuwelen“ auf der Zielgeraden

Wittenberg (wg). „Wir sind jetzt auf der Zielgeraden und hoffen auf viele Sympathisanten für unsere Stadtgeschichte“, erklärte Oberbürgermeister Eckhard Naumann (SPD) am Freitag beim Vor-Ort-Termin im Zeughaus. „In einer Stadt, die auf 2017 schaut, muss die Stadtgeschichte künftig einen anderen Stellenwert haben.“ Mitte März erfolgt...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.02.2015
Neues aus der Region
So attraktiv kann Reizwäsche aus DDR-Produktion sein: Das süße Nichts aus Dederon geht mit der Ausstellung nach Berlin.
Fotos: Wolfgang Marchewka

Ausstellung kommt: „Guter Stoff! Kleidung im DDR-Alltag“ - Selbst ist die Frau: Gegen eintönige Konfektionen half die eigene Nähmaschine.

Humboldt-Universität im Haus der Geschichte

Wittenberg (wg). Studenten des Instituts für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität Berlin erarbeiten unter der Leitung von Professor Dr. Sigrid Jacobeit eine Ausstellung, die sich mit der Alltagswelt der DDR-Kleidung befasst. Dafür stellt stellt das Wittenberger Haus der Geschichte mehr als 40 Exponate aus seinem Fundus bereit,...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.02.2015
Neues aus der Region
Foto: Nicole Kummer

Junge Mutter mit tierisch gutem Kind

Wittenberg (wm). Ellen Rinke, Anzeigenleiterin im Wittenberger Sonntag, ist im zarten Alter von XX Jahren (XX: Von der Zensur gestrichen) noch einmal Mutter geworden. Nun hat sie ein wahrlich tierisch gutes Kind – und das sogar urkundlich verbrieft: Mario Lindemann (links) übergab die entsprechende Urkunde im Tierpark....

weiter lesen



WiSo berichtet
28.02.2015
Neues aus der Region
Tierparkchef Mario Lindemann: „Wer Pate wird, sorgt mit dafür, dass wir die Haltungsbedingungen für unsere Tiere so gut wie möglich gestaltet können.“
Fotos: Wolfgang Marchewka

Tierpark Wittenberg wartet mit vielen tierischen Attraktionen auf - Neues Krallenaffenhaus sorgt für beste Haltungsbedingungen und wird Mitte Mai eröffnet.

Pate werden für einen guten Zweck

Wittenberg (wg). An Patenschaften erfreuen sich Mensch und Tier: „Unser Ziel ist es, die Haltungsbedingungen für alle Tiere zu optimieren“, erklärt Mario Lindemann, Leiter des Tierparks Wittenberg. „Tierpatenschaften leisten dabei einen wichtigen und zudem persönlichen Beitrag.“ Seit 1997 werden solche Patenschaften vergeben, circa die...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.02.2015
Neues aus der Region
Segeln macht Spaß – und Motorbootfahren auch. Deshalb bietet der Marine-Sportclub Wittenberg e.V. wieder Lehrgänge für Sportbootführerscheine an. Foto: Verein

Ein Angebot des Marine-Sportclubs

Lehrgänge für den Bootführerschein

Wittenberg (red). Der Marine-Sportclub Wittenberg e.V. veranstaltet vom 28. März bis 9. Mai einen Lehrgang „Sportbootführerschein Binnen für Motor- und Segelboote“ auf seinem Vereinsgelände in der Dresdener Straße 157. Am Osterwochenende ist kein Lehrgang.Die Ausbildung wird von Vereinsmitgliedern, erfahrenen Kapitänen und...

weiter lesen



WiSo geht aus
28.02.2015
Kultur in der Region
Das „Trio Kralya“ mit Elena Golodnjuk, Ira Alexandrowa und Galina Sawtschuk (v.l.n.r.) aus Kiew gastiert in Wittenberg.
Foto: Veranstalter

Ein außergewöhnliches Konzert

„Trio Kralya“ im Piesteritzer Hof

Wittenberg (red). Das ukrainische Bandura-Ensemble „Trio Kralya“ gastiert am Sonnabend, dem 14. März, um 17 Uhr im Piesteritzer Hof. Es ist die dritte große Veranstaltung, die der jüngst gegründete Verein zur Pflege der deutsch-ukrainischen Freundschaft e.V. organisiert. Die drei jungen Frauen musizieren seit 2004 zusammen, sie verfügen...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.02.2015
Neues aus der Region
Stark vertreten bei den „Neuland-Gewinnern“: Naturparkleiter Thomas Klepel, Projektleiterin Kati Ehlert, der CDU-Landtagsabgeordnete Lars-Jörn Zimmer und Gudrun Engler vom Verein Dübener Heide (v.l.n.r.).
Foto: Jörg Gläscher/Robert-Bosch-Stiftung

Wächterhöfe sollen junge Städter auf Landleben neugierig machen

Dübener Heide ist „Neulandgewinner“

Tornau/Bad Düben (wg). Der Verein Dübener Heide, Träger des Naturparks, will gemeinsam mit Gemeinden junge Leute für das Leben in der Heide gewinnen. Dazu fängt das von der Robert-Bosch-Stiftung unterstützte Modell-Projekt „Wochenend-Wächterhöfe“ mit der Arbeit an. Ziel ist, leer stehende Gärten, Häuser und Höfe in den kommenden...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.02.2015
Neues aus der Region
Der Pavillon in einer alten Ansicht.
Fotos: Pabst

Originalgetreue Rekonstruktion eines Kleinods - Einstiges Café wird künftig als Lesehalle und für Veranstaltungen genutzt.

Pavillon am Kurhaus saniert

Bad Schmiedeberg (wg). „Unser Ziel war es, den Pavillon so original wie möglich zu rekonstruieren“, berichtet Kurdirektor Deddo Lehmann. Während der Bauarbeiten am früheren Kurhaus-Café traten Schäden zu Tage, die so vorher nicht erwartet wurden, vor allem in den Holzkonstruktionen. „Erst während der Bauphase hat sich herausgestellt,...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.02.2015
Neues aus der Region
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold (CDU) fordert eine rasche Korrektur der Verordnung zur Umsetzung des Mindestlohngesetzes. Foto: privat

Ulrich Petzold kritisiert die Mängel beim Thema Mindestlohn - Änderungen der Verordnung sind dringend nötig – und zwar schnell.

Der Berliner Politikbetrieb und seine zahlreichen Ungereimtheiten

Wittenberg / Berlin (wm). Ulrich Petzold übt Selbstkritik: „Wir hätten den Vorgang nicht so schnell durchwinken sollen. Nun tauchen überall die befürchteten Detailprobleme auf.“„Der Vorgang“ ist das bereits viel diskutierte Thema Mindestlohn, die Probleme in der Umsetzung ergeben sich in erster Linie aus der vom...

weiter lesen



WiSo geht aus
27.02.2015
Kultur in der Region
Stammplatz auf dem Treppchen: Justine und Justin schon wieder an Nummer 1! Foto: Verein

Schon seit dem 2. Lebensjahr dabei: Justine Rodewald - Ein Tag ohne Tanz ist für die Reinsdorferin nicht denkbar.

Tanzen ist ihr Leben

Wittenberg (wm). Sie steht in ihrem weiß-blauen Kostüm auf der Bühne des Gesundbrunnens in Reinsdorf und blickt prüfend in die Runde. Ihr entspannter Gesichtsausdruck signalisiert: alles in Ordnung an diesem Rosenmontag. Tanzmariechen Justine Rodewald wirkt gelassen, von Nervosität keine Spur: Ihr Solo-Tanz vor der feucht-fröhlich feiernden...

weiter lesen



WiSo geht aus
25.02.2015
Kultur in der Region
„Cow Cut Open“ von Damien Hirst. Fotos: Wolfgang Gorsboth

Werk des englischen „Skandalkünstlers“ Damien Hirst ersteigert - Stiftung Christliche Kunst hat ihren Bestand um Zukäufe erweitert.

Ans Kreuz geschlagene Kuh

Wittenberg (wg). „Cow Cut Open“ ist der Titel einer postkartengroßen Bleistiftzeichnung von Damien Hirst, die die Stiftung Christliche Kunst Wittenberg bei einer Auktion aufgekauft hat. „Hirst gehört zu den bekanntesten Künstlern der internationalen Szene“, erklärt Jutta Brinkmann, Vorstandsvorsitzende der Stiftung. In den 1980er...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.02.2015
Neues aus der Region
Blick in den Wittenberger Kreistag. Archivbild: Alexander Baumbach

Ideologisch geführte Debatte

Antrag für die Gemeinschaftsschule geht im Kreistag knapp durch

Wittenberg (wg). Mit der denkbar knappen Mehrheit von 24 zu 23 Stimmen votierte der Kreistag am Montagabend in namentlicher Abstimmung für die Umwandlung der Sekundarschule Friedrichstadt in eine Gemeinschaftsschule. Landrat Jürgen Dannenberg (Linke), der die Beschussvorlage eingebracht hatte, sprach von „Chancen für den Kreis“, verhehlte...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.02.2015
Neues aus der Region
Torsten Zugehör wurde im ersten Wahlgang als Oberbürgermeister der Lutherstadt Wittenberg bestimmt. Foto: Alexander Baumbach

Bewährtes fortführen, Aufbruch zu Neuem

Überwältigender Wahlsieg für Torsten Zugehör

Wittenberg (wg). Herzlichen Applaus gab es, als Torsten Zugehör um 18.37 Uhr im Neuen Rathaus erschien. Zwar waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht alle Wahllokale ausgezählt, aber das Ergebnis stand längst fest. „Ich kann nicht leugnen, dass jetzt eine gewisse Anspannung gewichen ist“, sagte der neue Oberbürgermeister. Der Wahlkampf –...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.02.2015
Neues aus der Region
Schuldiskussion vor der Ganztagsschule in Kemberg: die CDU schlägt einen Kompromiss vor. Foto: Wolfgang Gorsboth

CDU schlägt Kompromiss vor - Gymnasiale Oberstufe Freier Schulen als Alternative, Kreis trägt Elternbeiträge

Gemeinschaftsschule ist im Kreistag erneut Thema

Wittenberg/Kemberg/Bad Schmiedeberg (wg). Zur Beschlussvorlage „Umwandlung der Sekundarschule Friedrichstadt in eine Gemeinschaftsschule zum Schuljahr 2015/16“ wird die CDU-Fraktion auf der Kreistagssitzung am Montag einen Antrag stellen. „Anliegen ist, die Schullandschaft zu vernetzen, die gymnasialen Oberstufen zu stärken und...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.02.2015
Neues aus der Region
Der Cranach-Hof im März 1990. Foto: Archiv Cranach-Stiftung

Ortsverein hat sich sprachlich vergaloppiert

„Städtebauliche Monotonie“

Wittenberg (wm). Hat der SPD-Ortsverein dem bald scheidenden Oberbürgermeister Eckhard Naumann (ebenfalls SPD) auf den letzten Metern seiner langen beruflichen Karriere ein besonderes „verbales Denkmal“ verpasst? Denn in einer Presseinformation zum neudeutschen Thema „Urban Gardening“ begründet der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Thomas...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.02.2015
Neues aus der Region
Der Wittenberger Weihnachtsmarkt hat in der Regie des Gewerbevereins in den vergangenen zwei Jahren an Qualität zugelegt. Foto: Archiv

Weihnachtsmarkt & Adventshöfe organisieren

Neuer Vertrag für den Gewerbeverein

Wittenberg (wg). Nach dem Finanzausschuss hat auch der Kulturausschuss einstimmig der Neufassung der Rahmenvereinbarung zur Organisation des Wittenberger Weihnachtsmarktes und der Adventshöfe mit dem Gewerbeverein zugestimmt. Der 2011 geschlossene Vertrag lief Ende 2014 aus, so dass es einer rechtlichen Neuregelung bedurfte. Die Beschlussvorlage...

weiter lesen



WiSo denkt
21.02.2015
Klartext
Am Sonntag wird der Wittenberger Oberbürgermeister neu gewählt. Symbolfoto

Ein Kommentar von Wolfgang Marchewka

Keine Qual bei dieser Wahl – oder doch?

Wer die Wahl hat, hat die Qual, heißt es in einem alten Sprichwort. Besonders männliche Kenner der weiblichen Psyche werden diesem Satz aus ganzem Herzen zustimmen, zum Beispiel wenn „er“ sich daran erinnert, wie seine Angebetete vor dem randvollen Kleiderschrank steht, ein Kleidchen nach dem  anderen anfasst und nach einer gefühlten...

weiter lesen



WiSo geht aus
20.02.2015
Kultur in der Region
Cranach-City-Projektmanagerin Antje Rademacker bekam am Freitag im Rahmen der Projekt-Vorstellung zu ihrem Geburtstag einen Strauß Blumen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Die Dachmarke vereint mehrere Bürgerprojekte

Aus Wittenberg wird „Cranach-City“

Wittenberg (wg). Die ersten von etwa 20.000 Tulpenzwiebeln, die im Herbst 2014 auf dem Bunkerberg gesetzt worden sind, treiben ihr Grün bereits aus dem Erdboden, im Frühjahr werden sie mehrfarbig die Cranach-Schlange bilden. Damit ist eines von vielen Projekten im Rahmen von „Cranach-City“ wortwörtlich aufgegangen, weitere folgen in den...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.02.2015
Neues aus der Region
Der Wittenberger Oberbürgermeister Eckhard Naumann (re.) überreicht die Präsente an Keith Loesch (mi.) und Robert Flohrs. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gottesdienste in englischer Sprache

English Ministry: Auf Keith Loesch folgt Robert Flohrs

Wittenberg (wg). Seit 19 Jahren sorgen US-amerikanische Theologen dafür, dass Reisende aus aller Welt in Wittenberg, Gottesdienste in englischer Sprache am Geburtsort der Reformation besuchen können. Das ist das Verdienst von Keith Loesch, Direktor von Wittenberg English Ministry (WEM), der am Freitag von Oberbürgermeister Eckhard Naumann (SPD)...

weiter lesen



Anzeige
WiSo besucht
20.02.2015
Wirtschaftsbetriebe
Kathleen Herber freut sich auf nette Besucher in ihrem Kronhaus in der Collegienstraße 52. Foto: Alexander Baumbach

Wenn die Herzen höher schlagen

Die Kunden machen das Kronhaus wertvoll

Wittenberg (kh). Freitags wird es besonders deutlich. Immer zum Ende der Woche besucht mich ein älterer Herr im Kronhaus, trinkt eine feine Tasse Kaffee und isst ein Stück von unserem frisch gebackenen Quarkkuchen. Fast wie ein Ritual. Jedes Mal hat er ein paar Blümchen für mich dabei, vorzugsweise aus seinem Garten. Und das sogar im Winter!...

weiter lesen



WiSo meldet
20.02.2015
Aus dem Polizeibericht
Ein Unfall an der Bergwitzer B100-Kreuzung sorgte am Freitagmorgen für Verkehrsbehinderungen. Symbolfoto: Alexander Baumbach

Unfall an Bergwitzer Kreuzung sorgt für Verkehrsstau

Bergwitz (red). Nach eigenen Angaben befuhr der 60jährige Fahrer eines Fords am Freitag um 09.05 Uhr die L 129 von Bergwitz kommend mit der Absicht, die Kreuzung an der B100 in Richtung Kemberg zu überqueren. Im Kreuzungsbereich kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten Opel, dessen 68jähriger Fahrer die B 100 aus...

weiter lesen



WiSo meldet
19.02.2015
Aus dem Polizeibericht

Ehrliche Finderin

Hohenlubast (red). Eine ehrliche Finderin übergab der Polizei am Donnerstag um 15.28 Uhr eine schwarze Herrengelenktasche mit Geldbörse. In dieser befand sich eine dreistellige Summe Bargeld sowie persönliche Dokumente. Die 24jährige Schkönaerin fand die Börse gegen 15.15 Uhr auf der B 107 in Höhe der Bushaltestelle Hohenlubast auf der...

weiter lesen



WiSo geht aus
18.02.2015
Kultur in der Region
Michael Fredersdorf, Präsident der Ersten Großen Wittenberger Karnevalsgesellschaft, gibt den Rathausschlüssel zurück an Bürgermeister Torsten Zugehör (parteilos). Foto: Wolfgang Gorsboth

Die tollen Tage sind vorbei

Jecken gaben Rathausschlüssel zurück

Wittenberg (wg). Schluss mit Karneval: Am heutigen Aschermittwoch beendeten die Jecken die tollen Tage und übergaben brav den Rathausschlüssel an Bürgermeister Torsten Zugehör (parteilos). Dabei hatten sie den Schlüssel am 11. 11. 2014 um 11.11 Uhr, dem traditionsgemäßen Beginn der fünften Jahreszeit, gar nicht wie üblich abgeholt, auch...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.02.2015
Neues aus der Region
Manfred Schildhauer (CDU) wurde am Freitag aus der Wittenberger Stadtratsfraktion ausgeschlossen. Foto: Alexander Baumbach

Fraktion: „Unkollegiales Verhalten“

Rote Karte für Schildhauer

Wittenberg (ba/wg/wm). Auf einer außerordentlichen Sitzung der Wittenberger CDU-Stadtratsfraktion wurde am Freitagabend Manfred Schildhauer wegen "unüberbrückbarer Differenzen" ausgeschlossen. Die etwa zweistündige Sitzung endete mit einem Votum von acht Stimmen für die "Rote Karte" bei zwei Gegenstimmen. Vor einigen Jahren hatte Schildhauer...

weiter lesen



WiSo besucht
17.02.2015
Wirtschaftsbetriebe
Christa Rath und Doreen Schwarze erhalten das Zertifikat von Bärbel Schön, Chefin des Landestourismusverbandes Sachsen-Anhalt. Foto: Alexander Baumbach

Mysteriöse Tester sorgen für Zertifikat

Auszeichnung Level Zwei für die Alte Canzley

Wittenberg (ba). Eine besondere Auszeichung wurde dem Wittenberger Hotel und Restaurant "Alte Canzley" am Dienstag verliehen. Das mit "Service-Qualität Sachsen-Anhalt, Stufe II" etwas sperrig bezeichnete Zertifikat beschreibt dabei ein ganz besonderes Level an Qualität im Dienst am Kunden. "Wir sind sehr stolz,  dass wir die Auszeichnung...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.01.2015
Neues aus der Region
Die Smartphone-App des Wittenberger Sonntag erhält jeder Interessent kostenlos unter http://bit.ly/wisoapp - Foto: Alexander Baumbach

Knitterfreie Infos für unterwegs

Appmal wieder!

Hier geht es mit einem Klick zur App!Wittenberg (ba). Appmal wieder! Oder: Uns können Sie ganz einfach in die Tasche stecken! Denn der Wittenberger Sonntag ist nicht nur auf Papier gedruckt und im Internet attraktiv: Als echtes Multimedia-Projekt bietet die einzige unabhängige und zugleich konzernfreie Wochenzeitung in Stadt und Kreis Wittenberg...

weiter lesen



wird gelöscht
15.01.2015
Löschen
"Aufgehende Sonne und gefrorene Wildkräuter." - Danke, Detlef Herrig!

Leserfotos 2015

Wir freuen uns immer über Leserfotos! Bitte per e-Mail (wm@wittenbergersonntag.de) an die Redaktion schicken. Mit dem Einschicken versichern Sie, dass Sie alle Rechte an den Bildern besitzen, einer Veröffentlichung im Internet und im Print zustimmen und evtl. abgebildete Personen ebenfalls mit einer Veröffentlichung einverstanden sind. ...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.02.2015
Neues aus der Region

E-Paper des Wittenberger Sonntag jetzt kostenlos erhältlich

Das E-Paper des Wittenberger Sonntag vom 21. Februar 2015 ist hier erhältlich.Mit dem E-Paper erhalten sie online die komplette Printausgabe des Wittenberger Sonntag - kostenlos direkt auf ihren Computer, ihren Tablet-PC oder ihr Mobiltelefon. Und hier geht es zum Freizeitmagazin...

weiter lesen



WiSo spricht

Töne im Original

N-TV: Die Politik scheint endlich die Zeichen der Zeit zu verstehen.




MDR-Hörfunk zu Besuch beim Wittenberger Sonntag




Daimler Trucks verkündet Drei-Säulenstrategie




Liste aller Töne im Original


Videos

Der Countdown läuft - Wittenberger Sonntag
Ming Battle - Autohaus Moll, Wittenberg
Wittenberg aus der Luft
Autohaus Moll
Funny Friesland - Einführung

Videos

2015-02-22 - Wittenberg - Wahlsieg für Torsten Zugehör
2015-02-17 - Wittenberg - Serviceauszeichnung Alte Canzley
2015-02-14 - Reinsdorf - Karneval-Festsitzung
2015-02-06 - Wittenberg - Kandidatenforum zur Oberbürgermeisterwahl
2015-01-24 - Wittenberg - 16. Sportlergala des KSB im Autohaus Moll

Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: